Sonntag, 7. Juni 2015

Der Duft von Kaffee

Über den Kaffee und mich – eine kurze Vorstellung


Ich liebe den Geruch von Kaffee. Das erste, was ich mache, wenn ich eine frische Packung öffne, ist meine Nase in die Packung zu stecken und tief einzuatmen. Nicht umsonst heißt diese Seite der Geruch von Büchern und Kaffee.
In diesem Artikel möchte ich Euch kurz meine Kaffeegewohnheiten vorstellen.






Seit wann trinke ich Kaffee?
Seit ich denken kann. Ich bin in einem Haus aufgewachsen, in dem Kaffee zum morgendlichen Aufstehritual gehörte.

Wie braue ich meinen Kaffee?
Mittlerweile habe ich wohl alle Varianten durch. Vom guten Filterkaffee, über die Pad- bishin zur Kapselmaschine, die Aufbrühung via Stempelkanne und letztlich den Kaffeevollautomaten. Mittlerweile kann ich sagen, dass ich meinen Kaffee am liebsten mit frisch gemahlenen Bohnen aus dem Vollautomaten trinke. Morgens bei der Arbeit darf es dann auch mal wieder die gute alte Kaffeemaschine sein.

Wie trinke ich ihn am liebsten?
Meinen Kaffee trinke ich am Liebsten mit einer schönen Crema. Die Bohnen beziehe ich aus einer Kaffeerösterei und lasse sie mir frisch vom Vollautomaten mahlen.
Mittags gehe ich gerne in die Buchhandlung um die Ecke. Hier schmökere ich in den neuesten Bucherscheinungen und genieße mein Getränk als Cappuccino.
Wenn ich ausgehe, trinke ich meinen Kaffee nie pur. Immer mit dem heißbegehrten Milchschaum oben drauf.

Wann und wieso trinke ich Kaffee?
Ich brauche den Kaffee morgens zum Aufwachen auf der Arbeit. Mittags genieße ich ihn als entspannende Belohnung. Während des Lesens brauche ich ihn nicht. Dafür benötige ich seine Begleitung aber beim Schreiben. Immer dann, wenn ich z. B. ein wenig an einer Geschichte oder für meinen Blog tippe, hilft er mir sehr bei der Entwicklung von neuen Ideen.

Und nun die wohl wichtigste Frage für alle Kaffeeliebhaber: Wo gibt es den besten Kaffee?
Meinen absoluten Lieblingskaffee beziehe ich aus der Kaffeerösterei in der Speicherstadt Hamburg. Hier gibt es viele Variationen, die allesamt köstlich sind. Mein absoluter Favorit ist allerdings die Speicherstadtmischung.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen