Samstag, 25. Juli 2015

Ausgesetzt

City von Alessandro Baricco


Dieses Wochenende war ich auf dem Appletree Festival in Diepholz.

„Wo ist Diepholz und was ist das Appletree?“, mögt ihr euch jetzt vielleicht fragen.
Diepholz ist ein kleines Städtchen mitten in Niedersachsen. Hier treffen sich einmal im Jahr in idyllischer Atmosphäre auf einer großen Wiese unter unzähligen Bäumen viele freundliche Menschen, die Lust auf etwas andere, recht unbekannte Musik haben. Neben Handbrot und verdammt gutem Kaffee vom fahrenden Kaffeehändler kann man hier Apfelcider genießen und in entspannter Atmosphäre vom Alltag abschalten, sich einen Haarkranz aus Blumen basteln oder in einer Hängematte ein wenig relaxen.

Brot frisch aus dem Ofen

Hier gibt's Blumen für den Kranz


Super leckerer Cappu. Auf Wunsch zaubert der Barista sogar einen Elefanten auf den Milchschaum


 
Mitten in diesem wundervollen Szenario habe ich diesmal City von Alessandro Baricco ausgesetzt. Schnell war der Platz unter dem aufgestellten Freudenbaum gefunden. Der Freudenbaum sollte dieses Jahr für die Erinnerungen und Erlebnisse der Festivalbesucher stehen, die diese mit dem Appletree verbinden. Auch Jake Isaac, der dritte Act am Freitag, der mit einer bezaubernden Stimme das Publikum auf seine Seite ziehen konnte, gab seine ganz private Zugabe spontan genau an dieser Stelle. 


Jake Isaac hat nicht nur eine traumhaft schöne Stimme, er verhält sich auch sehr publikumsnah

Ich bin zuversichtlich, dass sich unter die vielen Musikfreunde auch ein paar begeisterte Leser geschlichen haben und dass mein Buch eine wundervolle neue Heimat finden durfte.


Hier könnt ihr sehen, wie es auf dem Appletreefestival zugeht. Außerdem seht ihr das Buch, wie es sehnsüchtig auf einen neuen Leser wartet :o)



Die vielen Bäume verleihen dem Appletreefestival einen eigenen Charme


Die Hauptbühne

Einhörner waren der letzte Schrei





  












 Wart ihr schon mal auf dem Appletreefestival? 
Kennt ihr City von A. Baricco oder ein anderes Werk von ihm? Wie findet ihr den Schriftsteller?

Hier wartet City auf seinen neuen Besitzer

Solltest du gar der glückliche Finder von City sein, würde ich mich sehr über einen kleinen Kommentar von dir unter diesem Beitrag freuen :o)


Kommentare:

  1. Hey Tanja,
    hört sich an, als hättest du viel Spaß gehabt, freut mich :) Die Atmosphäre auf so Festivals ist was tolles, finde ich.Der Freudenbaum schaut toll aus. Die Acts sagen mir leider nichts.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      das war ein wundervolles Wochenende. Ich finde auch, dass sich das Appletree stark von anderen Festivals unterscheidet. Die Atmosphäre strahlt dort irgendwie noch was heimeliges aus. Was die Bands angeht, so greift das Appletree auch oft zu unbekannteren und Newcomer-Bands zurück. Sehr empfehlenswert.
      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen