Samstag, 4. Juli 2015

Lesenacht




Gestern bin ich durch einen Zufall über die Lesenacht von Diana gestolpert.

Ganz spontan hat sie sich entschieden den Sommerabend mit einem Buch in der Hand in geselliger Runde ausklingen zu lassen. Zwischen 20 Uhr und 1 Uhr möchte Diana auf ihrem Blog Fragen stellen, die die Teilnehmer entweder in einem Kommentar unter dem Artikel oder auf ihrer eigenen Seite beantworten können.

Ich habe bislang noch an keiner dieser Veranstaltungen aktiv teilgenommen. Die Idee den Abend in kühler Nachtluft auf der Terrasse mit einem Glas Wein in der einen und einem guten Buch in der anderen Hand zu verbringen, empfand ich als ganz reizvoll.

Meine Lesebegleitung für den Abend wird mein derzeitiges Buch „Wie Monde so silbern“ von Marissa Meyer sein. Ich freue mich auf die Dianas Fragen, die ich natürlich in Echtzeit auf meinem Blog beantworten werde ;o)

Gerne könnt ihr währenddessen mit mir über den Kommentar plaudern. Oder vielleicht habt ihr ja auch Lust euch unserer geselligen Runde noch spontan anzuschließen? Schnappt euch ein Buch und los geht’s!


Start um 20.00 Uhr // 1. Frage: Welches Buch begleitet Dich heute in die Lesenacht? Kennst Du bereits andere Bücher des Autors?


Meine Lesebegleitung für den heutigen Abend ist "Wie Monde so silbern" von Marissa Meyer. Ich habe dieses Buch schon länger im Visier gehabt und letztlich aufgrund der Empfehlung von Hibi dann auch endlich gekauft.
In einem "Tag" habe ich sie gefragt, welches Buch ich ihrer Meinung nach unbedingt mal lesen sollte. Sie hat einen kurzen Blick in meine Lovelybooks-Bibliothek geworfen und gesagt: "Die Luna-Chroniken. Unbedingt!"
Von der Autorin habe ich bislang noch keine Bücher gelesen. Allerdings wird dieses bestimmt nicht mein letztes von ihr sein :o) 



21:00 Uhr // 2. Frage: Und schon ist die erste Stunde rum. Na wie läuft es bei euch? Diese Stunde hätte ich gern, dass ihr euren Protagonisten mit 3 Wörtern beschreibt und seinen/ihren Namen nennt!

Die Hauptcharakterin meines Romans heißt Cinder. Sie ist ehrlich, selbstbewusst und ein wenig rebellisch.

Nun ja. vielleicht ist ehrlich nicht immer korrekt, wie ich gerade beim Lesen feststellen muss. Cinder ist gezwungen den Prinzen anzulügen. Sie hat Angst, dass er sie nicht mehr mögen wird, wenn er die Wahrheit über sie erfährt.

Ersatzweise würde ich meine Protagonistin also lieber als mechanisch begabt beschreiben.



22:00 Uhr // Wo, also in welcher Stadt bzw. in welchem Land, befindest du dich in deiner aktuellen Lektüre?

Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren Stiefschwestern in Neu-Peking.
Man muss dazu sagen, dass mein Buch in der Zukunft spielt und es bereits einen vierten Weltkrieg gab.



23:00 Uhr // Welches Lied würde zur derzeitigen Situation in deinem Buch passen? Welches fällt dir spontan ein?

Oha, diese Frage ist wirklich schwer für mich, da ich Bücher nicht mit Musik verbinde. Ich musste hier mal zu meinem "Publikumsjoker" greifen und habe meinen Mann zurate gezogen. Er hatte einen ganz wundervollen Musiktitel, den ich als außerordentlich passend empfinde:
Radioactive von Imagine Dragons.

Zusatzfrage: Kennst du eines der Bücher der anderen Teilnehmerinnen, oder würdest du gerne eines davon lesen? 

"Eine Handvoll Worte" und "Weit weg und ganz nah" von Jojo Moyes habe ich bereits gelesen und fand beide Bücher sehr gut.
Von Cassandra Claire habe ich die Chroniken der Unterwelt-Reihe gelesen. Ich könnte mir sehr gut vorstellen auch nochmal in die Die Chroniken der Schattenjäger-Reihe einzusteigen.



0:00 Uhr // Mittlerweile solltet ihr ja ein paar Seiten in eurem Buch gelesen haben, daher nennt mir doch mal euer bisheriges Lieblingszitat oder eure Lieblingsstelle aus dem Buch.

Das Buch hat viele kleine amüsante Momente. 

So zum Beispiel Cinders Gedanken über den Prinzen:  
Er sah nicht wie ein königlicher Mädchenschwarm aus, sondern einfach wie ein Verrückter.

Oder aber das bereits unten im Kommentar genannte Buchzitat:
Klar hätte ich schneller kommen können, wenn mir nicht jemand einen Fuß weggenommen hätte.


Es ist jetzt 0:38 Uhr. Auch wenn es bis zu Dianas letzter Frage nur noch zwanzig Minuten hin ist, fallen mir allmählich die Augen zu. Ich werde mich morgen aber auf alle Fälle nochmal auf ihrem Blog umsehen und euch die Antwort auf die letzte Frage hier posten. Versprochen :o)


Guten Morgen ihr Lieben!
Ja, ich weiß, es ist fast Mittag und ich bin auch schon seit ein paar Stunden wach. Ihr habt genug gewartet und ich möchte euch nicht länger auf die Folter spannen. Hier ist die letzte Frage von Dianas wundervoller gestriger Lesenacht:


01:00 Uhr // Auf welche Neuerscheinung für den Herbst 2015 freust du dich am meisten?

Oh, ich bin mir sicher, dass wieder tausend neue Bücher im Herbst erscheinen, die ich unbedingt lesen möchte. Spontan fällt mir der dritte Teil der Silber-Trilogie ein. 
Außerdem bin ich schon sehr gespannt, wie es mit Daemon und Kate in Origin weitergeht. Die Fortsetzung soll allerdings erst im Dezember rauskommen. 




 

Kommentare:

  1. "Wie Monde so silbern" ist so ein Buch, dass mir schon unglaublich oft begegnet ist, und ich finde das Cover so toll, aber vom Klappentext her, ist es dann leider gar nicht mein Beuteschema. Vielleicht sollte ich mal die Leseprobe lesen, wenn alle so begeistert sind von der Reihe :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich haben ja die Science Fiction-Elemente darin ein wenig abgeschreckt. Mit diesem Genre kann ich so gar nichts anfangen.
      Als mir das Buch dann so angeraten wurde, habe ich es mir einfach gekauft. Und es macht Spaß.

      Cinder ist eine Mechanikerin. Der Prinz sucht sie auf, weil seine Androidin defekt ist. Es gibt eine böse Königin, die Probleme mit Spiegeln hat und eine böse Stiefmutter sowie zwei Stiefschwestern. Der Prinz veranstaltet einen Ball und möchte Cinder unbedingt als Ballbegleitung gewinnen. Die darf allerdings nicht daran teilnehmen, weil die Stiefmutter es ihr verbietet. Ein paar Elemente des bekannten Märchens sind also vorhanden, wenn man darauf achtet ;o)

      Ein Blick in die Leseprobe lohnt sich. Da bekommst du schon einen guten ersten Eindruck von Cinder und der Welt, in der sie lebt :o)

      Was das Cover angeht: Das ist wirklich sehr schön. Es ist schlicht und wirkt mit den silbernen Schuhen auf schwarzem Grund sehr edel. Und es gibt ein kleines Special. Im Innenteil ist ein Code für ein Gratis-Ebook.

      Löschen
  2. Hallöchen :)
    Schön, dass du auch bei der Lesenacht mitmachst :)
    "Wie Monde so silbern" habe ich jetzt schon so oft gesehen und immer überlege ich, ob ich es lesen soll oder nicht. Aber deine Antwort auf die dritte Frage hat mich jetzt schon wieder neugierig darauf gemacht!
    Liebe Grüße
    Kate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kate,
      es ist ja meine erste Leserunde und ich muss sagen, dass es sehr viel Spaß macht. Insbesondere, weil man nicht weiß, welche Frage als nächstes auf einen wartet :o)

      Vielleicht wirfst du ja auch mal einen Blick in die Leseprobe.

      Hier mal ein kleines Buchzitat für dich, was ich vor wenigen Minuten aufgeschnappt habe:
      "Klar hätte ich schneller kommen können, wenn mir nicht jemand einen Fuß weggenommen hätte."

      Cinder verliert in diesem Märchen nicht wie bei Aschenbrödel einen Schuh, sie hat stattdessen ein teures Metallbein, was ihre Stiefmutter dann für sich konfisziert.

      Löschen
  3. Hallo Tanja! :)

    Von "Wie Monde so silbern" habe ich auch schon einiges (Gutes) gehört. Bücher, die in der Zukunft spielen/Dystopien, sprechen mich allerdings nicht so sehr an. Hast du das Buch frisch begonnen, oder auch mittendrin angefangen?
    Wirst du die Fortsetzungen auch lesen, wenn dir das hier gefällt?

    Alles Liebe ♥,
    Janine aus http://janine2610.blogspot.co.at/

    P.S.: Ich lass dir mich mal als Follower da! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Janine,
      ich bin schon ziemlich weit am Ende von dem Buch. Ich denke schon, dass ich die Fortsetzung auch noch lesen werde. Nur nicht sofort, da ich noch ein paar Bücher auf meinem Nachtschrank habe, die vorher dran sind.

      Ob es dir gefällt, kann ich natürlich nicht sagen. Dystopien lese ich eigentlich ganz gerne. Mein Problem war eher, dass es hier Cyborgs und Androide gibt. Das hat die Autorin aber ganz gut gelöst, indem sie z.B. der besten Freundin von Cinder, einer Androiden, einen sehr interessanten Charakter mit auf den Weg gibt. Sie ist nicht "nur" ein einfacher Roboter.

      Ich habe mich auch schon bei dir als Leserin eingetragen, damit ich deine Rezension verfolgen kann :o)

      Löschen
    2. Cyborgs und Androide sind also Roboter? Und worin liegt der Unterschied dieser beiden ... äh, Arten? :)

      Freut mich, wenn du magst, dann sende ich dir den Rezilink, wenn ich sie fertig habe, damit du sie auf keinen Fall verpasst. ;-)

      Alles Liebe ♥

      Löschen
    3. Na, wenn Metall dran ist, muss es doch ein Roboter sein oder nicht ;o))
      Im Falle dieses Buches ist Cinder ein Cyborg. Sie ist halb Mensch, halb Roboter. Ihre Freundin ist ein Androide. An ihr ist nichts menschliches. Sie hat allerdings einen Identitätschip, der sie menschlich denken lässt.

      Gerne kannst du mir deinen Link schicken, wenn die Rezi on ist. Da freue ich mich :o)

      Löschen
    4. Hm, spannend! Na vielleicht ist das Buch ja doch was für mich. Auch wenn es nicht mein bevorzugtes Genre ist ... Wie sagt man nicht so schön: Sag niemals nie! :D

      Löschen
  4. Die Zitate gefallen mir! Zeigen gut den vorkommenden Humor, nehme ich an. Also das Buch gefällt mir nun immer besser.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Janine,
      ich möchte mich nochmal ganz herzlich für deinen Austausch mit mir an der Leserunde bedanken. Es hat sehr viel Spaß gemacht mit euch und den Büchern diese Nacht zu bestreiten.

      Ich würde mich ja sehr freuen, wenn meine Worte dir das Buch doch noch näher gebracht haben und es dir letztlich auch noch gefällt. Solltest du es lesen, würde ich mich sehr freuen, wenn du mich auch darüber auf dem Laufenden hälst. :o)))
      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
    2. Liebe Tanja,
      mir hat der Austausch mit dir/euch auch sehr gut gefallen und möchte mich ebenfalls dafür bedanken. War doch eine wirklich angenehm schöne Lesenacht gestern! :D Vielleicht trifft man bei einem nächsten Mal ja wieder zusammen. ;)

      Sollte ich tatsächlich eines Tages zu dem Buch kommen und es lesen, dann gebe ich dir Bescheid. Abgeneigt bin ich ja nun absolut nicht mehr! Da hast du was erreicht.

      Alles Liebe ♥ und einen entspannten Sonntag wünsche ich dir!
      Janine

      Löschen
  5. Irgendwie bekomm ich sowas immer viel zu spät mit. -.- Ich hab letzte Nacht eh kaum geschlafen. Da hätt ich direkt mitmachen können. :)

    Das Buch hört sich gut an. Ich glaub, das werde ich mir mal auf meine Wunschliste legen. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Steffi,
      och, mensch schade. Hätte ich das gewusst, dann hätte ich dich vorher noch direkt angeschrieben.
      Es war für mich ja die erste Lesenacht und mit Sicherheit nicht die letzte.
      Das nächste Mal sprechen wir uns ab! Ich würde sehr gerne mal zusammen mit dir so einen Abend verbringen :o)
      Das freut mich sehr, dass ich auch dich noch für das Buch überzeugen konnte. Ab nächster Woche wird es auch eine ausführliche Rezension auf meinem Blog dazu geben :o)
      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  6. Um "Wie monde so silbern" kommt man ja einfach nicht drum herum... Wie fandest du es?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,
      ja, bei mir hat es ja ganz schön lange gedauert, bis es endlich ins Bücherregal gewandert ist. Ich bin richtig froh, dass Hibi mir den letzten Anstups zum Kauf verpasst hat.
      Das Buch fand ich sehr gut und sobald ich durch meine "Muss ich unbedingt demnächst lesen"-Bücher durch bin, hole ich mir ganz gewiss auch noch den nächsten Teil. Ich will ja jetzt wissen, wie es weitergeht ;o).
      Wenn du genaueres wissen willst: Meine Rezension wird auf alle Fälle diese Woche noch fertig und dann auch hier zu finden sein.
      Hast du das Buch gelesen? Wie hat es dir gefallen?
      Liebe Grüße Tanja

      Löschen
  7. Die Runde scheint ja richtig interessant gewesen zu sein!! =)) Wäre ich jetzt nicht mitten in einem Buch gewesen, hätte ich glatt mit "Wie Monde so silbern" anfangen wollen! Macht ja richtig Lust zu lesen deine Beiträge! =))

    Ganz liebe Grüße
    Lady ♥

    P.S. Besonders gefallen haben mir die Zitate und "Radioactive"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,
      ja, die Runde war klein und gemütlich. Der Abend war sehr schön. Vielleicht kann ich dich ja zu dem nächsten Abend mitnehmen (?) :o)
      Ich bin ja mal gespannt, wie du das Buch finden wirst.Ich war heute schon kurz davor den zweiten Band zu bestellen, habe mich aber dann gerade noch einmal zurückgehalten, weil ich eigentlich erstmal ein paar von den Büchern auf dem Nachttisch lesen wollte (...)
      Liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen