Dienstag, 21. Juli 2015

Und was gibt's dazu?

Die Fäden der Zeit und Gurken-Salat-Sandwich





Am nächsten Morgen wartete auf der Arbeitsfläche der Küche ein Sandwich auf mich. Reev hatte es für mich vor dem Schlafengehen gemacht und „Iss nur mit einem Lächeln!“ auf das Einwickelpapier geschrieben.

Buchzitat S. 31

Kai lebt in dem Labyrinth, einer Wohnsiedlung bestehend aus Frachtcontainern. Ihren Lebensunterhalt bestreitet sie mit einem Job als Briefträgerin. Das Geld reicht kaum zum Überleben, Lebensmittel sind knapp. Umso liebenswürdiger wirkt die Geste ihres Bruders Reev, der Kai jeden Morgen, wenn er von der Arbeit heim kommt, noch ein Frühstück zubereitet und mit einer netten Botschaft verziert. Erst dann geht er zu Bett.

Kai isst an diesem Morgen ein paar Bissen und packt den Rest wieder ein. So kommt es, dass dieses Sandwich später noch eine wichtige Rolle spielen wird. Als Reev eines Morgens spurlos verschwindet und Kai die Suche nach ihrem Bruder aufnimmt, steckt sie das belegte Brot als Wegproviant ein.

Hier erfahrt ihr, wie ihr ein super-leckeres Gurken-Salat-Sandwich für die lange Reise mit Kai durch das Nichts zubereiten könnt.


Was braucht man dafür?

Toastbrotscheiben
Gurke in Scheiben geschnitten
Feldsalat oder Spinatblätter
Frischkäse (ich nehme immer gerne den Joghurtfrischkäse von Philadelphia)
1 Avocado in Scheiben geschnitten
Salz und Pfeffer
evtl. Petersilie und Schnittlauch
Oliven
Zahnstocher


Was mache ich damit?

Zwei Toastbrotscheiben mit Frischkäse bestreichen. Dann Gurken- und Avocadoscheiben auf einer Hälfte verteilen. Ein paar Salat- oder Spinatblätter, Schnittlauch und Petersilie darüber geben und gut mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die zweite Toasthälfte drauflegen und einmal quer durchschneiden.
Wenn ihr wollt könnt ihr jetzt eine auf einen Zahnstocher aufgespießte Olive in die Sandwichhälfte stecken.

Zu guter Letzt: Das Sandwich in eine Tüte packen, eine liebe Botschaft drauf schreiben und mit dem Buch auf den kuscheligen Leseplatz zurückziehen.
Wenn der Hunger kommt, dann einfach auspacken und genießen :)

Kommentare:

  1. *grins*
    ja hier passt das Gruken Sandwich ja perfekt zum Buch. Wobei ich mich beim lesen gefragt habe, ob des immer noch so "frisch" und lecker war nach der langen Zeit in der Tasche, aber ich denke unter den Umständen, ist alles essbare recht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS habe ich mich allerdings auch gefragt. Aber ich fand die Idee total süß, dass Reev nach einem anstrengenden Arbeitstag immer noch Frühstück mit einer lieben Botschaft für Kai gemacht hat :o)

      Löschen