Samstag, 22. August 2015

Und was gibt's dazu?

Und was gibt’s dazu?

Heaven: Dem Himmel so nah und Salami-Pizza


Das Buch "Heaven: Dem Himmel so nah" durfte ich gemeinsam mit der Autorin und einigen anderen Lesern auf Lovelybooks lesen und besprechen. Diese Runde hat mir einen sehr guten Erfahrungsaustausch und sehr viel Spaß geboten. Auch hat sich die Autorin sehr intensiv und initiativ an der Runde beteiligt.




Ley (Heaven), kämpft seit dem Verlust ihrer Eltern bei einem Hausbrand mit starken Schuldgefühlen. Ihren Mitmenschen begegnet sie mit einer großen Distanz. Sie wirkt gefühlskalt und unnahbar. Lediglich ihr bester Freund Pete weiß mit Ley umzugehen und bietet ihr den Halt, den sie so nötig braucht.
Der Schulbeginn nach den Ferien ist für Ley besonders hart. Als ihr dann noch der „Neue“ - Jaden – ins Auto fährt und so unverschämt frech auf ihren Wutausbruch reagiert, ist für Ley klar: Diesen Jungen wird sie fortan hassen.  
Nun, das Auto muss repariert werden. Gut, dass Ley einem Nebenjob in der Pizzeria nachgeht.

Das nehme ich doch gerne zum Anlass um Euch für „Heaven: Dem Himmel so nah“ ein Rezept für eine köstliche Salami-Pizza zu verraten. Denn auch, wenn das Buch anfangs ein wenig brauchte, um mich zu überzeugen, hat es mich schließlich so sehr in den Bann gezogen, dass ich die Momente mit Ley und Jaden sehr genossen habe und vor Spannung kaum noch eine Pause einlegen konnte. 
Da braucht es eine Lesebegleitung, die möglichst lange sättigt ;o)















Was braucht man dafür?

1 TL Trockenhefe
½ TL Zucker
180 ml lauwarmes Wasser
1 TL Salz
230 g Weizenmehl
Tomatensoße mit Basilikum
Mozarella
Ricotta
Salami
Rosmarin


Und was mache ich damit?

Als erstes mischt du die Trockenhefe und den Zucker mit dem Wasser. Die Mischung stellst du mit einem Küchentuch abgedeckt auf die Heizung.
Nach etwa fünf Minuten solltest du auf der Flüssigkeit kleine Bläschen entdecken können.

Nun nimmst du eine andere Schüssel, in der du das Salz mit dem Mehl mischt. Schütte das Hefewasser dazu und verknete die Mischung zu einer Teigkugel.

Jetzt wasch die erste Schale aus, streiche sie erst mit Öl ein und lege dann die Teigkugel dort hinein.
Decke die Schüssel wieder mit einem Geschirrhandtuch ab und stelle sie zurück auf die Heizung. Warte etwa eine halbe Stunde.

Jetzt sollte der Teig wesentlich an Volumen zugelegt haben. Teile ihn in zwei etwa gleichgroße Hälften auf.
Schnapp Dir Deine Teigrolle und rolle jede Portion auf der Arbeitsfläche dünn aus.

Du solltest nun zwei ziemlich große Pizzen haben.
Jetzt kannst Du erst großzügig Tomatensoße dann die Salamischeiben darauf verteilen.
Zupfe von der Mozarellakugel kleine Stücke ab. Zusammen mit dem Ricotta kannst du das Ganze nun künstlerisch mit weißen Klecksen verzieren. (Sei ruhig großzügig mit den beiden Käsesorten. Es lohnt sich.)
Zuletzt wäscht du die Rosmarinzweige ab und löst die Nadeln vom Zweig. Setze grüne Akzente.

Zuletzt packst du die beiden Pizzen auf zwei verschiedene Bleche, schaltest den Backofen auf 200 Grad Umluft ein und wartest 20 bis 25 Minuten darauf, dass die Tomatensoße blubbert und der Käse eine leicht bräunliche Verfärbung bekommt.
Eine hervorragende Gelegenheit um noch etwas in deinem Buch zu lesen :o)

Ich wünsche dir einen guten Appetit und hoffe, dass dir die Pizza genauso gut geschmeckt hat, wie mir.
Wenn du magst, kannst du mir gerne in einem Kommentar mitteilen, wie dir die Pizza geschmeckt hat. Darüber würde ich mich sehr freuen.

Kommentare:

  1. Huhu Tanja.
    deine Pizza sieht ein bisschen aus wie ein Herz. =)) Ich finde das soo süß auch wenn ich kein großer Fan von Pizza bin. =') Aber ich kann mir gut vorstellen, dass die selbstgemachte Pizza super geschmeckt hat. =)
    Liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,
      ich muss ja zugeben, dass die Pizza ein wenig deformiert aussieht. Umso schöner, wenn du ein Herz darin erkennst. Aber sie schmeckt soooo lecker. Wie kann es sein, dass du keine Pizza magst?
      Liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
    2. Huhu Tanja,
      die Pizza ist eindeutig ein Herz!! =)) Freut mich wirklich sehr, dass es dir geschmeckt hat und bei Pizza bin ich eindeutig anders als die anderen, aber irgendwie wollen die mir nicht schmecken. =/ Dafür gibt es viele andere leckere Sachen, die auch sehr gut schmecken. =))
      Liebe Grüße
      Leni =)

      Löschen
  2. So Tanja,
    und jetzt gibt es bei uns heute Abend Pizza...wenn auch ohne Salami.^^
    Liebste Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt jetzt? :o))))))) Ich bilde mir jetzt einfach mal ein, dass dich mein Bild dazu animiert hat und nicht, dass die Pizza eh auf eurem Speiseplan stand ;oP
      Welches Buch wirst du zu der Pizza lesen?
      Liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen