Sonntag, 8. November 2015

Books until the end - Tag



Diesen Tag hat die liebe Leni (Meine Welt voller Welten) an mich weitergegeben. Ich fand ihn total witzig und er hat bei mir so die ein oder andere Fantasy ausgelöst. Was wäre z. B. wenn man sich Christian Grey in den Bunker holen würde (...!)? Ich habe es besser mal gelassen, weil mir der Gedanke daran dann doch recht stressig erschien ;o) 
Wen ich dort eingesperrt habe, welches Buch ich zum Heizen zerstückeln würde und wer letztlich meiner Meinung nach als erstes Unruhe stiften würde, das lest ihr gleich. 
Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dem Tag "Books until the End". Wer Lust hat, der kann sich gerne getaggt fühlen. Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir in diesem Fall im Kommentar einen Link zu eurem Beitrag hinterlasst. Mich würde ja sehr interessieren, wie es in eurem persönlichen Bunker so aussieht ;o)
Ganz liebe Grüße Tanja


Das Szenario

Ein Asteroid schlägt auf die Erde ein. Da er mitten im Atlantischen Ozean landet, löst er riesige Flutwellen aus, die alles bis auf ein paar Gebirgsketten überfluten. Die Regierung hat vorsorglich Bunker gebaut. Du und deine Lieben werden ausgelost, einen dieser Bunker zu beziehen. Da ihr einen besonders kühlen Kopf in der Vorbereitungszeit bewahrt, ernennt man euch zum Kommandanten eurer Bunkerkolonie und ihr dürft einige wichtige Entscheidungen treffen.


Der Einzug

1. Welche 10 Bücher/Buchreihen nimmst du mit in den Bunker, um sie für die Nachwelt zu sichern? (Anm.: Wichtige literarische Werke hat die Regierung schon in Sicherheit gebracht, es geht vornehmlich um Unterhaltungsliteratur) 

 
 

 




Elias & Laia – Derzeit meine absolute Lieblingsfantasyreihe

 





 


Die Känguru-Chroniken (aber wirklich nur den ersten Band) – Die Nachwelt soll ja auch mal was zum Lachen haben

 






 

Unbedingt ein Buch aus dem Diogenes Verlag (deren Bücher mich stets mit anspruchsvollem und guten Schreibstil zu begeistern wussten). Hier vielleicht den Vorleser, den großen Gatsby oder Fahrenheit 451.







 



Gut gegen Nordwind. Eine gute Liebesgeschichte muss dabei sein.

 






 



Seide von Alessandro Baricco. Dieses Buch hat mich einfach umgehauen. Sei es vom Schreibstil oder von der Liebesgeschichte. Das sollte unbedingt für die Nachwelt erhalten bleiben.

 

 





Die Königin der Schatten – hat sogar meinem Mann als Nicht-Fantasyleser gefallen. Ich denke man sollte alles tun, um dieses Genre auch in der Nachwelt zu erhalten.




 

In einer kleinen Stadt von Steven King. King war der Autor meiner Jugend. Jeder hat ihn gelesen, jeder hat ihn geliebt. Die Nachwelt sollte unbedingt zumindest ein Buch von ihm gelesen haben.

 




 

Ein Kochbuch von Donna Hay würde ich unbedingt für die Nachwelt retten wollen. Hier dann am besten gleich das dickste: Donna Hay – Die neuesten Klassiker. Die Bilder der australischen Köchin sind einerseits so wundervoll schlicht und hübsch, dass schon das Angucken sehr viel Spaß macht. Was die Rezepte angeht: Man erkennt einerseits Donna Hays Handschrift und zum anderen schmecken die Gerichte auch richtig lecker. Für mich ist Donna Hay die beste Kochbuchautorin, die ich bislang lesen durfte.








Die Bücherdiebin. Der Roman über die Geschehnisse im dritten Reich ist zwar fiktiv, erinnert aber an das Elend und die Angst die damals herrschten. Eine Mahnung an alle, die sich nicht an diese Zeit entsinnen können sollte erhalten bleiben.







 


Ein Buch aus der mittleren Schaffenszeit von Terry Pratchett. Der Autor hat mit seinen Fantasyromanen eigene skurille Welt aufgebaut, mit Charakteren, die allesamt schrullige Eigenschaften besitzen. Terry Pratchett sollte jeder Fantasyliebhaber ob heute oder in der Zukunft einmal gelesen haben.




 



2. Du darfst 5 Buchcharaktere aussuchen, die mit dir in den Bunker ziehen, wen nimmst du mit und wieso?

Elias (aus Elias & Laia). Er ist mutig, hat eine ungeheure Selbstdisziplin und ich würde mich in seiner Gesellschaft sehr sicher fühlen.



Candice (aus Das Blubben von Glück). Candice ist so positiv eingestellt. Sie schließt jeden Menschen in ihr Herz und löst mit einer unerbitterlichen Energie und der ihr gegebenen Leichtigkeit jedes Problem. Ich würde sie so gerne in meiner Nähe haben.

Azime (aus Funny Girl). Sie ist eine selbstbewusste Kurdin, die ein Talent für Stand-Up-Comedy hat. Das könnte die tristen Momente etwas aufheitern.




Mordan (den Krieger aus der Kuss des Kjer). So einen Krieger kann man immer gebrauchen wenn die Zombies kommen ;o)



Henry (aus Silber). Er ist so lieb und gleichzeitig so optimistisch. Außerdem hat er nie Angst. Das wirkt bestimmt sehr beruhigend auf alle Beteiligten.



3. Welcher Buchcharakter würde unter keinen Umständen einen Platz in deinem Bunker bekommen? (Kann auch ein Bösewicht sein)


Schonmal jeder, vor dem ich Angst habe und der Stress mit sich bringt.

Wenn ich das nach meinen zuletzt gelesenen Büchern bemessen würde, dann fällt mir gerade so spontan Morgan (aus Verdammt.Verliebt.) ein. Er ist der Sohn des Teufels, sehr jähzornig, krankhaft eifersüchtig und ohne Mimis Einfluss ist ihm das Schicksal der Menschen auch egal. Schön wär's, wenn der nicht mit in den Bunker käme.



Das Überleben im Bunker


4. Wehmütig denkst du an deine ungelesenen Bücher, die du zurückgelassen hast. Um welche 3 Bücher deines SuBs tut es dir am meisten Leid, dass du sie noch nicht gelesen hast?




 Die Seiten der Welt (die liegen da aber noch nicht so lange ;o)), Blutwald (der zweite Teil von Bannwald) und Ein ganz neues Leben (von Jojo Moyes). Aber keine Sorge: Ihr seid bald fällig!!


5. Nach einigen Wochen ist die Stimmung im Bunker gedrückt, welches Buch würde dich nun wieder aufmuntern?

Gelassen wie ein Buddha. Hier gibt es verschiedene Praktiken, die einem helfen das seelische Gleichgewicht zu finden ;o)

Oder: Hummeln im Herzen. Das Buch ist sehr unterhaltsam und hat zudem auch noch eine schöne Liebesgeschichte.





6. Die Ofenanzünder gehen euch aus, welche 3 Bücher aus deinem Regal könntest du am ehesten um ein paar Seiten erleichtern, damit ihr Papier zum anzünden der Heizöfen habt?


Dr. Phil (liegt auf dem Dachboden) und dort auch ganz sicher vor mir in einem Karton verstaut. Da kann gleich das ganze Buch rein. Über diesen Kauf habe ich mich damals sehr geärgert. Ansonsten: Bleiben meine Bücher schön im Regal. ;o)


7. Immer nur die gleichen Menschen im Bunker um sich zu haben, kann anstrengend werden. Mit welchem Charakter könntest du es am längsten aushalten?

Mit Candice. Ich neige in so düsteren Momenten gewiss zur Melancholie. Candice wäre der perfekte Gegenpol dazu und würde es gewiss schaffen mich wieder aufzuheitern.


8 . Bei welchem Charakter würde schon nach kurzer Zeit die Fetzen fliegen?



Ich könnte mir vorstellen, dass Mordans Gesinnung als Krieger irgendwann rauskommt und er vielleicht ein wenig Stress macht, weil er die anderen befehligen möchte (?)


Der Wiederaufbau


9. In der neuen Welt ist von nun an alles möglich. Nenne eine Fähigkeit eines Buchcharakters, die du gerne hättest, um die neue Welt aufzubauen und/oder um damit eine andere/bessere Welt zu schaffen.

Das ist mal richtig schwierig. Eine Fee wäre da wohl ganz geeignet. So eine, die ein unbegrenztes Kontingent an Wünschen zu vergeben hat. Dann könnte man sich die neue Welt ganz unkompliziert zurechtzaubern.



10. Welcher Welt/Welchem System aus einem Buch soll die neue Welt auf keinen Fall ähneln? 

Auf keinem Fall irgendwas mit Zombies.



11. Du darfst dir einen Autor aussuchen, der über den Weltuntergang, die Zeit im Bunker und den Wiederaufbau schreibt, wer soll es sein?

Terry Pratchett. Er ist so fantasyreich und geistreich in seinem Schreibstil. Außerdem sterben Charaktere in seinen Romanen auch eher selten. Das ist eine gute Voraussetzung für eine neue friedlichere Welt.
Nur ist der Autor leider schon verstorben, aber vielleicht ist sein Geist aber ja bereit den Roman noch zu schreiben …?

Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    wie schön dass du mitgemacht hast! =)) Es hat mir total Spaß gemacht deine Antworten durchzulesen und hast du zufälligerweise kurz vorm Schreiben The Walking Dead angeschaut? *schmunzel*
    An eine zukünftige Welt mit Zombies habe ich ja gar nicht erst gedacht, aber davor würde es mich auch grausen. =')
    Dass du "Der Vorleser" retten willst, hat mich sogar gerade überrascht. Dieses Buch möchte meine Deutschlehrerin demnächst im Unterricht durchnehmen und wenn du es gut fandest, habe ich noch Hoffnung! =)) Du hast dir auch wirklich sehr viele Gedanken bei deiner Bücherauswahl gemacht und aus so gut wie jeder Genre ein Buch rausgepickt. Das finde ich total gut gemacht! =))
    Ich würde die Fee, die eine unbegrenzte Anzahl an Wünschen vergibt übrigens auch total gerne nehmen. *schmunzel*
    Ein Geistautor ist übrigens eine sehr gute Idee. Der hat dann wenigstens einen guten Überblick über die Geschehnisse gehabt. ;-)
    So und jetzt zum Schluss noch mal ein Dankeschön an dich fürs mitmachen! Ich fand es total toll durch deine Antworten zu stöbern. =))

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,

      der Tag hat auch mir super viel Spaß gemacht. Vielen Dank nochmal dafür :o)))

      Jaaaaa, es könnte vielleicht sein, dass The Walking Dead mich ein wenig zu der Antwort getrieben hat ;o)

      Der Vorleser ist ein wundervolles Buch. Es gibt auch einen Film dazu, schaut ihr euch den auch an? Darauf kannst du dich auf alle Fälle freuen.
      Ich würde mich total freuen, wenn du mir später erzählst, wie du es fandest :o)

      Von der Perspektive, dass T. Pratchett ja schonmal einen guten Überblick über die Geschehnisse (als Geist) hat, habe ich das noch gar nicht gesehen. Du hast Recht! :o))

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
  2. *lach* Bei deinen Antworten musste ich auch daran denken, dass du ja geschrieben hast, das du im Moment The Walking Dead schaust. Auf Zombies bin ich beim beantworten gar nicht gekommen^^
    Elias finde ich eine gute Wahl :-)
    Warum möchtest du den nur den ersten Band der Känguru-Chroniken mit nehmen, haben dir die anderen nicht gefallen ?
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja.

      Hups, dass man das so gemerkt hat ... :o)))))))
      Deine Frage ist sehr scharfsinnig: Die anderen Bänder haben mir tatsächlich nach und nach immer schlechter gefallen. Der erste war so toll. Ich habe so gelacht. Kennst du die Känguru-Chroniken?

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
    2. Oh, ich höre gerade Band 3 und der gefällt mir so weit sehr gut. Die anderen habe ich aber nicht davor gelesen / gehört. Dann muss der erste ja noch viel besser sein^^
      Ich hatte noch nen Gutschein bei Audibel übrig und hab mich für Band 3 entschieden, weil es länger ist als die anderen. Klingt nun vielleicht komisch, hab mich aber vorher informiert und gelesen, man kann sie auch unabhängig von einander lesen. Und da alle gleich viel gekostet haben, hab ich das Längste genommen, nachdem Prinzip " Je mehr Minuten, desto mehr hör Spaß" :-D

      Löschen
    3. Band 1 MUSST du lesen :o) Die beiden lernen sich da ja kennen.
      Ich habe jetzt schon einige Rezensionen gelesen, bei denen der dritte Band gut abgeschnitten hat. Kann ich irgendwie schwer nachvollziehen. Mir schien es so, als wäre da schon stark die Luft raus.

      Ich bin sehr gespannt, wie du den ersten findest.
      Vielleicht macht es auch nochmal einen Unterschied, ob man das Buch liest oder das Hörspiel hört (?)

      Löschen
    4. So lustige Bücher höre ich sehr gerne, beim lesen geht bei mir oft etwas der Witz etwas verloren^^
      Dann werde ich danach dann Band 1 hören und berichten :-)

      Löschen
    5. Ich bin so (!!!) gespannt, ob du es auch so gut findest. :o))))

      Besonders klasse fand ich das Dunkelrestaurant.

      Löschen
  3. Hallo liebe Tanja! :)

    Den großen Gatsby möchte ich auch bald Lesen. Die Verfilmung fand ich wirklich toll und die 20er Jahre haben mich schon immer fasziniert! :) Tolle Ideen hast du da für die neue Welt! Mit Zombies würde ich es auch nicht zu tun bekommen wollen. :3

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      wenn ich heute den Tag ausfüllen würde, kämen bestimmt auch noch mal ganz andere Charaktere mit in den Bunker.
      Und diese "Geschichte" würde sich dann wieder ganz anders entwickeln.
      Ich fand den Tag total interessant und war fast motiviert eine Kurzgeschichte dazu zu schreiben. Stellenweise hatte ich so meine Bilder vor Augen ;o)

      Wenn du den Film (der große Gatsby) mochtest, dann wirst du das Buch vermutlich noch viel mehr mögen. So war es zumindest bei mir.

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen