Dienstag, 3. November 2015

Und was gibt's dazu?

Silber – Das dritte Buch der Träume und dazu warme 
Apfel-Zimt-Muffins



An allererster Stelle möchte ich mich nochmal bei Kati von Zeit zu lesen bedanken. Sie hat für ihre Leser ein wundervolles Quizspiel organisiert, bei dem man jeden Freitag Fragen zu Buchreihen beantworten musste. Diese Aktion hat gewiss sehr viel Arbeit gemacht. Am Ende konnte man bei ihr den dritten Band der Silberreihe gewinnen.
Ich hatte das unglaubliche Glück, bei diesem Gewinnspiel den „Jackpot“ zu knacken.

Als das Buch dann in meinem Briefkasten lag, fiel es mir sehr schwer, erst meine derzeitigen Bücher zu Ende zu lesen. Aber ich habe es geschafft.

Kerstin Gier weiß in ihrem dritten Band mit ihrem Humor und ihrer Fantasie zu überzeugen.

Auf jeder Seite hatte ich bislang meinen Spaß an dem Buch.

Viele bekannte Gesichter trifft man hier wieder, einige neue lernt man kennen. So kann sich der ein oder andere Leser vielleicht auch noch an Lottie erinnern. Das Kindermädchen der Familie ist bis auf die Knochen gutmütig. Ihre Freude, Frust und Aufregung lässt sie beim Backen heraus. Ständig gibt es leckere Scones, Kekse, Croissants oder ähnliches im Haus der Silbers.

Was liegt da näher, als euch eines ihrer Rezepte zu verraten, damit ihr die Leckereien zu dem Buch genießen könnt?

Ich empfehle euch die Apfel-Zimt-Muffins.




Obwohl sie Lotties Anwesenheit in diesem Haushalt offiziell für überflüssig hielt, lungerte sie doch jeden Nachmittag in der Küche herum und machte sich über Lotties Gebäck her. Heute gab es winzig kleine Apfel-Zimt-Muffins, die genauso lecker schmeckten, wie sie dufteten. Als Florence hineinbiss, verzog sie für einen Augenblick gegen ihren Willen verzückt das Gesicht.

Buchzitat S. 52





Was braucht man dazu?
(für ein Muffinblech)

1 Ei
30 g Öl
40 g Rohrzucker
100 g Kefir
100 ml Apfelsaft
140 g Mehl
2 kleine Äpfel, geschält und in kleine Stücke geschnitten
1 TL Zimt
1 TL Backpulver
¼ TL Natron

Was macht man damit?

Alles zusammenmischen. Den Teig in die mit Papierförmchen ausgekleideten Muffinblechformen verteilen und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für etwa 30 Minuten backen.

Die Muffins schmecken am besten warm und frisch aus dem Ofen :o)

Kommentare:

  1. ..uh, ich liiiebe Muffins.. Ok, ich liebe backen. xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mademoiselle,
      kann ich total verstehen. Ich backe auch sehr gerne, wenn ich Zeit dafür habe. Vor allem schmeckt selbstgemacht und noch warm ja soviel besser :o)
      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  2. Huhu Tanja,

    ich sitze gerade hier und warte bis alle wach sind, damit wir alle zusammen frühstücken können. Mittlerweile habe ich schon so einen Hunger und dann klick ich natürlich auch noch auf dein Apfel-Zimt-Muffins-Rezept. =')
    ...Doppelt Hunger!! =D
    Die hören sich wirklich suuuper lecker an und wenn ich jetzt zu Hause wäre, würde ich sie mir wahrscheinlich heute vornehmen. Damit hast du mich jetzt total angesteckt. =))
    (Man merkt gar nicht das ich Hunger habe oder? *lach*)

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,

      merkt man gar nicht ;o) Ich hoffe, dass du mittlerweile etwas leckeres zu Essen bekommen hast :o)

      Eigentlich wollte ich auch noch ein paar von den Muffins überbehalten. Wir haben das Blech aber noch am selben Tag verputzt. Die waren verdammt lecker ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Huhu Tanja,

      *lach* das habe ich mir fast gedacht, dass man das nicht merkt. =') Kurz nachdem ich dir meinen Kommentar geschrieben habe, bin ich alle wecken gegangen. Mein Hunger war schon grenzenlos, erst recht nach dem Bild dieser leckeren Muffins. ;-)
      Die nehme ich mir definitiv mal vor, obwohl ich eigentlich total Backfaul bin, aber die kann ich mir nicht entgehen lassen. =)

      Ganz liebe Grüße
      Leni =)

      Löschen
  3. Oooh das klingt aber wieder lecker. Ich mag Apfel zimt Sachen im Winter. Besonders gerne Strudel oder Tee mit Apfel zimt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Wayland,

      Strudel habe ich bislang noch nicht selbstgemacht. Wenn mich ein Buch dazu auffordert, dann werde ich es aber gewiss wagen.

      Ich finde auch, dass gerade warmer Apfel mit Zimt so lecker schmeckt und ich muss dir Recht geben: Es passt perfekt zum Winter :o)))

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  4. Hallo liebe Tanja!

    Die Idee mit den Rezepten ist ja großartig! Ich liebe es auch zu backen! Insbesondere im Sommer (da gibts die tollsten Obstsorten für) und ich liiiieebe Muffins! Die hier muss ich unbedingt mal ausprobieren :)

    Vielen Dank!!!

    Liebe Grüße,
    deine Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nina,
      ahhhh, ich freue mich, dass ich mit dieser Sparte genau deinen Geschmack getroffen habe. Es macht unglaublich Spaß die Gerichte in den Büchern zu entdecken. Wie auch du liebe ich es zu backen, aber auch zu kochen und ein wenig in der Küche herumzuexperimentieren :o))))
      Verrate mir unbedingt, ob dir das Rezept gefallen hat, wenn du es ausprobiert hast.
      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
  5. Hi Tanja!

    Die Idee mit den Rezepten zu den passenden Büchern ist einfach genial!
    Ich bin ein großer Silber Fan und werde diese Muffins aufjedenfall backen *-*
    Danke für dieses wundervolle Rezept!
    Liebe Grüße Lisa <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      vielen Dank für diese lieben Worte. Ich habe mich gerade so über dein Lob gefreut <3.
      Die Silberreihe habe ich auch unglaublich gerne gelesen, Kerstin Gier schreibt so unglaublich fantasievoll und hat auch ihren eigenen Humor. Das mag ich total. Hast du die Edelsteintrilogie auch von ihr gelesen?
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachbacken und lass dir deine Muffins gut schmecken :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen