Freitag, 27. November 2015

Und was gibt's dazu?

Ein ganz neues Leben und dazu Haferflockenplätzchen


Nach dem Tod von Will gelingt es Louisa nur schwer wieder Fuß im Leben zu fassen. Treena rät ihrer Schwester, sich einer Trauergruppe anzuschließen, um die Vergangenheit zu bewältigen.

Lou hat Schwierigkeiten sich an den Gedanken zu gewöhnen, dass diese Menschen ihr helfen können. Es dauert lange, bis sie sich in der Gemeinschaft von Menschen, die darüber nachdenken, ob Sex eine Lösung auf Probleme sein kann oder ob es gut ist wieder Freude am Leben zu finden, eingliedern kann.

Vielleicht ist auch Sanitäter-Sam ein Grund, dass Lou die Regelmäßigkeit dieser Treffen einhält, denn Sam hat ihre Hand gehalten, als sie nach einem Sturz von der Dachterrasse ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Nun steht er jeden Tag vor dem Gebäude der Trauergruppe und holt Jake ab, einen Jungen, der angibt, wie schwierig sich sein Vater nach dem Verlust der Mutter verhält. Dieser versucht zu vergessen, indem er sich in Sex mit fremden Frauen flüchtet.


Ein fester Bestandteil des Trauergruppentreffens ist eine Dose mit Keksen und eine gute Tasse Tee.

Ich verrate euch ein Rezept für einfache und verdammt leckere Haferflockenplätzchen, die man natürlich auch mit einer Tasse Kaffee kombinieren kann.


Nimm einen Keks, Jacke, Schätzchen“, sagte Daphne, und wir reichten die Blechdose im Kreis weiter und waren irgendwie beruhigt, ohne genau sagen zu können, warum, als Jake einen Keks nahm.

Buchzitat S. 99


Mein Auto hatte mal wieder nicht anspringen wollen, ich musste auf den Bus waren, und als ich hereinkam, wurde gerade der Deckel auf die Keksdose gedrückt, das Zeichen dafür, dass es jetzt ernst wurde.

Seite 380



Was braucht man für die Kekse?

100 g Margarine
80 g Zucker
120 g Haferflocken
60 g Mehl
½ TL Backpulver
1 Ei
1 TL selbstgemachten Lavendelzucker (alternativ Vanillezucker)


Was mache ich jetzt damit?

Alle Zutaten (bis auf die Haferflocken) miteinander verkneten. Zum Schluss die Haferflocken unterrühren. Nun auf ein Backblech in einigem Abstand zueinander Teigkleckse setzen.
Für ca. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Ober-/Unterhitze backen.
Möglichst noch warm servieren.

Ich wünsche euch viel Spaß mit „Ein ganz neues Leben“ und den Haferflockenplätzchen :o)

Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    diese Kekse klingen soooo lecker! *-* Und sie sehen auch total super aus!! Hab ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass ich es mit den jeweiligen Textstellen zum Buch super finde und das deinen "Und was gibts dazu?" Rezepten immer einen besonderen Flair gibt? =) Eine total tolle Kombination. ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,

      die Kekse waren so schnell weg. Mein Mann bittet mich jetzt schon jedes Wochenende das Rezept zu wiederholen. Du siehst also: Sie schmecken auch so gut, wie sie klingen :o)

      Vielenvielen Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich so sehr darüber :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  2. erst mal muss ich mich meiner Vorrednerin anschließen - das ist ja mal so eine tolle Idee, die Mischung aus Buch und Essen :D
    Ansonsten will ich jetzt einen Keks. Und ich hab keinen Backofen, das heißt ich kann dein tolles Rezept nicht nachbacken :'(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :o)

      Vielen Dank für dieses Lob. Solche Worte motivieren ungemein für noch mehr Rezensionen und noch mehr Rezepte.

      Die Haferflockenplätzchen sind so schnell gemacht. Kannst du nicht bei einer Freundin oder bei Verwandten den Backofen nutzen?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. hey :)
      ja, stimmt, vll nehm ich den Teig mal als "Gastgeschenk" mit, ich glaube da sammel ich viele Pluspunkte :D

      liebe Grüße

      Löschen
    3. Huhu,

      ja warum eigentlich mal nicht. Ich war mal bei einem Kumpel zu Besuch, der hatte keine Salatschalen und wir sollten einen Salat zum Grillen mitbringen. Kurzerhand sind wir in den Supermarkt, haben die Zutaten gekauft und das schnell in der Gastgeberwohnung zubereitet. War dann irgendwie total witzig :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  3. Hallo Tanja,

    ich habe mal dein Rezept ausprobiert.
    Die Kekse sind wirklich lecker :)
    Ich finde die Idee zu jedem Buch ein passendes Essen zu finden sehr schön :)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tina,
      du glaubst gar nicht, wie ich mich gerade über deine Nachricht freue ...! Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung und dieses große Lob! :o)
      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen