Sonntag, 14. Februar 2016

Tanja & Tanja lesen gemeinsam: Throne of Glass - Die Erwählte von Sarah J. Maas





Wie bist du auf das Buch gekommen?
Mir erging es wohl ähnlich wie Tanja. Ich habe überall so viele positive Rezensionen zu dem Buch und insbesondere zu der Hauptcharakterin Celaena gelesen. Restlos überzeugt hat mich dann aber Katis Beitrag zu dem Buch.


Viele schwärmen von der Reihe und besonders von Celaena, dem weiblichen Hauptcharakter.  Normalerweise bin ich der HC Typ, aber hier finde ich die TB Ausgabe viel schöner und durch die Umstellung, wollte ich nun endlich mit der Reihe anfangen.



Mein Lieblingscharakter: 

Definitiv Celaena. Ich mochte die eiskalte Assassine mit ihrem Hang zu mädchenhaften Dingen, wie schöner Kleidung und gutem Essen – insbesondere Süßigkeiten – sehr. Sie hat sich von niemandem etwas sagen lassen. War einerseits kalt, berechnend und furchteinflößend und andererseits zerbrechlich und gutherzig. 
 
Ohje, also ich mochte ja die beiden männlichen Vertreter sehr gerne. Kann mich aber nicht zwischen Dorian und Chaol entscheiden. Beide haben ihre Vorzüge.




Welchen Charakter fandest du am nervigsten?

Kaltain war für mich der absolute Hasscharakter. Aber auch Cain. Der sehr böse und zugleich sehr stark war. Eine wahre Gefahr für Celaena.


Da wäre der König, über den man aber leider noch nicht so viel erfährt. Dann ganz klar Kaltain, ihr Charakter war einfach nur nervig und hinterhältig.




Wie fandest du den Weltenentwurf?

Die Verbannung der Magie sorgte für Spannung und Neugierde. Es war klar, dass sich in dieser Hinsicht noch etwas entwickeln würde. Ansonsten hat man das Leben am Hofe mit den Mädchen, die dem Prinzen gefallen wollten und den Intrigen und Hinterhältigkeiten mitbekommen. Nichts Neues, aber auch nicht schlecht.

So weit gut. Ich finde, man hat hier in Band 1 noch nicht so viel erfahren bzw. nur langsam. Was die Magie angeht, so fehlen mir noch ein paar Infos, um es besser verstehen zu können.  Aber der Weltenentwurf scheint gut durchdacht und ich bin gespannt, was man noch erfahren wird.


Hatte der Roman genug Spannung für dich:

Spannung gab es durch die geheimen Dinge, die dort im Schloss hausten und durch die Intrigen. Außerdem sind Celaenas Gegner durchaus sehr gefährlich.


Ja, definitiv. Wobei für mich die Spannung eher durch das zwischen Spiel der Charaktere entstand und weniger durch die Handlung an sich.




Was gefiel dir?

Celaena und ihre Art. Die Hauptcharakterin hat dem Roman defintiv zu etwas ganz besonderem gemacht. Auch wenn Handlung, Spannung und Nebencharaktere durchaus interessant waren, so hatten sie gegen die Protagonistin einfach keine Chance.

Die Charaktere waren für mich gut heraus gearbeitet, sie haben mir gut gefallen. Besonders gut haben mir bissigen Dialoge zwischen der Assassine und dem Kronprinzen gefallen. Und die ganze Romanze an sich.



Was gefiel dir weniger?

Schwer zu sagen. Der Band gefiel mir sehr. Es wurden einige Rätsel für den Folgeband gegeben. Spontan fällt mir nichts ein, was mir nicht so gefallen hat.


Celaena wirkte manchmal auf mich etwas zu kindisch. Jemanden den zerkauten Inhalt des Mundes zeigen ist nicht unbedingt erwachsen,  von der besten Killerin des Landes, hätte ich da öfters mehr Reife erwartet....




Wie fandest du die Liebesromanze in dem Roman?

Klasse. Es gab eine Dreiecksgeschichte, die durchaus zu überzeugen wusste. Alle Charaktere waren einzigartig und jeder war für sich etwas ganz besonderes. Man konnte verstehen, was Celaena an dem Wachtmann und an dem Prinzen fand. Dennoch bin ich definitiv ein Fan von der Beziehung Dorian – Celaena und dieses Bedürfnis wurde hier gut befriedigt :o)

 
Toll, toll und toll. :-) So 3 Ecks Geschichten, sind ja immer so eine Sache. Hier fand ich es aber gelungen. Hat mich total gepackt und habe da richtig mit gefiebert und gelitten.



Und der Schreibstil an sich?

Der Roman war einfach und flüssig zu lesen. Es gab eine Menge Rätsel und es wurde nicht langweilig.

War schön zu lesen, kann mich nicht beschweren. Konnte mir alles gut vorstellen und freue mich auf Band 2.




Das beste Zitat aus dem Buch: 
   
„Ihr lest gerne?“ Celaenas rechte Augenbraue wanderte nach oben. „Ihr nicht?“

 
Er liebt Sie, und kein Reich, kein König und nichts auf dieser Welt würde ihn von ihr fernhalten.
Seite. 439

Bibliotheken stecken voller Ideen -  vielleicht die gefährlichsten und mächtigsten Waffen.
Seite 73



Mit wem würdest du Celaena am liebsten zusammen sehen mit Chaol oder mit Dorian?


Definitiv mit Dorian. Ich mag seine lockere und verspielte Art. Er liebt Bücher wie Celaena, er kann sich mit ihr frei entfalten. Chaol ist zurückhaltend und ernst. Sicherlich ist der Beruf des Captains der Wache und sein Verhältnis zum Kronprinzen Schuld an seiner Art und er passt von der düsteren ernsten Seite auch wiederum auf eine ganz andere Art zu Celaena. Dennoch bin ich definitiv ein Dorian-Fan.


Oh, da bin ich total unentschlossen.  Ich mag beide sehr gerne und ich wünsche mir, dass beide glücklich werden.



Wie ist es mit euch? Habt ihr die Reihe gelesen? Mit wem würdet ihr Celeana gerne zusammen sehen, mit dem Hauptman Chaol oder mit dem Kronprinzen Dorian?

Kommentare:

  1. Hey Tanja,

    wie du weißt bin ich ja auch Team Dorian. Und ich bin wirklich gespannt wie sich in Band 3 alles entwickeln wird. Hast du schon damit angefangen?

    Tolle Vorstellung mal wieder von euch beiden :-*

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      danke für deine lieben Worte zu unserer Aktion.

      Jaaaa, Dorian ist halt doch der schnuckligere von beiden ;o)
      Ich habe noch nicht mit dem dritten Band angefangen. Derzeit lese ich gerade Zorn und Morgenröte. Ein Buch, was vermutlich zu meinem Jahreshighlight 2016 werden wird :o)))

      Vielleicht schaffe ich es im März in der Reihe weiterzulesen. Hast du schon in den dritten Band hineingeschnuppert?

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
    2. Ohh das freut mich sehr zu hören, dass es dir genauso gut gefällt wie mir. Es hat irgendwie etwas magisches an sich :-)

      Nein, leider hatte ich für den dritten Band noch keine Zeit. Ich denke das wird auch eher Mitte März.

      Löschen
    3. Huhu Sandra,

      umso besser. Ich denke so in etwa werde ich vermutlich auch damit beginnen. Dann können wir uns direkt beim Lesen darüber austauschen :o)

      Etwas magisches ist gut. Das Buch ist reine Magie :o) Dieser orientalische Touch konnte mich jetzt nicht das erste Mal überzeugen. Die Charaktere in diesen Büchern sind meist sehr temperamentvoll und sorgen für knackige Dialoge und eine schwungvolle Handlung. Ein soooo wundervolles Buch :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
    4. Das hört sich doch sehr gut an! Der eine muss dem anderen am Besten Bescheid geben, wenn er mit dem Buch anfängt.

      Ich bin jetzt auch auf den Geschmack gekommen und werde wohl öfters zu solchen Büchern greifen!
      Temperamentvoll trifft es sehr gut.

      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
    5. Huhu Sandra,

      dann habe ich gleich noch zwei Tipps für dich. Ich habe nur drei Bücher mit diesem Setting gelesen und alle drei waren ein absoluter Treffer. 1001 Kuss Djinnfeuer und Mitternachtsrot - eine Erzählung aus Dschanor.

      Vielleicht ist ja auch noch eins für dich dabei.

      Okay. Ich hoffe ich denke dran. Dann werde ich dir auf jeden Fall Bescheid geben, wenn ich mit dem dritten Teil anfange :o)

      Liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
    6. Danke für den Tip, bei beiden handelt es sich um eBooks oder?

      Löschen
    7. Huhu Sandra,

      gerne :o))) Mitternachtsrot gibt es mittlerweile auch als gebundenes Buch. 1001 Kuss.Dschinnfeuer ist nur als Ebook erhältlich. Dafür aber auch sehr kostengünstig :o)

      Liebe Grüße Tanja

      Löschen