Mittwoch, 24. Februar 2016

Und was gibts dazu?

Das Magisterium – Der kupferne Handschuh und dazu Früchtebowle

Call macht im Keller seines Vaters eine gruselige Entdeckung: Neben zwei Pritschen, die mit Handfesseln versehen sind, findet er Informationen über einen mysteriösen Handschuh, der in der Lage ist einem Markar seine Magie zu entziehen und ihn vielleicht sogar zu töten.
Möchte Alistair etwa seinen Sohn umbringt? Call möchte es nicht herausfinden. Im Ministerium kann er keinen Schutz suchen. Es sind Ferien.
Kurzerhand entschließt Call sich seine Sachen zu packen und zu seiner Freundin Tamara zu fahren. Auf dem großen Anwesen seiner Freundin haben die Eltern jedoch gerade eine Party gestartet und Callum steht nicht auf der Gästeliste. Mit einigen Tricks gelingt es ihm in das Haus zu gelangen, wo er auch auf seine anderen Freunde trifft. Call beschließt sein kleines Geheimnis erst einmal für sich zu behalten.




"Jasper!", schrie Call und winkte wild. „Hey, Jasper!" Als Jasper ihn sah, riss er die Augen auf und ging zu Call und dem Kellner. Er hatte ein Glas Obstbowle in der Hand, in dem kleine Fruchtstückchen schwammen.

Buchzitat Seite 40








Die Freunde verbringen eine schöne Zeit miteinander bevor sie gemeinsam zum Ministerium zurückkehren. Die Abenteuer, die sie in der Schule erleben dürfen, die Antwort auf die Frage was es mit dem geheimnisvollen magischen Handschuh auf sich hat und ob Alastair wirklich so böse ist, wie es scheint, erfahrt ihr am Besten wenn ihr die leckere Fruchtbowle von Tamaras Party dazu trinkt.


Was ihr dafür braucht:

Frisches Obst (z.B. 1 Banane, 1 Orange, 3 Kiwis)
¼ Glas Kokosnusslikör
1 Glas Mangonektar
200 ml Sekt
1 Glas Sprudelwasser
½ Glas O-Saft


Und was macht man damit?

Mische alles zusammen und genieße die Fruchtbowle mit dem karibischen Geschmack :o)


Habt ihr „Das Magisterium“ gelesen? Wie findet ihr das Buch? Trinkt ihr auch so gerne Früchtebowle und mögt ihr mir vielleicht euer Rezept dazu verraten?



Kommentare:

  1. Hallöchen,

    spontan möchte ich Sommer haben!
    Deine Früchtebowle klingt herrlich *sabber*...

    Bei mir gab es früher immer eine Ananas-Bowle.
    Rezept? Oh weh, da müsste ich leider passen... Ich bekomme nur die Komponenten zusammen:
    Frische Ananas (zur Not geht auch die aus der Dose) in Stücke schneiden und mit Sekt und Zitronenlimo, ggfs Mineralwasser vermischen. Ich glaube, sonst war nichts drin, ist viel zu lange her *grübel*. Oh weh, mein Gedächtnis war auch schonmal besser...

    Übrigens habe ich das Buch noch nicht gelesen.

    Liebe Grüße,
    Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Agnes,
      deine Ananasbowle hört sich aber auch sehr lecker an. Ich könnte mir vorstellen, dass frische Ananas noch viel besser schmeckt als aus der Dose und dass Limonade noch etwas besser darin wirkt als das Wasser.
      Vielen Dank, dass du dein Bowlerezept mit mir geteilt hast :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
  2. Servus und Ahoi!
    Oh man, das klingt ja super lecker! Ich glaube, das werde ich ernsthaft am Wochenende auch in Ruhe ausprobieren (und wenn ich meinen Lesesessel nicht mehr verlassen muss ;-)).

    Am ersten Teil des Magisteriums bin ich leider kläglich gescheitert ;-( zu viele plumpe Parallelen zu HP kamen mir darin vor. Über das erste Drittel bin ich nie hinaus gekommen .. war vielleicht ein Fehler. Inzwischen habe ich viele Meinungen gehört, dass es ab Band 2 sehr viel besser wird und die Reihe eine eigene Richtung bekommt. Aber ich traue mich dennoch derzeit nicht wieder ran, zu viele andere Bücher warten auf dem SuB. Doppelt schade, da Cassie Clare eindeutig zu einer meiner liebsten Autorinnen gehört und ich schon ungeduldig zappeln auf Lady Midnight warte ...

    Viele liebe Grüße!!
    Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mäh, Tanja, ich sollte um die Uhrzeit keine Kommentare mehr schreiben ;-) nicht wundern, dass ich erst gelöscht und gleich wieder reingetippt habe .. ;-) Müde Augen!
      Lieben Gruß
      Kati

      Löschen
    2. Huhu Kati,

      kein Problem. Ich habe den gelöschten Kommentar jetzt voll entfernt :o)
      Du musst mir unbedingt verraten, wie dir die Bowle geschmeckt hat. Wir haben sie hier zu zweit an dem Abend noch ausgetrunken :o)

      Ich muss ja sagen, dass mir der erste Teil (auch, wenn viele ihn mit Harry Potter in Verbindung gebracht haben), noch besser gefallen hat. Ich mochte diese interessanten Ausflüge im Magisterium. Es gab soviel fantastisches zu entdecken. Im zweiten Band fehlte mir diese magische Seite etwas.

      Auch hatte ich das Gefühl, dass ich für viele Spannungsmomente schon etwas zu alt bin und mich die Spannung daher nicht mehr so ganz erreichen konnte, wie es gewiss bei einem 10-jährigen noch der Fall wäre.

      Dennoch eine schöne Geschichte, die Spaß gemacht hat :o)

      Dazu kommt: Optisch machen diese Bücher im Regal durch den Glitzerrand sehr viel her :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
  3. Huhu Tanja,

    du hattest mich schon direkt beim Kokosnusslikör. *o* Wobei das Foto natürlich auch schon wieder direkt Lust auf diese leckere Bowle gemacht hat. Ich hab nur das Foto gesehen, riesige Augen bekommen und direkt deinen Post durchgelesen. *Aaah* Das klingt soooo lecker Tanja!! Bei irgendeiner nächsten Party werde ich das sicherlich mal machen müssen. (Kokosnusslikör!! Leeeeecker. ♥)

    Ganz liebe Grüße
    Leni =))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,
      der Kokosnusslikör bringt so einen leichten Karibikflair in die Bowle.

      Meine Eltern haben ihre Bowle damals mit Früchten aus der Dose gemacht. Meines Erachtens lohnt sich aber der Griff zum Schälmesser und zum Frischobst :o) Das schmeckt nochmal viel besser :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen