Samstag, 30. April 2016

Und was gibts dazu?

Vampire Academy Blutschwestern von Richelle Mead und dazu Chicken Nuggets und Pommes


Tanja von Weinlachgummis Naschtüte und ich haben euch vor geraumer Zeit ein Vampirspecial im Namen unserer Sparte „Tanja & Tanja lesen gemeinsam“ präsentieren dürfen. Am Ende dieser Aktion haben wir euch gebeten, abzustimmen, welchen von drei Vampirromanen wir unbedingt lesen sollten. Ihr habt euch für Vampire Academy – Blutschwestern von Richelle Mead entschieden.

Als die Entscheidung durch war, habe ich schnell ein paar Rezensionen zu diesem Buch überflogen und war sogleich voller Vorfreude: Ein Vampirroman, bei dem zwei Mädchen durch ein unsichtbares Band miteinander verbunden sind. Eine davon ist ein Vampir, die andere ihr Wächter. Beide sind von der Schule geflohen, werden auf ihrer Flucht geschnappt und wieder zurückgebracht. Die toughe Protagonistin Rose, die ihr Leben geben sollte, um ihre Freundin Lissa - eine Vampirprinzessin – vor allem Bösen zu beschützen, steht kurz vor einem Schulverweis. Doch der attraktive und distanziert wirkende Wächter Dimitri setzt sich für sie ein und bietet an ihr eine angemessene Ausbildung zuteil werden zu lassen.

Das hört sich doch schon verdammt gut an, findet ihr nicht? In diesem Buch verschwenden die Charaktere nicht ganz soviel Gedanken ans Essen. Lissa verschwindet ab und an in die Kabine und trinkt von einem menschlichen Spender.

Ganz zum Anfang des Romans isst Lissa in der Schulkantine einen Alibi-Joghurt und Rose füllt ihren Teller mit Chicken Nuggets und Pommes.

Ich finde zu diesem Roman kann man sehr passend ein Schulkantinenessen servieren. Ich verrate euch, wie ihr die Chicken Nuggets und Pommes nicht aus der Gefriertruhe sondern „handmade“ zubereiten könnt und wünsche euch schon jetzt ganz viel Spaß mit Vampire Academy – Blutschwestern und ihrer kulinarischen Begleitung.


Was brauche ich für die Chicken Nuggets und die Pommes? (für zwei Personen)

Für die Pommes:
ca. 600 g geschälte Kartoffeln
Kurkuma (Gewürz)
Salz
1 – 2 Esslöffel Leinöl

Für die Chicken Nuggets:
350 g Hühnerbrustfilet
60 g Cornflakes
2 Eier
Salz und Pfeffer


Und was mache ich jetzt damit?

Schneide die Kartoffeln in dicke Scheiben und diese wiederum längs in Streifen, so dass sie die Form von Pommes erhalten.

Nun gib die Kartoffeln in eine Schale und gebe das Leinöl darüber. Vermische alles gut miteinander. Jetzt ordentlich mit Kurkuma würzen. (Hier musst du nicht sparsam sein. Kurkuma schmeckt sehr lecker und ist auch sehr gesund)

Jetzt wasche das Hühnerbrustfilet ordentlich unter warmem Wasser ab und schneide es dann in happengroße Stücke.

Gebe die Eier mit Salz und Pfeffer in eine Schale und zerschlage sie mit einer kleinen Gabel so, dass sich Eiweiß und Eigelb vermischen.
Die Cornflakes füllst du in einen Gefrierbeutel. Verschließe ihn mit einem Verschluss. Danach nimmst du eine Teigrolle und gehst ein paar Mal über den Beutel, so dass die Cornflakes ordentlich zerkleinert sind. Gib die Flakes auf einen Teller.

Nun wälzt du die Fleischstückchen erst in der Eiermischung und dann in den Cornflakes.

Gib die Pommes bei 200 Grad Umluft für etwa 30 Minuten in den Backofen. Nach 15 Minuten Backzeit musst du sie einmal wenden.

Während der Backzeit kannst du die Chicken Nuggets in der Pfanne mit ein wenig Öl anbraten.

Und nun nur noch servieren :o) Guten Appetit :o)



Kommentare:

  1. Huhu Tanja,
    Meine Chicken Nuggets habe ich früher auch mit Cornflakes gemacht und auch Kartoffeln dazu. Diese habe ich dann in einen Freischaltebeutel gemacht, dazu die Gewürze und das Öl und kräftig geschüttelt :-D
    Ein einfaches und super leckeres essen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,
      durch die Cornflackes werden sie so schön knusprig. Ich war auch ganz begeistert. Der Tipp mit dem Frischhaltebeutel ist sehr gut. :o)))

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
  2. Huhu Tanja,

    das sieht mega lecker aus!! =))) Pommes und Chicken Nuggets gehören ja eindeutig zu meinen liebsten Speisen (jaaa, die Leni lebt wieder total Gesund =')). Die Pommes machen wir meistens auch mit Kartoffeln, wobei meine Smutter die sogar manchmal in eine Pfanne haut und dadurch schmecken die sogar noch ein Tick besser, als aus dem Backofen. =) Ich wusste bis eben gar nicht, dass man Chicken Nuggets auch mit Cornflakes macht. In dieser Welt lernt man nie aus. *schmunzel*
    Also wie gesagt, das sieht mal wieder super lecker aus!! =))

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,
      zu Hause haben wir die Pommes immer aus der Friteuse gegessen. Ich mache sie mittlerweile immer im Backofen. Wenn man sie selber macht sind sie doch gar nicht mehr so ungesund oder? :o)))))))
      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen