Montag, 31. Oktober 2016

Und was gibts dazu + Gewinnspiel

Der Duft von Büchern und Kaffee von J. Vellguth und dazu frisch gebackene Bagel



Der Duft von Büchern und Kaffee ist eine Geschichte über einen Buchladen und zwei Menschen, die ihre Träume verwirklichen wollen.

Die Besitzerin von „5 Books“ möchte sich bald zur Ruhe setzen. Ihr Herz liegt an dem kleinen Geschäft. Als Nachfolger kommen nur ihr Enkel Ryan und ihre einzige Mitarbeiterin Amy infrage. Mit einem kleinen Wettstreit möchte die „alte Lady“ herausbekommen, welche Zukunftspläne die jungen Leute haben.

Während Ryan von einer Bar mit Livemusik träumt, möchte Amy am liebsten gar nichts verändern. Mit allen Mitteln versuchen sie, sich gegenseitig von ihren Plänen zu überzeugen. Ryan ist überzeugt, dass es dem Buchladen an Kundschaft mangelt. Bald schon baut er sein ganzes Kaffeeequipment auf und überzeugt Amy davon, dass frisch aufgebrühte Kaffeebohnen so ganz anders schmecken als das Industriepulver.

War es erst nur der Duft von bedruckten Seiten, der Amy empfing, wenn sie den Kopf zur Ladentür hineinsteckte, so empfängt sie fortan auch noch ein würziger und köstlicher Geruch von Kaffee.

Ryan spielt in einer Band. Die Bandmitglieder kochen nicht gerne. Hier wird oft Fastfood aufgetischt. Mit seiner Essenstüte macht er sich auf in den Buchladen. Doch Amy überrascht ihn hier mit köstlichen Bagel. Das einzige, was da noch fehlt ist der perfekte Milchkaffee ...

Sie holte die Bagel und Ryan brachte natürlich einen frisch aufgegossenen Milchkaffee. Amy wischte ein paar gelbe Blätter von dem weißen Tisch und sie genossen die letzten warmen Sonnenstrahlen des Septembers.

Buchzitat Seite 118


Zu „Der Duft von Büchern und Kaffee“ empfehle ich euch natürlich einen frisch aufgebrühten köstlichen Milchkaffee. Damit ihr die Szene im Garten so richtig gut nachempfinden könnt, verrate ich euch noch ein Rezept für selbstgebackene Bagel.

Belegt sie am besten ganz frisch aus dem Backofen kommend mit Frischkäse und Lachs. Dann schnappt euch das Buch und taucht in eine wundervolle Liebesgeschichte rund um das Thema Bücher und Kaffeeduft ein.



Und was brauche ich dafür?

400 g Mehl
2 EL Öl
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Zucker
1 TL Salz
1 Tasse lauwarmes Leitungswasser
1 Ei
Salz


Und was mache ich damit?

1. Gib die Hefe, Zucker und Salz in die Tasse mit dem Wasser und rühre alles ordentlich um.

2. Mehl, Öl und Hefemischung in eine große Schüssel geben und ordentlich mit den Händen verkneten. Das kann ruhig etwas dauern.

3. Nimm die Hefeteigkugel aus der Schale. Nun gib ein wenig Öl in die Schale und verteile es gut mit einem Haushaltstuch darin. Den Teig wieder hineingeben und mit einem Stück Klarsichtfolie abdecken. Für eine Stunde an die voll aufgedrehte Heizung stellen.

4. Nun rollst du den Teig zu etwa drei Zentimeter Dicke aus. Stich mit einem Kaffeebecher (etwa 12 Zentimeter Durchmesser) Kreise aus. In die Mitte dieser Kreise nun mit einem Schnapsglas noch einmal ein Loch ausstechen (so erhältst du die typische Bagelform).

5. Lege deine Bagel auf ein Backblech und lasse sie noch einmal abgedeckt für eine halbe Stunde an der Heizung gehen.

6. Nimm dir einen großen Topf und fülle ihn mit Leitungswasser. Gib ein bis zwei Teelöffel Salz hinzu. Lasse das Wasser einmal richtig aufkochen. Nun die Bagel in das kochende Wasser geben. Nach einer halben Minute einmal wenden, nach einer weiteren halben Minute mit dem Pfannenwender rausnehmen und wieder auf das Backblech legen.

7. Das Ei in eine kleine Schale geben. Mit einer Gabel einmal aufschlagen, so dass Eigelb und Eiweiß gut vermischt sind. Nun mit einem Pinsel die Bagel damit von oben bestreichen.

8. Für 25 bis 30 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Backofen geben. Danach mit Lachs, Frischkäse und Kräutern genießen :o)))


Verlosung


J. Vellguth hat mich mit ihrer Anfrage überrascht. Sie wollte wissen, ob ich was dagegen hätte, wenn sie meinen Blogtitel für ihr Buch verwendet. Ich musste überlegen und entschied mich dafür, dass ich ganz und gar nichts dagegen hätte. Die Autorin kannte ich bereits von ihrem Buch #FolgeDeinemHerzen. Die locker-leichte Liebesgeschichte über den Vlogger Jake und die Tierheimmitarbeiterin Sara gefiel mir damals sehr. Ich war überzeugt, dass Jaqueline auch mit „Der Duft von Büchern und Kaffee“ eine Geschichte schreiben würde, die ans Herz geht und die Leser zu überzeugen weiß.

Besonders freute ich mich, als Jacky mir gleich ein Ebook versprach und auch noch ein handsigniertes Taschenbuch zukommen lassen wollte. Dieses Buch wird einen Ehrenplatz in meiner kleinen Bibliothek erhalten.

Da dieses Buch für mich etwas ganz besonderes ist, habe ich mir überlegt, dass ich auch euch eine kleine Freude bereiten möchte.

Beantwortet mir doch die beiden folgenden Fragen und nehmt damit an der Verlosung zum Taschenbuch „Der Duft von Büchern und Kaffee“ teil.

Der Duft von Büchern oder Kaffee? Von welchem der beiden Düfte könnt ihr einfach nicht genug bekommen?

Verratet mir in den Kommentaren, was ihr aus dem kleinen (leider schlecht besuchten) Buchladen machen würdet, wenn ihr an Amys und Ryans Stelle wärt.




Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:


Die Ermittlung des Gewinners erfolgt nach dem Teilnahmeschluss. Dieser endet am 12.11.2016 um 23:59 Uhr.
Der Gewinner wird zeitnah auf meinem Blog sowie mittels einer gesonderte Email über den Gewinn informiert. Bitte gebt bei der Antwort auch eure E-mailadresse an, damit ich euch kontaktieren kann.
Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschließlich an den Gewinner. Ein Umtausch, eine Selbstabholung sowie eine Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich.
Meldet sich der Gewinner nach zweifacher Aufforderung innerhalb einer Frist von 2 Wochen nicht, kann der Gewinn auf einen anderen Teilnehmer übertragen werden.

Teilnehmen kann leider nur, wer 18 Jahre alt ist oder die Erlaubnis seiner Eltern eingeholt hat. Der Versand erfolgt nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Für auf dem Postweg verlorene Sendungen wird keine Haftung übernommen. 
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Kommentare:

  1. Liebe Tanja

    Das ist ja eine tolle Verlosung.

    1. Ich mag den Duft von Kaffee sehr. Wenn ich morgens von Der Arbeit komme, mein Mann Kaffee gekocht hat, empfängt mich dieser wundervolle Duft. Davon krieg ich nie genug. Mit dem Duft von Büchern dazu ist der Kaffee nahezu unschlagbar.
    2. Na, das liegt doch auf der Hand. Eine kleine Kaffee-Ecke einrichten. Bei dem Duft von Büchern und Kaffee bleibt der Geldbeutel bestimmt nicht zu. Das Ganze muss natürlich bekannt gegeben werden. Durch Flyer und Anonncen in der Zeitung.

    >>Besuchen sie uns und lassen sie sich verwöhnen. Lernen sie neue Welten kennen und genießen sie dazu unseren leckeren Kaffee.<< Auf ihren Besuch freuen sich Amy und Ryan.

    Liebe Grüße, Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela,

      vielen Dank für diesen wundervollen Kommentar. Ich verrate nicht, wie die Geschichte von Amy und Ryan verlaufen ist. Deine Idee finde ich aber richtig schön.
      Auch wäre ich bei deinem Flyer sofort in deine Buchhandlung gekommen.

      Ich drücke dir beide Daumen für das Gewinnspiel :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
    2. Hi Gisela,
      der Flyer ist wirklich sehr cool geworden. Dein Büchercafé würde ich auf jeden Fall sofort besuchen :)
      Liebe Grüße
      Jacky

      Löschen
  2. Hi, was für eine schöne Idee und ich finde es großartig, dass dein Blog jetzt auch ein Buch namentlich dazu bekommen hat!

    Ich mache zwar bei deiner Verlosung nicht mit, aber ich hab sie gerne auf meiner Gewinnspielseite geteilt.

    Ich drücke allen die Daumen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau. Das hab ich ganz vergessen zu erwähnen. Da darfst du mächtig stolz darauf sein. Du hast es dir total verdient, liebe Tanja.

      Löschen
    2. Vielen Dank euch beiden für diese lieben Worte.

      Und vielen Dank Aleshanee, dass du wieder so schnell auf mein Gewinnspiel aufmerksam geworden bist und es auch wieder auf deinem Blog teilen magst <3

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
  3. Huhu Tanya,

    bei dieser tollen Verlosung muss ich auch unbedingt mein Glück versuchen :)
    Zur ersten Frage: Also ich mag den Duft von Büchern lieber, denn ich muss ehrlich zugeben, dass ich eigentlich keinen Kaffee trinke. Da ziehe ich ein schönes Buch wirklich vor, oder vielleicht auch einen heißen Tee :)
    2. Also ich bin auch dafür eine Ecke mit einem kleinen Cafe in den Buchladen zu integrieren, wo es dann Kaffee, Tee und Kuchen gibt. Außerdem würde ich daneben auch noch eine kleine Arbeitsecke mit Computern einrichten, wo zum Beispiel Studenten dann in Ruhe lernen und arbeiten können. Die können dann sogar dabei einen Kaffee trinken und sich anschießend noch ein Buch kaufen, und schon steigt der Umsatz richtig an :D

    Liebe Grüße
    Tina
    (T.Beyer2000@gmail.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,
      ich freue mich, dass du auch an der Verlosung teilnehmen magst :o)))

      Deine Idee auch Tee und Kuchen anzubieten finde ich sehr gut. Ich denke da gerade an selbstgebackenen Apfelkuchen mit Sahne :o)))

      Eigentlich bin ich ja eher der Freund von "keine Technik" in der Nähe von Bücherecken. Ich denke aber auch, dass man da mit der Zeit gehen muss, um sich auch die jüngere Kundschaft warmzuhalten. Eine sehr gute Idee.

      Ich drücke dir ganz fest die Daumen für das Gewinnspiel :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
  4. Hallo!
    Ich habe gestern schon ganz erstanut gelesen, dass ein Buch nach eurem Blog benannt wurde und kann nur sagen: WOW! Wie grandios! Ich habe ebenfalls das Buch #Folge deinem Herzen von der Autorin gelesen, das mir sehr gut gefiel. Damals habe ich mein herz an die Hunde verloren =)
    Und nun zu deiner Frage: Da ich ein Coffeeholic bin liebe ich den Duft von Kaffee. Ich schnuppere auch oft an der leeren Kaaffeeverpackung oder in die Kaffeedose...mhhh. Und wenn ich in die alte Mönchsbibliothek im Stift Melk gehe, dann liebe ich diesen ganz besonderen Duft der alten Bücher.
    Was ich verändern würde? ich habe erst vor kurzem ein süßes Buch gelesen, wo die Protagonistin ein Blumengeschäft mit Dekoartikel und einem Café kombiniert hat. Ich würde ich Bücher, Dekoartikel und ein Cafße kombinieren. Da hätte ich alles, was mein Herz begehrt auf einem Platz =)
    Liebe Grüße
    Martina
    stamplover@gmx.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,
      auch bei Der Duft von Büchern und Kaffee wird es wieder einen Hund geben, auf den du dich freuen kannst :o)

      Ich bin damals auch durch #FolgeDeinemHerzen auf die Autorin aufmerksam geworden. Sie hat übrigens schon wieder ein neues Buch verfasst!

      Ahhhhh, das kenne ich! Ich schnuppere auch immer an der Duftdrüse von Kaffeepackungen XD

      Die Idee mit dem Blumengeschäft finde ich auch richtig süß. Ich hoffe ja sehr, dass die Autorin später nochmal hier stöbern kommt und eure wundervollen Ideen lesen wird.

      Ich habe hier total das Kopfkino bei diesen Vorschlägen <3

      Ich wünsche dir ganz viel Glück bei dem Gewinnspiel :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  5. Hallo Tanja,
    das ist ja wirklich süß, dass sie deinen Blognamen als Titel verwendet hat. Wie viele können das schon von sich behaupten?! :)
    Ich hab gleich in den Roman reingelesen (weil ich die Autorin bisher gar nicht kannte) und fand die Seiten super gut zu lesen. Deshalb würde ich gerne mein Glück beim Gewinnspiel versuchen.
    Was ich aus dem Geschäft machen würde? Also die Romanidee, Bücher und Kaffe miteinander zu kombinieren, finde ich schon sehr gut, weil ich ohne beides nicht leben könnte (Kaffeeduft ist mir jedoch ein bisschen lieber, da er meine Lebensgeister erweckt^^).
    Die Ideen der anderen, ein Café einzurichten oder Dekoartikel zu verkaufen, sind mir auch gekommen, aber ich will das nicht "klauen". Also wäre mein Vorschlag, vielleicht Workshops rund um Bücher anzubieten (Buchgestaltung, Schreibwerkstatt etc.) oder einen Buchzirkel dort abzuhalten. Keine Ahnung, ob sich das rentiert, aber versuchen kann man es ja :)

    Liebe Grüße,
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katha,

      vielen Dank für deine lieben Worte :o)
      Ich kann dir das Buch sehr empfehlen. Der erste Eindruck täuscht nicht. Ich fand den Flair in dem Buch richtig schön. Von der Autorin habe ich zuvor noch ein anderes Buch gelesen, was mir auch sehr gefallen hat #FolgeDeinemHerzen. Darin ging es um ein Mädchen, welches sich im Tierheim engagiert und um einen Vlogger. Durch dieses Buch bin ich auf J. Vellguth aufmerksam geworden.

      Deinen Kommentar, dass du ohne Kaffee und Bücher nicht leben könntest, kann ich so unterschreiben <3

      Die Idee mit den Workshops finde ich auch sehr genial. Ich weiß nicht, inwieweit man damit neue Kundschaft findet. Ich denke aber, dass man sich damit eine gute Stammkundschaft aufbauen kann.
      Auch finde ich es schön, wenn man sich in solch einer wundervollen Umgebung gemeinsam seinem liebsten Hobby witmen kann.

      Ich wünsche dir ganz viel Glück bei dem Gewinnspiel.

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
  6. Servus liebe Tanja,
    das ist ja COOOOOL! Dein Blogtitel als Buch! Total genial finde ich das - würde ich auch glatt als Werbung nutzen ;-) Das Buch ist zwar nicht mein Genre (mache nicht mit bei der Verlosung) ABER ich muss gestehen, dass ich den Duft von Kaffee IMMER vorziehen würde. Ganz ehrlich, neue Bücher riechen oft noch nach Druckerschwärze (nicht legga) und alte .. sehr verstaubt (schlecht, ich hab ne Hausstauballergie ;-). Ich bin also kein Buchschnüffler ABER ... der Duft von Kaffee kann meine müden Lebensgeister SOFORT wecken!

    Wie stehst Du denn dazu ... ??? Was ist Deine Antwort?

    Fühl Dich umarmt
    LG; Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kati,
      ahhh, vielen Dank für diesen lieben Kommentar! :o)))
      Ich musste gerade ein wenig Schmunzeln: Das kann ich natürlich verstehen, dass man bei einer Hausstauballergie so gar keine Lust auf den Duft von alten Büchern hat :o))))

      Es gibt in der Tat Bücher, die riechen überhaupt nicht gut. Ich glaube ich hatte bislang zwei Bücher, wo ich eher auf Distanz gelesen habe.

      Den Duft von Kaffee kann man bei mir auch nicht toppen. Ich rieche unglaublich gerne an den Duftspendern der Kaffeepackungen. Auf der Fahrt nach Bremen kommt man an der Jacobsfabrik vorbei. Wenn der Wind richtig steht, dann zieht der Duft direkt durch die Klimaanlage ins Auto. Ich liebe diese Wegstrecke ;o))) Da wo Kaffeeduft ist, bleibe ich immer gerne lange stehen. Ich kann deine Leidenschaft also total nachvollziehen :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  7. Hallo Tanja, danke für das Gewinnspiel. Ich kann mich wirklich nicht entscheiden, da ich Bücher und Kaffee über alles liebe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margit,
      ich finde, man muss sich auch nicht unbedingt entscheiden. Beides hat was für sich :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  8. Ich war von Beruf Buchbinder und liebe den Geruch von frisch gedrucktem Papier und den Leim.
    Würde in meinem Buchladen eine Ecke zum Lesen und Kaffeetrinken einrichten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      ich finde die Idee mit der Kaffeeecke, bei der man in Ruhe in den Büchern stöbern kann auch sehr genial. Meine Lieblingsbuchhandlung hat auch solch eine gemütliche Leseecke.
      So hat man in Ruhe Zeit die Geschichten und Bücher zu erkunden und letztlich wandert dann auch das ein oder andere Buch über die Ladentheke in die Einkaufstasche :o)

      Möchtest du gerne an der Verlosung teilnehmen? Wenn ja, dann würde ich mich sehr freuen, wenn du mir noch kurz einen Namen nennen könntest, mit dem du dann in den Lostopf wanderst.

      Liebe Grüße Tanja

      Löschen
  9. Hallo Tanja,
    ein tolles Buch, das du uns da vorgestellt hast. Nachdem mir Wald der Wunder so gut gefallen hat, würde mich auch dieses Buch von J. Vellguth brennend interessieren. Ich liebe sowohl Bücher, als auch den Duft von Kaffee (der meistens jaso viel besser ist, als der Geschmack, deswegen gäbe es in meinem Bucladen auch ein kleines Cafè.. oder zumindestens die Möglichkeit, sich beim Herumstöbern einen guten Kaffee zu machen. Außerdem haben mich schon immer "Buchapotheken" fasziniert, als Läden, in denen man genau das Buch bekommt, das man in dem Moment braucht. Wie im Lavendelzimmer ;-). So pft habe ich schon bei Freunden gedacht, ich wüsste genau, welches Buch dir jetzt helfen könnte...
    Liebe Grüße, Lina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lina,
      ich freue mich so, dass du auch an der Verlosung teilnehmen magst. :o)))

      Von Buchapotheken habe ich bislang noch nichts gehört. Ich habe aber im Auto ein Buch liegen (den Titel weiß ich gerade nicht), in dem zwei Autorinnen dieses Prinzip verfolgen. Sie schreiben von verschiedenen Wehwehchen und empfehlen danach in lockerer Tonart das passende Buch dazu. Diese Idee fand ich ziemlich genial.

      Klasse Idee für das Buchkaffee. Vielen Dank für diesen Vorschlag <3

      Ich drücke dir die Daumen für das Gewinnspiel :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  10. Hallo und vielen Dank für dieses schöne Gewinnspiel! Das Buch trifft meinen Geschmack absolut! Ich kann weder ohne Kaffee noch ohne Bücher überleben und liebe den Duft beider Dinge deshalb über alles. Die Geschichte rund um den Buchladen gefällt mir sehr gut. Wenn ich einen eigenen, schlecht laufenden Buchladen hätte, würde ich versuchen, mit Veranstaltungen wie Lesungen, Adventsleserunden, Themenwochen und durch einige besondere Bücher das Interesse für den Buchladen zu steigern.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,

      ich freue mich, dass du dich für dieses Buch interessierst :o) Es geht mir ganz ähnlich wie dir. Ohne Bücher und ohne Kaffee würde mir wirklich etwas fehlen. Beides gehört zu meinem Leben dazu und beides liebe ich - wie du - über alles.

      Die Idee verschiedene Veranstaltungen zu bieten, finde ich sehr gut. Ich denke auch, dass man damit Kunden in den Laden bekommen könnte. Das Stöbern wird dann schon kommen.

      Ich wünsche dir ganz viel Glück bei dem Gewinnspiel :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  11. Hallo liebste Tanja,

    als ich das Buch bzw. den Titel bei dir auf LB gesehen habe, war ich ja schon etwas über diesen verwundert und wollte mehr erfahren. Hier gibt es die Erklärung dafür und ich bin absolut angetan. So etwas passiert auch nicht jeden Tag. :D
    Dazu kommt noch deine ansprechende Rezension und genau deshalb mag ich gern bei dem Gewinnspiel mitmachen.

    Der Duft von Büchern oder der Duft von Kaffee ?
    Da mag ich mich gar nicht zwischen entscheiden. Ich liebe beides ! Und für mich gehören diese auch zusammen. Hätte ich einen Buchladen (egal wie gut oder schlecht der läuft) würde beides darin zu finden sein. :D

    Damit wären wir schon bei deiner nächsten Frage:
    Wer Bücher liebt und so viel liest, hat mind. schon ein Mal davon geträumt, wie es wäre selbst einen zu haben. Ich habe den sogar schon in Gedanken gestaltet und dekoriert.
    Und dennoch bin ich der Meinung, dass man schon ein gewisses finanzielles Polster haben muss, wenn einen solchen betreibt. Ich sehe es an dem kleinen Buchladen in unserem Ort. Die haben viele andere Dinge (Kalender, Spielzeug zwischen den Kinderbücher, Taschen, DVDs, etc.)als zusätzliche Ware. Ich selbst würde das alles gar nicht in meinem Laden haben wollen, denn es sind die Bücher, die im Vordergrund stehen (sollen). Dazu bedarf es natürlich Leser...egal ob groß oder klein. Vielleicht ein Buchclub durch den man sich austauschen kann oder Lesestunden für Kinder ? Und ganz wichtig finde ich, dass man den Kunden zu den Büchern/Autoren etwas erzählen kann, sodass die Neugier geweckt ist und sie vielleicht ein Buch lesen, auf das sie so allein nicht gekommen wären. Jedenfalls keine Masse, sondern eher Klasse und natürlich Kaffee. ;-)

    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hibi,

      vielen Dank für deinen wundervollen Kommentar <3

      Ich glaube auch, dass es in der heutigen Zeit gerade für kleinere Buchhandlungen nicht immer einfach ist. Gerade, wenn man besondere Literatur anbietet, die eben nicht dem Mainstream entspricht, stößt man bestimmt bald an seine Grenzen.

      Sicherlich gibt es die Kunden, die gerne eine wunderschöne und besondere Geschichte suchen und dann gibt es bestimmt noch viel mehr, die das kaufen, was in aller Munde ist.

      Mich würde sehr interessieren, wie dein persönlicher Buchladen eingerichtet ist. Hast du auch genaue Vorstellungen in welcher Farbe die Wände gehalten sind, ob es viele oder eher weniger Regale gibt, ja vielleicht sogar so viele,dass man die Wände kaum noch ausmachen kann?
      Gibt es auch eine Leseecke in deiner Traumbibliothek? Eher versteckt oder eher einsichtig?

      Du bist im Lostopf und ich drücke dir beide Daumen.

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  12. So, da bin ich also. ;)

    Ich liebe den Duft von Kaffee - ohne den geht am Morgen gar nichts! xD Den "Duft" von Büchern brauch ich nicht - und mag ihn nicht mal besonders.

    Was ich mit meinem Buchladen machen würde? Meine zweite Leidenschaft mit einbringen: das Backen. Am Ende des Besuches gibt es selbstgemachte Plätzchen oder Cupcakes. Währenddessen würde ich es nicht anbieten, denn ich hätte zu viel Angst um die Bücher. ^^' Ok, am Eingang könnte ich es mir noch vorstellen. ;)
    Und eine Kaffee- / Kuchenecke gäbe es bei mir auch - da kann man die neuen Schätze direkt lesen. :D
    Ich würde sogar Leseabende veranstaltet - für jede Altersgruppe mal. Erwachsene könnten sich über gelesene Bücher austauschen. Mit Kindern würde ich eine Lesenacht mit Schlafsack und so machen. Und natürlich CakePops! xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jane,
      oh, wie schön, wenn man das liest, dann möchte man sofort bei dir vorbeikommen und einen Tag in deinem Buchladen verbringen! Schön finde ich es auch, dass du an die kleinen Besucher denkst und ein Event für sie vorbereiten würdest.

      Bei Cupcakes muss ich gleich an mein derzeitiges Buch von Jacky denken: Cherry on top. Darin geht es um Cherry (die Freundin von Sarah aus #FolgeDeinemHerzen) und ihre Leidenschaft das Cupcake backen. Vielleicht auch eine Geschichte für dich :o)

      Ich freue mich, dass du an dem Gewinnspiel teilnimmst und drücke dir beide Daumen.

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
    2. Ich habe mir die Geschichte tatsächlich schon angeschaut, zumal ich #FolgeDeinemHerzen ja bereits kenne. :)

      Löschen
  13. Hallo,
    worauf ich nicht verzichten kann. Auf beides nicht, auf den Duft von Kaffee genauso wie den Duft von Büchern. Deswegen habe ich auch noch keinen Ebookreader!!
    Was ich mit den Laden machen würde, ein Lesekaffee - mit wiederkehrenden Aktionen zu bestimmten Aktion (Welttag des Buches, lange Lesenacht usw.) Und ich würde kleine Leckereien anbieten für jeden kauf eines Buches (Buchstabengummibärchen, russisch Brot, Buchstabenkekse etc.. außerdem würde ich selbstgebasteltes Verschenken wie buchige Windlichter oder selbstgemachte Lesezeichen an Stammkunden oder die die es werden wollen.
    Ach ich hätte so viele Ideen!
    Ganz liebe Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      ich habe damals auch etwas überlegt, bevor ich mir meinen EbookReader gekauft habe. Für manche Situationen ist so ein Reader ganz hilfreich (Beispiel: Wenn man die Onlinebibliothek nutzen will oder für manche Selfpublisher, die ihre Geschichte nur als Ebook rausgebracht haben). Ich bin aber vollkommen deiner Meinung: Wenn es sich vermeiden lässt, dann greife ich auch lieber zum Taschenbuch/Hardcover :o)

      Deine Ideen finde ich total süß. Besonders der Gedanke, dass du die Naschereien als Buchstaben anbieten möchtest und damit einen Bezug zur Literatur herstellst. Auch kleine Giveaways kommen bestimmt sehr gut an.

      Ich drücke dir beide Daumen für die Auslosung :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  14. Huhu,
    ich mag den Kaffeeduft genauso, wie den Bücherduft. Ich würde aus dem Bücherladen einen Büchertreff machen, wo man in urgemütlichen Lesesesseln sitzen kann u. in die Geschichten reinlesen kann, wo man sich mit Freunden bei einem Täschen Kaffee treffen kann und sich austauschen kann. Ich würde Überraschungsbücherboxen anbieten (natürlich müsste das Genre angegeben werden). Passende Lesezeichen müssten in den Überraschungspaketen sein u. man müsste die Bücher natürlich umtauschen können. Ich würde Lesungen anbieten, einen Bücherstammtisch und ich würde versuchen Blogger zu gewinnen, die Büchertipps geben und eine kleine Zeitschrift mit Buchtipps, etc. herausbringen. Das ist ja richtig cool, dass ein Buch nach deinem Blog benannt wurde! Liebe Grüße Biggi von der Bibliothek der vergessenen Bücher

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Biggi,

      oh ja, die Idee mit den Bücherboxen ist auch richtig cool.
      Ich habe bislang noch selbst keine gekauft. Der Drachenmondverlag bietet solche Boxen ja an.
      Ich denke das würde sehr gut laufen. Eine wundervolle Idee :o)
      Hast du dir schon mal so eine Box bestellt?

      Auch gemütliche Lesesessel laden zum Verweilen ein. In meiner Lieblingsbuchhandlung gibt es auch so eine wunderschöne Kaffeeleseecke.

      Ich drücke dir beide Daumen :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  15. Hallo liebe Tanja :)

    Das ist eine wirklich schöne Geschichte und ich kann durchaus verstehen, dass das Buch bei dir im Regal einen Ehrenplatz bekommen wird! Und natürlich hast du mich jetzt auch neugierig auf das Buch gemacht, sodass ich gerne mein Glück bei deiner Verlosung versuche. Und Hunger habe ich jetzt auch - auf einen köstlichen Bagel ♥ Rezept wird auf jeden Fall gespeichert und ausprobiert!

    Wenn ich mich zwischen Büchern oder Kaffee entscheiden müsste, fällt mir die Wahl nicht schwer, da ich Kaffee nicht mag, dafür den Duft von neuen Büchern aber umso mehr liebe ;)

    Die Rettung für den Buchladen wären vielleicht kleine Lesungen oder andere kreative Veranstaltungen rund ums Buch, um wieder mehr Kunden anzulocken.

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar <3 Ich freue mich so, dass dir auch das Rezept zum Buch gefallen hat und dass du die Bagel sogar einmal nachmachen möchtest. Sie schmecken sehr lecker!

      Ich denke auch, dass Lesungen und Veranstaltungen eine gute Idee sind. Natürlich muss man auch etwas dafür werben, damit die Leute erstmal davon erfahren.

      Ich wünsche dir ganz viel Glück bei dem Gewinnspiel :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  16. Hallo,

    das Buch hört sich wirklich toll an, ich würde gerne mein Glück versuchen.
    Der Duft von Büchern ist mir viel lieber, da ich keinen Kaffee trinke ;
    Der Buchladen würde auf jeden Fall einen Buchladen bleiben, da ich diese Läden liebe und auch sehr wichtig finde. Ich würde wahrscheinlich versuchen interessante Lesungen anzubieten, sodass wieder Kunden kommen ;)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tiffi,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich finde es auch sehr wichtig, dass die Buchläden erhalten bleiben. Lesungen sind eine sehr gute Idee. Du bist im Lostopf gelandet. Ich wünsche dir ganz viel Glück :o)
      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen