Freitag, 11. November 2016

Und was gibts dazu?

Dein Leuchten und dazu Pfefferminz-Mokka


Es ist nicht mehr lange hin. In wenigen Wochen ist Weihnachten. In diesem Jahr habe ich mir fest vorgenommen, die vorweihnachtliche Stimmung nicht nur mit der entsprechenden Dekoration, selbstgebackenen Keksen und besinnlicher Musik, sondern auch mit der entsprechenden Literatur zu schüren.

Dein Leuchten besticht durch ein wunderschön romantisches und zugleich winterlich wirkendes Cover. In dem Buch begleiten wir Sierra dabei, wie sie gemeinsam mit ihren Eltern auf einer Weihnachtsbaumplantage Saisonarbeit verrichtet. Beim Verkauf trifft sie eines Tages auf einen Jungen mit einem atemberaubend niedlichen Grinsen.

Die Zeit, die Sierra in Kalifornien verbringt ist begrenzt. Wenn sie sich heute verliebt, dann wird die Trennung in naher Zukunft umso schmerzhafter werden. Doch kann man sich seinen Gefühlen so widersetzen?

Für Sierra gibt es ein Getränk, welches in dieser winterlichen Zeit auf keinen Fall fehlen darf. Immer wieder rührt sie sich mit einer Pfefferminzzuckerstange eine leckere Schokolade mit einem Schuss Kaffee an.

In einer Tasse, die an ein Osterei erinnert, schlürft sie das Getränk und folgt dem Treiben auf der Plantage.

Ich schenke mir ein bisschen Kaffee ein und reiße dann eine Packung Kakao auf, den ich dazuschütte. Dann wickle ich eine kleine Pfefferminz-zuckerstange aus und rühre damit um.

Buchzitat S. 50





Zu diesem Buch gibt es keine bessere Empfehlung als den Pfefferminz-Mokka, den Sierra so gerne trinkt. Ich verrate euch an dieser Stelle, wie ihr ihn zubereiten könnt. Letztlich fehlt vielleicht nur noch das Buch, welches euch mit der passenden Geschichte versorgt (?).



Was braucht man für den Pfefferminz-Mokka?

1 große Tasse Milch
1 frisch aufgebrühten Espresso
2 kleine Stücke Vollmilchschokolade
1 Stück After-Eight oder ähnliche Minzschokolade
1 Zuckerstange


Und was mache ich damit?

Erwärme die Milch entweder in einem Kochtopf oder mithilfe eines entsprechenden Milchaufschäumers und gib sie dann in deine Lieblingstasse.

Nun gib die Vollmilch- und die Pfefferminzschokolade sowie den Espresso hinzu. Rühre solange um, bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat.

Ganz zum Schluss hängst du eine Pfefferminzstange an den Rand der Mokkatasse und servierst das heiße Getränk gemeinsam mit dem Buch :o)



Meine Fragen an euch:
Lest ihr zur Weihnachtszeit gerne Bücher mit einer schönen Weihnachtsgeschichte, um eure Vorfreude auf das Fest zu schüren? Welche Weihnachtsgeschichte ist die schönste, die ihr bislang lesen durftet?

Kommentare:

  1. Oh ja...ich lese in der Vorweihnachtszeit sehr gerne Bücher, die eine Weihnachtsgeschichte beinhalten. Zwei habe ich sogar schon gelesn und ein Buch oder zwei kommen sicher noch dazu...wenn nicht sogar mehr ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,
      im letzten Jahr habe ich es irgendwie nicht geschafft vorweg noch viele weihnachtliche Geschichten zu lesen. Ich bin gespannt, ob es mir dieses Mal gelingen wird. Welche winterlichen Geschichten hast du in diesem Jahr schon lesen dürfen?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Zu Weihnachten selbst komme ich meist nicht dazu,
    aber jetzt so langsam mag ich diese Bücher. Ich habe gerade ein Weihnachtsbuch von Petra Durst-Benning beendet.
    Basteln für Weihnachten machen wir schon (allein für die Kleine) und gebacken wird auch noch.

    LG,
    Bücherfee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bücherfee,
      ohja, Backen und Basteln ist auch eine wunderschöne Möglichkeit, um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Allmählich wird in der Stadt ja auch schon die Deko angebracht. Auch das kalte Wetter vermittelt schon entsprechende Stimmung, finde ich :o)
      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  3. Das sieht so lecker aus. Mir fehlen gerade leider die passenden Zutaten, aber ich liebe Minze! Der Kaffee wird auf jeden Fall nachgemacht.
    Ich habe bisher recht wenige weihnachtliche Geschichten gelesen, aber dieses Jahr habe ich ab Ende November frei und werde daher die Adventszeit richtig zelebrieren können. Ich habe mir auch schon ein paar Bücher ausgesucht: Unlike und Wollsockenwinterknistern, irgendwo hat meine Schwester auch noch dieses Mitelzweigbuch von vorablesen.... Ich freu mich schon so auf diese Zeit!
    Liebe Grüße,
    Lina
    P.S.: Der Duft von Büchern und Kaffee gefällt mir bisher richtig gut. Ich bin nun bei ca 40%, muss dabei die ganze Zeit an dich denken ;-). Meine Mutter war erst ganz traurig, dass ich das nur al ebook habe, aber vllt findet es ja noch den Weg als Print zu mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lina,
      Sierra sorgt für den Pfefferminzgeschmack, indem sie eine Pfefferminzzuckerstange in das Getränk rührt. Meine Zuckerstange hatte leider keinen Pfefferminzgeschmack.
      Die obige Kreation hat sehr gut geschmeckt, fand ich. Ich bin sehr gespannt, wie du das Mokkarezept findest.

      Deine Bücher hören sich ja schon vom Titel her sehr interessant an. Du musst unbedingt danach berichten, ob du eines der Bücher weiterempfehlen kannst.

      Dass dir das Buch Der Duft von Büchern und Kaffee so gefällt und du dabei sogar auch noch an mich denken musstest, freut mich sehr <3 Die Autorin hat übrigens die Kommentare zum Gewinnspiel gelesen und hat sich sehr über die vielen wunderschönen Ideen gefreut :o)))
      Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen für das Taschenbuch :o)))

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen
  4. Hallo Tanja,

    ok - wo fange ich an - ich habe viel zu sagen. :D

    1. Ich finde deine "Und was gibts dazu" großartig und Kaffee finde ich ja auch toll - aber Minzschokolade... würg. Ich mag weder After Eight noch andere Kombinationen von Schokolade und Minze, deswegen kann ich das Rezept leider nicht ausprobieren. :(

    2. Dein Leuchten möchte ich auch unbedingt noch lesen - das Cover sieht so toll aus und es klingt auch vom Inhalt schön.

    3. Ich liebe Weihnachtsbücher und habe die erste weihnachtliche Geschichte sogar schon wieder verschlungen. Ich lese diese Bücher aber nur im November und Dezember bis Heiligabend, danach habe ich keine Lust mehr darauf, aber ab November macht das tolle Stimmung mir ist schon total nach Advent deswegen. :D

    Empfehlen kann ich: Lebkuchenküsse (gerade gelesen und total kuschelig außerdem mit Rezepten!), Der Christmas-Cookie-Club (viele Charaktere und Schicksale und zu jeden Charakter gibt es ein Plätzchen-Rezept!) und großes Highlight letztes Jahr: All I want for Christmas - super schön! Außerdem die Fools Gold-Bücher von Suann Mallery, also die zur Weihnachtszeit spielen - das macht einfach Stimmung. :)

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      wow! Vielen Dank für diese vielen wundervollen Buchempfehlungen. Besonders mit den Rezepten hast du mich natürlich gleich gekriegt. Ich weiß ja auch, dass dein Buchgeschmack in vielen Punkten auch meinen Geschmack trifft.

      Was das Lesen von Weihnachtsgeschichten angeht: Das passt für mich auch nur in der von dir genannten Zeit. Spätestens nach Sylvester ist dann auch gut.

      Schade, dass der Minz-Mokka nichts für dich ist. Ich fand ihn wirklich sehr lecker. Ich hoffe, dass ich mit dem nächsten Und was gibts dazu Artikel wieder voll deinen Geschmack treffe. Obwohl ... hüstel ... da gibt es wieder was mit Minze. Aber danach ... wird es wieder minzfrei auf meinem Blog ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Hallo =)
    Genauso stelle ich mir das Rezept vor ;) Leider ist es so schwer, Pfefferminzstangen zu bekommen, außer man bestellt sie im Internet. ;)

    Tolles Rezept und ich werde es ganz bestimmt mal ausprobieren :*

    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anni,

      ahhh, du bist meine 200ste Leserin. Ich danke dir dafür <3 <3 <3

      Ich glaube auch, dass die meisten Zuckerstangen ohne Pfefferminzgeschmack sind. Ich hatte noch welche im Regal. Die haben dann eher ein wenig nach Erdbeer geschmeckt. Als Deko waren sie aber klasse :o)

      Durch die Pfefferminzschokolade kam eine - meines Erachtens - perfekte Schoko-Minz-Note in den Kaffee.

      Solltest du das Rezept ausprobieren, dann musst du mir unbedingt verraten, wie du es fandest :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen