Freitag, 23. Dezember 2016

Durchgelesen

Rezension zu The Cage – Entführt von Megan Shepherd

Verlag: Heyne fliegt
Seitenzahl: 464
Format: Klappbroschur
Preis: 12,99 Euro
ISBN: 978-3-453-26893-7
Altersempfehlung des Verlages: Ab 14 Jahren
Band 1









Inhalt:

Als Cora in einer scheinbar endlosen Wüste erwacht, ahnt sie bereits, dass sie entführt worden ist. Schon bald findet sie Wasser und stößt dabei auf den Körper eines Mädchens, der von den Wellen des Ozeans an Land gespült wurde. Sie trifft auf einen Jungen namens Lucky, der ihr anbietet, sich zusammenzuschließen. Schnell wird klar, dass mit diesem Flecken Land, auf dem sie „ausgesetzt“ wurde, irgendetwas nicht stimmt.
Neben einer Stadt gibt es sogar eine Berglandschaft. Eine geografische Topografie, die so gedrängt eigentlich nicht existieren dürfte. Als sich dann noch der wunderschöne Mann mit der bronzefarbenen Haut vor ihr materialisiert und sich als der Hüter vorstellt, wird klar, dass es sich hier nicht um eine normale Entführung handelt. Sechs Jugendliche, wovon eine bereits dem Ozean zum Opfer gefallen ist, sollen in dieser kleinen Stadt überleben. Sie werden beobachtet und es gibt Regeln, an die sie sich unbedingt halten müssen. Doch Cora denkt nicht daran sich einfach so zu fügen …



Wichtigste Charaktere:

Cora ist die Tochter eines ehrenwerten Senators. Sie hat gelernt, dass sie, egal, wie schlimm die Situation ihr gerade mitspielt, immer gute Mine zum bösen Spiel machen muss. Cora ist eine Kämpferin. Sie ist mutig und mental stark.

Lucky ist dafür verantwortlich, dass Coras Leben zerstört wurde. Er wagt es nicht über das Geheimnis aus der Vergangenheit zu sprechen. Er ist stets nett und zuvorkommend.

Nok war in ihrer Vergangenheit Fotomodell bei einer zwielichtigen Agentur. Sie hat in ärmlichen Verhältnissen gewohnt. Jetzt weiß sie genau, wie sie Männer umgarnen muss, wenn sie etwas erreichen möchte.

Rolf ist unglaublich klug. In seiner Vergangenheit wurde er oft gehänselt und gemobbt.

Leon ist ein tätowierter Hüne. Er ist die Art von Junge, vor dem man gleich Angst bekommt, wenn man ihn nur sieht. Er ist stark und fügt sich nur ungern in eine Gruppe ein.



Schreibstil:

Megan Shepard beginnt die Geschichte, indem sie ihre Protagonistin in einer Wüste aussetzt. Nach und nach lernt der Leser mit ihr die neue Welt und weitere Charaktere kennen. An vielen Stellen des Romans wirft die Autorin Fragen auf. Gleich zu Anfang fragt man sich bereits, wo sich Cora gerade befindet, warum gibt es so nah an der Wüste einen Ozean? Wurde Cora entführt und wenn ja, von wem? Warum ist weit und breit kein Mensch zu sehen, wenn sie doch entführt worden ist?

Schon bald stößt Cora auf die erste Leiche. Es wird spannend. Wer hat das Mädchen getötet? Lauert irgendwo eine Gefahr? Ein fremder Junge taucht aus dem Nichts auf und bietet ihr an, dass sie sich doch zusammenschließen könnten. Natürlich ist man gegenüber dem Fremden erst einmal misstrauisch.

Im weiteren Verlauf trifft Cora auf weitere Jugendliche. Mögen die Charaktere vielleicht auf den ersten Blick etwas flach wirken, so gewinnen sie im weiteren Verlauf an Konturen. Nach und nach offenbaren sich die einzelnen Lebensgeschichten. Jeder der Charaktere ist vom Leben gezeichnet. So hat der kluge Rolf zum Beispiel in seiner Vergangenheit viel Häme und Spot erfahren. Er war immer das Opfer. Nun leidet er unter Zuckungen und ist sehr in sich gekehrt. Sobald ihm aber die Möglichkeit geboten wird aus seiner Opferrolle auszubrechen, zeigt er seine düstere Seite.

Die Kapitel werden in erster Linie aus der Sicht von Cora geführt. Einige Kapitel werden aus der Perspektive der anderen Jugendlichen beleuchtet. Die zahlreichen Perspektivwechsel dynamisieren und unterstützen die Spannung, sorgen aber auch für eine nicht immer notwendig erscheinende Fragmentierung.

Geheimnisse sind zentral in diesem Roman.Was bedeuten die merkwürdigen schwarzen Punkte am Hals eines jeden Jugendlichen? Bald schon lernen die Jugendlichen, dass sie immer wieder Rätsel lösen müssen, um eine Belohnung zu erhalten. Immer mehr erinnert sie das Szenario an eine Versuchsreihe, wie man sie auch bei Ratten anwendet. Sind sie Teil eines Experiments? Unheimlich wird es, als plötzlich das Lied gespielt wird, welches Cora einst im Geheimen geschrieben hat. Rolf braucht plötzlich keine Brille mehr, Noks Asthma scheint geheilt.

Aber auch die Geheimnisse des Begehrens und die Geheimnisse dessen, was die Menschen wirklich wollen und wovor sie sich am meisten fürchten. Gefühle wie Misstrauen, Neid, Eifersucht, verletztes Vertrauen und Angst bestimmen das Leben der Charaktere.

Auch eine spannende Liebesgeschichte wird der Leser in diesem Roman finden. Es sind gleich zwei Männer, zwischen denen sich Cora entscheiden kann. Ob und für wen sie sich entscheiden wird, lasse ich an dieser Stelle offen.



Fazit:

The Cage – Entführt ist ein Roman, der mit vielen Fragen und Geheimnissen für Spannung sorgt. Es ist interessant die fremde Welt mit den verschiedenen dicht angesiedelten Biotopen und den Rätseln zu erkunden. Die für ein Gruppenleben typischen Emotionen wie Eifersucht, Neid und Missgunst treiben die Handlung zusätzlich voran.

Ein sehr spannender Auftakt, der die Vorfreude auf eine Fortsetzung schürt.



Buchzitate:

Wenn Gerechtigkeit verloren geht, verliert man das, was uns zu Menschen macht.



Kurzgefasst:

Spannung/Action:






Liebe:






Charaktere:





Weltenaufbau:






Handlungsstrang:






Schreibstil:






Im Gesamtpaket:






Kommentare:

  1. Liebe Tanja

    Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest.
    Deine Besprechung gefällt mir wieder mal sehr gut.

    Ganz liebe Grüße,
    Gisela

    Schön, dass ich dich auch im realen Leben kennengelernt habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela,
      vielen Dank für die lieben Wünsche.

      Ich wünsche dir ein wunderschönes Fest im Kreise deiner Liebsten.
      Ich hoffe, dass alle deine Wünsche wahr werden und du dich die Tage über so richtig schön entspannen kannst.
      Dass wir uns in diesem Jahr einmal persönlich kennenlernen konnten, war auch für mich ein sehr schönes Erlebnis in diesem Jahr.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Hey Tanja,

    das Buch möchte ich vllt auch noch lesen, es hört sich ziemlich spannend an.

    Heute findet eine Manga-Lesenacht bei mir statt! Möchtest du vllt noch einsteigen?

    Liebe Grüße
    Lena ♥♥♥ x1000

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,
      bei diesem Buch hätte mich ja das Cover vom Kauf abgehalten. Es ist nicht so nach meinem Geschmack und dann habe ich bei (der anderen) Lena eine so gute Rezension gelesen und zugleich an dem Gewinnspiel zum Buch teilgenommen.

      Ich habe tatsächlich gewonnen und das Buch ist wirklich sehr gut. Durchweg spannend. Ich bin gespannt, wie du es findest.

      Deine Nachricht habe ich heute erst gelesen. Folglich ist die Manganacht wohl auch schon vorbei. Allerdings hätte ich es auch am 23. zeitlich wohl nicht mehr geschafft. Ich wollte noch einiges vor Weihnachten erledigen.
      Unter meinem Baum lag aber ein wundervoller Manga, der nur darauf wartet bei der nächsten Manganacht gelesen zu werden <3 :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Hallo, liebe Tanja!

      Schön, dass sich meine Wünsche für dich bewahrheitet haben Ich hatte auch ein sehr schönes, ruhiges Weihnachtsfest. :)

      Das Cover schreckt micht auch sehr ab, aber ich bin mittlerweile imstande, mich nicht von hübschen Covern blenden zu lassen und auch Büchern mit weniger schönen Covern eine Chance zu geben. Sonst hätte ich so einige tolle Bücher wohl nicht für mich entdeckt. :) Mal sehen, ob ich es in naher Zukunft lesen werde.

      Für die nächste Lesenacht sage ich dir unbedingt eher bescheid. Man kann immer so schlecht einschätzen, wer es alles mitbekommen hat. :/ Welchen Manga hast du denn bekommen? Ich hatte dieses Jahr keinen unterm Weihnachtsbaum, dafür aber eine Menge Bücher.

      Liebe Grüße
      Lena ♥♥♥

      Löschen
    3. Huhu Lena,

      du hast so Recht: Es gibt so viele gute Bücher, wo das Cover vielleicht auf den ersten Blick nicht so schön ist. Umgekehrt kanns einem aber auch so ergehen, dass das Cover ein Traum ist und die Geschichte dann nicht ganz so toll war.

      Leider reagiere ich doch immer schnell auf solch äußere Reize und kaufe auch gerne nach Covern (nicht nur, aber es spielt schon eine Rolle). Ursula Posznanski ist für mich ein Paradebeispiel dafür, dass man das nicht machen sollte. Ich mochte ihre Cover immer nicht so gerne und habe sehr lange gebraucht, bis ich zu ihren Büchern gegriffen habe. Ein großer Fehler, wie sich herausgestellt hat. Die Bücher waren so gut!

      Lenis Lieblingsmanga Dawn of Arcana. Ich bin so gespannt auf das Buch. Hast du es auch schon gelesen?

      Uh, welche Bücher lagen denn unter deinem Baum?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Huhu Tanja,

    erst einmal möchte ich noch deiner Familie und dir ganz wunderschöne Weihnachtstage wünschen. Ich hoffe das ein oder andere tolle Buch lag bei dir unter dem Weihnachtsbaum ;-)
    The Cage ist mir jetzt schon öfter ins Auge gesprungen und ich bekomme immer mehr Lust es auch zu lesen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      ich danke dir für deine lieben Wünschen. Ich hoffe, dass auch du ein paar schöne und vor allem entspannte Tage im Kreise deiner Liebsten hattest. Unter meinem Baum lagen tatsächlich zwei Bücher. Ein Manga und Gefühlsgewitter von Ally Taylor. Zweiteres habe ich auch schon durchgelesen :o)

      Lagen unter deinem Baum auch Bücher? Hast du schon eines davon begonnen?

      The Cage kann ich dir sehr empfehlen. Ich fand es durchweg spannend und mir haben auch die Charakterzeichnungen sehr gefallen. Allerdings habe ich gerade, was die Charaktere betrifft auch schon gegenteilige Meinungen gelesen.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Ich habe Black Blade 3, die beinahe größte Liebesgeschichte und Lockwood 4 geschenkt bekommen. Angefangen habe ich aber noch keines.
      Ja, mit den Charakteren steht und fällt ja oft so ein Buch, aber schön das es dich absolut überzeugen konnte :-)

      Löschen
    3. Das stimmt allerdings!

      Da wünsche ich dir ganz viel Spaß mit den neuen Büchern :o)

      Löschen
  4. Hey Tanja,
    das Buch habe ich mir vor kurzem auch gekauft. *_*
    Es liegt allerdings noch ungelesen bei mir daheim rum. Leider. Denn ich bin sooo gespannt. Ich hoffe es begeistert mich genauso wie dich!!

    Frohe Weihnachten,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,

      das hoffe ich auch. :o)

      Ich muss sagen, dass mich das Cover auf den ersten Blick etwas abgeschreckt hat. Die Geschichte war aber richtig gut. Ich bin sehr gespannt, wie deine Meinung letztlich ausfallen wird.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Es freut mich wirklich, dass dir das Buch auch gefallen hat! Ich finde das Cover nicht schlimm, aber für meinen Geschmack zu 0815!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,
      ich fürchte es ist das viele Grau, was mir da nicht gefallen hat.

      Das Buch war so (!) gut. Deine Rezension hat da nicht zu viel versprochen. Das ist nicht das erste Mal, dass wir einen ganz ähnlichen Geschmack hatten :o)
      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen