Sonntag, 29. Januar 2017

Monatsrückblick Januar 2017

 

Hallo ihr Lieben, 

Im Januar erreichten mich gleich zwei wunderschöne Buchüberraschungen: Der Verlag OhneOhren hat mir die heißersehnte Fortsetzung zu Mitternachtsrot – Eine Erzählung aus Dschanor „Yenayas Smaragd“ zukommen lassen und vom Bastei Lübbe Verlag durfte ich „Der Kuss der Lüge“ lesen und rezensieren. Auf beide Bücher habe ich mich sehr gefreut. 

Auch ist im Januar Lenis und meine erste eigene Jahreschallenge an den Start gegangen. Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei allen Teilnehmern bedanken. Mit eurer Teilnahme zeigt ihr uns, dass es jede Minute wert war, die wir zeit- und arbeitstechnisch in die Aufgaben investiert haben. Wir hoffen natürlich, dass ihr ganz viel Spaß mit dem Bingofeld habt und auch schon ein wenig gespannt seit, was euch im April erwartet :o)
An alle, die gerade das erste Mal von unserer Challenge lesen: Ein Einstieg ist natürlich jederzeit auch spontan noch möglich.

Außerdem haben wir gemeinsam mit vielen engagierten Bloggerinnen Lesetipps für den Winter gesammelt. Auch hier waren wir sehr überrascht, wie viele von euch sich unserer Aktion angeschlossen haben. Auch dafür danken wir euch von ganzem Herzen.

Nach einer ewig langen Zeit habe ich im Januar mal wieder an einer Leserunde auf Lovelybooks teilgenommen. Das Buch „#fingerweg“ hatte ich schon seit längerem im Blick. Als ich dann die Leserunde entdeckt habe, habe ich mich natürlich sofort beworben. Es war richtig schön sich mal wieder mit anderen Lesern und der Autorin austauschen zu dürfen. 

Außerdem gab es im Januar mal wieder einen Mädelsabend. Der Abend war sehr gut besucht. Wir haben wieder viel Spaß gehabt und sind so sehr ins Plaudern geraten, dass zum Lesen kaum noch Zeit war. Ein wundervoller Abend :o)

Wie bereits im Jahresrückblick angekündigt, ist mein allererster Nachtschwärmer im Januar onlinegegangen. Ich hoffe sehr, dass sich dieser Rubrik nach und nach ein paar Teilnehmer anschließen werden. 

In diesem Monat sind viele neue Bücher bei mir eingezogen. Der Großteil wurde mir von meinen Eltern zum Geburtstag geschenkt. Der Stapel ungelesener Bücher ist gewachsen und ich freue mich schon darauf jedes einzelne davon in die Hand zu nehmen und in die Geschichten einzutauchen. Folgende Bücher waren dabei: Amani, ein Kochbuch, Angel Falls 1, Nachtbeben und Opposition (Band 5 der Obsidian-Reihe). 

Aber jetzt genug von dem persönlichen Rückblick. Kommen wir doch zu den Büchern, die Leni und ich im Januar gelesen haben:


Tanjas gelesene Bücher im Januar:


Die Verborgene von Sarah Kleck wurde mir von DotBooks im Newsletter übersandt. Im Januar habe ich durch meine Bücher gestöbert und gedacht „welches Buch liest du nun?“ Die Verborgene war genau die Art von Buch, die mir gerade so vorschwebte.
 
   
Als ich die Leserunde von #fingerweg von Susanne Fülscher bei Lovelybooks gesehen habe, musste ich mich sofort bewerben. Dieses Buch hatte ich schon seit geraumer Zeit im Blick. Es geht hier um Missbrauch am Arbeitsplatz. Dieses Thema lädt zum Diskutieren ein. Ich war froh, dass ich es gemeinsam mit der Autorin und anderen Lesern lesen durfte.
 
 
Traumprinz von David Safier habe ich mir bei einer Lesung des Autors in Hannover gekauft und signieren lassen. Ich habe bereits einige Bücher von D. Safier gelesen und war schon sehr neugierig, wie mir sein neuestes Werk gefallen würde. Besonders angesprochen haben mich hier auch die vielen Zeichnungen von Oliver Kurth.

 
Der Kuss der Lüge – Die Chroniken der Verbliebenen von Mary E. Pearson wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zugesandt. Ich habe mich sehr darüber gefreut, als ich es im Briefkasten vorgefunden habe. Da ich gerade Urlaub hatte, habe ich mir auch richtig schön Zeit genommen, um das Buch möglichst am Stück durchzulesen.
 
Panic – Wer Angst hat ist raus von Lauren Oliver ist damals als Dankeschön für eine Teilnahme an einer Carlsen-Aktion als Überraschungsbuch bei mir eingezogen. Ich war etwas skeptisch aufgrund der vielen kritischen Rezensionen. Dieses Buch hat mich positiv sehr überrascht.


 
Kalte Nächte, warme Herzen von Sarina Bowen wurde mir vom Übersetzer als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Ich habe die Autorin schnell gegoogelt, festgestellt, dass erotischer Liebesroman durchaus in mein Leseschema passt und zugesagt :o)





Als mich der Verlag OhneOhren angeschrieben hat und gefragt hat, ob ich die Fortsetzung zu Mitternachtsrot – Eine Erzählung aus Dschanor Yenayas Smaragd – Eine zweite Erzählung aus Dschanorvon Bianca M. Riescher lesen und rezensieren möchte, bin ich hier vor Freude im Kreis gehüpft. Der erste Teil war eines meiner Lesehighlights im letzten Jahr.







Lenis gelesene Bücher im Januar:




Because of Low – Marcus & Low war mein erstes Buch, das ich in diesem Jahr gelesen habe. Von der „Sea Breeze“-Reihe habe ich schon ein paar Bände kreuz und quer gelesen. Spätestens nach diesem Band habe ich festgestellt, dass diese Reihe einfach nicht mit meinem Geschmack in Einklang zu bringen ist. 





 
Bei einem unserer Mädelsabende bin ich durch Tanja auf das Buch Worte für die Ewigkeit neugierig geworden. Als ich dann auf der Seite „Was liest du?“ dieses Buch bei den Prämien entdeckt habe, war ich Tag und Nacht daueronline, um dieses Buch auf keinen Fall zu verpassen. Glücklicherweise konnte ich tatsächlich eins erhalten und diese wundervolle Story lesen. 





 
Das Schwert der Todlosen Königin ist der zweite Band nach Der Schatz der gläsernen Wächter. Das Buch hat mir der Autor Dane Rahlmeyer netterweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank nochmal dafür! Die Geschichte ist von den Genres Steampunk und Fantasy, ein absolutes Highlight.




 
Rotkäppchen und der Hipster-Wolf hatte ich (vor allem durch den Cover Monday) schon seit einer Ewigkeit auf den Kicker. Dieses Buch klang einfach unglaublich witzig und ich habe mich schon so darauf gefreut. Ganz meine Erwartungen hat es leider nicht erfüllt, aber in anderen Punkten konnte es dafür vollkommen überzeugen.

 



 
Die Macht der Clans: LiebesTod. *hach* Was soll ich euch dazu sagen? Außer vielleicht, dass das Buch eine wahre Meisterleistung ist und ich vor Spannung ab und zu tatsächlich die Luft anhalten musste. Hoffentlich kommt bald (am besten Morgen oder so) der nächste Band raus.






Durch das Stöbern nach Neuerscheinungen bin ich auf das Buch #bandstorys: Bitter Beats aufmerksam geworden. Als ich dann dazu auch noch eine Leserunde auf Lovelybooks entdeckt hab, musste ich dort einfach mitmachen. Da habe ich auch wieder einmal gemerkt, wie viel Spaß es macht gemeinsam mit anderen Lesern ein Buch zu lesen und zu besprechen.







Lieblingsbuch:


Tanja's Favorit war:

#fingerweg 

Bei der Nominierung des Favoriten Januar musste ich etwas länger überlegen. Es waren einige sehr gute Bücher dabei. Meine Wahl ist letztlich auf #fingerweg gefallen, weil mir die Umsetzung der Thematik so gut gefallen hat und mich die Geschichte durchweg zu fesseln wusste.







Leni's Liebling im Januar war: 

Die Macht der Clans – LiebesTod (Band 2 nach LiebesRebellion)
Diese Reihe ist abnormal! Bei jedem Band saß ich gefesselt, zitternd und mitfiebernd an den Seiten. Der 2. Band hat den Ersten aber in jeder Hinsicht nochmal übertroffen und ich hätte nicht in geringster Weise daran geglaubt, dass das noch möglich ist. Dieses Buch ist von dem Schreibstil, der Handlung, dem Spannungslevel und den Charakteren eine pure Topleistung!






Lieblingscover:


Tanjas Lieblingscover im Januar war

Der Kuss der Lüge – Die Chroniken der Verbliebenen

Dieses Cover ist so traumhaft schön, findet ihr nicht? Ich mag die Grüntöne sehr und auch die Ausstrahlung, die es vermittelt. Einerseits ein wenig verträumt durch das Mädchen mit dem Blumenkranz im Haar und das weiße leichte Sommerkleid, andererseits geheimnisvoll und unheilverkündend mit den dunklen Wolken und den Krähen am Himmel, den halb im Kornfeld verborgenen Kriegern und dem Turm im Hintergrund.





Lenis Cover-Favorit im Januar war

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Es sieht einfach klasse aus! Der Spiegel, die Verzierungen Drumherum und das Wäldchen im Spiegel, geben dem Bild etwas klassisch Märchenhaftes. Die zwei Personen auf dem Cover passen unheimlich gut zum Titel und dieser Bezug gefällt mir einfach total gut. Besonders toll finde ich aber den Schriftzug von den Worten „Hipster-Wolf“. Galaxy-Style!! *o*





Lieblingscharakter:


Tanja hat die Randfigur Pete aus #fingerweg ins Herz schließen müssen, weil er sich in der Situation, in der Lisa sich befunden hat, einfach immer absolut richtig verhalten hat. Er war stets an ihrer Seite, hat mit Humor und den richtigen Worten dabei geholfen die Zeit zu überstehen und gezeigt, dass er immer bereit ist ihr zu helfen, wenn sie Hilfe braucht.







Leni hat sich total mit Anna aus „#bandstorys: Bitter Beats“ anfreunden. Nicht nur ihr Geschmack hat es mir total angetan, sondern ihr Charakter war auch total sympathisch. Sie hat ein Faible für Kostüme, aber auch Rockerklamotten sind total ihr Ding. Ihr Musikgeschmack geht von Punk-Rock bis zu Cover von Charts. Vielseitig, eine reife Persönlichkeit und leidenschaftliche Sängerin. Klasse oder?






Lieblingswelt:


In der Welt von Yenayas Smaragd hat sich Tanja wohl gefühlt. Die Handlung hat in den Wäldern von Dschanor gespielt. Hier gab es einige Mythen zu entdecken. Ein paar wenige orientalische Elemente fand man hier auch noch vor.








Die Welt von Rotkäppchen und der Hipster-Wolf konnte Leni total verzaubern. Zugegeben, bei den Personen, die im Märchenwald oder in Nimmerland wohnen, hätte ich vielleicht ein wenig Angst um mein Leben. Trotzdem… wer kann sich einer magischen, märchenhaften Welt entziehen, die allein durch die Erwähnung von Namen wie Hook, Tinkerfeen oder dem Hutmacher Kindheitserinnerungen aufkeimen lassen kann?








Lieblingstitel:


Tanjas Lieblingsbuchtitel im Februar lautete:  

Traumprinz
Auch, wenn mich das Buch nicht auf voller Länge zu überzeugen wusste, so fand ich den Titel doch sehr treffend gewählt. Kurz und knackig. Man hat schon eine Ahnung, was einen hier erwarten wird. Wer David Safier kennt, ahnt dann auch, dass dieses Wort noch einen Funken Ironie in sich tragen wird ;o)







Lenis Wahl für den Lieblingstitel fiel auf:  

Worte für die Ewigkeit
Worte sind etwas Tolles. Als leidenschaftlicher Leser sind Wörter sowieso immer etwas Besonderes und das Wort „Wort“ (*haha*) in den Titel zu setzen, zieht uns doch an, wie das Licht die Motten. Mir gefällt der Gedanke, dass es dort draußen auch Worte für die Ewigkeit gibt. =)







Tanja wollte im Januar diese Bücher lesen:




Geschafft hat sie:

Amani habe ich allerdings schon angefangen. Ich bin zuversichtlich, dass dieses Buch im Februarrückblick unter den gelesenen Büchern erscheinen wird ;o))










Leni hat sich für den Januar diese Bücher vorgenommen:





Gelesen hat sie:

Ich habe festgestellt, dass ich für ein Hörbuch echt sehr viel mehr Zeit brauche. =‘D










Im Februar möchte Tanja diese Bücher lesen:




In diese Geschichten möchte Leni im Februar abtauchen:




Unsere geplanten Aktionen für den Februar:


Leni und ich stöbern auch im Februar wieder für euch durch die Verlagsprogramme und präsentieren schöne Neuerscheinungen im März.

Außerdem wollen wir mit euch im Februar ein besonderes Event angehen. Unser nächster Bloggerbrunch rund um das Thema „Ein Buch schreiben – aber wie?“ steht vor der Tür. Wir freuen uns, dass wir den Schreibdilettanten und Autoren Marcus Johanus für unsere Aktion gewinnen konnten. Er wird euren und unseren Fragen mit seinem fachkundigen Wissen Rede und Antwort stehen. Noch sammeln wir zu diesem Thema ganz fleißig eure Fragen. Habt ihr eine Frage an Marcus Johanus zum Thema Buch schreiben? Dann lasst uns doch gerne einen Kommentar da oder klickt auf unseren Infoartikel zu dieser Aktion.


Welche Bücher habt ihr im Januar gelesen? Habt ihr eine Empfehlung für uns, welches Buch wir unbedingt lesen sollten? 
Seid ihr durch den Monatsrückblick vielleicht selbst auf ein Buch neugierig geworden? Verratet und doch in den Kommentaren mehr darüber :o)

Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    ich habe im Januar auch seit längerer Zeit endlich wieder an einer Leserunde bei LB teilgenommen. Es war echt mal wieder toll.
    Bei deinem Lieblingscover kann ich dir nur zustimmen, auch wenn mir der Inhalt nicht ganz so gut gefallen hat ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra,
      bei was für einer Leserunde hast du denn teilgenommen? Wo wir gerade so im anderen Kommentar gesprochen haben: Hast du schon mal bei Was liest du (oder auch bei Vorablesen) an einer Leserunde teilgenommen? Wie waren da deine Erfahrungen?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Bei der Leserunde zu Company Town habe ich mitgemacht. Zum diskutieren war das Buch echt gut, auch wenn es mir nicht gefallen hat.
      Die Leserunden bei wasliestdu? sind auch immer ganz gut.
      Ich wusste gar nicht, dass es auf vorablesen auch Leserunden gibt. Ich kenne da nur die Möglichkeit sich auf ein Rezi-Ex zu bewerben. Das ist dann aber ohne LR.

      Löschen
    3. Hallo Sandra,
      huch, dann ist das vermutlich auch ohne Leserunden. Ich habe da ja bislang noch nicht teilgenommen und bin da auch nicht angemeldet. Daher weiß ich das gar nicht so genau.

      Eine Leserunde bei Was liest du möchte ich auch unbedingt nochmal austesten :o)

      Ich finde Leserunden helfen oft auch Dinge zu verstehen, die man beim normalen Lesen vielleicht nicht so aufgefasst hätte.

      Ich freue mich,dass du bei der Leserunde zu Company Town einen guten Austausch hattest :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo liebe Tanja!

    Wow, du hast wieder soooo viele Bücher geschafft! Da bin ich fast schon neidisch. *grins*

    „Der Kuss der Lüge“ habe ich schon als Original auf der Wunschliste, weshalb ich mich sehr freue, dass es endlich übersetzt wurde. Und dann noch mit den originalen Covern, die ich total schön finde! *o* Verständlich, dass es dein Cover Highlight diesen Monat ist. ;) Ich bin gespannt auf deine Rezension dazu!

    "Traumprinz" von David Safir möchte ich auch gerne lesen. Meine Mutter schwärmt sehr von seinen lustigen Geschichten. Ich selbst habe leider noch viel zu wenige davon gelesen, deshalb muss dieses hier ganz bald einziehen. :D
    Ich wünsche euch beiden ganz viel Lesefreude im Februar! :)

    Liebste Grüße
    Nina von
    BookBlossom ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      ich glaube ein wenig ist die Woche Urlaub Schuld, die ich im Januar hatte. Da habe ich natürlich ordentlich gelesen ;o)
      Hast du momentan nicht so viel Zeit zum lesen?

      Die Rezension zu "Der Kuss der Lüge" ist schon geschrieben. Sie darf aber erst zum Erscheinungstermin eingestellt werden. Das Buch erscheint am 16.02.. Ich werde die Rezi dann natürlich zeitnah veröffentlichen :o)
      Ich gebe dir Recht: Das Cover ist wirklich so schön. Das stimmt einfach alles. Ganz besonders gefällt mir auch der Grünton. Das ist ja total meins <3

      Uhhh, wenn du von David Safier etwas lesen möchtest, dann empfehle ich dir vielleicht eher Mieses Charma oder Jesus liebt mich. Traumprinz hat mir in einigen Punkten nicht ganz so gefallen (gerade was den Humor angeht). Was natürlich hier ein absolutes Highlight ist sind die Zeichnungen von Oliver Kurth. Ich konnte gar nicht genug davon bekommen. Und was sich auch auf jeden Fall lohnt ist eine Lesung von David Safier zu besuchen!

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hallo Tanja,
    auf deine Rezi zu Kuss der Lüge bin ich schon sehr gespannt.

    Und noch mehr auf die von Wie die Luft zum Atmen. Ich hab es heute Nacht am Stück gelesen und bin noch ganz geflasht. Hat es dir auch soooo gut gefallen? Ich hoffe es :)
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,
      die Rezension zu Kuss der Lüge müsste eigentlich nächste Woche fällig sein. :o)

      Du glaubst gar nicht, was mir für ein Stein vom Herzen fällt, dass dir Wie die Luft zum Atmen auch so gefallen hat. Der Schreibstil war der Hammer oder? Ich kann mich gar nicht daran erinnern, wann ich jemals einen gefühlsmäßig so intensiven Roman gelesen habe. Lediglich das Ende gefiel mir nicht so ganz. Ich fand das war einfach zu dramatisch. Ist es dir auch so ergangen?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  4. Huhu Tanja,
    ich hab mich auch grad gefreut, dass es dir so gut gefallen hat :-)
    Der Schreibstil ist richtig toll. Extrem emotional. Und ich habe mir gleich Verliebt in Mr daniels von ihr bestellt und gleich geschaut wann Band zwei dieser Reihe raus kommt und ob es für Band 3, ( der Klappentext klingt toll) schon einen Termin gibt.

    So ging es mir am Ende auch, so dramatisch und irgendwie auch zu schnell. Ich hatte das Gefühl, als hätte man zur Autorin gesagt, da muss noch mehr Spannung rein am Ende, aber du darfst nicht zu viele Seiten brauchen. Für mich war es ein Stilbruch, wobei ich den STil der Autorin auch noch nicht kenne ^^

    Von den geweckten Emotionen beim Lesen, hat es mich an ein Hoover Buch erinnert.


    Wirst du auch die weiteren Bücher von ihr lesen?

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      das hast du schön gesagt: Stilbruch ist wohl das richtige Wort dafür.
      Das ist lustig, ich habe mir nach dem Buch auch erstmal den Klappentext von Mr. Daniels angesehen :o) Allerdings bin ich mir noch nicht sicher, ob ich das Buch lesen möchte. Ich glaube ich tendiere mehr zu Teil 2 der Reihe. :o)))

      Ich fand die Emotionen sogar noch extremer als wie bei C. Hoover. Allerdings habe ich von der Autorin auch erst ein Buch gelesen.

      Unbedingt werde ich weitere Bücher von ihr lesen. Allerdings habe ich auch ein wenig Angst. Das war schon verdammt gut. Ich frage mich, ob sie das noch toppen kann.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Hallo Tanja,
      Versteh ich bei Hoover habe ich die gleiche Angst.

      Hab mal in Verliebt in Mr. Daniels rein gelesen, die Geschichte geht tiefer als der Klappentext vermuten lässt ;) Aber bin noch nicht weit gekommen.

      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Hallo Tanja,
      oh, da bin ich schon richtig gespannt, wie du es findest. Wirst du eine Rezension dazu schreiben? Vielleicht weckst du damit ja mein Interesse und ich werde es mir auch zulegen :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen