Donnerstag, 2. Februar 2017

100 Fakten, an denen du erkennst, ob du zuviel liest

Diese Liste habe ich vor geraumer Zeit auf einem Blog entdeckt. Ich fand sie ziemlich genial und hatte damals schon Lust mitzumachen. Beim Stöbern auf Awkward Dangos - Lena & Claras Blog bin ich nun erneut auf die Fragen gestoßen. Auch Leni von Meine Welt voller Welten hat sich den Fragen gestellt. Was soll ich sagen? Ich konnte einfach nicht mehr an mich halten. Hier sind meine erschreckenden Fakten. Alles, was auf mich zutrifft, habe ich in Grün markiert.


1. Du hast mehr Bücher als Schuhe.
2. In allen Buchhandlungen der Umgebung bist du mit den Buchhändlern per "Du".
3. In deinem Kalender sind die Erscheinungsdaten neuer Bücher rot markiert.
4. Leipziger und Frankfurter Buchmesse kommen für dich Nationalfeiertagen gleich.
5. Wenn du dich vor der Schule entscheiden musst ob du dein Mathebuch oder deinen neuen Roman mitnimmst, nimmst du den Roman.
6. Du kennst dich in der Bücherei besser aus, als die Bibliothekarinnen.
7. Deine Eltern hören oft die Worte "Ich lese gerade, also lasst mich!!!"
(nicht meine Eltern, aber wenn ich beim Lesen gestört werde, dann kann es schon mal „denjenigen“ treffen ;o))
8. Du bist ständig geistesabwesend und weißt nicht was dein Gegenüber gerade noch zu dir gesagt hat, weil du mit den Gedanken noch in deinem neuen Lieblingsbuch steckst.
9. Wenn du durch eine Buchhandlung wanderst, murmelst du vor dich hin: "Das hab´ ich schon. Und das hab´ ich schon. Das auch..."
10. Du weißt genau, wo alle deine Bücher hingehören und merkst sofort, wenn eines fehlt.
11. Du besuchst mehr als nur eine Buchhandlung, denn wenn du nur in eine gehen würdest, wärst du jeden Tag dort - und das ist ja peinlich!
12. Namen merkst du dir so: "Meggie, wie das Mädchen aus Tintenherz", "Harry, wie Harry Potter." oder "Gideon, wie die männliche Hauptperson aus Rubinrot."
13. Viele Leute fragen dich verwirrt, woher du so viel verrücktes Zeug weißt.
14. Wenn 13. eintritt, murmelst du ein "Das habe ich irgendwo gelesen", obwohl du genau weißt, wie das Buch heißt in dem du es gelesen hast.
(kommt selten vor, aber wenn dann trifft 14. zu)
15. Wenn du dich zwischen einem Bett und einem neuen Bücherregal entscheiden musst, nimmst du das Regal. Wo sollen denn sonst deine Bücher stehen?!
16. Wenn du alle deine Bücher aufeinander stapelst, kannst du problemlos deine Decke abstützen.
17. Du kannst überall lesen: Im Zug; im Bus, auch stehend, wenn es sein muss; auf der Straße; in der Schule; im Café um die Ecke; auf dem Laufband;...
18. Du kannst immer lesen: Morgens, vor der Schule; während dem Essen; während dem Gehen; im Dunkeln; in der Kirche; mitten in der Nacht; ...
19. Wenn du umziehst, brauchst du mindestens 3 starke Männer, die deine Bücherkisten tragen - und selbst die sind danach fix und fertig!
(naja, ich denke zwei würden reichen … ;o)
20. Dein Leben ist nicht in Jahre, sondern in Kapitel unterteilt.
21. Du hast immer mindestens ein Buch unter dem Kopfkissen.
(zählt hier auch auf dem Nachttisch?!)
22. Deine Eltern/ dein Partner murren ständig: "Mach das Licht aus und schlaf endlich." und du ignorierst es.
23. Du hast immer ein Buch in deiner Tasche.
24. Wenn dich jemand fragt, was du dir zum Geburtstag/ zu Weihnachten/ zum Jahrestag wünschst, antwortest du: "Ein Buch!"
25. Es ist schon mal vorgekommen, dass du ein Buch zweimal besessen hast.
26. Es gibt Bücher, die du eigentlich auswendig kannst, sie aber dennoch immer wieder lesen musst.
27. Du kennst die aktuelle Bestsellerliste auswendig.
28. Du hast mindestens die Top 10 aus der aktuellen Bestsellerliste in deinem Regal stehen.
29. Wenn dich jemand nach deinen Hobbies fragt, antwortest du: "Lesen". Andere Hobbies hast du nicht, denn lesen ist dein Leben!
(hier stimmt nur der erste Teil der Aussage)
30. Du fragst dich gerade erschrocken, wann in dieser Liste endlich mal etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft.
31. Deine Mutter drohte dir mindestens einmal alle deine Bücher aus dem Zimmer zu räumen, wenn du nicht endlich das Licht ausmachst und schläfst - und du erwiderst, dass du sehen willst, wie sie 500 Romane aus deinem Zimmer schleppt.
32. Deine Bücher liegen überall herum, weil einfach nicht genug Platz für alle da ist. Selbst wenn du das Regal bis zum Limit vollstopfst. (Dem Bücherzimmer sei Dank: Ich habe derzeit wieder Platz für neue Bücher :o)))
33. Dein Bücherregal ist nach einem ganz bestimmten System geordnet, welches dir ermöglicht alle Bücher sofort zu finden.
34. Du hast mindestens drei Lieblingsgenres.
35. In deinem Bücherregal ist jedes nur erdenkliche Genre vertreten.
(Aber nur, weil mein Mann seine Sachbücher auch mit reingestellt hat ...)
36. Wenn du auf einen Geburtstag/ eine Hochzeit eingeladen bist, schenkst du ein Buch.
(Zur Hochzeit habe ich bislang noch kein Buch verschenkt. Warum eigentlich nicht?)
37. Du würdest gern mal ein Buch veröffentlichen.
38. Derjenige, der dich beim Lesen stört, ist Staatsfeind Nummer eins.
39. Wer eins deiner Bücher bekleckst, verknickt, verdreckt, einreist oder sonst irgendwie beschädigt, gehört deiner Meinung nach exekutiert. Man geht immerhin auch sorgsam mit ausgeliehen Sachen um.
40. Du kannst gleichzeitig Lesen und Gehen.
41. In der Schule wirst du nie erwischt, wenn du unter dem Tisch heimlich liest. Beim Spicken aber fliegst du sofort auf.
42. Du liebst jede Jahreszeit, denn im Frühling und im Sommer kann man draußen lesen und im Herbst und im Winter kann man es sich drinnen bequem machen und lesen.
(Ich mag zwar jede Jahreszeit, aber zu kalt und zu warm darf es dabei nicht werden ;o))
43. Du kaufst dir mindestens 3 Bücher im Monat.
44. Du brauchst nie länger als eine Woche für ein gutes Buch - NIE!
45. Dein Geld geht für folgende Dinge drauf: Bücher, Strom (für die Leselampe), Essen (kleine Lesesnacks).
46. Wenn du Wörter hörst wie "das Einzigste" und "zwei Fensters" bekommst du Schüttelfrost.
47. Du weißt, dass die Vergangenheitsform von "backen" "buk" lautet.
48. Du kannst problemlos Synonyme für alles finden.
49. Wenn jemand ein Wort nicht kennt, kannst du es auf jeden Fall erklären.
50. Du weißt: Bücher sind immer besser als ihre Verfilmungen. Aber nicht alle Filme sind schlecht.
51. Büchern, die alle anderen toll finden, stehst du kritisch gegenüber. Denn dein Geschmack ist exquisit.
52. Trotz 51. liest du alles, was du in die Finger kriegst.
53. Du bist schon des Öfteren auf einem Buch aufgewacht.
54. Du besitzt ein Buch, das du noch nicht gelesen hast. Aber du hebst es auf - falls du mal nichts mehr zum Lesen im Haus hast.
55. Bücher sind deiner Meinung nach 100x besser als E-Books.
56. Du besitzt trotzdem ein E-Book - aus Platzgründen.
57. Du hast eine Liste im Kopf, welche Figuren du gern aus ihren Büchern lesen würdest.
58. Es ist für dich kein Problem, Zitate bestimmten Autoren oder Büchern zuzuordnen.
59. 57. erinnert dich an die Tintenreihe - du hast soeben beschlossen, sie mal wieder zu lesen.
60. Bei folgendem Satz willst du am Liebsten eine Schlägerei anzetteln: "Du kannst das Harry Potter Buch noch nicht gelesen haben, denn der Film ist noch gar nicht draußen."
61. Lesezeichen gehen bei dir grundsätzlich immer in den Büchern verloren.
62. Du kannst nächtelang durchlesen.
(Kommt auf das Buch an)
63. Für Notfälle hast du immer eine Taschenlampe parat. So kannst du auch lesen, wenn der Strom ausfällt.
64. Du besitzt noch dein liebstes Kinderbuch und hütest es wie einen Schatz.
65. Der Duft von frischer Druckerschwärze ist einer deiner Lieblingsgerüche.
66. Ein Tag, an dem du nicht gelesen hast, ist ein verlorener Tag.
67. Wenn du ein Buch bestellst, wirst du nicht mehr nach deinem Namen gefragt, den kennt der Verkäufer nämlich schon. Genau wie deine Nummer und dein halbes Bücherregal.
68. Selbstverständlich hast du schon mal beim Lesen geweint.
69. Du hast keine Probleme damit, 68. zu zugeben.
70. Menschen, die nicht lesen, findest du blöd
(Blöd nicht, aber schon etwas seltsam)
71. Du weinst manchmal an besonders schönen Stellen in Büchern, weil du dich so für die Figur freust.
72. Es gibt Namen, die für immer in deinem Kopf verknüpft sind: Bella & Edward, Cassia & Ky, Clary & Jace, Harry & Ginny, ...
73. Die oben genannten Namen kommen dir alle bekannt vor.
74. Du fragst dich immer noch, wann endlich etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft.
75. Einer deiner größten Wünsche ist es, mal in einer riesigen Buchhandlung eingesperrt zu werden.
(Aber nicht alleine!)
76. Wenn du am Bahnhof "Kings Cross" in London bist, versuchst du heimlich, ob es Gleis 9 3/4 nicht doch gibt.
77. Du behandelst deine Bücher besser, als manche Menschen - denn die Bücher haben deine Zuneigung verdient.
(Es stört mich nicht, wenn jemand Flecken oder Knicke in der Kleidung hat. Bei meinen Büchern und auch bei fremden Büchern sieht das schon ganz anders aus)

78. Es gibt mindestens ein Buch, das du abgrundtief hasst.
79. Du hast, als du noch klein warst so getan als könntest du lesen.
80. Du misshandelst alles als Lesezeichen: Briefumschläge, Kassenzettel, Papierschnipsel, Finger, Verpackungen aller Art, Kuscheltiere, ...
81. Du hast mindestens 2 Verlage/ Autoren bei Facebook mit "Gefällt mir" markiert.
82. Dein Motto: "Ich kann alles lesen, aber nicht alles essen!"
83. Es gibt Bücher, die du schon auf Englisch gelesen hast, weil du die deutsche Übersetzung nicht abwarten konntest.
84. Von deinen Büchern sprichst du wie von guten Freunden.
85. Du könntest deine Freunde stundenlang über deinen aktuellen Lesestoff bequatschen.
86. Ab und zu geht deine Fantasie mit dir durch.
87. Für dich gibt es das nicht: "Keine Zeit zum Lesen".
88. Neue Bücher versetzen dich in Hochstimmung.
(Kommt wieder mal auf das Buch an)
89. Gern würdest du mal die Orte bereisen, an denen deine Romanhelden waren.
90. Autoren sind für dich mit Gottheiten gleich zu setzen.
91. Du kannst ein paar Brocken Elbisch.
92. Bei jedem Spiegel fragst du dich, ob er vielleicht ein Portal in eine andere Welt ist.
93. Du besitzt eine überdurchschnittliche Allgemeinbildung, und weißt über alles irgendwas.
94. Beim Lesen hast du dich schon mal verletzt.
95. Du brauchst keinen Yoga-Kurs, denn beim Lesen probierst du die abenteuerlichsten Positionen aus um es bequem zu haben.
96. Leute, die keine Bücher besitzen sind dir unheimlich. Du hast richtig Angst vor ihnen.
(Angst ist jetzt etwas übertrieben ;o))
97. Ständig erlebst du Momente in deinem Leben, die dich an Szenen aus Büchern erinnern.
98. Bücher sind dein Statussymbol.
99. Die Bakerstreet in London & Orte wie Forks sind für dich Pilgerstädte.
100. Auf dieser Liste trifft erschreckend viel auf dich zu. Aber es stört dich nicht im Geringsten, nein - du bist stolz darauf! 


Ergeht es dir ähnlich? Treffen einige der Punkte auch auf dich zu? Wenn du dich den Fakten stellen magst, dann würde ich mich sehr über einen Hinweis in den Kommentaren freuen. Gerne komme ich bei dir Stöbern :o) 
  

Kommentare:

  1. haha, lustige Fakten und so einige treffen auch auf mich zu :D

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro,
      ich fand die Aussagen auch so lustig, da musste ich einfach mitmachen. Vielleicht hast du ja auch Lust die Fakten einmal für die zu beantworten?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Liebe Tanja,

    oh ja, ich gestehe, ich lese definitiv zu viel. ABER, ich kann nicht anders und ich stehe dazu :-).

    Liebe Grüße

    Nisnis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nisnis,
      ich finde lesen ist ein Hobby für das man ruhig auch viel Zeit aufwenden kann. Treffen auch so viele Fakten auf dich zu?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Guten morgen,
    hach, da habe ich auch mal vor längerer Zeit mitgemacht. Ist schon lustig, so Fakten über uns Leseratten, gelle?!
    Hier mal meine Antworten von "Annodazumal 2015"
    http://meinbuecherzimmer.blogspot.de/2015/10/100-dinge-denen-man-eine-leseratte.html
    ganz liebe Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      irgendwie ist es schon überraschend, wie viele Fakten da so auf einen zutreffen, findest du nicht auch?
      Oh, da schaue ich gleich mal bei dir vorbei :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  4. Liebe Tanja,
    ich habe Deinen Ava nun schon öfter auf anderen Seiten gesehen und da ich Kaffe liebe, musste ich Dir hier her folgen.^^ Was für ein cooler Blogname. Der Duft von Kaffee und Bücher ♥ ♥ ♥ Was will man mehr?!
    Ich bleib auch gleich mal bei Dir, denn ich brauch nicht mehr, als Kaffee und Bücher. ^^
    Die Fragen hier sind echt toll. So manches, was Du angekreuzt hast, trifft auch auf mich zu.
    Ein Bücherzimmer hätte ich auch gerne.
    Falls Du Lust hast, hier sind meine ersten 25 Antworten. http://lillysjoeberg.blogspot.de/2017/02/100-fakten-denen-du-erkennst-ob-du.html

    Ganz liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilly,
      ah, ich freue mich einen weiteren Kaffeefreund auf meiner Seite begrüßen zu dürfen <3 Vielen Dank für deinen lieben Kommentar :o)

      Ein eigenes Bücherzimmer war immer ein großer Traum von mir. Lange hat es gedauert, bis ich meinen Mann dazu überreden konnte es endlich in Angriff zu nehmen.
      Mit einer kleinen Leseecke lädt es zum Entspannen ein und da es das einzige Zimmer im Dachgeschoss ist, habe ich es dort auch schön ruhig.

      Wenn du platzmäßig nicht die Möglichkeit hast dir ein Bücherzimmer einzurichten, vielleicht kannst du dir ja eine schöne Bücherecke einrichten. Mit Regalen kann man ja vielleicht eine Abtrennung zum Rest des Zimmers vornehmen?

      Und ob ich Lust habe: Ich komme gleich mal vorbeigestöbert :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Ich wollte mich schon mal für Deine vielen Kommis bedanken!!! ♥ ♥ ♥
      Meine Antworten kommen noch.
      Einen schönen Wochenstart morgen.
      Herzlich Lilly

      Löschen
    3. Guten Morgen liebe Tanja,
      ein Käffchen gefällig? :D
      Das von Deinem Bücherzimmer hört sich toll an!
      Ich habe schon auch viele Bücherregale und meist lese ich abends im Bett. Da hängen an der Wand viele tolle Leseposter. Blöd ist nur ein bisschen, dass ich ziemlich viele schräge Wände habe.
      Ich wünsche Dir eine schöne Woche!
      Ganz liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
    4. Hallo Lilly,
      oh das stimmt, schräge Wände sind für Regale wirklich etwas schwierig. Aber auch da gibt es Lösungen. Ich habe mein Bücherzimmer auf dem Dachboden eingerichtet und da gibt es nur Schrägen. Anstatt Regale habe ich Obstkisten genommen. Die kann man so hoch stapeln wie man möchte und vor allem kann man es auch einfach wieder umstellen, wenn man sich etwas umdekorieren möchte :o)

      Darf ich fragen, was man unter Leseposter versteht? Sind das Poster von Buchcovern/-helden?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    5. Hallo Tanja,
      das mit den Obstkisten ist eine tolle Idee. Hast Du die aus dem Supermarkt? Ich finde, so oft sieht man die nämlich gar nicht mehr.Oder meinst Du die Pappkisten?
      Die Tage habe ich in irgendeinem Blog auch selbstgemachte Regale für die Schräge gesehen. Das Bild habe ich mir gleich mal gespeichert.

      Die Leseposter habe ich von hier: http://www.flow-magazin.de/article/spezial-blick-ins-flow-lesebuch
      Da steht dann zB "I read past my bedtime", "keep calm and read a book" oder "tea, books and a cat is all you need on a rainy day."

      Poster von Buchcovern fände ich auch toll. Man könnte die vielleicht bei müller in der Fotoecke bestellen. *hm*
      Ich glaub, da muss ich mal näher drüber nachdenken. :)
      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
    6. Hallo Lilly,
      die Obstkisten habe ich mir bei Amazon bestellt. Meist stammen sie aus dem alten Land. Ich habe darauf geachtet, dass sie sehr stabil sind. Sie müssen ja auch einiges aushalten. Auch habe ich bei der Farbe überlegt. Es gab weiß- und schwarzlackierte oder geflammte. Da war ich mir aber nicht so sicher, ob sie abfärben und das wollte ich meiner Wand nicht antun. Außerdem passen die Naturfarbenen bei mir ganz gut. Wenn man sie etwas versetzt aufstellt, dann sieht es auch irgendwie richtig schön urig aus. :o)

      Vielen Dank für den Link zu dem Büchermagazin. Das war ja eine richtig schöne Ausgabe von Flow. Die Lesezeichen und die Anregungen für das Lesetagebuch sind ja richtig süß. Die Poster machen sich bestimmt auch hervorragend in der Leseecke <3

      Besonders schön finde ich den Spruch "tea, books and a cat is all you need on a rainy day" <3

      Oh ja, es gibt so viele schöne Dinge, mit denen man seine Leseecke schmücken kann. Man braucht nur ein paar Ideen und vielleicht ein wenig Bastelgeschick :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  5. Huhu Tanja!
    Vielen lieben Dank für deinen langen Kommentar bei mir :)
    Freut mich, dass dir meine momentaufnahmen gefallen.

    Diese Liste hab ich auch schonmal mitgemacht, allerdings nur so für mich - fand ich ganz witzig, wobei manches ja schon extrem überzogen ist. Aber dennoch konnte ich ziemlich viel davon abhaken - hups :)
    Ich hatte mal so eine Situation im Buchladen (ich kaufe dort nicht so oft, weil meine Bücher in der Regel eher vom Flohmarkt stammen) und fragte die Buchhändlerin, ob sie mir was empfehlen könne. Sie hörte sich kurz an, was meinem Geschmack so entspricht und lief dann zielsicher zu dem Regal und zog das erste Buch heraus. Sie fing an zu reden und erzählen, ich unterbrach sie jedoch recht schnell - das Buch hatte ich schon zuhause.
    Sie sagte 'Macht nichts' und griff zum nächsten und wollte es mir vorstellen. Ich musste sie schon wieder in ihrem Eifer unterbrechen, dass hatte ich auch schon. Es war mir sehr peinlich, aber es passierte mit noch drei weiteren Büchern und die Frau dachte bestimmt, ich nehme sie auf den Arm. Ich sagte dann, dass ich sehr viel lese. Das sechste Buch, dass sie mir dann vorstellte, hatte ich noch nicht - ich habs gekauft, auch ein bisschen als Entschuldigung an die Buchverkäuferin.
    Allerdings hab ich es im Nachhinein auch so gesehen - sie hat eigentlich recht zielsicher nach meinem Geschmack gegriffen und ich ärgere mich, dass ich ihr das nicht gesagt habe...
    Naja. Bücherwürmer eben.


    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Linda,
      das ist wirklich eine schöne Geschichte :o) Mir passiert es auch öfters, dass ich durch die Jugendbuchregale stöber und denke "das habe ich, das auch, das auch, das hätte ich noch gerne, das steht schon da und das ..."

      Ich finde es klasse, dass die Buchhändlerin so zielsicher deinen Geschmack getroffen hat. Dass du die Bücher schon alle kanntest zeugt ja davon, dass sie dich richtig eingeschätzt hat. Wirst du den Buchladen wieder besuchen oder befindet er sich nicht in deiner Nähe?

      Ich habe das unglaubliche Glück, dass die Buchhändlerin meines Vertrauens auch einen ganz ähnlichen Geschmack hat wie ich. So können wir uns immer über die Bücher austauschen, die wir gerade gelesen haben. Sie ist auch sehr ehrlich zu mir, so dass ich nicht nur erfahre, was sie an dem Buch gut fand sondern auch das, was sie störte.

      Solche Buchhändler sind gold wert. <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Huhu!
      Entschuldige die verzögerte Antwort- ich bin ja zur Zeit am Probearbeiten und das frisst Zeit.

      Ja, so gehts mir auch. Und ja, die Buchhändlerin war super, der Laden ist in der Stadt, allerdings arbeitet die nicht mehr dort. Aber ich bin ja eh nihct so häufig dort, da ich meien Bücher meist gebraucht kaufe.

      Das ist auch super - ich mag das eh, wenn Leute, die etwas verkaufen wollen, so ehrlich sind und auch mal sagen, dass das nichts für mich ist und mir zu einem passenderem Produkt raten oder vielleicht sogar sagen, es hat keinen Zweck oder so.

      Liebe Grüße,
      Linda

      Löschen
    3. Hallo Linda,
      das ist absolut kein Problem. Ich schaffe es auch nicht immer jeden Tag meine Kommentare zu beantworten. Ich freue mich immer über eine Antwort, egal, wann sie kommt :o)

      Was die kritische Meinung angeht: Da bin ich voll deiner Meinung. Sowas schafft Vertrauen. Oftmals haben wir auch ganz unterschiedliche Ansichten. Etwas, was mich bei einem Buch gestört hat, hat sie gar nicht so empfunden und umgekehrt ist mir der Punkt, den sie kritisiert hat gar nicht aufgefallen. Das ist schon sehr interessant.

      Das mag ich auch so an Leserunden oder am Rezensionslesen: Man schaut meinungstechnisch auch mal über den Tellerrand hinaus und sagt sich dann vielleicht im Nachhinein: Stimmt, jetzt wo dus sagst ... :o)
      Nimmst du auch gelegentlich an Leserunden (zum Beispiel auf Lovelybooks) teil?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    4. Huhu Tanja!
      Life's busy. Aber wenn gar nichts los wäre, wäre es auch langweilig. Aber Antwort bekommst du von mir immer - da leg ich wert drauf. Nur manchmal kann es etwas dauern.

      Ja seh ich auch so. Find ich auch interessant, wie unterschiedlich Menschen an Bücher hingehen und was den Menschen unterschiedliches auffällt.
      Und wie unterschiedlich die Geschmäcker der Menschen sind.

      Bisher hab ich noch an keiner teilgenommen. Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob mir das zusagt - aber ich kenn mich damit zu wenig aus. Bisher fiel mir nur auf, dass es um bestimmte Bücher geht und die entsprachen eher nicht meinem Geschmack.
      Bei Lovelybooks bin ich nicht mehr angemeldet.

      Liebe Grüße,
      Linda

      Löschen
    5. Huhu Linda,
      ich nehme gelegentlich ganz gerne mal an einer Leserunde auf Lovelybooks teil, eben um mich mit anderen Lesern auszutauschen.

      Vielleicht hast du ja auch mal Lust an einem von Lenis und meinen Mädelsabenden teilzunehmen? Im nächsten Monat starten wir wieder einen. Da liest dann jeder das Buch, was er gerne lesen möchte und man kann sich trotzdem ein wenig darüber austauschen. Zwar nicht so intensiv wie in der Leserunde, da liest man ja ein Buch von Anfang bis Ende, aber es geht ja schon ein wenig in die Richtung.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  6. Huhu Tanja, diese Fakten hab ich mir auch schon genauer angeschaut. Und so einige trafen auch auf mich zu :)
    Andere wie zum Beispiel Nr.64 dann doch eher nicht^^
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,
      jetzt musste ich glatt mal schauen, was die 64 war ;o) Die beiden Kinderbücher, an die ich mich erinnere liegen auch noch bei meinen Eltern. :o)
      Weißt du noch was mit den Büchern passiert ist, mit denen du deine ersten Leseerfahrungen gesammelt hast?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  7. Liebe Tanja,
    Duft von Büchern und Kaffee... genial!
    Diese Fakten sind Klasse und ich werde mich im Laufe der Woche dieser Aufgabe auch stellen und *piep machen wenn ich fertig bin!

    Ich hab mich sehr über deinen Kommentar gefreut, und zu einer Lesung in der Speicherstadt in HH (Kaffeekontor) war ich leider noch nicht, steht aber auf der Liste der Dinge... (usw.)

    Ich wünsche dir eine schöne Woche,
    liebe Grüße, Merle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Merle,
      oh ja, du musst mir dann unbedingt Bescheid geben, dann schaue ich mir deine Antworten auch mal an :o)

      Ich mag das Ambiente in der Kaffeerösterei so sehr. Ich kann dir diese Abende also nur empfehlen :o)

      Demnächst möchte ich dort mal wieder Sushi All-you-can-eat beim Sushi Circle essen gehen. Allerdings ist die Fahrt dahin immer etwas heikel. Jedes Mal lenkt uns das Navi dort in den Gegenverkehr. Das kann übel enden.

      Was mir in Hamburg auch sehr gefallen hat: Ich war dort mal zum Picknick-Theater im Park. Oder auch sehr nett: Eine Poetrylesung am Ovelgönnestrand.
      Oder die VisualLeader-Ausstellung einmal im Jahr in den Deichtorhallen.
      Ach ja, Hamburg ist einfach eine wundervolle Stadt <3 :o)

      Ich wünsche auch dir eine zauberhafte Woche.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  8. Huhu Tanja,

    wie klasse, dass du diese Fakten auch noch durchgegangen bist. Besonders Punkt 65 passt richtig zu dir, wie ich finde. =)) Bei der Nummer 9 fühle ich soooo mit dir. Manchmal bin ich mit Freundinnen in der Buchhandlung und sie zeigen mir ein Buch, das sie interessant finden. Wenn ich ihnen dann gleich sagen kann, worum es darin geht und wie ich die Charaktere fand sind sie jedes Mal wieder erstaunt, wie viele Bücher ich davon schon gelesen habe. (Oder ich bei mir zu Hause rumstehen habe) Ergeht es dir manchmal auch so?

    Du hast dich bisher auch noch nie beim Lesen verletzt? Nicht mal zum Beispiel am Blatt geschnitten? ö.ö Nummer 78 hätte ich bei dir fast gar nicht erwartet. Welches Buch hast du denn gehasst?

    Ja, ja, diese Fakten sind schon was tolles. Wenn man bei anderen Bloggern entdeckt, wie vieles farbig angestrichen wurde, fühlt man sich auch gleich nicht mehr ganz so allein bei manchen Verrücktheiten. *schmunzel* Hat mir total gefallen durch deine farbigen Sätze zu lesen!

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,

      oh ja, das hat so viel Spaß gemacht :o) Ich hatte die Fragen bei mir noch auf Lagerung und jetzt habe ich endlich Zeit gefunden sie mal einzustellen :o)

      Ich glaube die Nummer 9 können viele Buchblogger für sich abkreuzen. :o)

      Ich hätte jetzt eigentlich gedacht, dass deine Freundinnen dich schon so gut kennen, dass es sie gar nicht mehr verwundert, wie viele Bücher du so liest ;o)

      Vielleicht habe ich mich ja mal an einem Blatt geschnitten und kann mich nicht mehr daran erinnern. Aber spontan hätte ich einfach mal gesagt: Nö, ist mir noch nicht passiert. Ist dir das schon öfters passiert?

      Ich mag den Titel des Buches hier gar nicht nennen um niemanden zu verletzen. Spontan muss ich an ein Buch denken, was so schlecht war, dass ich es schon zum Running-Gag zwischen meinem Mann und mir wurde. Weißt du was? Wir sprechen mal darüber in einer unserer nächsten Emails :o)

      Ich freue mich so, dass dir das Lesen meiner Fakten so Spaß gemacht hat. Auch habe ich mit dem Artikel ja scheinbar schon wieder ein paar weitere Blogger "angesteckt". Auch das freut mich sehr :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen