Freitag, 8. Dezember 2017

Durchgelesen: Handlettering für alle! - Das Übungsheft

Rezension zu Handlettering für alle! - Übungsheft von Karin Luttenberg


Verlag: mvgverlag (Werbung gem. TMG)
Seitenzahl: 96
Format: Taschenbuch
Größe: 21,7 x 1,2 x 21,8 cm
Preis: 9,99 Euro
ISBN: 978-3-86882-855-9
Übersetzer: Isabelle Brandstetter


Inhalt:

Handlettering für alle! - Das Übungsheft beginnt mit einer kurzen Vorstellung der Autorin nebst einem Vorwort. Es folgen Seiten mit einfachen Alphabeten und zwei Banner-Übungsseiten. Das Buch liefert Anregungen und lädt zum Ausprobieren ein: Hohlräume von Buchstaben kreativ gestalten, die „Falsche Kalligrafie“ erlernen, Zahlen in unterschiedlichen Schriftformen zu Papier bringen, eigene Rahmen für ein Handlettering entwerfen, Geschenkanhänger gestalten oder bereits vorgegebene Bilder durch einen passenden Text ergänzen. Hier finden sich zahlreiche kreative Ideen, die vom Zeichnen einer Speisekarte, bis hin zum Fertigen von Namensschildern reichen.



Eigene Meinung:

Handlettering für alle! - Das Übungsheft baut mit seinem Inhalt auf dem Vorgänger, „Handlettering für alle! - Schritt für Schritt zur schönen Schrift“, auf. Das Übungsheft kann meines Erachtens aber auch ohne Vorkenntnisse des Lehrbuches genutzt werden.

Auf den ersten Seiten des Buches stellt sich die Autorin dem Leser einmal kurz vor. Weiterhin erklärt sie in wenigen Worten, worum es in ihrem Übungsheft geht. Sie gibt einen kurzen Einblick in das zuvor veröffentlichte Lehrbuch und zeigt, welche Stifte der Leser für dieses Buch parat legen sollte. Diese ersten Seiten sind in einer kreativen Handletteringschrift verfasst, so dass der Betrachter bereits hier erste Inspirationen und Motivation zum Loslegen vermittelt bekommt.

Es folgen einige einfache Alphabete mit ausreichend Platz zum Üben. Hier unterscheidet die Autorin zwischen Schreibschrift, Serifenschrift und Curly Alphabet. Auch einfache, zierliche, geradlinige Ziffern und Ziffern mit verstärktem Strich laden zum Nachzeichnen ein. Dem Leser bietet sich die Möglichkeit Großbuchstaben mit Hohlraum in der Mitte zu üben. Auch lernt er, wie er einen Buchstaben am einfachsten verdickt.

Die Seite „vervollständige den Banner“ hilft den Aufbau eines Banners nachzuvollziehen.

Erst dann beginnen die kreativen Seiten. Auf der linken Buchseite zeigt die Autorin Beispiele, wie man einen Buchstaben mit Hohlraum füllen kann. Auf der rechten Seite befinden sich lediglich Konturen. Hier heißt es dann kreativ werden. Die Aufforderung, „ziehen Sie die Ränder der Buchstaben mit einem Fineliner nach“, und „legen Sie jetzt selbst los und füllen Sie die Buchstaben kreativ aus!“, sprechen für sich.

Auch die „Falsche Kalligrafie“ wird an einem Beispiel vorgestellt. Einige einfach geschriebene Worte müssen nun selbständig um den verstärkten Abstrich ergänzt werden. Es folgt auch hier eine kreative Seite, auf der man sich selbst Wörter mit dem Faux-Calligraphy-Effekt ausdenken darf.

Der Leser wird durch zahlreiche Aufgaben geführt. Er wird aufgefordert, eine Glückszahl in unterschiedlichen Formen zu Papier bringen, einen bereits vorgegebenes hübsches Handlettering mit einem passenden Rahmen zu versehen, vorgegebene Rahmen von Geschenkanhänger mit einem Handlettering zu beschriften, neben einer Zeichnung von Messer, Gabel, Teller und Becher mithilfe von schön gestalteten Worten zu zeigen, was er heute alles gegessen und getrunken hat, sich einfach mal umzusehen und in Wörtern alles zu zeichnen, was er gerade sieht. Die einzelnen Aufgaben sind sehr vielfältig und kreativ gestaltet. Es gibt Aufgaben, bei denen man einfach etwas nachzeichnen soll, andere reizvolle Aufträge helfen dabei spielerisch Zeichnungen zu entwickeln (Zeichnen Sie selbst Gegenstände mit Gesichtern und erfinden Sie lustige Namen dazu). 

Das Lehrbuch „Handlettering für alle! - Schritt für Schritt zur schönen Schrift“, stellte dem Leser einige Möglichkeiten vor, wie man ein Wort mit einem Schatten optisch noch „eins draufsetzen“ kann. Im Übungsheft findet sich eine Aufgabe, bei der man gelernte Kenntnisse in die Praxis umsetzen kann. 

Einige der Übungen zeigen dem Leser lediglich ein Bild in der Mitte. Dieses Bild liefert erste Anreize. Die Aufgaben sind oft sehr kreativ gestaltet. Ich hatte nicht selten Lust, gleich zum Stift zu greifen und das Bild zu vervollständigen. Auch an dieser Stelle möchte ich einige Beispiele nennen: Ein Hut in der Mitte eines Bildes mit dem Text, „zeichnen Sie hier ihre magischen Momente. Was haben sie erlebt?“, die Abbildung eines Fahrrades und dazu der Text „was möchten Sie noch sehen von der Welt? - Den Eiffelturm, den Grand Canyon, das Kolosseum“, der Umriss einer Toastscheibe mit dem Hinweis „füllen Sie diese Scheibe Toast mit einem lustigen Text aus“ oder ein Glas mit einem unbeschrifteten Etikett und einem leeren Anhänger; hier heißt es: „gestalten Sie ein schönes Etikett und einen Anhänger“.

Gelegentlich liefert die Autorin auf der linken Buchseite eine Anregung und fordert dem Leser dann auf, auf der gegenüberliegenden Seite eigene Ideen zu entwickeln. Auch diese Vorgehensweise motiviert und inspiriert durch einfache aber zugleich optisch sehr ansprechenden Beispiele.



Fazit:

Handlettering für alle! - Das Übungsheft beginnt mit den Grundaufgaben: Der Leser findet einfache Alphabete zum Nachmachen und lernt einen Banner zu zeichnen. Es folgen eine Vielzahl von kreativen Aufgaben. Gelegentlich demonstriert die Autorin am konkreten Beispiel und lädt den Betrachter ein, es ihr nachzumachen oder auf der gegenüberliegenden Seite eine ähnliche Zeichnung zu erschaffen, oft findet sich auf dem Blatt jedoch auch ein schönes Bild nebst einer passenden Aufgabe dazu. Hier heißt es dann zum Beispiel einen Gutschein zu ergänzen, einen Rahmen zu füllen oder aber ein Erlebnis mit einem Handlettering Ausdruck zu verleihen.

Der Leser lernt in diesem Buch eigene Ideen zu entwickeln. Spielerisch wird er an die Aufgaben verschiedene Schatten, Rahmen und eigene Buchstaben zu entwerfen, kleine Zeichnungen/Doodles aufs Papier zu bringen, das Handlettering in Form zu bringen und unterschiedliche Schriftarten miteinander zu kombinieren, herangeführt.

Ich kann „Handlettering für alle! - Das Übungsheft“ einfach nur weiterempfehlen. Die Aufgaben machen unglaublich viel Spaß. Wiedereinmal vermittelt die Autorin Freude am Hobby Handlettering, hilft dem Leser neue Inspirationen zu finden und selbst kreativ zu werden.

Das Übungsheft kann ich an Anfänger und fortgeschrittene Handletterer vermitteln. Die Vorkenntnisse des Lehrbuches sind meiner Meinung nach nicht zwingend erforderlich.



Kurzgefasst:

Informationsgehalt:






Aufmachung:






Aufbau:






Umsetzung:






Spaß:






Im Gesamtpaket:






Im Anschluss möchte ich einige Beispiele aus dem Buch vorstellen. Die Aufgaben habe ich hierbei mit schwarzem Fineliner vorgezeichnet. Mit einem lilafarbenen Stift habe ich meine mögliche Lösung dazu ergänzt:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee