Donnerstag, 19. April 2018

Durchgelesen: Nevernight - Die Prüfung

Rezension zu Nevernight – Die Prüfung von Jay Kristoff


Verlag: Fischerverlage (FISCHER Tor)
Seitenzahl: 704
Format: Hardcover
Preis: 22,99 Euro
ISBN: 978-3-596-29757-3
Übersetzer: Kirsten Borchardt
Band 1








Inhalt:

Die 16-jährige Mia muss dabei zusehen, wie die drei mächtigsten Männer des Landes ihren Vater als Verräter verurteilen, ihn öffentlich hinrichten lassen und im Anschluss ihre Familie aufsuchen. Die Männer töten ihre Katze und nehmen ihren kleinen Bruder und ihre Mutter mit sich. Mia bleibt zurück mit einer Menge Angst und Wut im Bauch sowie einem einzigen Ziel: Sie will Rache.

Ziellos wandert das Mädchen durch die Straßen. Im Gepäck hat sie eine Brosche, die sie zu Geld machen möchte. Durch einen Zufall gelangt Mia in einen Antiquitätenladen. Der Besitzer weigert sich, das Erbstück anzunehmen, stattdessen bietet er ihr Hilfe an. Die Ausbildung, die er ihr bieten kann, wird nicht einfach sein. Doch Mia lässt sich nicht abschrecken. Seit dem schrecklichen Tag haben sich ihre Schatten verdichtet und eine gesichtslose Katze begleitet sie auf Schritt und Tritt. Diese Katze ist ein treuer Begleiter und zugleich ist sie in der Lage Mias Angst aufzusaugen. Doch ihre Wut und den Wunsch nach Rache, kann sie Mia nicht nehmen.



Schreibstil:

Als ich die ersten Seiten des Buches gelesen habe, war ich verzaubert von Jay Kristoffs Schreibstil. Sehr bildlich und fast schon poetisch schildert der Autor die Szenen seiner Geschichte. Zugleich warnt er jedoch auch im Vorwort davor, dass diese Geschichte keine einfache sein wird. Er wird kein Blatt vor den Mund nehmen. Das ist J. Kristoffs Versprechen an seine Leser. Und dieses Versprechen hält er auch.

Über die Seiten hinweg fiel mir auf, dass der Autor nicht nur, was die brutalen (aber auch erotischen Szenen) angeht, ins Detail geht. Gerade zu Anfang habe ich mich gefragt, wohin Mias Geschichte führen wird. Es passierte viel, jedoch eben nicht betreffend des Hauptplots.

J. Kristoff liebt die kleinen Stilmittel. So spricht Herr Freundlich, die Schattenkatze, gerne in kursiv und in Kleinbuchstaben, eine andere Kreatur hingegen spricht in Großbuchstaben. Auch Randnoten, so fällt auf, mag der Autor sehr. Oft werden einzelne Worte im Text mit einem Zeichen versehen und in der Fußnote mit einer detaillierten, teilweise sehr geistreichen und humorvollen Geschichte ausgeschmückt. So viel Lesefreude diese Hintergrundgeschichten auch zunächst bieten, es handelte sich um eine Unterbrechung der Haupthandlung, die mich oft aus dem Lesefluss riss.



Die Charaktere und ein bisschen was zum Inhalt:

Mit Mia begleitet der Leser eine sehr junge, aber zugleich auch toughe Heldin. Das 16-jährige Mädchen hat früh gelernt, was Ungerechtigkeit bedeutet. Seit dem Vorfall, bei dem ihr Vater ermordet und ihre Mutter sowie ihr kleiner Bruder eingekerkert wurden, sinnt sie auf Rache. Das Angebot eines Fremden, ihr eine Ausbildung zu ermöglichen, mit der es gelingen wird, diesen Wunsch umzusetzen, nimmt sie wahr. Mit Hilfe der Schattenmagie und einer Katze namens Herr Freundlich gelingt es dem Mädchen ihre Angst und die Gedanken an die Vergangenheit zu zähmen.

Herr Freundlich ist nicht nur in der Lage Mias Angst aufzufressen, auch hilft er ihr bei Entscheidungen gerne mit einem klugen oder bissigen Kommentar weiter. Die zynische Art der Schattenkatze sorgte für eine gute Portion Humor in dem Roman.

Inmitten der allgemeinen Verrohung gelingt es Mia kaum, sich die eigene Sensibilität zu bewahren.
Sie tötet ohne mit der Wimper zu zucken, trinkt gerne mal einen guten Whiskey und raucht Zigarillos, um sich zu entspannen. Eine Charakterin, die es hinter ihrer Unschuldsmiene faustdick hinter den Ohren hat!

Mia gerät ständig in gefährliche, außergewöhnliche Situationen, findet aber Freunde. Sie helfen sich gegenseitig bis zum Ende. Einer davon ist der Junge mit den Salzlocken, „Trick“. Er befindet sich auf dem selben Weg wie Mia und wird ihr öfters den Halt bieten, den sie so dringend benötigt. Doch Freunde und Gefühle sind eine Seite, an der sie angreifbar, erpressbar, zum gefügigen Werkzeug zu machen ist.
 


Fazit:

Nevernight eignet sich nicht für zartbesaitete Gemüter, denn die Brutalität an Körper und Seele spielt eine ganz fundamentale Rolle. J. Kristoff versteht es einiger erzählerischer Längen zum Trotz, Leser in seinen Bann zu ziehen. Gerade Mia überzeugte mit ihrer toughen und abgebrühten Art. Da Kristoff seine Figuren brutal dem Dogma Authentizität unterwirft, verzichtet er nicht darauf, dem Leser glaubwürdige Charaktere anzubieten.

Nevernight überzeugte mich in vielen Punkten. Gerade die Prüfungen, die Mia auf ihrer Reise durchstehen musste, sorgen für Spannung. Die Gespräche mit der Schattenkatze für Humor. Ein epischer Ausklang der Geschichte sorgte für einige schockierende Momente und ließ genügend Fragen offen, um die Fortsetzung herbeizusehnen.

Eine Empfehlung für hartgesottene Leser/innen, die eine gute Fantasygeschichte mit einer toughen und mutigen Protagonistin zu schätzen wissen.



Buchzitate:

Mia fiel auf, dass sich eines seiner Augen einen Tick schneller bewegte als das andere, wie ein Kind, das seinen langsamen Vetter an der Hand führt.

Mias Lächeln machte sich über das Grinsen des Schankwirts her und erdrosselte es ganz gemächlich.

Nun, dann mache ich mich auf den Weg. Zu viele Bücher. Zu wenig Jahrhunderte.

Die Bücher, die wir lieben, erwidern unsere Liebe. Und so, wie wir unsere Spuren auf ihren Seiten hinterlassen, hinterlassen auch sie ihre Spuren in uns.



Kurzgefasst:

Spannung/Action:






Liebe:






Charaktere:






Weltenaufbau:






Handlungsstrang:






Schreibstil:






Im Gesamtpaket:



Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja,
    dieses Buch habe ich schon bei einigen gesehen und haben die selbe Meinung wie Du. Mich spricht die Geschichte irgendwie nicht mehr so an, aber trotzdem eine gelungene Rezension.
    (Übrigens habe ich Deinen Beitrag im Hilfezentrum gesehen, vielleicht fragst Du das Mädchen ob sie mal mit einem anderen Browser versucht, Dir einen Kommentar zu schicken?)
    Ganz liebe Grüße
    Andrea♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Andrea,
      dieser Reihenauftakt ist mal etwas ganz anderes. Die Geschichte macht auch unglaublich viel Spaß. Gerade, wenn man auf eine toughe Charakterin steht und nicht allzu zart besaitet ist. Ich kann verstehen, dass du es nicht lesen möchtest, gerade wenn du nicht in der Stimmung für so eine Art von Geschichte bist. Ich danke dir aber für deine lieben Worte :o)

      Vielen Dank auch für deinen Ratschlag auf mein Problem. Sie hat es über diverse Anmeldemöglichkeiten versucht. Ich bin auch etwas ratlos, weil es ja sonst immer funktioniert hat. Ich fürchte, dass es dann anderen Lesern auch so ergehen könnte. :o(

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Hey liebe Tanja,

    Oh oh ich hab das Buch auch grad vor ein paar Tagen beendet und stimme dir in allem zu!! Nevernight ist eigentlich kein Buch das meinem normalen Lese Schema entspricht, aber trotzdem hatte es etwas warum ich es doch gelesen habe. Und dies hab ich nicht bereut. Wirst du bald den zweiten Band lesen ? Oder lässt du dir noch etwas Zeit ? Ich bin ja Unentschlossen, da der dritte band sicher noch auf sich warten lassen wird

    Lg Seda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Seda,
      ich freue mich, dass dir das Buch genauso gut gefallen hat, obwohl die Geschichte eigentlich nicht in dein Leseschema fällt. Ich weiß auch nicht, ob ich es gelesen hätte, wenn mir nicht meine Buchhändlerin schon Monate vorher so davon vorgeschwärmt hätte. Ich finde auch, dass es mal etwas ganz anderes war. Den zweiten Teil werde ich bestimmt noch lesen. Da es aber vermutlich wieder ein sehr dicker Band ist, wird es eher ein Projekt für einen Urlaub werden. Hm... ich bin sehr gespannt, wann du den zweiten Band lesen wirst. Vielleicht magst du mir dann ja Bescheid geben? Deine Rezension dazu würde ich dann sehr gerne lesen

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Dieses Buch gammelt ja auch schon ewig auf meiner Wunschliste, aber irgendwie kann ich mich in letzter Zeit kaum überwinden, Fantasybücher zu kaufen ^^
    Hoffentlich hat es die Bib irgendwann mal, oder ich hole es mir vlt doch mal, ich mag ja Sachen, die nicht so zimperlich sind ^^

    Liebste Grüße
    Vivka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Vivka,
      das Buch ist schon ein kleiner Brocken und ich denke auch, dass man in der Stimmung dafür sein sollte. Aber ich kann dir nur empfehlen es irgendwann zu lesen. Gerade die Protagonistin mit ihrer Schattenkatze ist mal etwas völlig anderes. Die Sprache ist etwas derb. Und die Geschichte ist richtig gut.

      Ich musste gerade bei deinen Worten grinsen: Zimperlich ist diese Geschichte definitiv nicht :o) Ich bin sehr gespannt, ob und wann du es lesen wirst und wie es dir dann gefällt :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Hey liebe Tanja,

    das Buch steht auch noch auf meiner Wunschliste. Gerade das es knallhart zur Sache geht, spricht mich irgendwie total an. Ich denke, da kann ich auch über mögliche Längen hinwegsehen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra,
      du solltest es unbedingt lesen. Es hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich bin mir ziemlich sicher, dass es dir auch gefallen könnte. Ich habe gesehen, dass bei Uwe auch schon der zweite Band eingezogen ist. Da bin ich auch schon sehr gespannt auf seine Meinung.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Huhu Tanja,

    das Buch hört sich wirklich grandios an. Ich hab seit langem wieder Lust auf eine gute Fantasy-Geschichte und auch der poetische Schreibstil macht mich hellhörig. Dass die Protagonistin ein wenig tough ist, ist ebenfalls eine gute Voraussetzung. *hach* Und bei den Zitaten zu den Büchern bin ich richtig ins Schwärmen geraten. Auf solch schöne Sätze muss man erst Mal kommen. Das Buch landet auf alle Fälle auf meiner Wunschliste. <3

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leni,
      dieses Buch wurde mir damals schon als kleiner Geheimtipp von meiner Buchhändlerin empfohlen. Es ist ein Buch, was ich nur weiterempfehlen kann. Allerdings muss man sich auf einen etwas rauen und derben Schreibstil einlassen. Der Autor verschönigt nichts.

      Ich bin gespannt, ob Nevernight bei dir einziehen darf und wünsche dir schon jetzt ganz viel Spaß damit <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  6. Hallo liebe Tanja,

    da ist endlich deine Rezi zu Nevernight" und ich wusste, dass dir die Geschichte um Mia und Trick gefallen wir!

    Eine sehr gelungene und neugierig machende Rezi, die mir sehr gut gefällt. Hätte ich das Buch nicht schon gelesen, hättest du mich spätestens jetzt angefixt :)

    Ganz liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,
      ich freue mich, dass meine Worte dich auch ohne Vorkenntnisse zu dem Buch neugierig auf die Geschichte gemacht hätten :o)

      Ohja, die Protagonisten des Buches aber auch die Geschichte ansich haben mir unglaublich gut gefallen. Ich freue mich ja auch schon sehr auf die Fortsetzung und bin auch schon sehr gespannt, was du über den zweiten Teil berichten wirst :o))))

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  7. Sehr schönes Buch.Hab es zum Frühlingsbeginn auf dem Balkon der Sonne gelesen und es hat mir sehr gut gefallen.Bin so froh das es endlich warm geworden ist,da ich das Lesen in der Sonne liebe und endlich die Heizung ausgeschaltet werden konnte.Grüße Juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Juliane,
      ich freue mich, dass dir dieses Buch auch so gut gefallen hat wie mir. Wirst du den zweiten Teil dazu auch lesen?

      Das stimmt. Ich mag dieses Wetter momentan auch sehr. Nur viel wärmer muss es von mir aus gar nicht werden.

      Ich wünsche dir ein sonniges und wunderschönes Lesewochenende.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  8. Huhu Tanja,
    eine schöne Rezension ist das von dir. Ich habe das Buch auch endlich vor kurzem gelesen und fand es auch echt gut. Band 2 liegt schon bereit und ich bin schon total gespannt drauf wie es weitergeht.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      ich liebäugele ja auch mit der Fortsetzung. Allerdings wird die vermutlich noch bis zu einem Urlaub warten müssen. Das ist ja wieder ein kleiner Brocken (von der Dicke her). Aber ich bin schon sehr gespannt auf deine Rezension, wenn du die Fortsetzung noch vor mir lesen solltest :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  9. Hallo liebe Tanja,

    ich weiß irgendwie nicht, ob ich mich an das Buch heranwagen soll. Einerseits reizt mich, was ich bei dir und auch schon in anderen Rezensionen gelesen habe: die düstere, schonungslose und etwas andere Fantasygeschichte. Andererseits wollte ich doch jetzt erstmal ein paar positive Geschichten lesen... *seufz* ;)

    Naja. Auf jeden Fall eine schöne Rezension von dir, die Lust aufs Lesen macht. Mal sehen, wie ich mich entscheide.

    Viele Grüße
    A. Disia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu A. Disia,
      du kannst dir dieses Buch ja vielleicht für die passende Lesestimmung vormerken. Ich fand die Geschichte und den Schreibstil aber auch die toughe Protagonistin in diesem Buch richtig gut. Ich kann es dir nur empfehlen.

      Ich danke dir für deine lieben Worte <3 Ich bin sehr gespannt, ob du es lesen wirst :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  10. Hallo Tanja :)

    Meine Rezension zum Buch steht zwar noch aus, aber ich kann schon jetzt sagen, dass sie ziemlich positiv ausfallen wird ;) Mich hat die Geschichte auf jeden Fall überzeugt und jetzt bin ich schon sehr auf den zweiten Teil der Reihe gespannt <3

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lisa,
      das freut mich, dass deine Rezension zu diesem Buch sehr gut ausfallen wird und dass dir die Geschichte somit auch so gut gefallen hat. Ich freue mich schon darauf deine Worte zum Buch zu lesen. Und ich bin auch gespannt, ob du Teil 2 vor mir lesen wirst und was du dazu sagen wirst :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee