Montag, 20. Juni 2016

Nachgefragt

Hallöchen ihr Lieben,

heute habe ich für euch ein besonderes Interview. Der Blogger Philip von „Book walk“ ist mir damals ins Auge gefallen, als ich auf der Suche nach einem übersichtlichen Terminplan für die Buchmesse im Internet gestöbert habe.
In kurzen Stichworten hat Philip genau die Termine aufgeführt, die auch für mich interessant waren. Gerade die offizielle Seite der Buchmesse war mir damals keine Hilfe, umso dankbarer war ich dafür, dass Philip mit viel Liebe und Mühe solch eine Auflistung zusammengestellt hat.

Nach einigem Stöbern auf Philips Seite habe ich festgestellt, dass Book Walk mit einer sehr ansprechenden Oberfläche übersichtlich und mit aktuellen Themen auch informativ gestaltet ist. Philip gibt sich größte Mühe „up to date“ zu sein. Das merkt man seinem Blog nicht nur dann an, wenn man mit facebookähnlichen Smileys seine Beiträge bewerten kann sondern auch, wenn man seine Artikel etwas genauer betrachtet. Neben Blogtouren, Gewinnspielen, Diskussionen zu aktuellen Themen – wie z.B. die Neuerungen auf der Leserplattform von Bastei Lübbe „Lesejury“, Rezensionen und Verlagsvorschauen, gibt es einiges zu entdecken.

Kurzerhand habe ich mich entschlossen Philip zu fragen, ob er nicht Lust hätte mir ein paar Fragen zu seinem Blog zu beantworten. Freundlich und begeistert hat mir der Blogger geantwortet. Ich freue mich umso mehr, dass ich euch nun dieses Interview präsentieren darf. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Erkunden und Kennenlernen von Book Walk und seinem Betreiber :o)

Ganz liebe Grüße
Eure
Tanja :o)


Hallo Philip,

erst einmal möchte ich dir meinen Dank aussprechen, dass du dich bereit erklärt hast deinen Blog „Book Walk“ auf „Der Duft von Büchern und Kaffee“ vorzustellen. Ich bin schon jetzt sehr gespannt auf deine Antworten und die Resonanz der Leser auf diesen Beitrag. :o)

Hey, gar kein Problem. Es freut mich sehr, dass ich zum Interview gebeten werde Freue mich auf unser Gespräch!

Magst du dich und deinen Blog vielleicht gleich zu Anfang einmal in knappen Worten vorstellen?

Na klar. Ich bin Philip, mittlerweile 27 Jahre alt und wohne seit Oktober 2016 in meiner neuen Wahlheimat Köln (bzw. im Großraum Köln). Ich arbeite als Productspecialist Parts im Aftersales bei NISSAN. Da es aber vor allem um meinen Blog gehen soll, beschränke ich das übrige mal auf ein Minimum.
Ich blogge mittlerweile schon seit dem Jahr 2011 und zwar auf vielen unterschiedlichen Blogs bis ich mich letztendlich zu meinem aktuellsten Blog „Book Walk“ vorgearbeitet habe. Dieser existiert seit März 2015 und befasst sich mit vielen Bereichen der Literatur. Seien es Buchbesprechungen, Vorstellungen von Neuerscheinungen oder allerlei Eventberichte wie Conventions oder Buchmessen.


Wie lange existiert dein Blog schon? Kannst du dich noch an die Anfänge erinnern? Gibt es einen Moment oder ein Ereignis, was dir aus dieser Zeit besonders im Gedächtnis geblieben ist?

Hups, da habe ich wohl etwas vorgegriffen :-D An meine Anfänge möchte ich gar nicht mehr denken. Ich mag zwar nicht behaupten, dass ich mit meinem Blog jetzt absolut professionell bin aber es ist echt erstaunlich, was ich in den vergangenen Jahren für einen Lernprozess mit meinem Blog durchlaufen habe und nach wie vor durchlaufe. Man lernt eben nie aus, was auch gut ist!


Wie viele Bücher liest du im Durchschnitt monatlich? Hast du ein Genre, welches zu bevorzugt liest?

Es ist schwierig eine pauschale Antwort auf diese Frage zu finden. Es kommt immer auf meine aktuelle Lust am Lesen an und vor allem auch auf die Zeit, die ich mir neben der Arbeit, dem Studium, dem Blog und sonstigen Aktivitäten nehmen kann. Meistens komme ich dann nur noch vereinzelt abends dazu, ein Buch zu lesen. Da mein bevorzugtes Gerne High Fantasy ist, schaffe ich alles in allem nicht mehr als 2-3 Bücher im Monat, da High Fantasy Romane für gewöhnlich immer um die 600 Seiten stark sind. Aber mir macht es gar nichts, wenn ich so wenige Bücher im Monat lesen kann.


Auf welchen Internetseiten findet man dich und deinen Blog wieder?

Mein Blog ist in den gängigsten Sozialen Netzwerken sei es Facebook, Twitter und Instagram zu finden. Darüber hinaus habe ich auch einen Youtube Kanal, wo allerdings noch die Videos fehlen (Gastauftritte habe ich allerdings immerhin schon zu verzeichnen und zwar bei Liberiarium und Stehlblüten). Zudem habe ich jetzt seit neustem Snapchat (bookwalk) um tag täglich über mein Leben zu snappen. Ansonsten bin ich als Buchliebhaber natürlich auch auf LovelyBooks.de und Goodreads vertreten. Wie man sehen kann bin ich neben meinem Blog auch sonst gut im Netz unterwegs.


Nutzt du auf deinem Handy Apps zur Bücherverwaltung? Gibt es vielleicht Apps oder Programme für den PC, die du anderen Lesern gerne empfehlen würdest?

Tatsächlich nutze ich auf dem Handy nur Goodreads, vor allem, weil man hier seine Lesefortschritte gut dokumentieren kann. Ansonsten mag ich Goodreads nicht sonderlich, ich bin viel lieber bei Lovelybooks unterwegs aber hier fehlt mir leider nach wie vor eine App.


Als erfahrener Blogger kannst du Neulingen vielleicht ein paar wertvolle Tipps mit auf dem Weg geben. Gibt es Empfehlungen die du neuen Bloggern gerne mit auf den Weg geben würdest, damit sie eine erste Orientierung in der Welt der Blogger bekommen?

Wenn ihr noch gar nicht mit dem Bloggen angefangen habt dann empfehle ich euch zunächst einmal die Plattform Wordpress anstelle von Blogger. Übersichtlicher, schneller und mit deutlich mehr Features ausgestattet. Ansonsten kann ich euch nur empfehlen, euch an den großen Blogs zu orientieren, es ist sehr wichtig, dass ihr auf Aspekte wie eine „About Me“ Seite und ein „Impressum & Disclaimer“ achtet. Ansonsten ist es immer empfehlenswert, regelmäßig Beiträge zu verfassen, andere Blogs zu verfolgen, in den sozialen Netzwerken unterwegs zu sein und zu kommentieren. So baut man einen Bekanntenkreis auf, vernetzt sich und kann dadurch automatisch von anderen lernen.


Hast du auch ein paar Tipps für die erfahreneren Blogger? Wie bringt man seinen Blog an den Leser? Was sollte man beachten?

Hier gibt es leider auch kein Geheimrezept. Es ist mit Sicherheit von Vorteil, wenn man sich gut an SEO Techniken hält und ansprechende Beiträge verfasst. So wird man automatisch schneller über Google und Co gefunden und erhält mehr Aufmerksamheit. Ansonsten kann ich nur sagen: Auch wenn es mal schwierig ist, alles unter einen Hut zu bekommen, lasst euch nicht unterkriegen, bleibt am Ball und konzentriert euch auf das, was wirklich wichtig ist. Der Blog verkraftet auch mal eine Auszeit wenn es sein muss.


Was unterscheidet deinen Blog von anderen Bücherblogs? Hast du eine bestimmte „Handschrift“?

Ich bin einer der wenigen männlichen Buchblogger. Dies ist denke ich schon einmal eines der größten Unterscheidungsmerkmale. Ansonsten gebe ich mir denke ich ziemlich viel Mühe, vor allem was die Recherchearbeit für bestimmte Beiträge angeht. Bestes Beispiel ist hier der Vorschaubericht zur Frankfurter oder Leipziger Buchmesse. Diese Beiträge bedürfen monatelanger Recherche und Aktualisierung, aber die Mühe lohnt sich und das Feedback ist super. Darüber hinaus ist mein liebstes Genre High Fantasy und das wird in der Bloggerwelt nicht so sehr beachtet wie beispielsweise Jugendromane, Krimis o.ä. Dadurch habe ich eine gewisse Nische für mich erobern können.


Hast du schon mal einen Autoren live kennenlernen dürfen? Welche Begegnung ist dir am meisten im Gedächtnis geblieben? Magst du uns kurz erzählen was dir daran so gefallen hat und warum du diesen Moment nicht mehr vergessen wirst?

Mittlerweile habe ich schon einige Autoren kennenlernen können und zu meiner großen Freude erkennen mich viele davon mittlerweile auch. Besondere Highlights waren und sind immer noch die Treffen mit Markus Heitz, da ich ihn mittlerweile seit vielen Jahren kenne und er nach wie vor einfach großartig ist. Zudem habe ich u.a. Peter V. Brett im März 2016 im Rahmen der Leipziger Buchmesse 2016 kennenlernen dürfen. Ein großartiger Autor, welcher leider in Deutschland noch nicht so populär ist wie in den Staaten. Mein absolutes Highlight war aber vermutlich die Lesung mit George R.R. Martin im vergangenen Jahr in Hamburg (http://book-walk.de/2015/06/harbourfront-literaturfestival-mit-george-r-r-martin-ein-blick-hinter-die-kulissen/). Leider habe ich ihn nicht persönlich getroffen sondern nur von etwas weiter weg gesehen aber er ist einfach genial. Immerhin ist er der Schöpfer von Game of Thrones, dem genialsten Fantasy-Kosmos den es je gegeben hat.


Deinen Artikeln kann man entnehmen, dass du gerne Events und Veranstaltungen zum Thema Literatur besuchst. Welche Events kannst du empfehlen? Gibt es Veranstaltungen, die deiner Meinung nach jeder Leser besuchen sollte?

Ganz klare Empfehlung sind die Leipziger und die Frankfurter Buchmesse. Neben tollen Lesungen und Signierstunden ist vor allem das drum herum jedes Mal ein großartiges Erlebnis. Man trifft so viele neue und bekannte Gesichter und knüpft so viele Bekanntschaften und Freundschaften wie an keinem anderen Ort in der Literaturwelt. Zudem sind mittlerweile viele Buchblogger-Treffen in deutschen (Groß-)Städten zu finden, u.a. auch der von mir in Köln ins Leben gerufene Stammtisch (https://www.facebook.com/groups/831498080295931/?ref=bookmarks). Hier kann man viele Gleichgesinnte aus der näheren Umgebung kennenlernen und muss nicht immer bis zu nächsten Buchmesse warten. Es ist schön, wenn man sich mit so vielen BloggerInnen trifft


Zum Abschluss würde ich mich freuen, wenn du uns noch einmal kurz dein Lieblingsbuch und/oder dein Lesehighlight in diesem Jahr vorstellen würdest.

Ein spezielles Lieblingsbuch habe ich glaube ich gar nicht sondern eher ganze Reihen. Vor allem Die Zwerge von Markus Heitz, die komplette Game of Thrones Saga von George R.R. Martin sowie Harry Potter von Joanne K. Rowling haben mich in ihren Bann gezogen und ich komme von dieser Begeisterung für diese Reihen gar nicht mehr los. Die Welten sind komplex, die Charaktere allesamt liebenswert und die Handlung nahezu durchgehend absolut spannend. Was will man als Leser mehr?!



Lieber Philip,

ich danke dir recht herzlich, dass du dir die Zeit für meine Fragen genommen hast. Für die Zukunft wünsche ich dir und deinem Blog alles Gute und viele interessante Ideen die du mit deinen Lesern teilen kannst. Gewiss ist auf jeden Fall, dass ich Book Walk und seine Veränderungen im Auge behalten werde.

Ich verbleibe mit den besten Wünschen für dich und deinen Blog
Tanja


Wie ist es mit euch? Seit ihr durch dieses Interview auf Philip und seinen Blog neugierig geworden? Habt ihr vielleicht sogar etwas, was ihr dem Blogger noch mitteilen wollt oder ein paar Fragen, die ich durch das Interview noch nicht abgedeckt habe?

Kanntet ihr Book Walk bereits oder wollt ihr den Blog nun vielleicht unbedingt kennenlernen?

Hinterlasst doch einen kleinen Kommentar oder besucht Philip direkt auf seiner Website.






Kommentare:

  1. Huhu :)

    Ein wirklich tolles Interview, das ich sehr gerne gelesen habe! Ich kannte Philips Blog vorher ehrlich gesagt noch nicht, aber bisher finde ich seine Seite wirklich Spitze. Ein wirklich toller Tipp und eine sehr gelungene Vorstellung :)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lisa,

      ich freue mich, dass dir das Interview gefallen hat und dass du dadurch auf Philip und seinen Blog aufmerksam geworden bist.

      Letztes Jahr war ich auf der Suche nach einem Plan für die Frankfurter Buchmesse. Die Messeseite hat mir bzgl. der Veranstaltungen nicht wirklich so weiterhelfen können. Man musste sich schon durch die einzelnen Verlage arbeiten, wenn man irgendwie einen Überblick über Lesungen u.a. bekommen wollte.
      Philip hat sich damals die Mühe gemacht eine sehr ausführliche Auflistung auf seinem Blog einzustellen, mit Hilfe derer ich mir einen schönen Plan davon machen konnte, was ich gerne sehen wollte :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen