Samstag, 20. Mai 2017

Mädelsabend



Hallo ihr Lieben,

endlich ist es wieder soweit: Es ist Mädelsabendzeit.
Leni und ich haben uns schon mit einem leckeren Snack eingedeckt und ein Buch bereit gelegt, welches wir heute lesen wollen. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere von euch, dass wir vor geraumer Zeit gemeinsam mit Livia von „Samtpfoten mit Krallen“ eine SuB-Aktion ins Leben gerufen haben. An diesem Tag wurden Bücherregale neu sortiert, außerdem haben wir euch einige Ideen vorgestellt, was ihr mit euren ungelesenen Büchern alles so anstellen könnt. Einige schöne Aktionen gab es an diesem Tag. So zum Beispiel auch ein SuB-Voting, bei dem wir euch haben abstimmen lassen, welches Buch Leni und ich heute Abend von unserem Stapel befreien und beim Mädelsabend lesen sollen.

Mit eindeutiger Mehrheit habt ihr euer Voting auf „Der Duft von Büchern und Kaffee“ abgegeben. Ich werde heute Abend also euer Wunschbuch „Nie mehr zurück“ von Vivian Vande Velde lesen.

Worum geht’s?
23 Minuten, die über Leben oder Tod entscheiden
Zoe ist anders als alle anderen. Sie hat die besondere Fähigkeit, die Zeit zurückdrehen und dadurch das Geschehene verändern zu können. Als sie bei einem Bankraub miterleben muss, dass ein Mann erschossen wird – ausgerechnet der gut aussehende junge Mann, der ihr nur wenige Minuten zuvor in einer schwierigen Situation beigestanden hat – entschließt sie sich dazu, ihn zu retten. Doch ihre Gabe kommt nicht ohne Einschränkungen. Zoe kann nur 23 Minuten in der Zeit zurückspringen, und oft verschlimmert sich die Situation durch ihr Eingreifen. Zoes Entschluss könnte in einer Katastrophe enden. Und er bringt sie in große Gefahr. Denn er lenkt die Aufmerksamkeit des Bankräubers auf sie ...
Quelle: ivi (Piper)

Natürlich wird es bei mir auch einen leckeren Snack zum Buch geben. Kürzlich habe ich beim Stöbern in der Kochbuchabteilung meiner Lieblingsbuchhandlung ein Rezeptbuch für NiceCreme (=gesunde Form von Eiscreme meist mit gefrorenen Bananen als Hauptzutat) entdeckt. Inspiriert durch die Rezepte habe ich mich entschlossen eine Variante ein wenig abzuwandeln und heute Abend auszutesten.

Herausgekommen ist ein köstlicher Mango-Bananen-Milchshake.

Das Rezept möchte ich euch gerne verraten:

Eine in Scheiben geschnittene gefrorene Banane, eine in Stücke geschnittene gefrorene Mango und etwas Cashewmilch in einen Becher geben. Mit einem Stabmixer zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Nach und nach zwei Tassen Cashewmilch untermixen.
In zwei hohe Gläser geben.

Nun eine kleine Dose kühlgestellte Kokosmilch öffnen. Die weiße dicke Creme herauslöffeln und zusammen mit dem Mark einer Vanilleschote in eine Schale geben. Mit dem Mixer kurz aufschlagen. Die Kokossahne auf die Milchshakes verteilen.

Sechs Datteln, einen Teelöffel Kokosöl, etwas Zimt, einen Esslöffel Mandelmus und ein wenig Cashewmilch in einen Rührbecher geben. Zu einer leicht flüssigen Masse verrühren.
Mit einem Esslöffel auf die Kokossahne geben und mit einem Strohhalm servieren.

*Tipp: Wenn ihr das Obst vor dem Einfrieren in Scheiben/Stücke schneidet, fällt auch das Zerkleinern mit dem Mixer später viel leichter.

Im weiteren Verlauf des Abends wird es bei mir auch noch ein Glas mit Erdbeerbowle geben.

Ihr habt Lust heute Abend mitzulesen, mit Leni und mir ein wenig über eure Charaktere zu sprechen und ein wenig Spaß zu haben?

Prima: Tragt euch doch gleich über den folgenden Add-Link-Button ein, damit andere Leser ganz leicht zu euch gelangen können.

Ihr habt keinen Blog oder wollt aus anderen Gründen keinen Beitrag erstellen, aber trotzdem mitmachen? Kein Problem: Natürlich könnt ihr auch einfach über die Kommentare auf Lenis oder meinem Blog von eurem Buch berichten. Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit euch :o)

Mit von der Partie sind heute:




Dann beginnen wir doch gleich mit unserer ersten Frage zum heutigen Abend:

18:00 Uhr - Stammt dein heutiges Buch von deinem Stapel ungelesener Bücher oder hast du es erst ganz frisch gekauft? Verrate uns doch, auf welchem Weg es zu dir gefunden hat? Wie lange liegt es schon auf dem SuB? Was hat dich am Buch neugierig gemacht und was hat dich bisher davon abgehalten, es zu lesen?

Mein heutiges Buch liegt seit Oktober 2016 auf meinem Stapel ungelesener Bücher. Ich habe es damals auf der Buchmesse in einer hübschen Tasche beim Pipertreffen vom Verlag erhalten. Der Klappentext hat schon damals mein Interesse geweckt.

Vom Lesen abgehalten hat mich bislang die fehlende Zeit. Auch habe ich auf einigen Blogs kritische Rezensionen zum Buch verfolgt. Einige Leser waren der Meinung, dass die geringe Seitenzahl vielleicht daran Schuld sein könnte, dass die Thematik nicht genügend Tiefgang hat. Ich bin wirklich sehr gespannt, ob ich diese Ansichten teilen werde oder ob ich ganz anders empfinde.


19:00 Uhr - Am Aktionstag haben wir dir einige schöne Möglichkeiten vorgestellt, um den SuB zu verkleinern. Stell dir vor, du würdest dein heutiges Buch für eine dieser Aktionen freigeben. Welche würdest du wählen und warum? Wenn du dich z.B. fürs verschenken entscheidest, dann verrate uns doch, an wen du es gerne weitergeben würdest. Warum gerade an diese Person?
Hier könnt ihr noch einmal kurz in unseren Aktionen stöbern:


Mein Buch hat tatsächlich an einer dieser Aktionen teilgenommen. Ich habe euch damals beim SuB-Voting vorgestellt. Ihr habt euch zwischen drei Büchern genau für dieses entschieden.
Wenn ich mich heute noch einmal für eine Aktion entscheiden sollte, dann würde ich das Buch, nachdem ich es gelesen habe gerne wieder für die Aktion „Ausgesetzt“ freigeben. Ich habe seit der Buchmesse kein Buch mehr in auf Reisen geschickt. Dabei macht es mir so viel Freude den Anfang des Abenteuers auf meinem Blog festzuhalten. Ich bin jedes Mal wieder voller Hoffnung und sehr gespannt, ob sich der Finder zurück meldet. Selbst, wenn er/sie das nicht tut, so stelle ich mir sehr gerne vor, welche Freude der neue Besitzer wohl mit der Geschichte haben könnte.


20:00 Uhr - Zitiere eine Stelle die dir gefällt aus der Seite, auf der du dich gerade befindest oder blätter zu der ersten Seite zurück und schreibe den ersten Satz auf.

Da es sich bei meinem Buch um einen Thriller handelt, kann man vielleicht schon vermuten, dass es hier nur wenig poetische Sätze gibt. Auf meiner aktuellen Seite baut sich zwar gerade die Spannung auf, jedoch habe ich keinen zitierfähigen Satz gefunden. 

Der erste Satz klingt für mich jedoch sehr interessant. Er verspricht eine spannende Einleitung und macht neugierig auf das, was gleich geschehen wird:

Die Geschichte beginnt mit einem Akt verstörender Gewalt.

21:00 Uhr - Stelle uns drei Bücher deines SuBs vor. Danach schau auf den anderen Blogs vorbei und verrate dort in den Kommentaren, welches aus der jeweiligen Auswahl des Teilnehmers dir besonders gefällt. Gerne kannst du deine Entscheidung auch noch begründen.



Clockers von Richard Price

Inhalt:
Clockers sind Dealer, die ihre Junkies Tag und Nacht mit Stoff versorgen. Auch hier im Slum, wo die Welt rauer ist als irgendwo. Hilflos steht die Polizei aggressiv daneben, die Stadt resigniert. Bis sich die Spannung in einer Explosion entlädt.
Richard Price hat dieses Szenarium in seinem grandiosen Meisterwerk ›Clockers‹ umgesetzt. Es entstand ein handlungsgetriebener und vor Spannung berstender Großstadtroman, den Spike Lee mit Harvey Keitel verfilmt hat und der die Blaupause für die gefeierte Fernsehserie ›The Wire‹ schuf.
Quelle: Fischerverlag



Ana und Zack von Brian Katcher (ganz frisch eingezogen)

Inhalt:
Ana und Zak leben auf zwei verschiedenen Planeten – bis zum ersten Kuss.
Ana und ihr jüngerer Bruder Clayton nehmen an derselben Quiz-Meisterschaft in Seattle teil wie Zak. Alles könnte gut sein, doch Mastergenie Clayton entwickelt sich zum kleinen Aas und haut heimlich abends vom Turnier ab, um sich auf der nahe stattfindenden großen Science-Fiction-Comic-Convention zu amüsieren. Für Ana und Zak, die ihn finden müssen, bevor der Morgen graut (alles andere hätte furchtbare Konsequenzen) beginnt eine Nacht zwischen Orks, Bogen schießenden Amazonen und wild gewordenen Wikingern. Eine verrückte Nacht, in der beide über sich hinauswachsen, ihre Masken fallen lassen sich zum ersten mal so sehen, wie sie sind: verletzlich, wütend, voller Leben und randvoll mit Gefühlen füreinander.
Quelle: dtv


Light & Darkness von Laura Kneidl

Inhalt:
Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…
Quelle: Carlsen


22:00 Uhr - Wenn ihr euch bis zu dieser Stelle einen Titel für eure momentane Lektüre überlegen müsstest, wie würde euer Buch heißen (alternativ zum tatsächlichen Buchtitel)?

Ich befinde mich noch im ersten Teil des Buches, daher weiß ich nicht, wie sehr die Aussage „Nie mehr zurück“ noch auf die Geschichte zutreffen wird. Eigentlich finde ich den Titel schon sehr gelungen.
Alternativ könnte man hier vielleicht auch „23 Minuten“ nehmen. Das ist die Höchstzeit, die Zoe zur Verfügung steht, um in der Zeit zurückzureisen. Ist also z.B. etwas vor einer Stunde passiert, so besteht für sie keinerlei Möglichkeit mehr das Schicksal abzuwenden. Ich glaube, dass diese 23 Minuten noch sehr wichtig für die Geschichte werden könnten.


Das war nun auch schon unsere letzte Frage für den heutigen Abend. Nun würden wir natürlich gerne von euch wissen, hat euch der heutige Abend gefallen? Gibt es Anregungen oder Wünsche für das nächste Mal? Habt ihr vielleicht sogar eine Frage für uns, die ihr auf dem nächsten Mädelsabend unbedingt entdecken wollt? Wir freuen uns auf euer Feedback!




Kommentare:

  1. Awww für das Buch habe ich gevotet, ich bin sehr gespannt =)

    Liebste Grüße,
    Vivka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Vivka,
      ich habe bislang noch nicht viel gelesen. Derzeit bin ich auf Seite 15. Bislang baut sich die Geschichte noch auf. Man hat einen kurzen Einblick in die Schussszene in der Bank bekommen und jetzt erzählt Zoe ein wenig von ihrer Fähigkeit. Gerade beginnt die Szene noch einmal im Detail. Ich halte dich auf jeden Fall auf dem Laufenden :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Huhu, Tanja

    Oftmals gefallen mir Bücher sehr gut, von denen andere Leser nicht überzeugt waren. Du weißt, ich habe die gleiche Tasche wie du erhalten. Ich werde es mit Sicherheit auch bald lesen.

    Lieben Dank, dass du uns wieder einen Weiberabend bescherst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Gisela,
      ich freue mich so, dass du heute wieder mit dabei sein magst <3
      Ja, ich weiß. Aber ich war mir nicht so sicher, ob jeder die gleichen Bücher in der Tasche hatte. Mal sehen, wie wir beide das Buch letztlich finden.

      Du hast vollkommen Recht. Ich habe schon einmal ein Buch etwas skeptischer betrachtet, weil die Kritiken nicht so gut waren. Als ich dann Zeit gefunden habe in die Geschichte abzutauchen war ich mehr als nur positiv überrascht davon. Es war sogar ein Lesehighlight in diesem Monat. :o)

      Löschen
  3. Antworten
    1. Die Erdbeerbowle habe ich letzte Woche im Vorbeigehen beim Shoppen entdeckt. Die Flasche hat mich total angesprochen. Ich habe bislang erst den Milchshake gekostet. Aber die Bowle ist auch gleich fällig ;o)

      Löschen
  4. Huhu Tanja,

    yiippppiee! Ich bin glatt froh darüber, dass es dieses Buch geworden ist. Es klang unheimlich spannend und deine Meinung dazu hat mich sehr interessiert. Jetzt bin ich wirklich gespannt, wie es dir noch gefallen wird und was du uns darüber im Laufe des Abends berichten wirst. =)

    Letztendlich hat uns ja wirklich das Gleiche bisher vom Lesen unseres SuB-Buches abgehalten. Ich drücke ganz stark die Daumen, dass sich die schlechten Kritiken nicht bewahrheiten werden und du Spaß an der Geschichte hast!

    Deine Drinks klingen super lecker! Besonders dein Milchshake hat es mir mal wieder angetan. *o* Die Kreation würde ich zu gerne mal kosten und am liebsten würde ich den Shake kopieren und im realen Leben neben mir einfügen. ;-) Hast du ihn bereits getrunken oder daran genippt? Mich würde ja unglaublich interessieren, ob er auch so gut schmeckt wie er aussieht. =))

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,
      ich musste auch schmunzeln, als ich gelesen habe, dass wir beide wegen der kritischen Stimmen noch ein wenig gezögert haben. Aber wie Gisela schon sagt: Manchmal sind diese Bücher sogar gerade gut.
      Lassen wir uns doch einfach mal überraschen. Ich wünsche dir auf jeden Fall auch eine spannende und fesselnde Geschichte, die dir viel Freude bereitet :o)

      Der Shake hat den Vorteil, dass er ohne Zucker und auch noch gesund ist. So hat man kein schlechtes Gewissen, wenn man ganz viel davon trinkt ;o) Hast du von diesen Bananeneiscremes schon mal was gehört? Ich habe mittlerweile schon oft von dieser veganen Variante gelesen und war sehr neugierig, wie es dann letztlich schmeckt. Mittlerweile ist er schon ausgetrunken. Ich würde die Mango vielleicht weglassen. Aber das ist reine Geschmackssache. Mit der Kokossahne und der Dattelsoße hat man eine leckere Kombi. Ab und an habe ich mal was von oben weggeschlürft und dann wieder von unten. Ich kann dir empfehlen den Shake mal auszuprobieren :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Huhu Tanja,

      ich habe jetzt mal ein paar Seiten in die Geschichte reingelesen und finde sie bisher sehr mystisch und sogar fesselnd. Der Schreibstil lässt mich bisher nur immer wieder etwas stocken, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die negativen Stimmen alle daher rühren. Ich bin gespannt, wie sich das noch entwickelt. Hattest du bereits die Zeit ein wenig in dein Buch reinzulesen? Wie war dein erster Eindruck?

      Von einer veganen Bananeneiscreme-Variante habe ich bisher noch nicht gehört, nein. o: Allerdings bin ich nun wahrscheinlich genauso neugierig, wie du damals, als du von dieser Variante gehört hast. *schmunzel*
      Probierst du die Variation nochmal ohne eine Mango aus? Falls ja, musst du mir dann unbedingt berichten, ob es dir dann tatsächlich besser geschmeckt hat. =)

      Ich bin mir nicht sicher, ob ich das schon mal erwähnt habe, aber ich finde deine "Ausgesetzt"-Aktion so unglaublich süß! Auch bin ich mir sicher, dass sich bereits jemand über ein Buch gefreut hast, dass du hinterlassen hast. Es ist eine wunderbare Idee und ich freue mich jetzt schon auf die erste Person, die sich deswegen einmal bei dir melden wird! =)

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
    3. Oh, sowas hatte ich auch schon mal, dass ich Schwierigkeiten mit dem Schreibstil hatte. Manchmal braucht man etwas, um reinzukommen. Ich hoffe das gelingt dir bald.

      Ich bin jetzt auf Seite 26. Der Anfang war stellenweise etwas fad. Bei 202 Seiten hätte ich vermutet, dass alles, was nur ansatzweise unspannend ist rausgestrichen wird. Aber jetzt geht es auch schon los. Die Szene in der sich alles zuspitzt, wird beschrieben. Es ist wirklich schwer bei so einer geringen Seitenzahl schon eine fundierte Meinung zu liefern.

      Auf jeden Fall werde ich was die Nicecreme angeht noch einiges ausprobieren. Ich überlege auch eine Pistazienvariante auszutesten. Oder mal die Schokosoße zu probieren. Kürzlich habe ich Kakaobutter für einen einigermaßen guten Preis gekauft. Die möchte ich natürlich unbedingt mal in einem Rezept unterbringen. Schokosoße bietet sich dafür gut an, finde ich :o)))

      Hm... wir sollten uns mal überlegen, ob ich dir vor meiner nächsten Aktion einen dezenten Hinweis zukommen lasse, damit du das Buch dann findest und kommentieren kannst >:o)

      Löschen
    4. Findest du es nicht auch faszinierend wie viel der Schreibstil eines Buches tatsächlich ausmacht? Manchmal habe ich das Gefühl, dass mir ein Buch besser gefällt, weil der Schreibstil so atmosphärisch, bildgewaltig oder gar beruhigend ist. Andererseits gibt es auch Momente, da reißt mich der Schreibstil total aus dem Geschehen, obwohl die Handlung spannend sein könnte. Geht dir das auch hin und wieder so?

      Natürlich ist es etwas schwieriger soweit am Anfang bereits eine fundierte Meinung abzugeben, aber das ist ja bisher auch nur unser Ersteindruck. Es scheint als würde das Buch bei dir langsam spannend zu werden und ich drücke stark die Daumen für dich, dass es ein gutes Spannungslevel halten kann! =) Der erste Satz des Buches beginnt auf jeden Fall schon vielversprechend. Ein poetischer Satz wäre fast verstörend gewesen in einem Thriller. *lach*

      Ooooh, das klingt alles super lecker! *O* Am liebsten würde ich direkt zu dir herüber fahren, damit wir alle Varianten ausprobieren können. Deine Idee mit Pistazie hat mir jetzt total Lust auf eine Kugel Pistazieneis gemacht. ;-))

      *lach* Am besten machen wir bei einer Buchmesse, auf der wir beide anwesend sind, deine "Ausgesetzt"-Aktion. Dann können wir Beide die Augen offen halten und entdecken dabei vielleicht das Buch des jeweils anderen. Und wenn nicht, dann findest es vielleicht jemand anderes, der sich danach bei uns meldet? =))

      Deine drei Bücher auf dem SuB hören sich alle klasse an. Was mich nun aber sehr neugierig gemacht hat, ist "Ana und Zak". Vom Cover hätte es mich (zugegeben) gar nicht angesprochen, aber der Klappentext hört sich so skurril, originell und total süß an, dass es glatt mein Favorit ist. =)

      Löschen
    5. Oh ja, ich weiß was du meinst. Der Schatten des Windes ist so ein Buch, bei dem mich der Schreibstil gleich gefangen genommen hat.

      Ich musste gerade so lachen: Ja, da gebe ich dir Recht, was den poetischen Satz in einem Thriller angeht XD.

      Zoe ist gerade in der Zeit zurückgesprungen. Mittlerweile erfährt man als Leser, dass sie nur 10 mal zurück springen kann und das auch nur innerhalb der letzten 23 Minuten. Die Skepsis, dass die Veränderung ja auch zu viel schlimmeren Ereignissen führen kann, ist von Zoe auf mich übergesprungen. Das macht es nun natürlich spannend.

      Oh ja: Komm vorbei! Lass uns eine Eisnacht starten. <3

      In die Richtung (Buchmesse) habe ich auch schon gedacht. Das ist so lustig, ich glaube bald verstehen wir uns ohne Worte :o)))) Auf jeden Fall müssen wir ein gemeinsames Treffen auf einer Buchmesse rechtzeitig planen. Da fallen uns bestimmt einige schöne Aktionen ein :o))))))

      Oh ja, auf Ana und Zak freue ich mich auch am meisten. Ich habe schon so schöne Rezensionen dazu gelesen. Ich glaube das wird auch nicht lange auf dem SuB liegen bleiben :o)

      Löschen
    6. Oh, das kenne ich noch gar nicht! o: Da muss ich gleich mal Stöbern gehen. c:
      Mir ergeht es mit Sabine Schulters Büchern immer so. Am Abend vor meiner mündlichen Abschlussprüfung in Englisch, habe ich ein Buch von ihr gelesen und darin kam eine total entspannte Szene vor. Du glaubst gar nicht, wie ruhig ich bei meiner Prüfung war! =D Unglaublich, was Bücher manchmal für einen Effekt haben.

      *lach* Ich glaube wir haben eine Marktlücke entdeckt. Vielleicht sollten wir uns doch an einen Thriller mit poetischen Schreibstil versuchen. xD

      Ist ja witzig, dass du einen ähnlichen Gedanken gehabt hast. Die Idee mit der Buchmesse gefällt mir aber total gut, das sollten wir unbedingt umsetzen! =))) Auf jeden Fall! Ich hoffe ja sehr, dass ich es auch mal dorthin schaffe. =')

      Wie cool! Du musst mir dann unbedingt berichten, wie dir die Geschichte so gefällt. =)))

      Deine Buchtitel-Wahl gefällt mir sehr gut. Es hat einfach einen starken Bezug zum Inhalt des Buches. Außerdem klingt das nach ein wenig "Zeitdruck", was schon gleich Spannung erzeugt. Sehr schöne Wahl! =)

      Dann bedanke ich mich hiermit schon mal in den Kommentaren für den heutigen Abend. Es war wieder sehr schön, besonders da ich ein wenig aus meinem Prüfungsstress heraustreten konnte. =) Ich wünsche dir eine wunderschöne gute Nacht. <3

      Löschen
    7. Huhu Leni,

      echt nicht? Ich dachte ich hätte das Buch (Der Schatten des Windes) schon öfters auf meinem Blog erwähnt. Es gibt auch noch eine Fortsetzung (Das Spiel des Engels?). Das Buch habe ich zwei Mal versucht zu lesen. Ich musste es aber immer wieder beiseite legen. Bis heute weiß ich nicht, warum. Der Schreibstil war dort auch sehr gut. Aber irgendwie kam ich nicht ran. Der Schatten des Windes hingegen, würde ich immer wieder weiterempfehlen. Es ist eigentlich gar nicht so mein Genre und trotzdem fand ich es so gut.

      Was die Buchmesse angeht, bin ich sehr zuversichtlich. Wir können uns ja schon mal ein wenig Gedanken machen, welche schönen Events wir dort umsetzen könnten. Das schürt die Vorfreude noch ein wenig mehr :o)

      Ich weiß gar nicht, ob es nicht schon irgendwen gibt, der einen Thriller mit poetischem Schreibstil entwickelt hat. Aber ich denke auf jeden Fall, dass diese Geschichten noch rar auf dem Markt sind. Jaaa, lass uns einen poetischen Thriller schreiben ;oP

      Mittlerweile bin ich durch Nie mehr zurück durch. Die Geschichte hat sich immer mehr in Sachen Spannung gesteigert. Ich kann die negativen Rezensionen nicht unterschreiben. Es ist sehr interessant zu beobachten, wie eine kleine Veränderung im Handlungsstrang zu einer völlig anderen Geschichte wird. Auch lernt man die Charaktere von Sprung zu Sprung immer besser kennen, schließt sie ins Herz und möchte natürlich nicht, dass ihnen was passiert. Das fördert die Spannung dann noch ein wenig mehr.

      Echt? Ich freue mich gerade total, dass der Titel bei Gisela und dir so gut angekommen ist. Ich dachte erst so ... naja, was besonderes ist das nicht ... Aber scheinbar hat dieses Zeitlimit ja euer Interesse geweckt :o)

      Ich danke auch dir für diesen wunderschönen Abend. :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  5. Hallo liebe Tanja,
    obwohl ich parallel noch die Romancewoche vorbereite, konnte ich es mir doch nicht nehmen lassen, hieran teilzunehmen :) Danke dafür!!!
    Woher mein Buch kommt, das kannst du auf meinem Blog lesen ... es gehört zur Romancewoche und ich stelle es vor. Und die Aktionen rund um den SuB habe ich leider nicht mitbekommen, werde sie aber mal nachlesen. Obwohl ich davon auch schon einige angewandt habe ;)

    Liebe Grüße
    deine Nina ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nina,
      ich freue mich wirklich so sehr, dass du Zeit gefunden hast mitzumachen. Ganz besonders, weil wir uns auch so lange nicht mehr gelesen haben. Das wurde wirklich wieder mal Zeit!
      Ich habe schon gelesen, woher dein Buch kommt.

      Musst du für die Woche mehrere Artikel vorbereiten oder kümmerst du dich quasi um ein Buch?

      Oh, du kannst gerne noch nachträglich in der SuB-Aktion stöbern kommen. Vielleicht findest du ja noch die ein oder andere Anregung für dich? Ich würde mich freuen :o)

      Ganz liebe Grüße
      deine Tanja :o)

      Löschen
  6. Hihi ... ja ja, diese Bücher, die den SuB immer größer lassen werden kenne ich zu gut ;) Ich arbeite aber immer wieder daran ... und er wächst trotzdem weiter :D Es gibt einfach viel zu viele schöne Bücher!!! ♥
    Wie gefällt dir denn dein Buch bislang? Hat es zurecht auf dem SuB gelegen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wie so oft beim Mädelsabend: Ich bin noch nicht so recht weitergekommen mit dem Lesen. Es sind erst 26 Seiten. Daher fällt es mir schwer zu sagen, ob das Buch gut oder schlecht ist. Bislang bin ich noch neugierig und es fängt auch gerade an etwas spannender zu werden :o)

      Löschen
  7. Hey Tanja,
    heute werde ich wohl nicht mitlesen. Sitze leider noch über einem Protkoll, welches noch seine Zeit braucht.
    Ich hätte jetzt auch gerne eines deiner Milchshakes. *Neidisch*
    Ich bin gespannt, was du zu dem Buch sagen wirst.

    Viel Spaß beim Lesen,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,
      hm... das ist wirklich schade. Vielleicht klappt es ja beim nächsten Mal. Ich würde mich sehr freuen :o)

      Du musst nicht neidisch sein. Ich habe ja auch das Rezept verraten, wenn du es mal nachmachen möchtest. Ansonsten: Du bist eingeladen. Komm vorbei und ich mache dir auch einen Shake. :o)

      Ich wünsche dir einen wunderschönen Abend :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  8. Ach ja erste Sätze sind echt toll und wenn ein Thriller so beginnt xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Vivka,
      ich glaube auch fest daran, dass viele Autoren Wert auf den ersten Satz legen. Oft sind sie richtig aussagekräftig und wecken die Neugierde :o)

      Löschen
    2. Hm würde ich aus eigener Erfahrung beim Schreiben definitiv unterschreiben ^^

      Löschen
    3. Eine ähnliche Frage haben Leni und ich auch beim Bloggerbrunch an einen Autor gestellt. Er hat auch gesagt, dass der erste Satz für ihn ein kleines Versprechen an den Leser ist. Es ist schön, dass du das auch bestätigst. Schreibst du Romane oder Kurzgeschichten?

      Löschen
    4. Beides, Kurzgeschichten finden sich auf meinem Blog und mein erstes Buch ist theoretisch fast fertig ^^"

      Löschen
    5. Ja wie cool! Wirst du das Buch an einen Verlag senden?

      Löschen
  9. Ja Tanja, die ersten Sätze bei einem Thriller haben meist gar nichts Romantisches. Wie gefällt dir das Buch bisher?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, auch der weitere Verlauf ist nun nicht gerade romantisch ;o) Obwohl es gab da so eine Andeutung ... :o) Ich bin noch nicht sehr viel weiter gekommen. Ich glaube ich befinde mich gerade an einer Stelle, wo es spannend werden könnte :o)

      Löschen
    2. Mein Buch ist das Spannenste was ich in letzter Zeit gelesen habe.

      Löschen
    3. Oh, das spricht auf jeden Fall für das Buch!

      Löschen
  10. Ich habe mich für Clockers entschieden. Die Thematik finde ich spannend; wenn auch nicht unbedingt sympathisch.
    Junkies sind halt eine total andere Welt für mich. Das mag ich bei Büchern. Wir Kinder vom Bahnhofszoo konnte mich vor Jahren auch begeistern. Ich weiß, das Thema ist traurig. Aber es war toll geschrieben. Weiß gar nicht, ob ich den Titel jetzt richtig geschrieben habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richard Price Bücher kann man mit den Kindern vom Bahnhofzoo nicht vergleichen, finde ich. Ich habe bislang 2 (oder 3??) Bücher von ihm gelesen. Allein sein Schreibstil ist schon in der Lage ein gewisses Flair hervorzurufen. Er verwendet so eine raue Sprache. Seine Helden sind meist gebrochen und stehen alle ziemlich am Abgrund. Polizisten gleichermaßen, wie Verbrecher. Kennst du die Serie "The Wire"? Die ist sehr gut.

      Löschen
    2. Nein Tanja. Ich kenne von dem Autoren nichts. Muss mal auf Amazon nachschauen.

      Löschen
    3. Also die Serie kann ich dir nur wärmstens empfehlen. Die Bücher sind auch sehr gut. Sie spiegeln der Flair den man in der Serie vermittelt bekommt eigentlich perfekt wieder :o)

      Löschen
  11. "Light & Darkness" klingt sehr interessant =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das ist schön, dass du Light & Darkness wählen würdest. Irgendwie liegt es schon so lange auf meinem SuB und ich komme einfach nicht so ran. Mir fehlt die Motivation für die Geschichte. Vielleicht hilft mir ja dein "Voting" es demnächst mal vom SuB zu befreien :o)

      Löschen
    2. Es würde mich auf jeden Fall freuen, wenn ich dabei behilflich sein kann =)

      Löschen
  12. 23 Minuten klingt aber auch spannend.

    Einen Vorschlag hätte ich. Könnte man die Fragen alle 1 1/2 Stunden stellen? Damit es nicht zu spät wird, dafür eine weniger? So könnte man immer 1 Stunde lesen und eine 1/2 Stunde seinen Beitrag machen und die anderen Teilnehmer besuchen und antworten. Das würde dem Lesefluss gut tun.

    Danke für den schönen Mädelsabend. Hat mir wieder sehr gut gefallen. Gute Nacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee ist nicht schlecht. Ich werde mal mit Leni darüber sprechen. Vielleicht setzen wir den Vorschlag beim nächsten Mädelsabend um :o) Danke für dein Feedback :o)

      Ich freue mich sehr, dass dir der Abend gefallen hat und dass du mit dabei sein mochtest. <3

      Schlaf gut und träum was Schönes :o)

      Löschen
  13. Light & Darkness fand ich damals eine wirklich unterhaltsame Geschichte! Und wie gefällt dir jetzt "Nie mehr zurück"?:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,
      oh, dass ist schön, dass du das sagst. Wir hatten ja schon so oft eine sehr ähnliche Meinung zu Büchern. Das motiviert mich das Buch bald vom SuB zu befreien.

      Nie mehr zurück gefällt mir bislang richtig gut. Ich mag die Idee mit den verschiedenen Handlungssträngen sehr. Das ist mal was anderes. Hast du es auch schon gelesen?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  14. Also ich freue mich schon sehr auf Deine Meinung zu "Ana und Zac" :) .

    Titel von meinem eigenen SUB kann ich keine benennen, da ich ich quasi keinen SUB besitze. Ich habe immer nur ganz wenige Bücher auf Vorrat auf dem Nachttisch oder auf dem E-Reader. Ich weiß, ich bin in der Hinsicht ein völlig untypischer Buchblogger...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi,
      och, ich kann das verstehen. Mein SuB ist glaube ich auch verhältnismäßig klein im Gegensatz zu dem anderer Leser. Es ist ein kleiner Stapel auf meinem Nachtschrank.

      Wichtig ist es, dass man immer ein gutes Buch zur Hand hat. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da stand ich am Wochenende teilweise wirklich etwas muffig da, weil ich nichts zu lesen hatte. Diese Zeiten sind mittlerweile vorüber. (Ein Glück ;o)))

      Auf Ana und Zac freue ich mich auch schon sehr. Sobald ich eine Leselücke finde, ist das Buch fällig :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  15. Dadurch, dass ich auch recht viel auf dem E-Reader lese und mit dem immer und überall Bücher verfügbar sind, kommt man zum Glück nicht mehr in die Situation am Wochenende kein ungelesenes Buch mehr zu haben.

    Mich würde ein großer SUB nervös machen, glaube ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi,

      ich lese auf dem E-Reader nur selten. Irgendwie finde ich das Lesen eines Printexemplars immer noch angenehmer für die Augen. Auch bin ich ein totaler Liebhaber von schönen Covern.

      Aber, ich gebe dir Recht: Ein Ebook-Reader ist schön platzsparend und man kann ihn vor allem auch schön in der Handtasche verstauen und überall mit hinnehmen. :o)

      Was für einer Reader hast du? Leihst du dir auch manchmal was aus der Onlinebücherei aus?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen