Donnerstag, 22. Februar 2018

Handlettering – DIY: Ein Teelicht für liebe Freunde gestalten

 

Hallo ihr Lieben,

nach einiger Zeit habe ich heute endlich mal wieder einen Handletteringbeitrag für euch. Ich möchte euch zeigen, wie ihr aus einem kleinen Glas ein schönes Mitbringsel für liebe Freunde gestalten könnt.


Schon seit einiger Zeit habe ich darüber nachgedacht, dass es schön wäre, die Handletteringbeiträge gelegentlich auch mal mit einem Video zu unterlegen. Das birgt den Charme, dass ihr die Umsetzung viel besser nachvollziehen könnt. Das Abdrehen eines Videos gestaltete sich aber, das muss ich zugeben, viel schwieriger, als anfangs gedacht. Die ersten Fragen stellten sich mir ziemlich bald: Wie finde ich den richtigen Winkel, so dass auch nur das gezeigt wird, was wirklich wichtig ist. Wie finde ich eine gute Beleuchtung und vor allem: Wie bekomme ich ein schärferes Bild? Welches Schnittprogramm eignet sich, wie kriege ich mit etwas Musik ein wenig Pep ins Video? Und ganz wichtig: Wie kriege ich das Ganze jetzt auch noch auf meinem Blog hochgeladen?

Irgendwie habe ich mich durch einige der Probleme durchgekämpft. In meinem heutigen Beitrag möchte ich euch also erstmals ein Video zeigen. Bitte seid nachsichtig mit mir. Ich habe festgestellt, dass die Qualität und auch die Belichtung um einiges besser sein könnten. Auch fehlen natürlich noch coole Specials wie z.B. ein Intro oder ein Abspann.


Worum geht es in dem heutigen DIY-Beitrag?

Gemeinsam mit euch möchte ich heute ein Teelicht gestalten.

Was braucht ihr dafür?

- ein kleines Glas (ich habe hierfür ein leeres Puddingglas verwendet)
- einen weißen Glasmalstift (ich empfehle den Edding 780 Lackmarker mit einer Strichstärke von 0,8 mm)
- ein kleines Blatt Papier und einen schwarzen Fineliner (ggf. noch einen Bleistift und Radiergummi zum Vorzeichnen)
- Einen Acryllack (ich empfehle die schönen Pastelltöne von Edding. In meinem Beispiel handelt es sich um Edding 5200 Permanent Spray Premium-Acryllack – pastellblau – seidenmatt)


Wie gestaltet ihr daraus nun ein schönes Teelicht?

1. Zeichne auf dem kleinen Zettel das Handlettering vor. Hierbei kannst du gerne erst mal mit Bleistift und Radiergummi experimentieren. 


2. Wenn du mit einem Lettering zufrieden bist, dann positioniere den Zettel hinter dem Glas. 

3. Nun kannst du mit dem Glasmalstift ganz einfach den Spruch auf dein Glas übertragen.

4. Trocknen lassen.

5. Das Glas von innen mit dem Spray einsprühen. 


6. Und schon ist dein Teelicht fertig :o)



Hier kannst du noch einmal sehen, wie ich das Teelicht vorbereitet habe. Lediglich der Lack musste danach noch aufgesprüht werden.

 https://www.youtube.com/watch?v=0uhxAtBzCJE&t=12s


Und nun interessiert mich natürlich auch noch brennend eure Meinung:

Wie findet ihr diese DIY-Idee?

Auch würde ich mich gerne noch einmal ein wenig mit euch über Videos unterhalten:
Habt ihr schon mal ein Video gedreht? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Habt ihr vielleicht sogar ein paar Tipps und Tricks für mich?
Gerne würde ich mich noch ein wenig mit euch über die Teelichter und den Videodreh austauschen :o)

Kommentare:

  1. HEY,
    das ist TOTAL schön geworden und ist ein super Mitbringsel, das man mal schnell machen kann, vorausgesetzt man ist kein absoluter Lettering-Anfänger (so wie ich)! Bei dir sieht das Schreiben so leicht & locker aus, dass man denken könnte, du schreibst einfach in Schreibschrift! hihi

    Aber die Idee ist genial und das Video total gelungen! Ich finde nicht, dass du ein Intro brauchst. Die Musik gefällt mir auch. Am Schluss hättest du noch das Sprayen zeigen können und wie es dann mit dem leuchtenden Teelicht aussicht. Das hätte mir noch gefallen.
    Ich habe noch nie ein Video selber gedreht, deshalb kann ich dazu nichts sagen. Aber deins gefällt mir. Bin schon auf dein nächstes DIY gespannt!
    GlG, monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monerl,
      ich danke dir für deinen lieben Kommentar. Gerade, was das Video angeht,war ich sehr unsicher. Deine Worte haben mir sehr weitergeholfen. Ich hatte auch erst überlegt, ob ich das Sprayen noch im Video zeige. Allerdings hätte ich hierzu ein weiteres Video drehen und beide dann miteinander verknüpfen müssen. Da war ich mir noch nicht sicher, wie ich das technisch umsetzen soll.
      Mittlerweile, denke ich, sollte ich das hinbekommen.
      Ich werde also versuchen deine Ratschläge beim nächsten DIY-Video umzusetzen :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Hallo liebe Tanja,

    das ist ja eine süße und bezaubernde Idee und im Grunde total simpel. Vielen Dank für die schöne Anleitung ♥

    Die werde ich auf jeden Fall im Hinterkopf behalten und bei einem sich bietenden Anlass ausprobieren :)

    Liebe Grüße und schon mal ein entspanntes Wochenende,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      das stimmt, die Kerzen sind relativ schnell hergestellt und man kann sie sehr gut als kleines Mitbringsel an liebe Menschen verschenken. Ich freue mich, dass dir diese Anleitung gefallen hat <3

      Ich wünsche auch dir einen wunderschönen Start in dein Wochenende.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Liebe Tanja,

    das sieht wunder-, wunderschön aus!!!
    (Mein Geburtsdatum schreib ich Dir noch. Ich will es nicht so öffentlich machen.Ist leider eh noch Zeit. ^^)
    :-*
    Herzlich
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petrissa,

      vielen Dank für deine lieben Worte. Ich freue mich so sehr, dass dir das Teelicht so sehr gefällt <3

      Mit dem Geburtsdatum: Das verstehe ich. Dann warte ich geduldig auf eine Mail von dir :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Hallo liebste Tanja!

    Das ist wirklich eine tolle Idee von dir! Ich bin mir sicher, dass sich jeder über ein solches Teelicht freuen würde - ich auf jeden Fall! :) Selbst wollte ich schon immer mal ausprobieren Tassen, Gläser oder Vasen zu bemalen. Eine gute Idee, dass gleich mit Handlettering zu verbinden. Aber so schön wie du würde ich das wohl nich nicht hinbekommen. Da muss ich noch üben!

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,

      ohja, Tassen habe ich auch schon belettert. Das ist eine wunderschöne Geschenkidee. Aber auch Vasen kann man ganz hervorragend auf die gleiche Art verzieren. Von Edding gibt es so schöne Pastelltöne, die ich mir sehr gut bei einer Vase vorstellen könnte <3

      Ich bin mir so sicher, dass deine Handletterings richtig schön aussehen würden und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass du mindestens genauso gut lettern kannst, wie ich. Hast du schon erste Letterings gezeichnet?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee