Dienstag, 10. Juli 2018

Durchgelesen: Selection - Die Krone

Rezension zu Selection – Die Krone von Kiera Cass


Verlag: Sauerländer (Werbung gem. TMG)
Seitenzahl: 352
Format: Hardcover
Preis: 16,99 Euro
ISBN: 978-3-7373-5421-9
Übersetzer: Susann Friedrich, Marieke Heimburger
Altersempfehlung des Verlages: Ab 14 Jahren
Band 5





Inhalt:

Ahrens Entschluss das Königshaus zu verlassen, um die Prinzessin von Frankreich zu ehelichen, hat Eadlyns Mutter America stark zugesetzt. Ein schwerer Herzinfarkt beunruhigt die Familie. Maxon möchte seine Zeit lieber am Bett seiner Ehefrau verbringen, als sich politischen Querelen zu widmen. Somit steht der Entschluss bald fest: Eadlyn kürzt die Anzahl der Kandidaten auf nur noch sechs Teilnehmer und möchte sich zusätzlich zum Casting auch noch um die Belange des Volkes kümmern.
Die neuen Aufgaben geraten zur Herausforderung. Eadlyn ist unter den Bürgern von Ileá weder wohlgelitten, noch gelingt es ihr tiefere Gefühle für einen der Kandidaten zu entwickeln. Doch bald muss sie sich entscheiden. Für einen Ehemann und für eine Zukunft.



Wichtigste Charaktere:

Ahren ist Eadlyns Zwillingsbruder, der das Schloss Hals über Kopf verlassen hat, um seine große Liebe Camille, die Prinzessin von Frankreich, zu heiraten.

Kaden und Osten sind Ahrens und Eadlyns jüngere Brüder.

Die sechs Kandidaten, die man als Leser des fünften Bandes der Selectionreihe kennen sollte:

Henri mit seinem Dolmetscher Erik, Fox, Hale, Ean, Kile und Gunner

Eadlyns Eltern, die mittlerweile in die Jahre gekommen sind: America und Maxon

Marid ist der Sohn des Mannes, mit dem sich Maxon einst um die Abschaffung des Kastensystems gestritten hat. Im Laufe der Zeit ist er von einem zurückhaltenden Jungen zu einem Mann herangereift, der sich zu einem wahren Volkstribun aufschwingt.



Schreibstil:

Die Geschichte rund um Maxons und Americas Tochter Eadlyn beginnt nach Abschluss des dritten Bandes der Selectionreihe. Eine Vielzahl der Charaktere aus den Vorgängern werden hier als Randpersonen wieder aufgegriffen und dennoch ist eine längere Pause nach Band drei durchaus möglich. Es empfiehlt sich jedoch gerade aufgrund der Vielzahl der Charaktere, die allein das Casting mit sich bringt, die beiden Bände vier und fünf, die sich mit der Geschichte von Eadlyn (Maxons und Americas Tochter) beschäftigen, im direkten Anschluss zu lesen.

Selection – Die Krone beginnt im direkten Anschluss zu den Geschehnissen des Vorbandes. Eadlyns trägt, zusätzlich zu der Qual der Wahl, einen geeigneten Partner aus der Reihe der verbliebenen Teilnehmer des Castings zu erwählen, die Bürde der Regierungsgeschäfte auf ihren Schultern. Die zukünftige Königin steht unter starkem Druck. Jeden der Teilnehmer findet sie auf ihre Weise nett und doch gelingt es ihr nicht, tiefergehende Gefühle für einen von ihnen zu entwickeln. In den Augen des Volkes ist Eadlyn aufgrund ihrer distanzierten Art nicht gut gelitten. Die damalige Entscheidung ihrer Eltern, das Kastensystem abzuschaffen, hat neue Probleme unter den Bewohnern von Ileá hervorgerufen. Auch fehlt Eadlyn ihr Zwillingsbruder Ahren sehr.

In diesen schweren Zeiten erscheint plötzlich Marid, der Sohn des Mannes, mit dem Eadlyns Vater damals eine heftige Auseinandersetzung bzgl. des Kastensystems hatte, vor den Schlosstoren und bietet der Prinzessin seine Hilfe an. Der einst schweigsame Junge ist zu einem Mann herangewachsen. Beim Volk ist er beliebt, nicht zuletzt, weil er ein Bewusstsein für gesellschaftliche Missstände besitzt. Seine Ideen, wie Eadlyn einen besseren Zugang zum Volk findet, klingen vielversprechend. Zugleich wirkt er sehr charmant und bald schon muss sich die Prinzessin fragen, ob sie neben den verbliebenen Kandidaten noch einen weiteren Bewerber auf den Platz an ihrer Seite in Betracht ziehen sollte.

Der Abschlussband der Selectionreihe beschäftigt sich nicht mehr in erster Linie mit dem Casting, dem sich die Bewerber stellen müssen. Vielmehr setzt die Geschichte den Fokus auf die Probleme einer angehenden Königin. Als Leser muss man jedoch nicht fürchten, dass die Kandidaten keinerlei Platz mehr in der Geschichte einnehmen. Der Fokus richtet sich jedoch bald sehr deutlich auf vier männliche Charaktere. Während ich zum Anfang des vierten Bandes bereits eine ziemlich deutliche Vorstellung hatte, welchen Partner Eadlyn zum Ende der Geschichte wohl als Prinzgemahl auswählen würde, war ich mir bei Selection – Die Krone überhaupt nicht mehr sicher.

Das Ende der Buchreihe wartet mit einer überraschenden Wendung auf den Leser und schließt zugleich zufriedenstellend mit der Selectionsaga ab.



Fazit:

Leser, die die Geschichte rund um Eadlyn, Maxons und Americas Tochter, mochten, werden auch von dem Abschlussband der Reihe nicht enttäuscht werden. Eadlyn ist sich auch in diesem Buch noch sehr unsicher, für welchen der Kandidaten ihr Herz schlägt. Spannung zieht die Geschichte aus der Frage, für wen sich die Prinzessin letztlich entscheiden wird.
Das alles wird, wie von der Autorin gewohnt, nicht nur souverän und spannend erzählt, sondern
findet auch ein überraschendes Ende.

Ich empfehle den fünften Band an die treuen Fans der Selectionreihe.



Kurzgefasst:

Spannung/Action:






Liebe:






Charaktere:






Weltenaufbau:






Handlungsstrang:






Schreibstil:






Im Gesamtpaket:


Kommentare:

  1. Diese Eadlyn ist mir irgendwie sympathisch und scheint ein interessanter Charakter zu sein, die ganze Thematik spricht mich auch an, ich glaube ich muss auch mal anfangen die Reihe zu lesen oder auf den SuB zu packen.. Liebe Gruesse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich, dass dir Eadlyn sympathisch ist. Ich denke sie ist kein einfacher Charakter, aber auf jeden Fall wirkt sie dadurch noch etwas interessanter. Ich muss sagen, dass ich die ersten drei Teile in denen es um die Eltern von Eadlyn ging, noch besser fand. Die Geschichte rund um Eadlyn hat aber auf jeden Fall auch sehr viel Spaß gemacht. Ich würde mich freuen, wenn du die Bücher auf deine Wunschliste setzt. Ich denke, du wirst viel Freude damit haben :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Hi Tanja,
    also bei der Serie habe ich irgendwann aufgegeben... Habe mich tatsächlich ein bisschen zu alt für die Reihe gefühlt.

    Aber schön Deine Rezension zu lesen und einen Eindruck zu gewinnen, wie es aufgehört hat.

    Viele Grüße,

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi,

      ah, okay. Ich muss ja sagen, dass ich, trotz, dass ich eigentlich der Altersstufe schon entwachsen bin, diese Art von Büchern unheimlich gerne lese. Ich habe dann eher Schwierigkeiten mit Kinderbüchern.

      Ich freue mich, dass dir der kleine Einblick ins Buch dennoch so gut gefallen hat :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hi Tanja,

    mir hat die ganze Selection Reihe gefallen, auch wenn Eadlyn nicht mein absoluter Lieblingscharakter war :-)

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,

      ach, das freue mich noch einen Fan dieser Reihe gefunden zu haben. Auf jeden Fall war mir America auch noch etwas sympathischer. Allerdings fand ich Eadlyn auch interessant. Man musste halt erstmal ein wenig mit ihr warm werden ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Huhu liebe Tanja,

    eine sehr schöne Rezension! Ich war mir nach Band drei nicht ganz sicher, ob ich mit der Selection-Reihe weiterlesen soll, weil mir die ursprüngliche Trilogie wirklich gut gefallen hat und ich ausschließlich negative Kritiken gelesen habe. Glücklicherweise bin ich über meinen Schatten gesprungen und habe "Die Kronprinzessin" und "Die Krone" gelesen, die zwar nicht mit Band 1-3 mithalten, aber dennoch sehr lesenswert sind. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Kathi
    PS: Du hast schon richtig Lust auf Urlaub, aber der lässt noch auf sich warten? Wir auch! Deshalb veranstalten wir eine Mini-Challenge, bei der Postkarten mit dem gewissen Extra gewichtelt werden. Neugierig? *Hier* kommst du direkt zu unserer "Blind Postcard Challenge".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kathi,
      ich kann deinen Kommentar so unterschreiben. Auch ich war anfangs skeptisch aufgrund diverser Rezensionen und auch ich finde, dass die Bücher rund um Eadlyn mit der Vorgeschichte nicht mithalten können. Nach einer guten Pause hat mir dieser Geschichte aber auch richtig gut gefallen. Ich freue mich, dass es dir genauso ergangen ist <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      PS: Bei eurer Challenge schaue ich gleich mal vorbei. Vielen Dank für den Hinweis :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee