Donnerstag, 5. Juli 2018

Durchgelesen: Selection - Die Kronprinzessin

Rezension zu Selection – Die Kronprinzessin von Kiera Cass


Verlag: Sauerländer (Werbung gem. TMG)
Seitenzahl: 400
Format: Hardcover
Preis: 16,99 Euro
ISBN: 978-3-7373-5224-6
Übersetzer: Lisa-Marie Rust und Susann Friedrich
Altersempfehlung des Verlages: Ab 14 Jahren
Band 4





Inhalt:

Es ist einige Zeit vergangen, seitdem Maxon und America sich beim königlichen Casting kennen und lieben gelernt haben. Mittlerweile sind vier Kinder aus ihrer Beziehung hervorgegangen. Während sich ihre drei Söhne auf ihrem Status als Jüngstgeborene ausruhen können, muss sich die älteste Tochter, Eadlyn, des Königspaares bereits jetzt darauf vorbereiten, einmal den Thron zu besteigen und über das Land zu herrschen.

Maxon ist sich sicher, dass ein erneutes Casting eine gute Idee wäre, um das Volk von den Unruhen, die die Abschaffung des Kastensystems hervorgerufen hat, abzulenken und zugleich einen passenden Partner für Eadlyn zu finden. Eadlyn jedoch ist nicht begeistert. Der Gedanke sich zu binden und überhaupt nur Zeit mit einem Kandidaten zu verbringen, ist ihr zuwider. Um den Wünschen des Vaters gerecht zu werden, geht sie einen Kompromiss ein: Drei Monate wird sie das Casting mitmachen und ihrem Vater Zeit verschaffen, die Probleme des Landes zu regeln. Danach kann sie jederzeit in ihren gewohnten Alltag zurückkehren.



Erweiterter Inhalt:

Eadlyn genießt die Annehmlichkeiten als Kronprinzessin. Gutes Essen, hübsche Kleidung und eine Zofe, die ihr die Hand massiert, wenn sie sich gestresst fühlt. Gerne würde sie die Verantwortung, die ihr Leben als Anwärterin auf den Thron von Illéa mit sich bringt, an ihren jüngeren Zwillingsbruder abgeben, doch dieser Wunsch lässt sich leider nicht erfüllen.

Stattdessen muss sie der Realität ins Auge sehen: Ihrem Vater, Maxon, ist sein Alter deutlich anzusehen. Er wirkt von Tag zu Tag erschöpfter. Die Abschaffung des Kastensystems sollte für Frieden unter den Bewohnern von Illéa sorgen. Jedoch ist das Gegenteil eingetreten. Die Veränderung sorgt für neue Probleme und somit neuen Unfrieden.

Um sich eine wenig Zeit zu verschaffen, die Probleme des Landes anzugehen, schlägt König Maxon ein erneutes Casting vor. Eadlyn würde ein Partner an ihrer Seite sicher sehr gut tun. Zudem könnte das Casting dabei helfen, das Volk in eine bessere Stimmung zu versetzen.

Eadlyn ist nicht begeistert von dieser überraschenden Wendung in ihrem Alltag. Sie möchte lieber in Zukunft alleine regieren und sich nicht auf eine Person an ihrer Seite einlassen. Überhaupt fällt es ihr schwer, sich vorzustellen, tiefere Gefühle für einen anderen Menschen - neben den Mitgliedern ihrer Familie - zuzulassen.

Zwar kann Eadlyn das Casting nicht abwenden, sie kann jedoch ihren Vater zu einem Kompromiss überreden. Nach drei Monaten kann sie jederzeit das Casting abbrechen. 
Bald schon wird Eadlyn feststellen, dass zumindest ihr geheimer Plan, die Kandidaten schnell zu vergraulen, zum Scheitern verurteilt ist.



Eigene Meinung:

Eadlyn ist ein Charakter, der sich bereits auf den ersten Seiten als schwierig erweist. Das behütete Leben am königlichen Hof ist ihr zur Gewohnheit geworden. Nur schwer gelingt es ihr sich in eine Lage zu versetzen, in der sie auf hübsche Kleider, eine Zofe an ihrer Seite und gutes Essen verzichten müsste. Schon bald, nachdem die Kandidaten für das Casting am Hof erscheinen, muss Eadlyn eine Auswahl treffen. Schnell geht sie durch die Reihen und sortiert aus. Ihre selbstbewusste Art und ihr Mangel an Empathie sorgen schon bald für Unruhe unter den fünfunddreißig Auserwählten und somit für schlechte Schlagzeilen in der Presse.

Auch hier versucht der Leser sich mit der Hauptfigur zu identifizieren. Und vordergründig wird es ihm nicht leicht gemacht, ist Eadlyn als Reiche unter Armen doch eine Figur, der nicht alle Sympathien gelten. Zudem hatte ich Bedenken, ob ich über die verhältnismäßig wenigen Seiten des Buches zu den einzelnen Teilnehmern des Castings eine Bindung würde aufbauen können.

Bereits zum Anfang des Buches werden einige Personen vorgestellt, die ebenfalls am Königshof wohnen. So zum Beispiel Marlee und Kile. Kile und Eadlyn kennen sich bereits von klein auf. Beide haben einiges an dem jeweils anderen auszusetzen. Kile bemängelt Eadlyns verwöhnte Art, Eadlyn findet, dass Kile eine Schulung in Körperhygiene vertragen könnte. Ausgerechnet Kile landet im Lostopf und wird auch gezogen.

An dieser Stelle dachte ich, dass der Ausgang des Buches bereits sehr absehbar ist. Sicherlich würden Kile und Eadlyn sich besser kennen- und vermutlich letztlich lieben lernen.

Ist man zunächst daher eher skeptisch, ob der Stoff nicht recht vorhersehbar ist, wird man äußerst positiv überrascht.

Bald schon wird Eadlyn von ihrem Vater nahegelegt, zumindest den Anschein zu wahren, als würden ihr die Teilnehmer am Herzen liegen und als würde sich vielleicht eine kleinen Romanze entwickeln. Die Kronprinzessin muss zumindest zum Schein ihre oberflächliche Art ablegen und sich den Kandidaten öffnen. Zwar wird sie auch einige schwarze Schafe unter den Kandidaten entdecken, doch bald muss sich Eadlyn eingestehen, dass das Casting auch Spaß machen kann. Einige der Kandidaten werden näher vorgestellt und bald schon schließt man auch als Leser den ein oder anderen ins Herz. Jeder einzelne der männlichen Bewerber ist in seiner Art besonders. So lernt Eadlyn einen Kandidaten namens Henri kennen, der sich hauptsächlich in seiner finnischen Heimatsprache ausdrücken kann. Die Verständigungsprobleme und seine liebenswürdige Art lassen ihn ein wenig tollpatschig und zugleich sehr herzlich wirken. Hilfe erhält er von seinem treuen Dolmetscher Erik, der schon bald nicht nur für Henri eine wertvolle Hilfe darstellen wird.

Einige interessante Dates und Aufgaben wird der Leser gemeinsam mit Eadlyn im Laufe des Bandes bestreiten müssen. Bei einigen gerät Eadlyn in Gefahr und an allen Treffen wächst sie innerlich.



Fazit:

Den vierten Band der Selection-Reihe betrachtet der Leser aus der Perspektive von Maxons ältester Tochter Eadlyn, die gerade anfangs mit ihrer selbstbewussten und verwöhnten, ja teilweise schon sehr herrischen Art, nicht gerade sympathisch wirkt. Durch die Entwicklung der Geschichte muss sich Eadlyn den Kandidaten und somit auch dem Leser öffnen.

Trotz der Vielzahl von Kandidaten gelingt es der Autorin den Fokus auf einige wenige Teilnehmer zu legen und diese dem Leser näher zu bringen. Einige davon wird man gewiss bald ins Herz schließen und auf ihren Erfog im Casting hoffen.

Der auf den ersten Seiten vorhersehbare Plot entwickelt sich in eine völlig andere Richtung. Die einzelnen Aufgaben und Treffen, denen sich Eadlyn stellen muss, sorgen für Unterhaltung und Spannung über die Seiten hinweg.

Selection – Die Kronprinzessin war ein Buch, das mich sehr gut zu unterhalten wusste. Ich würde es an Leser der Selection-Reihe, aber auch Lesern, die die ersten Bände noch nicht kennen, weiterempfehlen. Diejenige, die sich auf das Buch „einlassen“ und geduldig genug sind, den vielen elaborierten Wendung zu folgen, werden sicherlich immer wieder positiv überrascht werden und das Werk zu würdigen wissen.


Kurzgefasst:

Spannung/Action:






Liebe:






Charaktere:






Weltenaufbau:






Handlungsstrang:






Schreibstil:






Im Gesamtpaket: 



Kommentare:

  1. Hallo Tanja,

    bisher habe ich nur die erste Trilogie gelesen, mochte diese aber sehr gerne. Selection gehört zwar nicht zu meinen Lieblingsbüchern, aber auf Band 4 und 5 bin ich dennoch gespannt - sie warten sogar schon seit einer Weile in meinem Regal auf mich.^^ Deine Rezension hat mir sehr gefallen und nochmal deutlich gemacht, dass ich mir dringend ein eigenes Urteil über die Folgebände machen möchte. Klingt alles sehr interessant, demnächst werde ich mich also auch mal da ranmachen. ;)

    Liebe Grüße
    Lena ♡♡♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,
      mir erging es ganz genauso :o) Ich finde jedoch an die Geschichte von America und Maxon kommt Eadlyns Geschichte nicht ganz ran. Aber sie macht trotzdem Spaß. Ich bin gespannt, was du dazu sagen wirst und wünsche dir schon jetzt ganz viel Spaß beim Lesen <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Huhu :)

    Schön, dass es dir gefallen hat. Ich habe diesen Band vor ein paar Monaten gelesen und war ein wenig enttäuscht. Leider konnte er mich nicht zu 100 % überzeugen. Dafür haben mich Band 1-3 umgehauen. :)

    LG Zeki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Zeki,
      ich habe eine recht lange Pause zwischen den beiden Teilen eingelegt, was der Geschichte vermutlich auch sehr gut getan hat. Hätte ich Eadlyns Erzählung direkt an die Geschichte von Maxon und America gelesen, dann wäre ich mit Sicherheit auch etwas enttäuscht gewesen.
      Ich habe mich aufgrund der Rezensionen und gehörten Meinungen zu den beiden Teilen versucht, so weit es geht, von einem Vergleich der beiden Buchreihen freizumachen.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Das klingt wirklich ganz gut und unterhaltsam. Bis vor kurzem hatte ich ja noch nie was von der Selection Reihe gehoert, aber waere evtl. doch auch was fuer mich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :o)
      Ich kann dir diese Reihe auf jeden Fall nur wärmstens ans Herz legen. Allerdings würde ich dir dann sogar noch eher die ersten drei Teile (in sich abgeschlossen) von Eadlyns Eltern empfehlen. Die macht noch mehr Spaß. :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Hallo Tanja,

    Mir hat die Geschichte auch gut gefallen. Allerdings habe ich mich auch mit Eadlyn etwas schwer getan.

    Liebe Grüße Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,
      das kann ich verstehen. Ich habe auch etwas gebraucht, um mit ihrer Art klarzukommen. Wie fandest du denn ihre Kandidaten. Hattest du einen Favoriten?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Guten Morgen Tanja

    Ich hab mich bisher an die letzten zwei Bücher der Reihe nicht herangetraut. Sie stehen schon in meinem Regal. Muss sie endlich mal vom SuB befreien. Eine gute Idee für meine nächste Sonntagsaktion.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela,
      mir ging es ganz genauso. Ich finde aber, dass den beiden Geschichten eine gute Pause dazwischen gut tut. Ich bin sehr gespannt, wie du die Reihe rund um Eadlyn finden wirst und wünsche dir schon jetzt ganz viel Freude mit den Kandidaten :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  6. Huhu Tanja :)

    Ich muss zugeben, dass ich auch nach der Trilogie aufgehört habe. Obwohl das eigentlich so gar nicht mein Genre ist, fand ich die Geschichte echt toll! Aber ob ich weiterlesen werde, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Du weißt ja, so many books so little time :D

    Ganz liebe Grüße,
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacqueline,

      ich finde, dass die Trilogie rund um Maxon und Amercia auch noch besser war als die Geschichte von Eadlyn.
      Auch kann ich dein Argument mit den vielen SuB-Büchern nur zu gut verstehen ;o)

      Es freut mich, dass dir die Selectionbücher so gut gefallen haben, obwohl es sich dabei eigentlich gar nicht um dein Genre handelt. :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  7. Hallo Tanja,

    ich muss ja sagen, dass ich nach band 2 oder 3 (?) ausgestiegen bin. Ich fand es dann ziemlich nervig, dass beide sich liebten, aber so ein Geschiss gemacht haben, es dem anderen nicht zu sagen.

    Aber es freut mich, dass es Dir gefallen hat. ♥

    Ich veranstalte gerade eine Blogtour zum Thema literarische Weltreise. Vielleicht hättest Du ja Lust mitzumachen. Das Genre ist egal.
    http://morgenwald.eu/literarische-weltreise/

    Sei lieb gegrü0t und eine tolle Woche!
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Petrissa,
      jaaa, ich erinnere mich, dass wir uns schon mal über das Thema Liebesgeschichten unterhalten haben und dass du da sehr kritisch bist. Ich finde ja, dass der erste Teil (Band 1-3) der bessere ist.

      Wenn man die Reihe gerne mag, dann ist die Geschichte um Eadlyn ein schöner Bonus.

      Ich schaue auf jeden Fall gleich mal auf deiner Blogtour vorbei :o)

      Ich wünsche auch dir eine wunderschöne Woche <3
      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee