Donnerstag, 25. Oktober 2018

Durchgelesen: Das Mädchen aus Feuer & Sturm

Rezension zu Das Mädchen aus Feuer & Sturm von Renée Ahdieh


Verlag: One (Werbung gem. TMG)
Seitenzahl: 415
Format: Hardcover
Preis: 18,00 Euro
Übersetzer: Martina M. Oepping
Altersempfehlung des Verlages: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0069-6
Band 1





Inhalt:

Mariko befindet sich auf dem Weg zum Palast, um dort ihren zukünftigen Gemahl, den zweiten Sohn des Kaisers, Prinz Raiden, kennenzulernen. Schon von Anfang an, stand diese Reise unter einem schlechten Stern. Die Gruppe war zu spät aufgebrochen und hatte zu oft angehalten. Erst bei Anbruch der Nacht erreicht der Geleitzug den Jukaiwald, in dem angeblich Dämonen hausen. Die Gruppe ist besorgt. Dennoch entscheidet sich Mariko für die Weiterreise. Eine schlechte Idee, wie sich herausstellt. Zuerst merkt Mariko nur, wie ihre Sänfte abrupt zum Stillstand kommt. Sie hört, wie die Pferde nervös schnauben. Plötzlich und unvermittelt schlägt ihr Kopf gegen das Holz der Trage, worauf sie die Besinnung verliert.

Kurze Zeit später begreift Mariko was geschehen ist. Es war ein Überfall von Wegelagerern. Mariko meint, dass es sich um die Mitglieder des Schwarzen Clans handeln muss, die hier ihr Unwesen treiben. Überraschend und mit ein wenig Glück gelingt ihr die Flucht. Doch Mariko ist sich sicher, dass die Männer kein Diebesgut wollten, sondern ihr nach dem Leben trachten.
Sie fasst den Entschluss herauszufinden, wer hinter dem brutalen Mordanschlag steckt und heuert schließlich, als Mann verkleidet beim Schwarzen Clan an.



Im Detail:

Mit ihrem neuen Roman „Das Mädchen aus Feuer & Sturm“ begibt sich die Autorin Renée Ahdieh nach Japan. Das Land der Ninjas, der Samurais und Geishas. Ein alphabetisches Glossar zu Moden und Traditionen sowie Figuren führt durch das Dickicht der fremden Kultur und erklärt Begriffe wie Umeshu, Kosode, Hakama oder Tabi.

Gleich zu Beginn ereignet sich mit dem Überfall des Schwarzen Clans auf den Geleitzug der zukünftigen Kaiserlichen Braut in eine sehr spannende Szene. Auch im weiteren Verlauf der Geschichte lässt diese Spannung nicht nach.

Der weitere Verlauf des Buches führt an den Kaiserhof. Dort wird der Leser in die höfischen Intrigen und Machtspiele hineingezogen. Themen dort sind die Tragödien der Macht, die Selbstinszenierungen des Hofes und die Phänomenologie des Bösen.

Erwartet habe ich, bei einer Geschichte aus der Feder der Autorin auch eine kleine Liebesgeschichte. Diese bleibt jedoch lange Zeit verborgen. Es geht eine ständige Gefahr von dem Anführer der Gruppe, Ranmaru und seinem besten Freund, dem auf den ersten Blick sehr träge wirkenden, Õkami aus. Mariko ist, das musste sie bald feststellen, nicht nur ein Rekrut, sondern zugleich auch eine Gefangene. Eine Flucht, ein falscher Schritt und jedes Mitglied des Clans würde sie sofort töten wollen. Und dennoch können diejenigen von euch, die eine kleine Liebesgeschichte in einem Fantasyroman zu schätzen wissen, aufatmen. Es wird sie geben. Doch wer mit wem und wohin das alles führen wird, das verrate ich an dieser Stelle nicht.

Neben dem Gesichtskreis von Mariko, aus deren Sicht man den Erlebnissen innerhalb der Gemeinschaft des Schwarzen Clans folgt, gibt es auch eine zweite Perspektive, auf der jedoch eher selten der Fokus liegt. Kenshin, der Bruder von Mariko, der auch der Drache von Kai genannt wird, ist auf der Suche nach seiner Schwester. Es ist bald ersichtlich, dass der Krieger alles tun würde, um seine Schwester zu finden und um sich sodann für den Überfall zu rächen. Einerseits hofft man als Leser, dass Kenshin dieses Vorhaben gelingen wird. Ohne Zweifel wird seine Rache blutig sein. Doch andererseits würde Mariko damit der einzige Weg verwehrt bleiben, als Heldin aus der Geschichte hervorzugehen und damit ihre Ehre gegenüber dem Kaiser und der Familie wieder herzustellen. Der latente Zielkonflikt der Geschwister sorgt für weitere Verwicklungen.



Fazit:

Der Auftakt der neuen Fantasyreihe von Renée Ahdieh, „Das Mädchen aus Feuer & Sturm“, überzeugt mit einem Ausflung in die japanische Kultur, die sich von jener des Abendlandes deutlich unterscheidet, starken Charakteren und einem spannenden Plot.
Positiv sind auch die sehr authentischen historischen Details, die Renée Ahdieh in die Geschichte einbaut, hervorzuheben. In diesen verliert sich die Geschichte allerdings auch stellenweise.
Vielleicht ein Nachteil, wenn man eine rasante Erzählung schätzt.

Mit Mariko begegnet der Leser einer mutigen Protagonistin, die ein Schicksal als Opfer nicht akzeptieren will. Dadurch, dass sie auf Charaktere wie den Clananführer Ranmaru, der keine Sekunde zögern würde, einen Verräter umzubringen und seinen zwar auf den ersten Blick träge wirkenden, aber sehr klugen Freund Õkami trifft, gerät sie jedoch oft auch an ihre Grenzen.

Die Figuren werden ausagiert, die Handlung darüber hinaus durch einen Nebenplot unterstützt.
Dieser wird aus der Sicht des gefährlichen Bruders von Mariko erzählt. Besonders anschaulich schildert Renée Ahdieh die Intrigen am Kaiserhof. In einer sorgfältig gemischten Melange aus Dichtung und historischer Wahrheit.

Eine Geschichte von schicksalhaften Lebenswegen mit einer starken Frauenfigur und einer gehörigen Portion Exotik.



Buchzitate:

Eine Wolke gelber Schmetterilnge waberte über den weißen Kies vor ihm. Sie flogen in einem Luftwirbel, rollten sich zusammen und dehnten sich wieder aus wie ein schlagendes Herz.



Kurzgefasst:

Spannung/Action:






Liebe:








Charaktere:






Weltenaufbau:






Handlungsstrang:




 

Schreibstil:






Im Gesamtpaket:


Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja,

    deine Rezension macht mir Luat auf das Buch, ich werde es mir auf die Wunschliste setzen und mal schauen, irgendwann lesen. Ich mag ja die japanishche Kultur und Geschichte sehr gerne. Auch wenn ich bei Kenshin wohl immer an einen rothaarigen, narbengesichtigen Samurai denken muss, der sich einst schwor niemals wieder zu töten. ;)
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Cindy,

      oh, das freut mich, dass du das Buch gleich auf die Wunschliste gesetzt hast. Ich fand den Auftakt richtig gut. Allerdings gibt es auch wieder so ein Ende, wo man gerne gleich weiterlesen möchte.

      Hm... du hast mich neugierig gemacht. Warum musst du bei Kenshin an den rothaarigen narbengesichtigen Samurai denken?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,

    das Buch möchte ich auf jeden Fall auch noch lesen. Denn gerade das "etwas andere" Setting reizt mich hier total. Mal sehen, wann es bei mir einziehen wird.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Uwe,
      eine sehr gute Wahl! Wenn du es liest, dann müssen wir uns unbedingt darüber unterhalten :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hey Tanja,

    vielen Dank für deine Rezi. Wir hatten uns ja schon ein wenig über das Buch unterhalten und jetzt weiß ich ja auf was ich mich einstellen kann. Von daher ist das für mich vielleicht nicht schlecht und ich werde nicht so stark enttäuscht, denn eine rasante Handlung mag ich ja doch sehr gerne. :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra,
      also nicht, dass du denkst das Buch wäre nicht spannend. Das ist es. Aber der gewählte Schreibstil der Autorin führt dazu, dass die Szenen eher unterschwellig spannend und nicht actionlastig rasant ausfallen. Wir müssen unbedingt über das Buch sprechen, wenn du es dann lesen wirst :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Hallo Tanja,
    du weißt ja, dass ich auch sehr gespannt auf das Buch bin und es noch unbedingt lesen möchte. Die Autorin hat so einen tollen und speziellen Stil und dann auch wieder so ein (leider) ungewöhnliches Setting.

    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      ich finde, dass Das Mädchen aus Sturm und Feuer so völlig anders ist als die Zorn & Morgenröte Bücher. Ich bin sehr gespannt, ob du Parallelen ausmachen wirst. Auch bin ich schon sehr gespannt auf deine Meinung zu diesem Reihenauftakt. Mir hat er sehr gefallen :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  5. Huhu liebe Tanja,

    eine sehr schöne Rezension von dir. :) Das Buch habe ich heute morgen gekauft und ich bin schon sehr gespannt auf die Geschichte. :)

    Ich wünsche noch ein schönes restliches Wochenende. <3

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sunny,
      ja sehr cool :o) Da bin ich schon sehr gespannt auf deine Meinung zur Geschichte. Ich denke du wirst einige schöne Lesestunden damit verbringen dürfen :o)

      Ich wünsche dir ganz viel Freude mit deinem neuen Buch <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  6. Guten Abend liebe Tanja,
    die Rezension ist total ansprechend und macht Lust die Geschichte sofort zu lesen. Ich werde das Buch gleich mal auf die Wuli setzen. Das Cover sieht auch unglaublich schön aus.
    Danke für den Tipp:)
    P.S. Herzlichen Dank für Deine liebe Insta Story. Ich habe mich zwar über Insta Nachrichten bedankt, aber ich weiß nicht ob Du es gelesen hast oder nicht. Ich glaube, ich bin der einzigste Mensch der nicht wusste, dass man darüber irgendwie auch Nachrichten schreiben kann.. aber irgendwie finde ich jetzt nicht mehr hin, wie ich das gemacht habe - naja Technik und ich :)
    Aber fühl Dich lieb gedrückt und ich freue mich sehr, dass Du so Freude an den Sachen hast!!
    Deine Stimme ist total angenehm und so beruhigend:) Ich hoffe Du machst sowas wieder!
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,

      das freut mich sehr, dass ich dich mit meiner Rezension neugierig auf das Buch machen konnte. Ich denke, wenn man sich darauf einlässt, dass die Spannung auf jeden Fall vorhanden, aber eher unterschwellig daherkommt, dann ist dieses Buch ein absoluter Lesetipp. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf die Fortsetzung und hoffe, dass es dir ganz genauso ergehen wird :o)

      Deine Antwort auf meine Story ist bei mir angekommen. Vielen Dank auch nochmal für deine lieben Worte zu meiner Stimme. Man selbst nimmt sich ja völlig anders war und ich war auch ein klein wenig nervös :o) Umso mehr haben mich deine Worte dazu gefreut <3 Vielen Dank dafür.
      Bei den Storys findest du immer unten eine kleine Chatbox. Da kannst du dann eine Nachricht reinschreiben und die kommt direkt bei mir als Privatnachricht an :o) Sei unbesorgt: Mir ergeht es in manchen Punkten ähnlich. Da frage ich mich auch, warum ich bestimmte Funktionen bislang noch gar nicht kannte :o) Man liest sich ja auch nicht in jedes Programm ein.


      Über dein Päckchen habe ich mich wirklich megagefreut. Ich habe meine Freundin erstmal gesagt, dass wir eine Halloweenparty feiern müssen und das Buch werde ich ganz gewiss auch bald beginnen :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  7. Hallo Tanja,

    schön zu lesen, dass das Buch bei dir auch so punkten konnte 😊 das japanische Setting hat mich anfangs auch sehr neugierig gemacht und ist, wie ich finde, auch toll umgesetzt. Dazu eine authentische Hauptprotagonistin und eine Geschichte, die fesselt. Ich bin auf jeden Fall sehr sehr gespannt auf den nächsten Band 😍

    Liebe Grüße Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa,
      mir gefiel das japanische Setting auch sehr. Aber auch die Geschichte war - wenn auch unterschwellig - sehr spannend. Vor allem der Cliffhanger am Ende hat sehr neugierig gemacht.
      Ich bin schon sehr gespannt, wie wir die Fortsetzung finden werden. :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee