Samstag, 17. Oktober 2020

Bloggerbrunch zum Thema Herbstlektüre

Heute wird es bei Leni von „Meine Welt voller Welten“ und mir so richtig schön herbstlich. Gemeinsam mit euch wollen wir beim Bloggerbrunch über Bücher sprechen, die man in dieser dunklen und kalten Jahreszeit hervorragend bei einer Tasse heißer Schokolade und selbstgebackenen Keksen genießen kann.

Mögt ihr gerne gruselige Kreaturen in euren Herbstbüchern oder sehnt ihr euch gerade jetzt nach einer romantischen Lektüre bei Kerzenschein? Was macht ein gutes Herbstbuch aus? Diese Fragen wollen wir mit euch klären. Lasst uns über verrückte Poltergeister, melancholische Waldgeister, Dämonen, Dschinns und Schutzgeister sprechen.

Ihr habt Lust uns durch diesen Nachmittag zu begleiten? Hervorragend! Gerne könnt ihr die Fragen auf eurem Blog in einem eigenen Beitrag beantworten und diesen über den folgenden Add-Link mit uns teilen. Natürlich könnt ihr aber auch einfach über die Kommentare mit uns ins Gespräch treten.

Leni und ich freuen uns auf einen gruseligen Nachmittag mit euch :o)


Bevor wir mit der ersten Frage beginnen, wollen wir erst mal einen kurzen Blick in die Runde werfen. Mit dabei sind dieses Mal:

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter
Dann können wir ja eigentlich auch schon mit der ersten Frage loslegen. :o)


14:00 Uhr: Wir wollen einen Blick auf euren Lesestapel und auf eure Wunschlisten werfen. Verratet uns eine herbstliche Geschichte, die sich auf eurem SuB (Stapel ungelesener Bücher) und eines, das sich auf eurer Wunschliste befindet.

Auf meinem Lesestapel befinden sich drei Bücher, die ich auf jeden Fall in die Kategorie „Herbstlektüre“ einsortieren würde:


Scythe der Zorn der Gerechten von Neal Shusterman 
 Der Nachtzirkus von Erin Morgenstern
Die Chroniken von Alice – Die schwarze Königin von Christina Henry


Auf meiner Wunschliste befindet sich unter der Rubrik „Herbstwunschbuch“ auf Platz 1 aktuell:

Aveline Jones und die Geister von Stormhaven

Inhalt:

Schaurig schön und echt gruselig: die Abenteuer von Aveline!

Der Wind pfeift durch die Ritzen und jede Diele knarzt: Avelines neues Zuhause ist ihr auf den ersten Blick gar nicht geheuer. Dass die Einwohner des stürmischen Küstenörtchens überall Vogelscheuchen aufstellen, macht es nicht besser. Einfach. Nur. Gruselig!

Avelines einzige Rettung ist Mr Liebermans verwunschener Buchladen, der sofort zum Stöbern einlädt – denn sie liebt schaurige Geschichten und Bücher über alles. Aber schon bald steht die schauerlichste Nacht des Jahres bevor. Und an Halloween werden längst vergessene Legenden in Stormhaven sehr viel lebendiger, als Aveline lieb ist ...

Pünktlich zu Halloween erscheint dieses schaurig-schöne Kinderbuch für alle Mädchen ab 9 Jahren, die wohlfühlige Gruselgeschichten lieben. Perfekt ist für stürmische Herbstabende: zum gemütlichen Einkuscheln, Schmökern und Gruseln!
Wunderschön und stimmungsvoll illustriert von Kaja Reinki.
Quelle: Arena Verlag (Werbung gem. TMG)
 
 

14:30 Uhr: Lasst uns einmal über das perfekte Herbstlesesetting sprechen. Wie lest ihr euer Buch im Herbst am liebsten? Vielleicht mit einem besonderen Heißgetränk oder einem leckeren Lesessnack dazu?

Zu einem perfekten Herbstlesetag gehört für mich auch ein leckeres Heißgetränk. Ich denke hier gerade an den leckeren „Gebrannte Mandel“-Tee vom Teeladen um die Ecke :o). Eine kuschelige Decke, vielleicht noch ein kleines Feuer im Kamin und leichte, vielleicht etwas melancholisch wirkende Musik im Hintergrund … - so stelle ich mir ein schönes Herbstlesesetting vor.

 


15:00 Uhr: Stell dir vor in deinem aktuellen Buch ist jetzt Herbst. Wie würde eine herbstliche Situation in deinem Buch wohl aussehen? Welches Buchsetting erachtet ihr für eine Herbstlektüre als passend? Geht dabei gerne auf die Stimmung, die die Geschichte vermitteln muss oder auf den Ort an dem die Geschichte vielleicht spielen könnte ein.

Wenn ich spontan ein stimmungsvolles fiktives Herbstlesesetting kreieren müsste, so würde ich die Geschichte auf jeden Fall in London spielen lassen. Diese Stadt trägt für mich einen mystischen, ein wenig düsteren und geheimnisvollen Flair in sich. Geister, Hexen und andere gruselige Fabelwesen sind zwar nahe dem Klischee, aber mit dem gewissen Kniff, kann man sie meiner Meinung nach immer gerne in einer herbstlichen Geschichte unterbringen. Und auch das Wetter muss mitspielen: Ich stelle mir hier einen von Wolken verhangener Himmel, Regen, Gewitter, Nebel vor ...

Was mein aktuelles Buch „Diese eine Lüge“ von Dante Medena betrifft, so wird die Geschichte in erster Linie anhand von Chatverläufen und Emails erzählt. Zwar gibt es auch Berichte aus Sicht der Protagonistin, die in einer Art Gedichtform geschildert werden, das Setting bleibt dabei aber – bislang – eher im Hintergrund. Ich würde hier auf keinen Fall Geister oder andere Fabelwesen mit in die Geschichte einbauen.

Viel eher könnte ich mir eine Szene vorstellen, in der Cordelia (die Protagonistin) mit ihrem ehemals besten Freund und aktuellem Projektpartner Kodiak auf einer Bank im Park sitzt. An diesem Tag könnte es draußen etwas windig und sehr kalt sein. Cordelia würde einen warmen Pullover und einen Schal tragen. Ich könnte mir vorstellen, dass die Beiden über alte Zeiten sprechen und sich an schöne Erlebnisse erinnern, während ein Coffee-to-go-Becher ihre Hände wärmt. Ganz nebenbei fallen ein paar farbenfrohe Blätter von dem Baum, unter dem die Bank steht, auf der sie sitzen. Vielleicht landet eines wie beiläufig auf Cordelias Schoß?! 


Was meint ihr? Das wäre doch schon ein sehr schönes herbstliches Buchsetting, oder?

Die Autorin Dante Medena schreibt übrigens sehr poetisch. Ich finde ihr Schreibstil passt perfekt zu der melancholischen Stimmung, die mit den düsteren und kalten Herbsttagen oft einhergeht. 

 



15:30 Uhr: Zeige uns ein Cover, dass eurer Meinung nach die Herbststimmung gut einfängt. Begründe deine Wahl.

Ministry of Souls – Das Schattentor von Akram El-Bahay

Meiner Meinung nach spiegelt dieses Cover einige herbstliche Elemente wieder. Die Farbwahl ist mit dem Braunton und dem Schwarz perfekt getroffen. Das Cover kommt aber nicht nur von den Farben sondern auch vom Motiv sehr herbstlich daher. Die Katze, der geheimnisvolle Mann mit dem schwarzen Zylinder dazu das Gebäude und ein paar Ornamente. Bei mir springt da gleich das Kopfkino für eine düstere etwas gruselige, geheimnisvolle Geschichte an. Was sagt ihr zu meiner Coverwahl?



16:00 Uhr: Magst du uns ein Lied nennen, dass man deiner Meinung nach in dieser Jahreszeit gut zu einem Buch genießen könnte?

Zur Zeit gibt es zwei Lieder, die ich ständig rauf- und runterhören könnte und die meiner Meinung nach ein wenig melancholisch daherkommen und vom ruhigen Tempo her sehr schön in die Herbstlesezeit passen. Ich möchte sie gerne mit euch teilen:

Wolf Larsen – If I Be Wrong
https://www.youtube.com/watch?v=pHGE7N5HQWU

Ólafur Arnalds - So Far + So Close
https://www.youtube.com/watch?v=dHqbuJOd7Y0


Mit dieser letzten Frage nähert sich unser Bloggerbrunch leider auch schon wieder unserem Ende. Wir hoffen, dass ihr nun Lust bekommen habt, gleich das nächste herbstliche Buch vom Lesestapel zu befreien.

Leni und ich wünschen euch einen wunderschönen Herbstlesenachmittag.

Kommentare:

  1. Hallöchen :)
    Ich mache zwar keinen eigenen Blogbeitrag, schaue hier aber immer mal rein, was ihr so vorstellt und präsentiert ;)
    Ich habe für mich selbst Herbstlektüre nicht so definiert :D Für mich passen sowohl Gruselgeschichten mit übernatürlichen oder untoten Wesen, aber auch emotionale Geschichten, die man schön eingekuschelt und mit einem Heißgetränk vielleicht sogar noch besser genießen kann, als im Sommer. ;) Aber mich hindert eben auch der Sommer nicht an solchen Geschichten.
    Das Cover ist anders, aber Den Nachtzirkus habe ich hier stehen und schon gelesen, vor Jahren... Daher sind meine Erinnerungen daran auch eher mau. :D
    Ich habe z.B. Alice im Zombieland von Gena Showalter auf meinem SuB liegen, schon allein vom Titel her würde ich sagen, das könnte doch zum Herbst und der Halloween-Zeit passen ;)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dana,
      das ist kein Problem. Ich freue mich, dass du mitlesen und vielleicht auch ein wenig in den Kommentaren mit uns plaudern magst <3

      Ich denke Herbstlektüre kann man auch unterschiedlich interpretieren. Der eine liest lieber herzerwärmende Liebesgeschichten, der nächste spannende Horrorlektüre. Gerade diese Unterschiede wollen wir heute auch herausarbeiten. :o)

      Ich würde ein gutes Buch auch nie aufschieben, nur weil das Wetter draußen nicht zum Buchsetting passt. Da bin ich ganz bei dir.

      Weißt du noch, wie dir der Nachtzirkus damals gefallen hat? Ich schiebe ihn noch etwas vor mir her, aber irgendwie klingt die Idee richtig klasse.

      Alice im Zombieland hatte ich auch schon mal im Blick. Hast du vor, es in diesem Herbst zu lesen? Da musst du mich unbedingt auf dem Laufenden halten. Vielleicht muss ich es, wenn du begeistert davon bist, dann auch lesen :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Ich denke nicht, dass ich Alice im Zombieland in diesem Herbst schaffen werde. Die Leseliste ist auch so schon recht voll und so viel Herbst ist ja nicht mehr übrig. Irgendwann möchte und werde ich es aber bestimmt lesen :D Anja hat die Reihe gelesen und mochte sie gern.

      Ich fand den Nachtzirkus nicht schlecht, es war aber anders, als ich es erwartet hatte. Viel mehr gibt mein GEdächtnis aber nicht mehr her :D Lass mich aber gern wissen, wie dir das Buch gefällt, wenn du es dann irgendwann mal liest.

      Ich werde diesen Herbst auf jeden Fall noch den neunten Band der Totenbändiger lesen - das passt defintiiv auch in die Herbst- und Halloween-Zeit :D
      Aber es kommt jetzt demnächst auch noch eine Liebesgeschichte und auch Elbendunkel möchte ja noch gelesen werden...also wirklich ganz gemischt, was so auf meiner Herbst-Leseliste steht.

      Gibt es bei dir heute Apfelkuchen? :D

      Löschen
    3. Das ist eine Reihe? Wie viel Bände sind das denn? Okay, dass Anja, die Reihe gefallen hat, spricht ja schon sehr dafür, dass es gut werden könnte.

      Was den Nachtzirkus anbelangt: Okay. Da bin ich ja mal gespannt, ob meine Erwartungen in dieser Hinsicht zutreffender sind oder ob mich die Geschichte dann auch auf eine andere Art abholen kann.

      Ohja, die Totenbändigerreihe passt natürlich auch perfekt zur Überschrift Herbstlektüre.
      Ich bin sehr gespannt, wie dir der Teil gefallen wird. Allerdings bin ich zuversichtlich, dass dir auch dieser Band wieder richtig schöne Lesestunden beschert.

      Elbendunkel II erscheint übrigens schon im Januar :o)))))

      Jaaaa, woher wusstest du das? Ich habe ihn gerade aufgegessen. Ich fühle mich beobachtet!

      Löschen
    4. Ja, ich habe hier drei Hardcover im Regal stehen, das muss also eine Reihe sein :D Irgendwann werden wir ja vielleicht herausfinden, ob wir die Geschichte auch mögen ;) Aber es gibt eben auch noch sooo viele tolle Bücher, die man irgendwie im Regal oder im Blick hat, das macht es nicht einfacher.

      Ja ich bin auch gespannt, was du dann zum Nachtzirkus sagen wirst ;) Inhaltlich erinnere ich mich tatsächlich kaum noch daran, aber es ist eben auch schon einige Jahre her, dass ich das Buch gelesen habe.

      Ich bin auch zuversichtlich, was die Totenbändiger angeht :D nach acht tollen Bänden kann man das aber wohl auch sein. ;) Vielleicht wirst du ja auch noch irgendwann schwach :P

      Nachdem ich gestern Abend die Lesung von Rena Fischer verfolgt habe, bin ich nun auf jeden Fall noch gespannter drauf. Da ich Band eins ja als Rezi-Buch hier habe, ist es jetzt auch bald dran. Und dann ist die Wartezeit für Band zwei auch nicht mehr soooo lang.

      Du hast im Ankündigungspost was von Apfelkuchen geschrieben und gemeint, wenn ich vorbei komme, würde ich auch welchen bekommen. Daher musste ich doch mal fragen, ob es welchen gab ;)

      Löschen
    5. Das von dir beschriebene Herbstsetting passt auf jeden Fall sehr gut! Ob es nun London oder irgendeine andere Stadt wäre, da wäre ich tatsächlich nicht wählerisch ;)
      Aber auch dein aufs Buch bezogene Setting klingt passend :)
      Ich habe heute Vormittag mein aktuelles Buch beendet und habe daher gerade noch nichts angefangen... Wenn ich mir ein Herbstsetting überlegen müsste, dann würde ich aber auf jeden Fall auch die Natur mit einbeziehen. Vielleicht einen ruhigen Ort im Wald, überall Blätterrasuchen, das Farbenspiel, das durch die Sonne noch verstärkt wird, Igel, die im Laub rauschen, Eichhörnchen, die die Bäume hochlaufen... ;) Und mitten drin z.B. ein magisches Wesen auf geheimer Mission oder einfach irgendwer, der gerade nach einer turbulenten Phase mal den KOpf frei bekommen muss. :D

      Ministry of Souls passt auf jeden Fall gut zum Herbst. Ich mag die Kombination aus den Farben und den Motiven auch gern und mit dem, was du mir schon so über die Geschichte erzählt hast, hast du mich auch schon neugierig gemacht.

      Ohne jetzt lange zu überlegen oder ewig zu suchen, würd emir "Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten" von Jennifer Wolf einfallen (https://bambinis-buecherzauber.de/2016/02/rezension-jennifer-wolf-nachtblute-die/), durch die goldene Farbgebung und das Kornfeld löst es bei mir auf jeden Fall frühherbstliche Gefühle aus ;)

      Musik und ich vereinen sich beim Lesen eigentlich nicht. Ich höre höchstens instrumentale Sachen und am besten dann auch noch von Liedern, die mich nicht zum Mitsingen oder so verleiten. Und ganz leise... alles andere lenkt mich einfahc nur ab, ich habe gern Ruhe beim Lesen ;)
      Ich höre gerade deine beiden Lieder, durch die ruhige Atmosphäre könnte das auf jeden Fall gut passen... aber wie gesagt, ich bevorzuge Ruhe ^^

      Löschen
    6. Das hast du schön gesagt :o) Ja, schauen wir mal, wer es von uns beiden als erstes lesen wird. Ich denke, das wirst du sein und dann wirst du mich vielleicht mit deinen Schwärmereien anstecken ;o)

      Was die Totenbändiger angeht: Eigentlich müsste ich wirklich schwach werden, so wie du darüber sprichst. Aber momentan bin ich auch recht konsequent. Es ist schon nicht einfach da zu mir durchzudringen.

      Ich bin so gespannt, was du zu Elbendunkel sagen wirst.

      Ach, verdammt! Und ich habe dir nichts abgegeben ...!!! Aber ... du bist auch nicht vorbeigekommen ;oP

      Dein Herbstsetting klingt so schön und ein wenig verträumt <3 Ohja, Eichhörnchen <3 Interessant ist, dass wir alle an herabfallende Blätter denken mussten :o) Das gehört wohl einfach dazu ;o)

      Das stimmt, die Nachtblüte sieht auch schon sehr herbstlich aus. Wobei es auch in Richtung Frühling eingeordnet werden könnte (?) Vielleicht denke ich an Frühling, weil sie so ein leichtes Kleid trägt (?)

      Das kann ich verstehen. Ich konnte bis vor Kurzem auch keine Musik beim Lesen hören. Das hat sich geändert. Es muss aber was ruhiges unaufgeregtes sein. Wenn die Stimme z.B. sehr auffällig ist, dann schweife ich gedanklich in Richtung Lied ab.

      Löschen
    7. Na da setzt du ja hohe Erwatungen an ;) Mal sehen, ob ich die halten kann. Aber wie gesagt, dieses Jahr reden wir über Alice im Zombieland auf jeden Fall nicht... FALLS ich Zeit für den SuB finde, sind da erst mal andere Bücher dran.

      JAaaa... irgendwann wirst du ja vielleicht noch schwach ;) Hoffentlich liegt dir die Reihe dann auch genauso wie mir, wäre ärgerlich wenn ich dir ewig was vorschwärme und du meine Begeisterung dann nicht teilen würdest :D Aber möglich ist natürlich alles ;) Ich werde dir auf jeden Fall weiterhin von den Totenbändigern berichten.

      So geht es mir eben auch, ich schweife dann Richtung Musik ab, deswegen verzichte ich normalerweise auch drauf ;) Ich kann das immer nicht so gut ausblenden, wenn irgendwas um mich herum passiert.

      Löschen
    8. Huhu Dana,
      das Gespräch zu Alice legen wir dann erstmal auf Eis. Aber da kommen wir wieder drauf zurück, wenn es soweit ist ;o)
      Ich kann verstehen, dass du jetzt erstmal deinem SuB etwas mehr Aufmerksamkeit schenken möchtest.

      Selbst wenn ich den Totenbändiger nicht so gut finden sollte, wie du, dann wäre das auch nicht schlimm. Es macht schon Spaß dir beim Schwärmen zuzuhören. :o)

      Die Sache mit der Konzentration beim zeitgleichen Lesen und Musikhören kann ich sehr gut nachvollziehen. Wie schon gesagt: Bei mir geht da definitiv auch nicht alles. Instrumentales macht es mir leichter und wenn's über Youtube läuft bitte auch kein gut gemachtes Video ... dann bin ich raus. Es sei denn das Buch ist so gut, dass ich die Musik ausblende ;oP

      Löschen
    9. Hallo Tanja :)
      Alice liegt ja mehr oder weniger auch auf dem SuB, aber da die quasi von Anja zu mir umgezogen sind, ist da der Druck nicht ganz so hoch, wie bei anderen Reihen, die man sich selbst mal gekauft hat ^^

      Na dann schwärm ich doch einfach noch ein bisschen weiter :P Es gibt nämlich noch so viele Dinge, auf die ich mich in der zweiten Staffel riesig freue :D

      Schaust du dir das Video an, wenn du eigentlich liest? Ich bin schockiert :D Wenn ich Musik laufen habe, was ja so gut wie nie vorkommt, dann aber bitte auch so, dass ich nix davon sehe, sondern wirklich nur höre. Ich habe beim Rezensionen schreiben gern Musik an, am liebsten dort auch was instrumentales... wobei das aufs Buch ankommt, das rezensiert werden möchte. Aber dann schau ich mir natürlich das Video nicht an, hab das ja dann nur nebenbei laufen ;)

      Löschen
  2. Huhu Tanja,

    ich musste so schmunzeln, als ich gesehen hab, dass du dich auch nicht auf "ein" Buch beschränken konntest. Nur ist es bei uns andersherum. Ich habe drei Wunschlisten-Bücher und du drei SuB-Bücher präsentiert. Den 2. Band von Scythe habe ich bereits gelesen. Ich meine, dass ich den nicht ganz so gut wie den Auftakt fand, aber trotzdem noch super spannend empfunden habe. Die anderen beiden Bücher sagen mir tatsächlich auch etwas. Auf welches der Bücher freust du dich denn am meisten?

    Dein Wunschlistenbuch sagt mir wiederum noch gar nichts, aber der Klappentext klingt niedlich und schaurig zugleich. Wirst du es lesen? =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu deiner 14:30 Uhr-Antwort: Der Kamin rundet wohl bei uns beiden die Vorstellung eines perfekten Herbstlesesettings ab. Gerade esse ich zufälligerweise Mandelkekse, wodurch ich mir einen Mandel-Tee perfekt für den Herbst vorstellen kann. ;-)
      Das klingt auf jeden Fall nach einem schönen Herbstlesesetting <3

      Löschen
    2. Huhu Leni,

      ich wollte mich auf ein Buch beschränken. Aber es ging einfach nicht ;o)

      Ich erinnere mich an deine Meinung zum zweiten Scythe-Band. Daher hatte ich auch lange überlegt, ob er bei mir einziehen darf. Er liegt seit Januar letzten Jahres auf dem SuB. Da ich nun schon zwei Bücher von N. Shusterman gelesen habe und mir der Reihenauftakt auch so gut gefallen hat, bin ich das Risiko eingegangen ;o)

      Auf jeden Fall freue ich mich am meisten auf das Lesen des zweiten Bandes der Alice Chroniken. Hast du eines der Bücher schon gelesen?

      Das Wunschbuch wäre an mir auch völlig vorbeigegangen, hätte eine Bloggerin mir davon nicht so sehr vorgeschwärmt. Ich bin nun total neugierig geworden. Ich glaube das könnte richtig gut sein.
      Und ja, ich möchte es sehr gerne lesen.

      Ich glaube ich muss dir mal den Gebrannte-Mandel-Tee von unserem Teedealer um die Ecke zuschicken. Der schmeckt so lecker! Das ist ja lustig, dass du auch gerade Mandelkekse isst. Ich habe gerade Apfelkuchen gegessen ;o))))

      Löschen
    3. Absolut verständlich! Ich hab auch kurz überlegt, ob ich mehr herbstliche Bücher von meinem SuB aufzulisten. Aber ich wollte auch nicht gleich mit der ersten Frage zu übertreiben. xD

      Ich bin sehr gespannt, was du zum 2. Scythe-Band sagen wirst. Trotz meiner Meinung zur Fortsetzung habe ich immer noch vor die Reihe weiterzulesen. =)

      Waren die Bücher rund um Alice Chroniken nicht sehr brutal? Ich meine, dass mich das ein wenig davon abgeschreckt hat.

      Ich bin gespannt, was du dann über dein Wunschlistenbuch berichten wirst. Magst du mich updaten, sobald du es liest? =)

      Aaaaah, ich musste so schmunzeln. London ist doch das perfekte Herbstsetting! xD Wahrscheinlich wurden wir noch ein wenig von Akrams Buch und unserer Leserunde bei der Antwort beeinflusst. Ich denke auch, dass zu deinem aktuellen Buch eher keine Fabelwesen passen. Wobei Fabelwesen wie Hexen und Geister gut zum Herbst passen natürlich. Trotzdem wäre ich bei deinem Buch - ohne es gelesen zu haben - auch eher bei einem natürlich Herbstsetting geblieben. Mir hat die Idee, dass ein buntes Blatt in dem Schoß der Protagonistin landet, sehr gut gefallen. =)

      Löschen
    4. Na dann: Umso besser, dass es auf meinem SuB gelandet ist. Dann könnten wir den dritten Band vielleicht sogar zusammenlesen :o) Ich werde dir auf jeden Fall berichten, wie mir die Geschichte gefallen hat, sobald ich sie gelesen habe.

      Zu Alice: Ja. Da gab es schon die ein oder andere etwas derbere Szene.

      Auf jeden Fall. Aber momentan habe ich striktes Einkaufsverbot (selbstauferlegt). Sobald sich das ändert und sobald ich das Buch lese, berichte ich.

      London ist einfach so richtig schön mystisch :o) Naaaa, ich glaube auch vor Akrams Buch hätte ich hier London genannt. Aber ja, das war gewiss auch noch ein kleiner Anstoß in diese Richtung ;o)

      Also Fantasykreaturen passen so gar nicht in die Geschichte von Diese eine Lüge. Das hätte die Geschichte vermutlich kaputt gemacht.

      Löschen
  3. Hallo Tanja,

    an so richtige Herbstbücher kann ich mich gerade nicht erinnern (auf meinem SuB), aber sowie Dana gehören Gruselgeschichten einfach zum Herbst. Genauso alles was Spannung hat. Die Bücher deiner Leseliste kenn ich allerdings nur vom Cover her.

    Aber dein Herbstwunschbuch ist definitiv ein passendes. Gruselgeschichten sind immer ein guter Einstieg in ein bücherreiches Leben. Hab früher genau um diese Zeit hin die Bücher von R.L. Stine verschlungen.

    Liebe Grüße

    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa,
      Gruselbücher sind die Klassiker für die Herbstlesezeit, das sehe ich auch absolut so wie du :o) Die Chroniken von Alice könnten vielleicht auch was für dich sein. Es handelt sich um eine sehr düstere und stellenweise auch brutale Adaption des Klassikers.

      Das Wunschbuch ist ein Kinderbuch, aber ich habe mir sagen lassen, dass man sich hier auch als Erwachsener schön gruseln kann. Ich hoffe, dass ich bald eine Lücke finden werde, um es von der Liste zu befreien :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Deine Antwort zur dritten Frage gefällt mir. Wenn's draußen kalt ist, dann hilft nur eine gute alte warme Tasse oder ein Becher Kaffee/Tee, der dir zum einen die Hände und zum anderen dich auf von innen aufwärmt.

      Löschen
    3. Auf jeden Fall! Ein heißer Tee oder ein Pott Kaffee das gehört zu einem perfekten Herbsttag :o))))))

      Löschen
  4. Hallo Tanja
    Ach oh SHIT der Bloggerbrunch habe ich völlig vergessen. Bzw. Ich habe bei euren Werbung Beitrag gesehen. Aber nicht genau angeschaut. Ach Mensch.
    Ich werde jetzt alles nachtragen.

    Bleibt gesund!
    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Barbara,
      das ist doch kein Problem. Du kannst auch gerne jetzt noch teilnehmen. Ich freue mich schon sehr auf deinen Beitrag. <3
      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Hallo Tanja
    Die Bücher
    Scythe der Zorn der Gerechten von Neal Shusterman
    Die Chroniken von Alice – Die schwarze Königin von Christina Henry
    kenne ich von sehen her. Ich habe die Reihe noch nicht gelesen.

    Ich bin der Typ ich lese nicht nach den Gezeiten. Ich entscheide das immer spontan. Meine Genre eigentlich sehr nicht nach Jahreszeit los.

    Dein aktuelles Buch kenne ich leider nicht. Ich wünsche dir trotzdem viel Spaß beim lesen.
    Ich habe gerade die vorgeschlagene Lieder angehört. Leider ist die Musik Richtung nicht meine zu Zeit.

    Bleibt gesund!
    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Barbara,

      von beiden Reihen habe ich bislang den ersten Teil gelesen. Beide Reihenauftakte haben mir sehr gefallen.

      In Alice entwirft die Autorin ein sehr düsteres und brutales Setting. Die Bösewichtige werden hier mal auf eine völlig andere und sehr interessante Art dargestellt. Besonders gefallen hat mir hier auch die Konstellation Alice/Hatcher.

      In Scythe geht es um Personen, die den Tod bringen. Bislang habe ich zwei Geschichten von N. Shusterman gelesen. Der Autor kommt mit sehr interessanten Ideen daher. Das Gelesene regt zum Nachdenken an.

      Beide Bücher kann ich dir empfehlen.

      Dass du deine Bücher nicht nach der Jahreszeit auswählst, kann ich verstehen. Mir ist es auch viel wichtiger, dass mich die Geschichte ansich zu überzeugen weiß. Allerdings muss ich jetzt auch nicht unbedingt im Hochsommer eine Weihnachtsgeschichte lesen. ;o)

      Ich kann verstehen, dass die Musik nicht unbedingt jeden Geschmack trifft. Was für Musik hörst du aktuell gerne?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee