Freitag, 16. Oktober 2020

Durchgelesen: Flops - Die kleine Spinne

Rezension zu Flops – Die kleine Spinne von Christiane Nebel


Verlag: Wunderhaus Verlag (Werbung gem. TMG)
Seitenzahl: 42
Format: Hardcover (27.5 × 23.6 cm)
Preis: 9,95 Euro
Altersempfehlung des Verlages: 5 bis 9 Jahre
ISBN: 978-3963720543
Abgeschlossene Erzählung










Inhalt:


Es geschah an einem regnerischen Sommertag, als eine kleine Spinne, eingebettet in einen weißen Kokon, unter ein Dach aus Blättern gespült wurde. Erst bohrte sich eins, dann zwei, dann drei dann vier Beine aus dieser kleinen Kugel und plötzlich zeigte sich das Krabbeltier.

Das Wesen betrachtete sich in einer Pfütze. Es hatte lustig abstehendes Haar und mehrere schwarze Knopfaugen. Doch irgendwie fühlte es sich verloren. Es wusste weder was es war, noch wo seine Eltern und seine Freunde zu finden sind. Kurzerhand machte sich die kleine Spinne auf eine große Suche nach ihrer Heimat durch den Wald.



Meinung:


Christiane Nebel erzählt mit „Flops – Die kleine Spinne“ eine zuckersüße Geschichte von einer kleinen Spinne, die sich auf die Suche nach ihrer Familie macht. Im Wald begegnet Flops erst einer Mäusefamilie, die ihm aufgrund seiner lustigen Art zu springen seinen Namen verleiht. Nach und nach begegnen Flops allerhand Insekten. Doch immer wieder erntet er auf die Frage, ob er nun endlich seine Familie gefunden habe, Kopfschütteln.

Ganz nebenbei erhält der Leser einen zoologischen Überblick über die Artenvielfalt der Waldbewohner. Ein Marienkäfer, der, wie Flops findet, irgendwie einer komischen Erdbeere gleicht, hat mit Recht Angst vor Spinnen. Aber Spinne ist nicht gleich Spinne. Es gibt viele verschiedene Arten, beispielsweise den Weberknecht, die Springspinne oder die Kugelspinne.

Die Spinnenphobie, fachsprachlich Arachnophobie genannt, ist eine der verbreitetsten Tierphobien und auch ich habe Angst vor Spinnen. Beim Anblick von Flops, dem flauschigen, kleinen kugeligen Kerl mit den großen traurigen Augen ist mir jedoch sofort das Herz aufgegangen. Der kleine Kamerad wirkt alleine durch die wunderschönen Illustrationen einfach nur zum Knuddeln und Herzen. Als Leser möchte man ihn an (oder wohl auch einfach nur auf) die Hand nehmen und zu seinen Eltern bringen. Zwar wirkt Flops oft verloren, aber zugleich auch mutig und neugierig.

Überhaupt hat Christiane Nebel hier wunderschöne Bilder erschaffen, an denen man sich gar nicht sattsehen kann. Zum Ende erwartet den Leser noch ein kleines Glossar. Hier findet man Bilder von allen im Buch erwähnten Insekten, nebst kurzer Erläuterung ihrer Eigenschaften.



Fazit:


Zu Halloween kommen viele von uns aus dem Gruseln kaum mehr heraus: Überall sitzen Achtbeiner aus Stoff oder Plastik. Etliche Menschen sind von übergroßer Angst vor Spinnen ergriffen. „Flops – Die kleine Spinne“, ein Lesehighlight für Groß und Klein, setzt hier einen heilsamen Kontrast.

Kein Zweifel: Dank der wunderschönen, farbintensiven und ausdrucksstarken Bilder funktioniert das Buch selbst ohne die ebenfalls gelungene und vor allem lehrreiche Geschichte.

Der Leser lernt in dieser nicht nur allerhand kleine Waldbewohner kennen, sondern erfährt auch zugleich ein wenig über ihre wichtigsten Attribute.

Flops möchte nur eins: Seine Familie finden. Auf dieser Reise zeigt er Mut und Neugierde. Das Buch schafft es eine Identifikation mit diesem positiven Rollenmodell anzustoßen.

Ich kann dieses Buch von ganzem Herzen nicht nur an Spinnenphobiker, die ihre Angst ablegen wollen, und kleine Naturforscher, sondern auch an jeden Leser empfehlen, der eine abenteuerliche Geschichte sucht, die ans Herz geht.



Kurzgefasst:


Illustrationen/Aufmachung:





Charaktere:





Lehrwert/Botschaft:





Handlungsstrang:



 
 
Schreibstil:


 
 
Im Gesamtpaket:






Für Fans der Geschichte habe ich eine gute Nachricht: Im Handystore kann man sich kostenfrei eine Spieleapp herunterladen, in der man Flops durch ein Abenteuer begleiten kann. Hierfür könnt ihr den QR-Code einfach einscannen und loslegen :o)



Hier seht ihr ein Bild aus dem Buch, damit ihr euch einen ersten Eindruck vom Zeichenstil der Autorin machen könnt:



Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    oh das klingt wirklich nach einer tollen Geschichte. :) Die Zeichnung gefällt mir auch richtig gut. Wirklich ein sehr schöner Zeichenstil. :) Eine sehr tolle Buchvorstellung von dir. <3

    Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende mit vielen tollen Lesestunden. <3

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sunny,
      die Zeichnungen im Buch sind soooo niedlich. Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals sagen würde, ich könnte mich in eine kleine Spinne verlieben. Aber auch die Geschichte ansich ist zuckersüß.

      Ich wünsche auch dir ein wunderschönes Wochenende :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Guten Abend liebe Tanja,
    was für eine niedliche Geschichte. Den Zeichenstil mag ich sehr, er ist kindlich aber nicht kindisch.
    Flops ist wirklich eine süße Spinnen- und das sage ich, die panische Angst vor 8-Beinern hat :)
    Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,
      ich kann deinen Kommentar nur unterschreiben. Die Geschichte war wirklich richtig süß und der Zeichenstil hat mich zum Schwärmen gebracht. Und auch ich ekele mich vor Spinnen und muss mich wirklich zusammenreißen nicht aufzuschreien, wenn so ein haariger Geselle meinen Weg kreuzt.
      In Flops habe ich mich allerdings gleich verliebt. Können nicht alle Spinnen so aussehen, wie Flops?! <3 :o)

      Ich wünsche auch dir ein wunderschönes Wochenende.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hallo Tanja

    OMG, wie niedlich ist dieses Cover bitte schön? Ich mag Spinnen normalerweise nicht, aber die sieht ja herzallerliebst aus mit ihren Kulleraugen :D Die Idee hinter dem Buch finde ich sehr schön, vor allem weil die Kinder dadurch noch etwas lernen können.

    Das Buch merke ich mir mal vor, falls ich auf der Suche für ein Geschenk für meinen Neffen bin. :D

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mel,

      ja, oder? Ich habe mich auch sofort in Flops verliebt. Er sieht nicht nur absolut niedlich aus, er hat auch ein großes Herz und möchte eigentlich auf seiner ganzen Reise nur eines: Seine Familie finden. <3

      Ich freue mich, dass du überlegst, dieses Buch deinem Neffen zu schenken. Vielleicht kannst du ihm dann ja die Geschichte sogar vorlesen :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  4. Hallo liebe Tanja,

    wie süß und niedlich ist bitte Flops! Wir hatten uns ja schon per SN ein wenig über die Geschichte unterhalten. Und ich muss sagen, dass ich das Bild was du zu dieser Rezi beigefügt hast, einfach nur super süß und toll finde! Bei Gelegenheit werde ich auf jeden Fall mal stöbern gehen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,
      ich bin ganz bei dir. Die großen Augen und dann diese kleinen, dicken und flauschigen Beine. Ich hätte auch nie gedacht, dass ich in meinem Leben jemals eine Spinne ins Herz schließen würde. So kann man sich irren :o)

      Schau dir den Verlag unbedingt mal näher an. Ich denke da sind einige Bücher bei, die dir gefallen könnten.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  5. Hallo Tanja,
    du hast mir ja schon ein wenig was von Flops erzählt und wenn ich nun deine Rezension lese, dann bekomme ich noch mehr Lust darauf Flops selbst kennen zu lernen. Das klingt wirklich zuckersüß und ist so schön illustriert. Freut mich sehr dass du so viel Freude mit dem Buch hattest. Vielleicht denkst du ja bei der nächsten Spinne, die du siehst, auch an Flops ;)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee