Freitag, 4. Dezember 2020

Durchgelesen: Federn über London - Erwachen

Rezension zu Federn über London – Erwachen von Sabine Schulter

Verlag: BoD – Books on Demand (Werbung gem. TMG)
Homepage der Autorin: Sabine Schulter
Seitenzahl: 332
Format: Taschenbuch
Preis: 12,99 Euro
ISBN: 9783752606140
Band 1








Inhalt:

Als Clear nackt in einer fremden Badewanne erwacht, weiß sie selbst nicht mehr, wie ihr geschieht. Kurz darauf stellt das junge Mädchen fest, dass an ihrem Rücken zwei schwarze Flügel gewachsen sind. Sie befindet sich, wie sie später erfahren wird, in der National Gallery in London, dem Hauptsitz der Engel.

Inmitten der großen Informationsflut wird Clear auch noch mitgeteilt, dass sie zu einem von fünf Todesengeln gehören würde. Diese Art von Engeln sammeln die Seelen Verstorbener ein, weil ihr früheres Leben nach Sühne verlangt. Denn die Todesengel sind – anders als Schutzengel - selbstverschuldet umgekommen und haben dabei auch noch eine weitere Person mit ins Verderben gestürzt.

Clear hat einiges zu verarbeiten, wie man sich vorstellen kann. Doch allzu viel Zeit über die Dinge nachzudenken, bleibt ihr nicht. Dunkle Wolken stehen am Horizont. Das dunkle Nichts und die Phais – Dämonen der Unterwelt – werden aktiver. Die Engel sind alarmiert.



Meinung:

„Federn über London – Erwachen“ war mein erstes Buch von Sabine Schulter. Schon im Vorfeld wurde mir gesagt, dass die Bücher der Autorin mit Figuren, die einem ans Herz wachsen, bevölkert sind, weil diese so einfühlsam beschrieben werden. Stimmt!

So trifft Clear in diesem Buch unter anderem auf Black, Ease und Wet. Während Black mit einem zynischen Humor aufwartet und stets zu einem kleinen Streich bereit ist, wirkt Ease in jeder Situation ruhig und besonnen. Wet hingegen hat ein unglaublich großes Herz.

Das Buch lebt neben den liebenswerten Charakteren aber auch von einer durchdachten Fantasywelt. Neben Todesengeln gibt es hier auch Schutzengel, gefallene und gebrochene Engel. Jeder Engel kann auf die Macht der Vellas (gefallene Sterne) zurückgreifen. Das geschieht, indem der Engel eine Geste mit den Händen formt und dann die Magie des Sterns freisetzt. Die Vellas selbst leben in der Kathedrale. Bei diesen handelt es sich um leuchtende kleine Wesen. Besonders Zerus, den kleinen frechen Drachen, habe ich im Laufe der Geschichte ins Herz geschlossen.

Dämonen und das dunkle Nichts sind als Antagonisten angelegt. Zwar bedient sich die Autorin auch im Ersatzteillager der Klischee, weiß aber auch Neues beizusteuern.



Fazit:

Mit „Federn über London – Erwachen“ ist Sabine Schulter ein spannender Reihenauftakt gelungen. Bei der Entwicklung ihrer Fantasy-Welt hat sie dem Genre neue und spannende Ansatzpunkte und Inspirationen gegeben.

Sabine Schulter hat ein Händchen für interessante Figuren, die mit Ecken und Kanten daherkommen und dem Leser schnell ans Herz wachsen.

Jede Seite dieses Buches macht einfach nur Freude. Es gibt unglaublich viel zu erleben und zu erkunden. Keine Chance wird ausgelassen, dem Plot Spannung zu verleihen.

„Federn über London – Erwachen“ war mein erstes und auf keinen Fall letztes Buch der Autorin. Ich empfehle diese Geschichte Lesern, die eine Antwort auf die Frage suchen, warum genaues Lesen Spaß macht.



Kurzgefasst:


Spannung/Action: 





Liebe/Freundschaft:





Charaktere:
 

 



Weltenaufbau:





Handlungsstrang:





Schreibstil:





Im Gesamtpaket:





Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    ich habe eben dein Bild zu dem Buch auf Instagram gesehen und wusste: Tanjas Rezension dazu ist jetzt online! Ich konnte selbstverständlich nicht lange warten und musste direkt lesen, wie dir das Buch gefallen hat. Anhand deiner Worte und deiner Gesamtbewertung merkt man, dass dir das Buch sehr gut gefallen hat. Das freut mich sooooo! =))) Zerberus gehört auch zu meinen Favoriten. Er ist super süß und ein toller Begleiter für Clear geworden. Wie fandest du denn Clear?

    Ich kann gut verstehen, dass du Wet so sehr ins Herz geschlossen hast. Sie hat ein gutes Herz. <3 Wirst du die Reihe weiterverfolgen?

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Leni,
      ich danke dir noch einmal von ganzem Herzen für diese schöne Buchempfehlung! Die Vellas waren auch mein persönliches Highlight der Geschichte. Aber es gab auch so viele tolle Charaktere. <3

      Clear mochte ich sehr gerne. Aber ich muss sagen, dass sie dennoch nicht mein Lieblingscharakter in dem Buch war.

      Wet mochte ich wirklich unglaublich gerne. Aber Damian ist aktuell gerade mein Favorit. Wobei ich mir auch vorstellen könnte, dass er noch etwas anstellt, dass mich da vielleicht nochmal umschwenken lässt (?)

      Auf jeden Fall werde ich die Reihe weiterverfolgen!

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Hallo liebe Tanja,

    das klingt alles wirklich sehr vielversprechend. Man merkt deine Begeisterung für dieses Buch total in deiner Rezension und du steckst mich damit auch ein bisschen an. Und das wo das Buch in mein (momentan) nicht ganz so gern gelesenes Genre fällt. :-)
    Auch das Cover finde ich richtig toll! Ich bin schon neugierig wie die weiteren Bände der Reihe aussehen werden.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,
      ich hatte wirklich sehr schöne Lesestunden mit diesem Buch. Ich mochte die Figuren und die Autorin hat wirklich einige sehr geniale fantastische Ideen in die Geschichte eingewebt.
      Na, das ist nicht ganz richtig. Fantasy lese ich sehr gerne. Mit Liebesgeschichten tue ich mich aktuell etwas schwer. Aber hier macht die Autorin alles richtig. Sie deutet in dieser Hinsicht vielleicht etwas an, überlagert damit aber nicht die Haupthandlung. Das gefiel mir sehr.

      Auf die Cover der Folgebände bin ich auch schon sehr gespannt :o)

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hallo Tanja :)

    Tatsächlich sehe ich das Cover des Romans heute zum allerersten Mal, auch wenn es mich irgendwie an "Celestial City - Akademie der Engel" von Leia Stone erinnert. Deine Rezension klingt auf jeden Fall vielversprechend - mich hast du auf jeden Fall neugierig gemacht.

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa,
      stimmt ... leichte Parallelen zu Celestial City sind erkennbar. Ich freue mich, dass ich dich mit dieser Rezension auf das Buch aufmerksam machen konnte. Mir hat es sehr gefallen und ich kann es dir, wenn du Lust auf ein paar neue Ideen in Richtung Engel und Dämonen hast, empfehlen.

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  4. Meine liebe Tanja,
    das klingt wirklich nach einem tollen Buch.
    Die Autorin war mir bisher auch unbekannt.
    Dass sie so einen schönen Schreibstil hat und die Figuren einem ans Herz gehen kling echt gut. Mit dem Fantasy hätte ich ein wenig Probleme, wobei wenn alles stimmig ist könnte mir so eine Lektüre sicherlich auch gut gefallen.
    Eine schöne Buchempfehlung.
    Liebe Grüße und eine tolle weihnachtliche Lesezeit
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,
      ich hatte Sabine Schulters Bücher schon sooo lange im Blick. Leni hat mich auf das neueste Werk der Autorin unglaublich neugierig gemacht. Mit Recht! Ich habe mich gefreut, dass ich es im Rahmen der Leserunde lesen durfte.
      Liest du nicht gerne Fantasy? Das wusste ich noch gar nicht. Hm... da ist es schwierig für mich zu sagen, ob es dir dann gefallen würde oder nicht.

      Ich wünsche auch dir eine schöne Vorweihnachtszeit <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  5. Liebe Tanja,

    ich kann dir nur voll und ganz zustimmen. Ich habe das Buch auch gelesen und fand es einfach wahnsinnig toll. Die Figuren, dann die mystischen Wesen in London, Unterwelt & Akademie - einfach klasse. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny,
      ich bin auch schon so gespannt, wie es mit den Figuren und der Geschichte weitergehen wird. London als Setting gefiel mir auch unglaublich gut. Aber auch die vielen schönen fantastischen Ideen mochte ich. Genauso wie die Charaktere. <3 Mein heimlicher Favorit (neben dem kleinen Drachen) war ja Damian. Welchen Charakter fandest du am Interessantesten?

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  6. Hallo Tanja

    Ich bin ein grosser Fan von Engels-Geschichten bzw. Urban Fantasy und dieses Buch kannte ich noch gar nicht. Das Cover sieht toll aus!

    Schön, dass es dich überzeugen konnte. Ich glaube, das ist eines der wenigen Bücher, in dem mal nicht der männliche Love Interest der Engel oder Halbengel darstellt, sondern tatsächlich die Protagonistin. :D

    Ich werde mir das Buch auf jeden Fall mal noch genauer ansehen. Danke für den tollen Lesetipp!

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mel,

      also dann ist dieser Reihenauftakt bestimmt etwas für dich. Besonders die Idee mit den Vellas fand ich so klasse ...

      Was die Liebesgeschichte angeht: Es wird so das ein oder andere angedeutet, aber dieser Part steht nicht im Fokus, was ich als sehr angenehm fand.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  7. Hallo liebe Tanja,

    zunächst freut es mich, dass du so begeistert von der Geschichte bist. Als ich von dem Buch erfahren habe, dachte ich zunächst Engel und Dämonen, schon wieder ... und habe es übergangen. Aber dass, was du geschrieben und mir auch erzählt hast, bringt mich nun ins grübeln. Vielleicht gebe ich dem Buch doch irgendwann eine Chance. Auf jeden Fall bin ich gespannt, ob du die Reihe weiterverfolgen und natürlich dann auch berichten wirst.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Uwe,
      ich kann dir sagen, dass ich Engeln und Dämonen auch erstmal skeptisch gegenüber stehe. Als mir Leni so von dem Buch vorgeschwärmt hat, habe ich aber schnell die Bedenken über Bord geworfen. Das war eine gute Entscheidung. Die Geschichte ist richtigrichtig toll und kommt mit vielen neuen und schönen Ideen daher.

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  8. Huhu Tanja,

    oh die Geschichte klingt so gut. Sie durfte letzte Woche auch bei mir einziehen und ich bin schon sehr gespannt darauf. :) Eine schöne Buchvorstellung. <3

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sunny,
      oh, das freut mich, dass das Buch auch schon auf deinem SuB liegt. Da kannst du dich auf einen richtig schönen Reihenauftakt freuen. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  9. Liebe Tanja,

    wie schön, dass dich das Buch so begeistert hat. Ich habe schon einiges von der Autorin gelesen und bis jetzt konnte sie mich immer gut unterhalten. Ihr neues Buch habe ich schon daheim und möchte es ganz bald lesen :-)

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree,

      Federn über London war mein erstes Buch von S. Schulter und mit Sicherheit nicht mein letztes. Magst du mir verraten, welches Buch dein bisheriger Favorit von der Autorin ist?

      Ich wünsche dir ganz viel Freude mit diesem Reihenauftakt. Ich bin mir sicher, dass dir das Buch gefallen wird :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee