Dienstag, 1. Dezember 2020

Adventskalender - 1. Türchen

DIY - Lesezeichen 


Ich freue mich heute, mit dem ersten Beitrag unseres Bloggeradventskalenders starten zu dürfen. Für das heutige Adventskalendertürchen habe ich mir etwas überlegt, das Büchernerds einfach immer brauchen. #KampfdenEselsohren: Lesezeichen!

Heute möchte ich euch drei Varianten vorstellen, die ihr zum Teil leicht nachmachen (und eventuell zu Weihnachten verschenken) könnt oder, im Falle das ihr keinen Plotter besitzt (siehe „Anziehpinguin“), vielleicht beim Blinddate-Gewinnspiel am Nikolaus gewinnen könnt. 

Variante 1: Das Coffee-to-go-Lesezeichen

Eigentlich sollte dieser Coffee-to-go-Becher ursprünglich nur als eine von mehreren Kaffeetassen für eine Stickeredition herhalten. Ich finde, er macht sich aber auch hervorragend als Lesezeichen in einem guten Buch.

Die einzelnen Ebenen habe ich mit über das Zeichenprogramm Procreate ins Werk gesetzt. Die Vorlage möchte ich heute mit euch teilen.


Ihr benötigt hierfür:

-Kartonpapier in verschiedenen Farben (schwarz und bunt)
- eine Schere
- Kleber
- ggf. ein weißer Gelstift


Und nun?


Drucke die Vorlagen aus und lege sie auf das entsprechende Kartonpapier. Nun schneide die Vorlage an der Außenlinie entlang zusammen mit dem Kartonpapier aus (du kannst das Motiv natürlich auch mit Hilfe von Durchschlagpapier auf den Karton übertragen und darauf entsprechend ausschneiden).

Achte beim Motiv mit der schwarzen Umrandung des Bechers darauf, dass du nur den Außenrand und nicht die Innenteile ausschneidest. Verwende für diese Vorlage schwarzes Kartonpapier. Die Abbildung der Freiflächen dient lediglich zur Orientierung. Hier kannst du sehen, an welche Stellen du die farbigen Pappen zum Schluss aufkleben solltest.

Klebe nun die farbigen Pappen auf die schwarze „Grundform“.

Mit dem weißen Gelstift kannst du nun noch Lichtreflexe auf die Augen oder z.B. ein Trinkloch aufmalen. Wenn du magst, schneide noch unterhalb des Trinklochs einen kleinen halbovalen Spalt ein. so kannst du dein Lesezeichen auch noch an einer Buchseite anklemmen.


 

Variante 2: Der Anziehpinguin

Gehört ihr zufällig auch zu den mittelalten Zeitgenossen, die mit Ausschneide- und Anziehpuppen aufgewachsen sind? Nein? Dann möchte ich euch das Prinzip kurz erläutern. Bei diesem DIY-Spaß handelt es sich um einen Bogen Papier, auf dem in der Mitte eine relativ freizügig gekleidete Figur abgebildet war. Drumherum befanden sich dann diverse Klamotten. Das konnte ein Badeanzug, ein Kleidchen, Assessoires oder ein lockerer Freizeitdress sein. All das konnte man ausschneiden. Als Kind bestand der Reiz am Bastelspaß und beim nachträglichen „Verkleiden“ seiner Figur.

Dieses Prinzip habe ich beim zweiten Lesezeichen aufgegriffen. Als Figur habe ich einen Pinguin gewählt, der mit den passenden Accessoires wie einem Hirschgeweih oder Hauspuschen daherkommt.

Die einzelnen Elemente habe ich mit Hilfe eines Plotters ausgeschnitten. (Auf Nachfrage kann ich euch die entsprechende Vorlage gerne per Mail zur Verfügung stellen).

Ihr könnt den Anziehpinguin dann als Lesezeichen verwenden.

 

Variante 3: Das Habit-Tracker-Lesezeichen


Dieses Lesezeichen ist wirklich sehr schnell nachgebastelt.


Ihr benötigt:

- weißes und buntes Kartonpapier
- einen schwarzen Fineliner
- eventuell Locher und Lesebändchen


Und nun?


Schneidet die Grundform eines Lesezeichens aus dem bunten Kartonpapier aus. Die gleiche Form schneidet ihr nun, zwei Mal und etwas kleiner, aus dem weißen Papier aus.

Eine weiße Vorlage auf die Vorderseite und eine auf die Rückseite kleben.

Und nun kommt der schwarze Fineliner zum Einsatz: Zeichnet in zwei vertikalen Linien Kaffeetassen mit dem schwarzen Stift auf die Vorderseite. Auf die Rückseite malt ihr genauso viele aufgeschlagene Bücher.

Wenn ihr mögt, verziert das Lesezeichen noch mit einem kleinen Lesebändchen.

Und nun kann der interaktive Spaß eigentlich schon beginnen: Malt immer, wenn ihr während des Lesens einen Kaffee getrunken habt eine Kaffeetasse auf eurem Lesezeichen aus.

Ihr braucht eine Lesepause? Dann schreibt in eine der Buchseiten die Seitenzahl, bei der ihr pausiert habt.

Euer Lesezeichen verrät euch am Ende eurer Lesezeit, wie kaffeesüchtig ihr wirklich seid und wie viele Seiten ihr am Stück gelesen habt.


Lasst uns gerne noch ein wenig plaudern:
Mögt ihr mir verraten, welches Lesezeichen euch besonders gefallen hat?
Was haltet ihr von diesem Beitrag?
Könntet ihr euch vorstellen, ein selbstgemachtes Lesezeichen zu Weihnachten an eure Liebsten zu verschenken?
Habt ihr vielleicht auch schon mal ein Lesezeichen selbstgebastelt?
Verratet mir gerne mehr darüber.



Übermorgen heißt es dann das nächste Kalendertürchen öffnen.

Yunika von "Aretis und Yunikas Bücherwelt"


hat sich eine „süße“ Überraschung für euch überlegt :o)


Und zum Schluss noch die Vorlagen für den Coffee-to-go-Becher:









Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja,
    wow was für ein cooler erster Beitrag. Eine tolle Idee. Ich habe das früher total geliebt, Dinge auszuschneiden und dann anzuziehen. Leider habe ich damals relativ ungenau gearbeitet und das zusammenkleben war auch eine richtige Fummelarbeit, sodass die Freude nur von kurzer Dauer war.
    Bei den Lesezeichen muss ich sagen, dass ich schon oft welche selbst hergestellt und auch verschenkt habe.
    Bücherwürmer wie wir es sind, brauchen ja ständig Nachschub.
    Kennst Du das Phänomen wenn sie plötzlich verschwinden?
    Ich brauche gefühlt jeden Monat 2 neue Lesezeichen :-)
    Liebe Grüße und einen schönen ersten Dezember
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,
      ich muss gestehen, dass ich selbst meist immer irgendwelche Zettel als Lesezeichen verwende, auf die ich dann meine Notizen während des Lesens schreibe ;o)
      Lesezeichen benutze ich eher selten.

      Jaaa, diese Anziehfiguren mochte ich als Kind auch unheimlich gerne. Ich möchte jetzt nicht behaupten, dass das Aufkleben der einzelnen Elemente beim Anziehpinguin nicht ein wenig Fingerspitzengefühl benötigt. Aber die Arbeit ist es wert ;oP

      Ich danke dir für deine lieben Worte zu dem Beitrag und vielen Dank fürs Öffnen des Türchens :o)

      Ich wünsche auch dir einen ganz wunderschönen Dezember.

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Liebe Tanja,

    wie schön, dass es hier auf deinem Blog auch einen Adventskalender gibt! Ich liebe es ja, in dieser Zeit auf anderen Blogs zu stöbern und all die Mühe zu bewundern, mit der die Beiträge erstellt werden <3
    Deine Lesezeichenideen sind wirklich süß. Ich bin ständig dabei, neue zu basteln, davon kann man nie genug haben ;) Ausschneiden und Kleben tue ich eher selten, meist tobe ich mich nur mit Aquarellfarben und Brush Pens aus, aber vielleicht bastle ich deine Idee mal nach. Danke dafür und einen schönen Start in den Dezember!

    Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Isa,
      ich bin in den Jahren auch ein Fan von virtuellen Adventskalendern geworden. Wobei der Klassiker aber auch nicht fehlen darf :o)

      Ich freue mich, dass dir unser Adventskalender gefällt. <3 Vielen Dank, dass du einen Blick hinter das erste Türchen geworfen hast. :o)

      Lesezeichen mit Aquarellfarben und Brush Pens sind auch richtig klasse. Ich habe auch schon das ein oder andere in dieser Weise hergestellt.

      Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Adventskalendertüren Öffnen und einen schönen Dezember <3

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Liebe Tanja,

      ich freue mich schon auf die nächsten Türchen! Und ja, du hast recht- der klassische Kalender (mit Schoki) ist ein Muss ;-)

      Viele liebe Grüße,
      Isa

      Löschen
  3. Liebe Tanja,

    ach wie schön, dass Ihr dieses Jahr auch einen Kalender macht!

    Einen Plotter?! Ich musste erstmal googeln. Was es nicht alles gibt. Davon hatte ich noch nie gehört.

    Ich finde alle drei Lesezeichen toll. Anziehpuppen sind eh absolut klasse. Aber ich vermute, dass der Pinguin leicht die Klamotten verliert, oder?

    Ich glaube, das interaktive Lesezeichen finde ich am witzigsten und praktischsten. Besonders das mit dem Kaffee. ^^ Auch wenn ich selten Kaffee beim Lesen trinke, da ich meistens abends im Bett lese.

    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Petrissa,

      Leni und ich wollten schon in den letzten Jahren unbedingt einen Adventskalender zusammenstellen. In diesem Jahr hat es dann endlich in Zusammenarbeit mit anderen Bloggern geklappt!

      Ein Plotter ist so eine geniale Erfindung! Du kannst damit so tolle Sachen machen. Google es unbedingt! :o)

      Ich habe mit einem Pinguin bereits experimentiert. Ich finde es klappte ganz gut mit der Klebekraft. Allerdings war es schon ein wenig Fummelarbeit, was die Weihnachtskugeln betrifft ;o)

      Naja, du kannst dir die Kaffeetassen ja auch einfach als Teetassen vorstellen oder noch einen kleinen Teebeutel ranmalen :o)

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Hallo Tanja,
    wir hatten uns ja schon über deinen Beitrag unterhalten, aber ich finde ihn jetzt, wo ich ihn im Gesamten sehe, immer noch richtig toll! Die drei Varianten sind richtig schön und mit der Anleitung kann man sich auch problemlos selbst so ein Lesezeichen machen. :) Da wird das Lesen gleich noch zu einem schöneren Erlebnis.
    Vielen Dank für den tollen Start in den Adventskalender!
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana,
      ich freue mich, dass dir der Beitrag gefällt <3 Vielen Dank für deine lieben Worte.
      Ich danke dir auch für das Feedback bzgl. der Anleitung.

      Ich bin auch schon so gespannt, was sich Aretis und Yunika ausgedacht haben. Da möchte ich auch gleich stöbern gehen :o)

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Hallo liebe Tanja,

    das sind ja schöne Ideen und Lesezeichen kann man immer brauchen. Mir gefällt der Anziehpinguin am besten, Anziehpuppen gab es in meiner Kinderzeit und ich hatte eine Ausgabe von Cinderella von Disney. Traumhafte Kleider gab es dazu.

    Ich freue mich, bei dir einen schönen Kalender vorzufinden und bin gespannt auf die weiteren Beiträge der Teilnehmerinnen.


    Liebe Grüße und eine wunderbare Adventszeit für dich,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Barbara,
      jaaa, bei dem Anziehpinguin kommen bei mir auch Kindheitserinnerungen hoch :o)))
      Ich freue mich, dass dir die Lesezeichen gefallen. <3

      Ich wünsche auch dir eine wunderschöne Adventszeit und viel Spaß beim Öffnen der nächsten Türchen

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  6. Hallo Tanja, :)
    ein tolles erstes Türchen. :)

    Ich bin beim Basteln leider relativ unbegabt, auch wenn ich es gerne mache. Aber die Lesezeichen wirken jetzt nicht so schwer. :)

    Das Prinzip vom Pinguin kommt mir auf jeden Fall bekannt vor. :D Übrigens sieht er sehr niedlich aus. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Marina,
      ich finde es interessant, dass doch so viele Leser/innen das Prinzip Anziehfiguren noch kennen. :o)

      Die Lesezeichen sind wirklich nicht schwer nachzumachen. Solltest du den Versuch wagen, lass es mich wissen. Ansonsten gibt es alle drei auch am Nikolaus zu gewinnen :o)

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  7. Huhu Tanja,

    was ein schöner Artikel. <3 Man merkt total, wie viel Spaß du beim Basteln und Plotten hattest. Ich war auch total begeistert davon, auf welche Ideen du gekommen bist.

    Beim Kaffeebecher gefällt mir insbesondere das Gesicht und dass man es einklemmen kann. Der Anziehpinguin ist soooo eine tolle Idee, wobei ich dabei wohl mein Lesezeichen kaputt machen würde? Ich hab auch direkt gedacht, dass der Pinguin mit der Brille wie Harry Potter aussehen würde. Ich fand es außerdem genial, dass er zwei unterschiedlich große Augen und eine passende Brille dazu bekommen hat. Wobei ich wahrscheinlich das große Glas auf das kleine Auge packen würde. Das würde bestimmt lustig aussehen. ;-)

    Das Habit-Tracker-Lesezeichen ist auch eine total geniale Idee. Bei den Kaffee-Bechern musste ich direkt an dein Bewertungssystem denken und dachte als erstes, nach dem Lesen kann ich das Buch direkt über das Lesezeichen bewerten! Zu verfolgen, wie Kaffee süchtig man ist, ist natürlich auch eine geniale Idee. Wahrscheinlich würde ich CDs auf mein Lesezeichen packen und eins ausmalen, wenn ich ein neues Lied neben dem Lesen anmachen würde. Wie viele CDs wohl auf ein Lesezeichen passen? Ich bräuchte bestimmt einige. =')

    Danke dir für diesen kreativen Artikel und die Inspiration! ♥

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni :o)

      Ich freue mich so sehr, dass dir der Artikel hinter dem 1. Türchen so gefällt <3

      Das stimmt wohl, der Anziehpinguin ist dazu da, um das Lesezeichen nach dem Lesen zu "benutzen". Aber das Spiel macht so viel Spaß, dass es dieses Opfer auch wert ist ;o)
      Den Pinguin habe ich in zwei Varianten hergestellt. Einmal sind die Gläser "ausgeplottet", dann sieht er wirklich etwas wie Harry P. aus. Und dann gibt es ihn quasi noch mit Sonnenbrille.

      Die Idee anstatt Kaffeebecher CDs auf das Lesezeichen zu malen, finde ich auch richtig klasse. Das passt auch so gut zu dir. Du könntest auch Noten nehmen... Was hältst du von der Idee?

      Natürlich musst du auch nicht unbedingt deinen Kaffeekonsum festhalten sondern kannst das Buch auch anhand der Tassen bewerten. :o)

      Ich freue mich, dass dir das Detail mit dem Ansteckschlitz beim Kaffeebecher gefällt. Und dass du auch das Motiv ansich magst. <3

      Vielen Dank für deine lieben Worte <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Huhu Tanja,

      absolut! Ich finde, das war ein wundervoller Einstieg in unseren Adventskalender. <3

      Das Lesezeichen mit dem Anziehpinguin, sehe ich auch als richtig schönes Geschenk. Es ist richtig originell! Auch die Noten auf dem Lesezeichen konnte ich mir direkt vorstellen. Auf jeden Fall hast du uns alle einiges an Inspiration mitgegeben mit deinem Beitrag. *-*

      Ganz liebe Grüße
      Leni

      Löschen
  8. Liebe Tanja,

    Das sind ja supersüße Lesezeichen.
    Das Coffee-to-go Lesezeichen gefällt mir besonders gut.
    Danke für diesen schönen Beitrag.

    Ich stehe total auf selbstgebastelte Lesezeichen und habe mich letztens riesig gefreut, als ich zu meinen beiden Namenstagen welche bekommen habe.

    Ganz liebe Grüße,
    Areti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Areti,

      an Lesezeichen kann man sich basteltechnisch wirklich so gut austoben. Und wenn man Freunde hat, die gerne lesen, dann ist das auch immer ein schönes Geschenk.

      Ich freue mich, dass dir das Coffee-to-go-Lesezeichen so sehr gefällt. <3

      Ich wünsche dir einen wunderschönen 2. Advent.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee