Samstag, 2. Januar 2021

Jahresrückblick 2020

 

Unser Jahr 2020


Unser Rückblick in Worten:


Leni:

Das Jahr 2020 habe ich mit einem Kurztrip nach Südkorea gestartet. Meine beste Freundin hat ein halbes Jahr dort studiert und ich habe meinen ersten Urlaub des Jahres genutzt, um sie dort zu besuchen.

Direkt im Februar ging es dann auch bereits an die Vorbereitungen für meine Bachelorarbeit. Ich habe viele Interviews und Befragungen durchgeführt - und da war es zum Glück noch möglich. Ab März ging es nämlich los mit dem Lockdown, geschlossenen Uni-Bibliotheken, der Maskenpflicht und Weiterem.

Das sind aber praktisch die “kleinen Nebenwirkungen”. Wir alle haben negatives und positives aus der Situation gezogen und tun es immer noch. Den Lockdown habe ich beispielsweise dafür genutzt, um viel an meiner Abschlussarbeit zu schreiben. Andererseits hat sich mein Studium verlängert, wodurch ich im Dezember meine letzte Prüfung ablegen konnte.

Wirklich riesig gefreut habe ich mich darüber, dass Autokinos durch die Situation wieder einen kleinen Hype erfahren haben. Zum ersten Mal durfte ich eins besuchen. Meine Freunde und ich haben angefangen uns über Zoom zu treffen. Und mit Tanja sind schöne, gemeinsame Videoabende entstanden.

Wie jedes Jahr hatte 2020 einige Höhen und Tiefen. Ich hoffe, dass es für euch aus mehr Höhen bestanden hat, trotz den Umstellungen auf die wir uns alle einlassen mussten.



Tanja:

Lesungen, Konzerte, eine Buchmesse sowie eine Kreuzfahrt nach Israel, so hoffnungsfroh begann 2020. Dann kam der Corona-Schock. Wie die Corona-Pandemie doch unser Leben verändert hat. Wie viele Menschen weltweit musste auch ich mich nach Covid-19 richten. Viele Absagen machten die Corona-Krise schnell persönlich und emotional greifbar.

Schwierige Zeiten verlangen aber nach ungewöhnlichen Ideen. Und wer heute den Kopf in den Sand steckt, wird morgen bekanntlich mit den Zähnen knirschen. Und neben Einschnitten gab es in diesem Jahr ja auch einige schöne Erlebnisse.

Ich habe viele neue Menschen kennengelernt und ins Herz geschlossen. Gemeinsam mit einer Freundin habe ich eine virtuelle Vorlesung für ihr Kind ins Leben gerufen. Mit Leni habe ich eine neue Tradition begründet: Unseren gemeinsamen Netflixabend. Und natürlich ist es gerade in diesen schweren Zeiten wichtig, sich gedanklich etwas abzulenken. Dabei haben mir auch in diesem Jahr eine Reihe von persönlichen Feel-Good-Büchern geholfen, die einen bei Bedarf in eine andere Stimmung versetzen.

Außerdem habe ich mir in 2020 einen Plotter zugelegt. Gerade der Aspekt Kreativität gehört zu den wiederkehrenden Themen dieses Jahres. Der Sommerurlaub, den ich größtenteils zu Hause verbracht habe, wurde unter anderem dazu genutzt, um erste eigene Aufklebereditionen zu entwerfen.

Im Allgemeinen war 2020 für mich ein sehr kreatives Jahr, in dem ich mich mit Hartnäckigkeit und zunehmender Kunstfertigkeit Zeichnen und Lettern gewidmet habe.



Unser Rückblick in Fakten:

Der/Die beste/n „Einteiler“ des Jahres 2020:


Leni:


 

Herzblitze

 







Tanja:





Lips Don't Lie

 

 

Girl running, Boy falling

 

 

 

Diese eine Lüge








Der/Die beste/n „Mehrteiler“ des Jahres:


Leni:

 

 

Die Wahre Königin,







Rückkehr des Lichts

 







Federn über London









Tanja:




Night of Crowns 1

 




Fluchbrecher









Der Buchcharakter des Jahres:


Leni:



Jae aus When We Dream









Tanja:




Der sarkastische Kater aus Brutus aus Hexfiles

 




Die niedliche Ess aus Insel der Waisen

 







Der freche Drache Zerberus aus Federn über London

 








Das gutmütige Dämonenpferd aus Fluchbrecher







Lieblingsweltenentwurf:


Leni:




Götterblut









Göttlicher Zorn








Tanja:




Fluchbrecher









Schönstes Buchcover:


Leni:




Love Show









Tanja:



Vortex 2

 




Multipla








Der Geheimtipp des Jahres

(ein Buch, was eher unbekannt ist und wo wir uns sehr drüber freuen, dass wir es dieses Jahr für uns entdecken durften):


Leni:

 

 

Unendlich - Wie viele Leben brauchst du?

 

 

 

 

Tanja:

 


Der Tomatenrebell,

 




Avros – Das Amulett und der Frieden








Unsere Autorenentdeckung in 2020 

Diesen Autor/diese Autorin hatten wir bislang noch gar nicht auf dem Schirm und wollen unbedingt mehr von ihm/ihr lesen:


Leni:




Anne Pätzold (When We Dream)

 



Anna Pfeffer (Für dich soll’s tausend Tode regnen)

 








Tanja: 




Derek K. Adler (Avros – Das Amulett und der Frieden)

 




Dennis Schulz (Dämonenholz – Der Wald ist böse)








Diese gemeinsamen Aktionen haben Leni und ich 2020 neu ins Leben gerufen:


In 2020 haben wir euch gemeinsam mit sechs weiteren Bloggerinnen erstmals einen Adventskalender präsentieren können. Beim Vorbereiten hatten wir viel Spaß, noch viel mehr haben wir uns aber über euer schönes Feedback zur Aktion gefreut.

In diesem Jahr haben wir uns entschlossen den Bloggerbrunch ein wenig “aufzupeppen”. Er findet nun im Wechsel auf dem Blog und Instagram statt. In 2021 wird es neben dem Bloggerbrunch nun also auch zusätzlich den Instabrunch geben.



Folgende neue Aktionen und allgemeine Neuerungen gab es 2020 auf unseren jeweiligen Blogs:


Leni:


Über mich - Seite überarbeitet

neuer Instafeed - Instagram-Leiste auf dem Blog wurde auch geupdated


Tanja:


Gemeinsam mit Leni habe ich für meinen Blog ein neues Bewertungssystem entworfen. Die im Comicstil gezeichneten Kaffeetassen passen, so finde ich viel besser zu meinem Blog. Auch war es mir wichtig noch eine Differenzierung zwischen den einzelnen Benotungen einzubauen. So gibt es mittlerweile auch “halbe Kaffeetassen” und einen “Extrakeks” für Kategorien, die besonders hervorstechen.

Zudem hat mein Blog mittlerweile eine Sparte dazugewonnen, in der ich euch meine All-Time-Favoriten vorstelle.

Neben dieser allgemeinen Neuerung habe ich mich gefreut, dass ich in diesem Jahr ein Interview mit den Bookbakers und mit dem Nonsoloverlag führen durfte.

Besonders gut kam bei euch der Kaffeeklatsch “Wie schreibe ich eine gute Rezension?” an.



Unsere Vorschau für 2021:

Wunschbuch des Jahres 2021:


Leni:




Federn über London 2








Tanja:




Aurora erwacht von Amy Kaufmann u. Jay Kristoff

 

 

 

 

 
Darauf könnt ihr euch bei uns freuen:


In 2021 erwarten euch auf “Meine Welt voller Welten” und “Der Duft von Büchern und Kaffee” wieder gesellige Mädelsabende, spannende Diskussionen beim Bloggerbrunch und ein gemeinsames Zeichnen beim “Handlettering der Buchblogger”. Auch wollen wir unsere neue Aktion den Instabloggerbrunch weiter ausbauen.

Natürlich erwartet euch aber auch Neues auf unseren Seiten. So arbeiten wir aktuell gerade an einer Aktion mit dem vorläufigen Namen “Selfpublisher-Battle”. Wir wollen an dieser Stelle noch nicht allzu viel darüber verraten. Lasst euch überraschen :o)



Ein kurzes Wort an unsere treuen Leser, die Verlage und Autoren zum Jahreswechsel 2020/2021:


Ein großes Danke geht an die Autoren, die uns in 2020 mit ihren fantastischen Geschichten zu begeistern wussten. Dank euch haben wir neue “Freunde” gefunden, sind mit ihnen in spannende Abenteuer abgetaucht, haben gelacht, geweint und gekämpft. Ihr habt uns wundervolle Lesestunden geschenkt. Vielen Dank dafür!

In diesem Jahr haben wir neben neuen Autoren auch interessante Verlage für uns entdecken können. Aber auch die Verlage, mit denen wir schon seit langer Zeit zusammenarbeiten, haben uns ein unglaublich starkes und interessantes Programm präsentiert. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Mitarbeitern für die gemeinsamen Gespräche, den schönen Austausch, eure Plattform für unsere Herzensbücher und die gute Zusammenarbeit bedanken.

Last but not least möchten wir uns von ganzem Herzen bei unseren treuen Leser/innen bedanken. Auch in diesem Jahr haben wir viele neue Menschen kennenlernen dürfen. Mit einigen von euch haben wir schon über die Jahre hinweg einen wundervollen Austausch über die Kommentare, über die Socialmediakanäle und zum Teil auch über E-Mail geführt.

Gemeinsam mit euch haben wir unzählige Mädelsabende gefeiert, haben uns über unsere Lieblingsbücher ausgetauscht, ihr habt uns Lesetipps gegeben und euch über unsere Buchempfehlungen gefreut. Es ist schön zu wissen, dass es da draußen Menschen gibt, die dieses wundervolle Hobby teilen.

Wir wünschen allen Lesern, Bloggern, Verlagsmitarbeitern und Autoren einen gesunden und wunderschönen Start ins neue Jahr und natürlich viele spannende Geschichten für den Lesestapel 2021.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja,

    das war ja auch für dich ein buchiges Jahr, trotz aller anderen Einschränkungen. Lesen ist halt ein tolles Hobby! :-)

    Zu deinen Büchern kann ich leider gar nichts groß sagen. Ich kenne nur Herzblitze, was ich gern gelesen habe, es aber nicht unbedingt als Highlight des Jahres aufführen würde. Darin mochte ich die tiefgründigen Gespräche im Bestattungsinstitut, das wird aber sicher in diesem Jahr auch Leser:innen geben, die dieses Thema aus eigener Betroffenheit eher nicht lesen wollen.

    Ich freue mich schon auf die Jahreszeiten-Buchtipps und schaue immer gerne bei dir vorbei. Ich wünsche dir ein wunderbares, frohes und gesundes neues Jahr und einen gelungenen Lesejanuar!

    Herzliche Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Barbara,

      deine Worte "Lesen ist halt ein tolles Hobby" kann ich absolut unterschreiben. Wenn das Leben einem mal nicht so gut mitspielt oder wenn man einfach mal eine Auszeit vom Alltag braucht, dann helfen gute Bücher einem dabei für einen Moment in eine andere Welt abzutauchen. Das ist so viel wert!

      Herzblitze hat mir Leni auch schon wärmstens ans Herz gelegt.Mit den Gesprächen im Bestattungsinstitut hast du mich neugierig gemacht. Ich denke aber auch, dass das zur Zeit kein einfaches Thema ist.

      Gut, dass du die Jahreszeitentipps ansprichst. Die Winterempfehlungen stehen ja auch noch an ...

      Ich wünsche dir auch ein wunderschönes und gesundes Jahr mit vielen spannenden und fesselnden Geschichten auf dem Lesestapel :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Liebe Tanja

    Da ich im vergangenen Jahr regelmässig auf deinem Blog vorbeigeschaut haben, sind mir die meisten deiner ausgewählten Bücher schon mal begegnet. Das einzige Buch, das ich ebenfalls von deiner Liste gelesen habe war Vortex 2. Da hatten wir uns ja vor kurzem schon einmal auf meinem Blog darüber unterhalten. :) Der zweite Teil fand ich etwas schwächer, als den ersten, was aber daran lag, dass ich beide direkt hintereinander gelesen habe und sich deshalb einige Dinge aus aus dem zweiten Band wie eine Wiederholung angefühlt haben.

    Aurora erwacht habe ich im letzten Jahr gemeinsam mit einigen anderen Leserinnen gelesen, wir waren allerdings fast alle enttäuscht davon. :/ Ich habe es mir trotzdem auf Deutsch noch einmal vorgemerkt, weil ich Mühe hatte, all die Sci-Fi Begriffe auf Englisch zu verstehen. Vielleicht gefällt es mir ja besser, wenn ich alles verstehe. :D

    Ich wünsche dir einen guten Start ins neue Jahr!

    Mein Jahresrückblick

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mel,
      bei mir war es ja genau umgekehrt, was die Vortex-Bände anbelangt. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass ich es ähnlich wie du empfunden hätte, wenn ich nicht eine längere Lesezeit zwischen den beiden Büchern gehabt hätte.

      Oh, Aurora erwacht ist ja für mich DAS Wunschbuch 2021. Ich bin ein großer Fan von Jay Kristoffs Geschichten. Schauen wir mal. Ich hoffe sehr, dass dir die deutsche Übersetzung dann doch etwas besser gefällt. Wir werden auf jeden Fall darüber sprechen, wenn wir es denn beide gelesen haben :o)

      Ich wünsche auch dir einen guten und gesunden Start ins neue Jahr :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hallo Tanja,
    ja, 2020 hat von uns allen was gefordert, auf die eine oder andere Weise. Irgendwie war ja doch jeder betroffen, sei es wegen Veränderungen auf der Arbeit, fehlender Arbeit, fehlenden Freizeitaktivitäten, geplatzten Reisen und und und... die Liste ist gefühlt ja unendlich lang. Und so sehr ich auch hoffe, 2021 wird ruhiger, wird es wohl noch ein wenig dauern, bis es dann wirklich so weit ist/sein könnte. Die Hoffnung aufgeben tun wir natürlich trotzdem nicht, aber das Jahr ist ja schon eher turbulent gestartet.
    Schön dass es da immer noch positive Momente gibt, an die man gern zurückdenkt. Die sind auch wichtig, geben Kraft und halten alles irgendwie am Laufen. Und wenn man selbst für schöne Augenblicke durch gute Bücher, Kreativzeit oder Videolesungen sorgt - umso besser :)
    Ich freue mich schon auf alle deine Kreativergebnisse in 2021, vor allem natürlich weitere tolle Sachen mit dem PLotter und beim Embossing, aber auch was die Zeichenprojekte so angeht :) Und ich freue mich auch auf eure Blogaktionen, Mädelsabende und all die Sachen, die ihr wieder für uns bereithalten werdet
    Dass "Diese eine Lüge" mit zu deinen Highlights gehört, hattest du mir ja schon verraten. Und ich kann es an sich auch verstehen, das Buch ist wirklich besonders. Auch wenn es mich eben nicht mit jedem Gedicht komplett erreicht hat und mir einiges zu distanziert blieb. Es ist definitiv ein Buch, das zum Nachdenken bringt und berührend ist.
    Night of Crowns möchte ich auch unbedingt noch lesen, darüber habe ich mich mit Anja neulich auch wieder unterhalten :)
    Federn über London war wirklich eine schöne Geschichte und du hast Recht, der kleine, freche Drache war zuckersüß.
    Und auch Vortex kenn ich :D Ich mag die Cover auch sehr, wobei das bei den eBooks natürlich nicht so intensiv zur Geltung kommt ;)
    Ah der Tomatenrebell - ich hatte ihn schon fast wieder vergessen, aber jetzt erinnere ich mich wieder, dass wir uns darüber unterhalten haben und es wirklich süß klang.
    Ein wirklich toller Jahresrückblick, der noch mal viele Dinge in Erinnerungen ruft :)
    Auf ein tolles Jahr 2021, in vielerlei Hinsicht! <3
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana,

      leider fürchte ich auch, dass uns noch einiges negatives bevorsteht, was Corona angeht. Aber ich denke auch, dass es wichtig ist, sich die Dinge vorzuhalten, die gut laufen und sich auch desöfteren kleine positive Momente im Alltag zu schaffen. Man sollte dankbar sein für das was man hat. Für mich sind das in erster Linie bestimmte Menschen in meinem Leben. Und wie du schon so schön sagst: Wir haben ja auch sehr schöne Hobbies, wie das Lesen, Bloggen, Basteln und Malen :o)

      Was das Embossing angeht, kann ich dir schon erste Erfolge vermelden. Erinnere mich dran, dann zeige ich dir mal ein Bild :o) Ich hoffe ja, dass ich im Urlaub dazu kommen werde etwas mehr zu basteln. Schauen wir mal :o)

      Und die Mädelsabende sowie weitere Blogaktionen wird es natürlich (!) auch in 2021 geben :o) Wir starten in diesem Monat z.B. mit unserem zweiten Instabrunch. Ich bin schon sehr gespannt, wie er von den Lesern angenommen wird.

      Ohoh. Night of Crowns solltest du lesen! Es kommt ja auch schon bald Band 2 raus. Darauf freue ich mich auch schon sehr.

      Vortex hat wirklich traumhaft schöne Cover. Hast du schon das Cover von Band 3 gesehen? Das wird auch wieder richtig hübsch werden <3

      Ich danke dir für deine lieben Worte. Ich freue mich, dass du den Jahresrückblick gerne gelesen hast :o)

      Und ja, lass uns auf 2021 anstoßen! Auf dass es ein schönes Jahr wird :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Hallo Tanja,
      es wird sicherlich noch einige Zeit "unruhig" sein, aber da müssen wir eben alle miteinander durch. Alles andere hilft ja nicht. Umso mehr man Rücksicht nimmt und sich an gewisse Auflagen hält, umso weniger schnell verbreitet sich der ganze Kram halt auch...
      Aber gerade weil man da eben nicht viel mehr beeinflussen kann, als selbst Abstand zu halten, finde ich es so wichtig, sich selbst positive Momente zu schaffen oder ins Gedächtnis zu rufen. sonst wird man irgendwann irre oder depressiv.

      Jaaa Insta und ich sind nach wie vor keine Freunde geworden, aber ich wünsche euch einen tollen Insta-Brunch, hoffentlich schauen ein paar Leute vorbei :)

      Weihnachten hatte ich mit Anja auch über die Fortsetzung von Night of Crowns gesprochen, allerdings habe ich das Datum grad schon gar nicht mehr im Kopf. Vergessen habe ich die Reihe aber auf jeden FAll noch nicht.

      Das Cover zum dritten Vortex Band hab ich mir noch nicht angesehen, sollte ich aber wohl schleunigst nachholen, wenn es wieder so schön ist. :)
      Liebe Grüße
      Dana

      Löschen
    3. Hallo liebe Dana,

      deinem ersten Absatz kann ich nichts mehr hinzufügen. Ich bin ganz deiner Meinung. Oftmals merke ich auch im Kontakt mit anderen Menschen, dass mittlerweile die Nerven aufgrund bestimmter Faktoren schon recht angekratzt sind. Rücksichtnahme auf andere, Hilfsbereitschaft und auch mal einen Glücksmoment nicht nur für sich selbst sondern für das Gegenüber zu schaffen sind wichtig. In diesen Zeiten sogar umso mehr.

      Ich weiß ja, dass du Instagram (noch) nicht für dich entdeckt hast. Mal sehen. Vielleicht ändert sich das irgendwann ja nochmal. Ich bin da zuversichtlich ;oP

      Ich habe gerade nochmal nachgeschaut. Night of Crowns soll am 30.04.2021 auf dem Markt erscheinen :o)))))

      Was?! Das musst du aber sofort nachholen. Das Cover sieht so schön aus und passt sich perfekt in die Reihe ein <3 :o)

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    4. Hallo Tanja,
      hoffen wir einfach mal, dass wir alle gemeinsam gut durch die kommende Zeit kommen und bei all dem Chaos nicht vergessen, wie wichtig es ist, für sich selbst und seine Mitmenschen auch mal positive Worte zu finden und mit kleinen Gesten deutlich zu machen, wie wichtig uns der eine oder andere ist usw

      Tja Insta und ich... mal sehen, ich werde dich auf dem Laufenden halten ;) Man kann da auf jeden Fall einige Anregungen zum Basteln und so finden, aber um selbst da aktiv zu sein, fehlt für mich noch einiges.

      Ah okay, danke fürs Nachsehen, Ende April, da ist ja noch ein bisschen Zeit :D Wobei die vermutlich auch schneller vergeht, als man im Moment annimmt.

      Ich hab inzwischen das Cover zum dritten Band von Vortex gesehen und es ist wirklich traumhaft schön.
      Liebe Grüße
      dana

      Löschen
    5. Hallo liebe Dana,
      ich freue mich, dass dir das Cover von Vortex 3 auch so gut gefällt. Aber eigentlich war ich mir da auch schon ziemlich sicher ;o)

      Was deine Einleitung betrifft: Das hast du sehr schön gesagt. <3 Gegenseitiges aufeinander achten und eine kleine nette Geste oder ein liebes Wort können so viel bewirken.

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Liebe Tanja,

    das klingt doch trotz allem nach einem guten Jahr 2021. Mein Jahr war auch ganz anders als geplant, aber ich muss sagen, dass es irgendwie teilweise auch echt gut getan hat, mal ganz viel Zeit für sich zu haben und mal richtig zur Ruhe zu kommen. Normalerweise fahren wir oft zur Familie in die alte Heimat, dass war letztes Jahr so nicht möglich und dadurch hatten wir halt wirklich viel Zeit. Ich habe mir im März dann eine Switch zugelegt und die Liebe zu Animal Crossing und anderen tollen Spielen entdeckt. War auch mal was anderes, als immer nur zu lesen. :D Ich bin gespannt, was 2021 für uns bereithält und hoffe doch sehr, dass sich bald wieder alles normalisiert. Auch wenn ich glaube, dass das noch nicht dieses Jahr sein wird. So langsam vermisse ich einige Dinge doch sehr. Einfach mal essen gehen oder ins Kino. :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sunny,

      ich denke für einige hat die veränderte Situation dazu geführt, dass sie ihr Leben auf die ein oder andere Art umgestellt haben. Man hat neue Hobbies für sich entdeckt und musste vielleicht sogar alte aufgeben. Das muss nicht unbedingt schlecht sein. Bei mir sind einige sportliche Events weggefallen. Ich mache nun Yoga zu Hause anstatt im "Studio" und habe auch bedeutend mehr gebastelt und gemalt, als in den Vorjahren. Ich war also um einiges kreativer.

      Dass dir das Spielen mit der Switch soviel Spaß macht, freut mich. Ich habe damals auch öfters gespielt. Dabei kann man, so finde ich, sehr gut abschalten :o)

      Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Start ins neue Jahr. Ich freue mich schon sehr auf unsere gemeinsamen Gespräche über unsere gelesenen Bücher in 2021 <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Hallo liebe Tanja,

    wie immer ein sehr schöner und informativer Jahresrückblick.
    Ich kann sehr gut verstehen, dass Night of Crowns in diesem auftaucht, denn auch ich habe dieses Buch sehr geliebt. Der Wortwitz und die Charaktere sowie die Abwechslung konnten mich wirklich begeistern. Auf den zweiten Band bin ich dementsprechend super gespannt.
    Auf Aurora erwacht freue ich mich ebenfalls. Bei diesem Autorenduo kann einfach nur etwas super tolles herauskommen!
    Aufgrund von Corona habe ich mein Leben auch neu ausgerichtet und neue Hobbys für mich entdeckt oder bin zu alten Hobbys zurückgekehrt. Von daher hat die ganze Pandemie auch kleine positive Lichtblicke. :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,

      ich freue mich, dass wir mit Night of Crowns einen gemeinsamen Jahresfavoriten haben :o) Auf Band 2 freue ich mich schon so sehr. Wir müssen darüber sprechen, wenn wir es denn beide lesen werden.

      Genauso wie über Aurora erwacht! Ich kann deine Worte nur unterschreiben: Bei diesem Autorenduo kann nur etwas gutes bei rauskommen. :o)

      Ich erinnere mich noch, wie wir über die Steine gesprochen haben. Ich finde nach wie vor, dass das ein sehr geniales Hobby ist :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  6. Hallo Tanja,

    es freut mich sehr in Deinem Jahresrückblick zu lesen, dass Du auch nicht alles an 2020 schlecht fandest. Natürlich war das ein extremes Jahr, und ich verstehe, das manche mit einer solchen Krisensituation nicht besonders gut zurecht kommen und sehr gefordert werden, aber die lapidare Aussage "2020 war rundweg sch..., kann weg" finde ich dann doch etwas zu eindimensional. Und vor allem kein guter Ausblick auf 2021, denn wie utopisch wäre es, zu erwarten, dass nun auf einen Schlag alles anders wird?!

    Lass' uns da lieber gemeinsam auf das Lesejahr 2021 freuen :) Ich bin mir sicher, es warten wieder viele tolle Titel auf uns.

    Herzliche Grüße.

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Steffi,

      ich bin ganz deiner Meinung. Mit dem Beginn des neuen Jahres werden wir mit Sicherheit keine schlagartige Veränderung erfahren. Was die Zeit bringt, kann man - ein Glück - im Detail nicht so genau vorhersagen. Wichtig ist es wohl, dass man das Beste aus den gegebenen Umständen macht.

      Auf das Lesejahr 2021 können wir uns auf jeden Fall schon freuen. Ich habe den ein oder anderen Titel im Blick, den ich schon sehr herbeisehne. Auch habe ich ein paar Pläne gefasst, wie das Bücherregal neu zu sortieren und einige Gartendinge anzugehen. Und dann gibt es natürlich auch noch die kreative Ader, die ausgelebt werden will. Lassen wir uns mal überraschen, was die Zeit so mit sich bringt :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  7. Hi Tanja,

    ich finde es total super, dass du am Zeichnen so dran bleibst! Und von deinen kreativen Ergebnissen bin ich immer wieder positiv überrascht! Dran bleiben lohnt sich halt auch in der Kunst, sodass man schnell Fortschritte sieht. :) Ich habe 2020 auch versucht, endlich wieder mehr zu Zeichnen, was ich aber noch nicht so ganz umsetzen konnte.

    Von deinen Highlights habe ich noch nichts gelesen, aber "Fluchbrecher" liegt ja auf meinem SuB und wird dieses Jahr dann auch endlich gelesen! :) Ich bin gespannt, ob es mich genauso begeistern kann!

    Liebe Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alica,

      was das Zeichnen angeht, verhält es sich bei mir auch stark tagesabhängig, was die Ergebnisse angeht. Manchmal gefällt mir ein Endergebnis, manchmal so gar nicht. Aber das ist eben auch Teil des kreativen Prozesses.

      Ich finde Zeichnen macht auch einfach unglaublich viel Spaß. Ich hoffe sehr, dass du in 2021 wieder einen kreativen Schub bekommst und öfters zum Stift greifen kannst. Lass es mich wissen, solltest du wieder beginnen. Ich würde gerne ein paar Bilder von dir sehen <3

      Oh, ich bin so (!) gespannt, was du zum Fluchbrecher sagen wirst. Ich bekomme den zweiten Teil zum Geburtstag und freue mich schon sehr darauf weiterzulesen.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Das kenne ich gut. An manchen Tagen landet alles, was ich zeichne, im Müll... an anderen wiederum gelingt mir alles sehr gut. :) Im Moment zeichne ich tatsächlich wieder häufiger, da ich mit Freunden Bilder tausche. Da zwinge ich mich dann doch eher dazu, öfter mal zum Stift zu greifen. XD Ich würde aber auch gerne wieder freier herumprobieren, v.a. mit meinen Aquarell-Stiften oder digital. Mal sehen, was das Jahr bringt. :)

      Ich denke, ich werde Fluchbrecher für den Sommer auf meine Leseliste setzen. Aktuell rufen vom SuB noch ein paar andere Bücher. :'D Bis dahin weiß ich ja aber vllt schon, wie dir Band 2 gefallen hat. :)

      Löschen
    3. Ich bin sehr beruhigt, dass es anderen scheinbar ähnlich ergeht, wie mir. Ich denke auch, dass es natürlich ist, dass manche Tage besser laufen und manche eben auch nicht. Auch musste ich schon feststellen, dass es bei Projekten auch so sein kann, dass die Meinungen auseinandergehen. Etwas, was mir nicht gefallen hat, hat z.B. anderen gefallen und umgekehrt. Auch das ist vermutlich absolut natürlich und eine Frage der persönlichen Wahrnehmung.

      Ich habe auf Instagram schon ein Bild von dir entdeckt. Ich finde es sah richtig klasse aus. Ich freue mich gerade sehr, dass du wieder mehr Lust und Motivation gefunden hast zu zeichnen. Ich denke auch, dass ein Austausch mit anderen oder aber entsprechende Challenges helfen können, um produktiver zu werden. Mir hilft auch immer unsere Aktion "Handlettering der Buchblogger". So ist zumindest sichergestellt, dass ich wenigstens einmal im Monat zum Stift greife. Ob ich nun motiviert bin oder nicht. Meist kommt die Motivation ja auch, wenn man dann erstmal losgelegt hat :o)

      Oh, mich würde interessieren, zu welchem Programm zu greifst, wenn du digital arbeitest. Magst du das verraten?

      Aquarellstifte habe ich hier auch liegen, allerdings ist das eine Technik, die ich noch nicht wirklich ausprobiert habe. Nur einmal kurz. Es gibt ja so viele Möglichkeiten. Aktuell beschäftige ich mich näher mit Embossing. Auch Aquarellfarben (Tuschkasten) finde ich sehr interessant. Diese Technik bietet viele Möglichkeiten, was Verläufe und Schattierungen angeht.

      Ich sehe schon, ich muss Band 2 möglichst bald lesen. Aleshanee hat da auch schon Interesse an einer Meinung angemeldet ;o) Ich versuche es nicht zu lange auf dem SuB liegen zu lassen. :o)

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    4. Man selbst ist auch oft viel kritischer mit den eigenen Werken. Ich habe schon öfter gehört das etwas, was ich schlecht gelungen fand, von anderen für gut befunden wurde. Das größte "Problem" ist wohl, dass man so ein genaues Bild im Kopf hat, wie etwas werden soll und wenn das dann nicht exakt so gelingt, ist man direkt enttäuscht. Geht jedenfalls mir so. :'D

      Ich habe mir 2019 "Clip Studio" gekauft, vorher hatte ich mit dem kostenlosen Programm "Fire Alpaca" gezeichnet. Mit "Clip Studio" werden die Linien allerdings sauberer, da es extra für das Comic-Zeichnen entwickelt wurde. :) Um einfach mal mit dem digitalen Zeichnen herumzuprobieren, ist "Fire Alpaca" aber vollkommen ausreichend. Damit habe ich z.B. die Mascottchen-Bilder auf kumosbuchwolke.de gezeichnet. :)

      Embossing habe ich auch immer mal ausprobieren wollen, aber bisher fehlte mir dann doch die Zeit dafür, noch etwas neues zu testen. :'D

      Löschen
    5. Dein Gedankengang, was die eigene Enttäuschung angeht, fand ich interessant zu lesen. Das kann sehr gut sein. Ich habe auch oft ein konkretes Bild vor Augen und dann sieht das Resultat so viel anders (und oft auch gar nicht so gut aus ;o)).

      Das macht es auf jeden Fall verständlich, dass jemand anderes das Bild vielleicht nochmal mit ganz anderen Augen sieht. Bestes Beispiel: Als ich mir dein Bild angeschaut habe, bei dem du meintest, dass der Kopf zu groß sei, dachte ich nur: Überhaupt nicht. Total perfekt! :o)

      Oh, die beiden Zeichenprogramme kannte ich bislang noch nicht. Muss ich mir mal ansehen. Vielen Dank, dass du sie mir kurz vorgestellt hast. Ich arbeite, wenn ich digital male mit Procreate. Das Programm ist spitze, was das Preis-Leistungsverhältnis angeht. Kennst du es? Hast du es vielleicht sogar auch schon mal benutzt?

      Embossing ist gar nicht mal so aufwendig. Ich bin sehr lange um diese Technik rumgeschlichen und dann lag das Zubehör unterm Weihnachtsbaum. Es macht Spaß dem Pulver dabei zuzusehen, wie es mit der Hitze reagiert. Die Farbe leuchtet danach auch so schön <3 Ich kann dir also nur dazu raten es mal auszuprobieren :o)

      Löschen
    6. Von Procreate habe ich schon gehört, aber das ist ja nur für Apple-Produkte, oder? Aktuell sehe ich es oft, dass digital auf iPads gezeichnet wird, aber sowas besitze ich nicht. Ich bin da noch etwas "rückständiger" und habe nur ein Grafik-Tablet. :D

      Löschen
    7. Ja, leider. Man benötigt entweder ein IPhone (das wäre mir aber von der Fläche her zum Zeichnen wirklich zu klein) oder ein IPad und dazu auch einen entsprechenden Stift.

      Ich hatte vorher weder ein Tablet noch ein IPad. Aber Procreate hat mich dann so gereizt, dass ich mir das IPad extra dafür angeschafft habe. Ich habe diese Entscheidung auch keinen Tag lang bereut.

      Löschen
  8. Hallo liebe Tanja!

    Endlich komme ich zu meiner Stöberrunde für die Jahresrückblicke :)

    Das letzte Jahr war ja für uns alle nicht einfach und auch mich hat es teilweise an meine Grenzen gebracht, ABER umso schöner ist es, wenn man auf die tollen Momente zurückblickt und sie in Erinnerung halten kann!
    Vor allem natürlich auch unsere schönen Lesestunden und es freut mich, dass euch auch so viele Bücher und Reihen begeistern konnten!

    Ich kenne ja tatsächlich nicht ein einziges! Bis auf "Dämonenholz", was mich ja nicht so ganz überzeugen konnte ...

    Aber auf Der Fluchbrecher bin ich sehr neugierig geworden. Ich hab gesehen, Band 3 soll im März 2022 erscheinen - da hab ich ja noch etwas Zeit. Ich werds erst lesen wenn alle Bände da sind :)

    Ich wünsch dir und Leni jedenfalls alles Gute für das neue Jahr und viele spannende Lesestunden!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Jahresrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aleshanee,

      2020 war, so denke ich, für einige kein leichtes Jahr. Und wie du schon so schön schreibst: Man muss sich an den schönen Dingen des Lebens orientieren. Die Geschichten, in die wir tagtäglich eintauchen dürfen, tragen natürlich einiges dazu bei, um von einem stressigen Alltag abschalten zu können.

      Vom Fluchbrecher ist nun der zweite Band bei mir eingezogen. Ich habe dazu eine kritische Meinung gehört und bin nun sehr gespannt, wie die Geschichte auf mich wirken wird. Auf den dritten Teil freue ich mich auch schon sehr :o) Solltest du es lesen, lass mich unbedingt wissen, wie du es fandest :o)

      Ich wünsche auch dir ein wunderschönes und gesundes neues Jahr und viele spannende und fesselnde Lesestunden in 2021 <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Das lesen hilft mir schon lange, um vom Stress und den Problemen abzuschalten und jetzt natürlich umso mehr. Mich hat ja vieles nicht betroffen von den Maßnahmen, dennoch ist die Stimmung an sich unter den Menschen schwierig geworden (also noch schwieriger) und vor allem auch im Familien- und Freundeskreis merke ich sehr stark, wie sich nicht nur die Meinungen spalten sondern auch die Bindungen. Und das finde ich besonders schlimm. Das geht ja nicht nur mir so...
      Es wird auch sicher noch 1-2 Jahre dauern, bis sich diese ganzen Veränderungen eingependelt haben und man sieht was folgen wird. Ich hoffe sehr, dass es etwas gutes ist.

      Ich warte gespannt auf deine Rezi zu Band 2 :D

      Löschen
    3. Hallo liebe Aleshanee,

      ich verstehe sehr gut, dass du beim Lesen von Büchern für eine Weile von Stress und Problemen abschalten kannst.

      Was die Maßnahmen angeht, so verhält es sich bei mir ähnlich.

      Was die Menschen im meinem Umfeld angeht: Mir fällt es oft bei fremden Menschen auf, dass die aktuelle Situation stark an den Nerven zerrt.

      Im privaten Bereich habe ich das Gefühl, dass die Situation sogar eher noch zusammenschweißt. Sicherlich ist es auch so, dass die Meinungen was politische Maßnahmen und das Verhalten in der aktuellen Situation angeht, auch auseinandergehen. Umso wichtiger ist es wohl auch sich immer wieder auf die Schönen Dinge des Lebens zu konzentrieren und sich auch mal vorzuhalten, dass es noch schlimmer sein könnte (?).

      Was die Zukunftsaussichten angeht: Ich fürchte gerade, was die wirtschaftlichen Konsequenzen angeht, müssen wir uns auf gravierende Veränderungen einstellen. Auch denke ich, dass sich das Verhalten jedes Einzelnen geändert hat. Die Erfahrungen, die man im Umgang mit der Krise gemacht hat, müssen nicht immer schlecht gewesen sein. Vermutlich werden sich also auch in dieser Hinsicht einige Dinge ändern (Beispiel: Das allgemeine Kaufverhalten, Nutzung von Internetangeboten, Homeoffice u.v.m.).

      Ich hoffe auch, dass diese Krise dafür sorgt, dass so etwas in der Art nicht mehr vorkommt oder dass man zumindest beim Eintritt eines ähnlichen Falles besser gerüstet ist. Aber ... ich denke der Mensch macht auch im Verlauf des Lebens immer wieder ähnliche Fehler. Herrje, das klingt so düster.

      Sprechen wir doch lieber vom Fluchbrecher ;o) Ich kann nicht versprechen, dass ich das Buch zeitnah lesen werde. Es sind in letzter Zeit so viele Bücher bei mir eingezogen. Aber ich werde versuchen es möglichst zeitnah vom SuB zu befreien :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  9. Hallo liebe Tanja,

    das vergangene Jahr war für uns alle nicht sehr einfach, umso mehr bin ich froh, dass wir so einen tollen und engen Kontakt haben ^^

    Ein schöner Jahresrückblick und buchtechnisch, würde ich bei MEHRTEILERN "Vortex 2" und beim COVER "Night of Crows" nehmen, als genau anders herum :D :D
    Beim Wunschbuch sind wir uns aber einig ;)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Uwe,
      ich kann diese lieben Worte von dir nur zurückgeben. Gerade in schwierigen Zeiten ist es schön, wenn man Freunde hat, wenn es Menschen gibt, mit denen man schöne Momente schaffen kann. Ich danke dir also auch für den schönen Austausch, denn wir bislang hatten und hoffentlich auch beständig weiterführen werden :o)

      Ah, das stimmt. Man könnte Vortex 2 auch auf den Mehrteiler setzen und Night of Crowns aufs Cover. Auch in dieser Hinsicht wissen beide Bände zu überzeugen <3

      Über das Wunschbuch müssen wir definitiv sprechen, wenn wir es dann beide lesen werden :o)

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  10. Hallo liebe Tanja,

    auch wenn ich nicht die fleißigste Leserin bin, so bin ich doch treu und mag meinen heutigen Stöberrundentag dazu nutzen, um auch dir/euch ein zauberhaft neues Jahr zu wünschen. <3

    Diesen Beitrag von euch beiden habe ich sehr gern gelesen, weil mir das `Die-Dinge-positiv-sehen´ bei euch sehr gefällt. Das letzte Jahr/Corona hat viel verändert...für uns alle. Doch nicht alle widmen sich auch den kleinen (schönen) Dingen. Was euch 2020 dennoch gelungen ist, was ihr begonnen und durchgeführt habt, zählt zu den Lichtblicken, die wir alle brauchen.

    Bei den Büchern kann ich leider nicht mitreden, da ich kein einziges davon gelesen habe und teilweise auch gar nicht kenne. Welches meine Neugier geweckt hat, ist `Der Tomatenrebell´. Dies war mir bis eben unbekannt, da unsere Kids zu groß sind, dass solche Bücher hier noch einziehen. Aber Kinderbuch hin oder her, dies wandert auf meinen Wunschzettel. :D

    Auch das neue Jahr wird seine Höhen und Tiefen mit sich bringen. Doch mit eurer positiven Einstellung und den tollen Aktionen wird es ganz bestimmt ein gutes werden. Ich sende dir/euch alle lieben Wünsche dafür. <3

    Liebst, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Hibi,

      ich habe mich so sehr über deinen lieben Kommentar und deine Worte gefreut. Vielen Dank dafür!

      Ich bin ganz fest der Überzeugung, dass es wichtig ist nie den Blick für die schönen Dinge des Lebens zu verlieren. Und ich denke auch, dass es in so ziemlich jeder Situation Dinge gibt, für die man dankbar sein kann.

      Durch die Krise haben Leni und ich z.B. unseren gemeinsamen Videoabend entwickelt und wir sind schon wieder fleißig dabei neue Aktionen für Leser und Blogger zu entwerfen.

      Ich freue mich sehr, dass ich dich auf den Tomatenrebell aufmerksam machen konnte. Ich denke es ist ein eher unbekanntes Buch mit so schönen Zeichnungen und einer richtig schönen Geschichte dahinter. Ich drücke die Daumen, dass es bei dir einziehen darf :o)

      Ich wünsche dir einen schönen Abend.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  11. Hallo liebe Tanja

    Neben guten Büchern habt ihr beide auch wieder gute Ideen in die Tat umgesetzt. Nein, man darf sich von der Pandemie nicht runterziehen lassen. Auch wenn es manchmal schwer fällt. Dein Bewertungssystem gefällt mir sehr. Ich bin gespannt, wie viele zusätzliche Kekse du vergeben wirst.

    Federn über London interessiert mich sehr. Hat es denn Leni schon gelesen. Muss ich mal gucken gehen.

    Ich wünsche dir ganz viele Lese(Freuden) im Jahr 2020. Ganz besonders würde mich freuen, wenn wir uns irgendwann mal wieder auf einer Messe begegnen.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Gisela,
      ich musste so lachen: Schauen wir mal, wie viele Kekse es in diesem Jahr zum Kaffee geben wird :o))))) Ich freue mich wirklich sehr, dass dir das neue Bewertungssystem zusagt. Es wurde wirklich mal Zeit für eine Veränderung in dieser Hinsicht und ich bin auch recht zufrieden mit den neuen Kaffeetassen :o)

      Federn über London ist richtig genial. Besonders die Lichtwesen haben mir sehr zugesagt, aber es gibt auch allerhand interessanter und liebenswürdiger Charaktere. Sowohl Leni als auch ich haben dazu eine Rezension geschrieben.

      Ich wünsche auch dir ein wunderschönes Lesejahr. Und auf jeden Fall müssen wir ein Treffen ins Auge fassen, wenn es mal wieder möglich sein wird eine Messe zu besuchen :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Liebe Tanja

      Ich meinte natürlich 2021🤣

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee