Samstag, 10. Februar 2024

Mädelsabend: Blinddate am Valentinstag

Der Countdown läuft … 

nur noch vier Tage bis zum Valentinstag. Es wird also höchste Zeit, unsere Buchcharaktere zu verkuppeln oder - sofern vorhanden - die bestehende große Liebe mit einem Tag der besonderen Art zu überraschen.

Bei unserem heutigen Mädelsabend wollen wir ein perfektes Date planen, das deine Charaktere so schnell nicht vergessen werden.

Lasst uns also shoppen gehen Mädels! Holt die Sektgläschen raus, denn wir wollen heute gemeinsam so richtig Spaß haben. Herauskommen soll ein Abend für den Herzensmenschen, den dieser so schnell nicht mehr vergessen wird.

Für den heutigen Mädelsabend habe ich mir „Dear Love I Hate You“ vorgenommen.
 

Worum geht’s?
Als Aveena Harper einen anonymen Brief in der Bibliothek vergisst, ist sie außer sich. Niemand hätte ihn je entdecken sollen. Niemand hätte ihn je lesen sollen. Und noch weniger hätte ihn jemand beantworten sollen. Doch Aveena und der Unbekannte beginnen, sich zu schreiben. Erst ein Brief. Dann zwei. Und dann immer mehr. Jedes Stück Papier enthüllt ihre dunkelsten, tiefsten Geheimnisse. Und die Regeln sind klar: Niemals dürfen sie die wahre Identität des anderen erfahren. Niemals dürfen ihre Geständnisse nach außen dringen, denn das würde ihr Leben zerstören. Alles scheint ein harmloses Spiel zu sein, bis Aveena herausfindet, wer ihr Brieffreund ist: Xavier Emery. Star der Basketballmannschaft, Tyrann ihrer Kindheit und ausgerechnet der, in den sie sich zu verlieben droht.
Quelle: Carlsen (Werbung gem. TMG)


Da die Planung für das perfekte Date vermutlich ein paar Stunden dauern wird und es sich einem kleinen Snack bekanntlich auch viel besser vorbereiten lässt, habe ich mir für den Abend einen Naschteller vorbereitet. Hierauf befindet sich ein Stück Apfelkuchen, Erdbeeren mit Schokoüberzug und zwei salted caramel „Little Moons“ (Mochi Ice Cream). Dazu gibt es einen köstlich duftenden Pfirsich-Melba-Tee.

Schauen wir doch mal in die Runde, wer heute Abend alles mit dabei ist. Folgende Datingplaner haben sich schon einen Tisch für ihre Kandidaten gesichert: 

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Also dann: Ärmel hochgekrempelt und los geht’s!


18:00 Uhr: Du hast dir viele Gedanken gemacht, wie das perfekte Date für die Hauptfigur deines Buches aussehen könnte. Du hast dir eine Location überlegt und ein leckeres Essen vorbereitet. Nun ist es an der Zeit den Abend zu starten und beide Daumen für einen gelungenen Abend zu drücken.

1. Beschreibe uns das (aktuelle) Setting deines Buches (= Location fürs Date).

2. Erlese auf den folgenden Seiten 1 – 3 Dinge, die sich heute als Essen auf dem Tisch deiner Charaktere befinden könnten. (Alternativ – falls du in der nächsten Stunde so gar nichts Essbares erlesen solltest: Verrate uns dein Lieblingsessen)

Die Figuren meines Buches halten sich zur Zeit öfters in der Schulbibliothek auf. Aveena, weil sie dort einen Job hat. Xavier, weil er jeden Tag (auch an den Wochenenden und Feiertagen) hier seine Strafe für einen sehr üblen Schulstreich absitzen muss.

Ich finde, eine Bibliothek ist das perfekte Setting für ein Valentins-Blinddate.

Erlesen habe ich bislang allerhand alkoholische Getränke: Bourbon, Tequila, Bier. Und dann auch noch Brownies!

Ich hoffe sehr, dass meine Datingkandidaten sich ein wenig zusammenreißen können und nicht das gesamte heimliche Lager an Spirituosen aus der Bibliothek plündern werden. Die Brownies stehen als Valentinstagssnack mit entsprechender Deko zum Verzehr bereit.



19:00 Uhr: Deinen Buchcharakter erwartet heute ein Blinddate! Mit wem würdest du deine Hauptfigur daten lassen? Du kannst für die Frage sowohl jemanden aus deiner aktuellen Lektüre auswählen, als auch aus jedem anderen Buch. Erzähl uns, wieso deine Wahl auf diese Person gefallen ist.

Aveena, die Protagonistin meines Buches hat es aktuell, nicht gerade leicht. Ihrem Frust hat sie in einem Brief Luft gemacht, den wiederum hat sie in einem Gedichtband in der Bücherei liegen gelassen. Ihre anfängliche Angst, dass den Brief jemand finden und durch den Inhalt Rückschlüsse auf ihre Person machen könnte, wurde nicht bestätigt. Stattdessen hat sie von einem Fremden eine Antwort auf ihre Zeilen erhalten. Nach und entspinnt sich ein konstanter Briefwechsel zwischen zwei Personen, die die wahre Identität des anderen nicht zu kennen glauben. Nach und nach lernen sich die zwei „Fremden“ immer besser kennen.

Im „wahren Leben“ hat Aveena nicht viele Freunde. Sie lernt allerdings gerade die Jungs des Freundes ihrer besten Freundin besser kennen. Darunter unter anderem Xavier und Finn, mit denen Aveena in ihrer Kindheit Zeit verbracht hat, die sie einst geärgert und schikaniert haben und die auch heute keinen guten Ruf genießen.

Mein erster Gedanke war, dass ich Aveena gerne einen Datingpartner organisieren würde, der es durchweg gut mit ihr meint. Der vom Charakter her immer nur nett und liebenswert erscheint.

Jace aus „Girl at Heart“ wäre so ein Mensch gewesen. Er ist in der Lage, sich in andere Menschen hineinzuversetzen und will stets das Beste für sein Gegenüber. Ein Date mit Aveena würde jedoch auch bedeuten, dass Jace seine große Liebe aufgeben müsste. Das würde nicht zu ihm passen und das würde ich auch nicht von ihm verlangen wollen. Auch denke ich, anhand von Aveenas Briefen allmählich auch, dass ihr vielleicht jemand gut tun würde, der sie auch mal herausfordert, der ihr Parole bietet.

Bei näherer Betrachtung wäre Xavier, von dem ich mittlerweile den Eindruck habe, dass er eigentlich gar kein so übler Kerl ist, ein geeigneter Kandidat für das Blinddate. Da Xavier aber auch abweisend und garstig sein kann, hoffe ich, dass er sich heute zusammenreißt, sich nicht wie der letzte Idiot verhält und nett zu Aveena ist.



20:00 Uhr: Erlese auf den nächsten Seiten drei Gegenstände und wähle eins davon aus. Diesen Gegenstand bekommt deine Hauptfigur zum Valentinstag von ihrem Blinddate geschenkt. Wie reagiert sie wohl darauf?

Ich habe ein Handy, Briefe und eine Einladung erlesen.

Ein Handy als Geschenk finde ich zu unpersönlich. Ich schwanke zwischen den Briefen und der Einladung. Spontane Entscheidung: Die Briefe! So hat Aveena allerhand persönliche Botschaften, die sie sich durchlesen kann und die Xavier uns sie hoffentlich näher bringen ...



21:00 Uhr: Es passiert etwas Unerwartetes! (Erlese auf den nächsten Seiten ein kleines Ereignis.)
Wie reagieren deine Figuren wohl auf dieses Geschehen? Ist es etwas Unangenehmes? Dann verrate uns, wie es deinen Figuren gelingen könnte, das Date noch zu retten. Vielleicht ist es auch ein schönes Ereignis, das deine Figuren erwartet und die Gefühle zwischen den beiden Datenden nur noch verstärkt? Berichte uns mehr davon!

Aveena hat sich entschlossen die Handynummer, die ihr ihr heimlicher Brieffreund aufgeschrieben hat, in ihr Smartphone einzugeben. Nach langem Zögern hat sie nun auch eine erste Nachricht an den Jungen, der sich „Zac“ nennt, geschickt …

Xavier und Aveena stehen sich in der Bibliothek direkt gegenüber. Ich stelle mir vor, wie Aveena sich kurz umgedreht hat, um die Nachricht an Zac abzuschicken und Xavier derweil einen großen Bissen von seinem Brownie genommen hat. In dem Moment ertönt auch schon ein Handyton. Und zwar genau aus der Tasche von Xaviers Jeans in dem sich sein Smartphone befindet.

Na, wenn das mal kein Zufall ist …! Ich glaube, es ist an der Zeit, ein klärendes Gespräch zu führen.

… Sofern Xavier und Aveena nicht erst einmal ein gewisses Maß an Zeit benötigen, um zu verarbeiten, dass ihr Gegenüber derjenige ist, dem sie bereits über Briefe ihre peinlichsten und schlimmsten Geheimnisse anvertraut haben ...



22:00 Uhr: Dein Charakter hatte den Abend seines Lebens. Vielleicht haben sich die beiden Date-Partner so richtig gut verstanden, vielleicht hat es noch nicht ganz so gefunkt. Vielleicht haben sich auch Beide einvernehmlich dafür entschieden, sich – hoffentlich – im Guten zu trennen, um ein Leben als glücklicher Single zu starten oder weiter auf die Suche nach dem perfekten Date zu gehen.

Wir wollen es jetzt aber wissen: Wie ist der Abend für deinen Protagonisten ausgegangen?

Zähle die Wörter des ersten Satzes auf Seite 1 deines Romans:

Dieser ist kürzer als fünf Wörter: Das war wohl nichts … Die Chemie zwischen den beiden Dating Partnern stimmte irgendwie so gar nicht. Naja, einen Versuch war's wert.

Der Satz ist fünf bis sieben Wörter lang: Der Abend war nicht schlecht. Gefühlsmäßig sind hier aber nicht die Funken geflogen. Vielleicht könnte eine Freundschaft daraus werden?

Der Satz ist zwischen acht und zehn Wörtern lang: Wir sehen Potenzial … Ein weiteres Date wird folgen und dann schauen wir mal, was sich daraus entwickelt.

Der Satz ist länger als zehn Wörter: Deine Charaktere haben sich kopfüber ineinander verliebt. Sie sind sich nach diesem ersten Date sicher: Es wird eine Hochzeit geben. Eigentlich haben sie sogar schon alle Planungen dafür besprochen. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen deinem Charakter von Herzen alles Gute! <3


Der erste Satz meines Buches lautet: Liebe Ms. Callahan … Sie sind ein Arschloch.

Damit wären wir bei sieben Wörtern. Der Abend war also nicht schlecht. Richtig gefunkt hat es zwischen Xavier und Aveena aber scheinbar dann doch nicht.

Vielleicht lag das an den jüngsten Ereignissen des Abends. Ich könnte mir vorstellen, dass Aveena noch etwas Zeit braucht, um alles zu verarbeiten.

Ich glaube nach wie vor, dass Xavier und Aveena gut zueinander passen könnten.



Mit der 22:00 Uhr Frage nähert sich ein – hoffentlich – erfolgreiches oder zumindest aufregendes Date dem Ende.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für diesen wundervollen Abend.
Vielen Dank, dass ihr – gemeinsam mit euren Buchhelden – bei diesem spannenden Date dabei wart.
Wir wünschen euch romantische Träume. Vielleicht ja von dem perfekten Date am kommenden Valentinstag ;o)

Leni & Tanja


36 Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    Wahnsinn, wie dein Naschteller aussieht. Da möchte ich am liebsten ins Bild hineinspringen und was mopsen. Ich wüsste auch nicht, wo ich da zuerst zuschlagen würde. Mochi liebe ich ja seitdem ich in Japan war. Da habe ich meistens Vanille Mochi genascht, wie schmecken dir denn die salted caramel Mochis? Auch die Schokoladenüberzogenen Erdbeeren sehen einfach nur lecker aus! *q* Und der Apfelkuchen erst. Tolles Bild!

    Dein Buch sagt mir was vom Cover her. Das habe ich erstaunlich häufig auf Instagram gesehen. Allerdings hatte ich es noch nicht so auf dem Schirm. Wie weit bist du bisher mit der Geschichte? Wie gefällt sie dir bisher?

    Die Bibliothek ist doch eine wundervolle Date-Location! Insbesondere für Buchcharaktere. =D Bei den Brownies würde ich schon wieder zuschlagen. Wie kamen denn die Gespräche auf die ganzen alkoholischen Getränke?

    Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Lesen.

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,
      komm her! Du bist herzlich eingeladen :o))))))))) <3 Ich habe heute das erste Mal Mochis (und dann eben auch als Eisform) ausprobiert. Megalecker. Allerdings muss ich sagen, dass ich vorab etwas Angst vor der Nachspeise hatte. Ich habe im Internet gelesen, dass man daran ersticken kann, weil die Schicht herum zäh ist. Man solle sie gut kleinschneiden und langsam essen.

      Vanille Mochis waren auch in der näheren Auswahl. Ich habe mich dann allerdings für salted caramell entschieden. Es gab noch ... ich meine Mango und Pistazie.
      Ich danke dir für deine lieben Worte zu dem Bild. Ich hatte auch richtig Hunger und hab mich so gefreut, als der Mädelsabend gestartet ist, damit ich endlich losnaschen konnte :o))))

      Das Buch hatte ich seitdem ich es in der Vorschau gesehen habe (das ist jetzt schon laaaaaaaaaaange lange her), im Blick. Als ich es bei Anja und Dana im Gewinnspiel gesehen habe, musste ich mich bewerben. Ich bin jetzt auf Seite 124. Die Figuren haben es mir anfangs gar nicht leicht gemacht. Ich fand sie unsympathisch. Mittlerweile geht`s besser. Sie zeigen ihre netten Seiten und ich fange an, sie ins Herz zu schließen.

      Die Gruppe hat gerade ein Treffen gehabt. Sie haben einen Joint geraucht und Bier getrunken und "Saugen und Blasen" gespielt. Ein Spiel bei dem man eine Karte über den Mund an den Nachbarn weitergeben muss. Fällt die Karte, muss man sich küssen. Bourbon und Tequila sind, ich meine, bei einem gedanklichen Rückblick von Xavier gefallen. Tja und so kam mein Buffet zustande ;o)

      Ich wünsche dir heute Abend auch ganz viel Spaß :o)

      Löschen
    2. Vielen lieben Dank! *mops*
      Bisher habe ich noch nie gehört, dass sich Personen an Mochi verschluckt haben. Die Masse um das Eis herum ist zäh, aber nach dem Probieren konnte ich es einigermaßen gut einschätzen. Wie war das bei dir? Hast du dich noch an größere Stücke vom Mochi Eis probiert? In Japan sind die Mochi-Stücke noch um einiges größer. Ich habe sie damals mit einer anderen, deutschen Touristin ausprobiert. Wir wussten überhaupt nicht wie man sie ist und sie hat einen erst Mal komplett in den Mund getan und versucht, es so zu essen. Hat nicht gut funktioniert, aber wir sind ohne Erstickung aus der Geschichte herausgegangen. =')

      Es gibt so leckere Sorten. Ich möchte auch Mango noch unbedingt ausprobieren. Ich finde sie hier aber auch recht teuer, gerade so im Japan-Vergleich. Aber manchmal kann man sich auch etwas Gutes gönnen, wie ich finde. <3

      Oh wie cool! Herzlichen Glückwunsch zu deinem Gewinn.
      Der Start klingt aber gar nicht so gut. Vielleicht magst du mir berichten, ob dich das Buch im Laufe der Geschichte noch mehr überzeugen kann.

      Das Spiel mit der Karte ging eine Weile auf Tiktok als Video viral, soweit ich mich erinnern kann. Ich hatte auf jeden Fall schnell Videos vor Augen. Wäre aber wahrscheinlich ein Partyspiel, bei dem ich ausgesetzt hätte. =')

      Löschen
    3. Ich bin mir gerade gar nicht sicher, ob mein Kommentar auch abgeschickt wurde. Vielleicht ist er bei dir auch im Spamm gelandet? Ich gehe einfach mal auf deine 19-Uhr-Antwort ein und schaue nochmal, ob der Kommentar auch ankommt.

      Wenn ich deine Beschreibungen über die Charaktere so lese, kann ich verstehen, wieso sie dir erst unsympathisch waren. Ein männlicher Loveinterest, der insbesondere auch garstig und abweisend sein kann, klingt nicht nett. Geschweige denn, wie ein toller Dating-Partner. Dass er die Hauptfigur aber auch herausfordert und sie damit über sich hinauswachsen könnte, klingt wieder recht schön. Ich hoffe, dass er noch eine Charakterentwicklung durchmacht.

      Eine Date-Idee mit Jace klingt auch richtig schön. Vielleicht kann er ja in seiner Buchwelt seine wahre Liebe behalten und eine Art Zwillingsbruder auf das Date mit Aveena schicken. Mich würde sehr interessieren, was Verständnis und Empathie vielleicht mit ihrem Frust machen würde. Ich kann mir gut vorstellen, dass es ihr gut tun könnte. Schöne Idee!

      Löschen
    4. Ich habe die Mochis jetzt sehr vorsichtig gegessen. Und es hat auch sehr gut geklappt. :o) Jetzt muss ich doch mal fragen: Haben Mochis immer einen Kern aus Eis? Ich dachte üblicherweise sind Mochis innen vielleicht mit einem flüssigen Kern gefüllt (?)
      Auf jeden Fall war ich positiv sehr überrascht von dem Resultat. Ich glaube, da probiere ich mich im Laufe der Zeit nochmal weiter durch :o)
      Mich würde auch mal interessieren, wie du die Mochis in Deutschland im Vergleich zu den japanischen Mochis bewerten würdest. Da gibt es doch gewiss geschmackliche Unterschiede (?)

      Mittlerweile habe ich mich gut an die Figuren gewöhnt. Sie sind auch netter geworden. Ich sehe Potenzial für eine sehr fesselnde und gute Geschichte. Ich werde dich aber gerne nochmal updaten :o)

      Ich glaube, bei dem Spiel wäre ich auch raus gewesen ;o)

      Xavier hat mittlerweile schon seine "weiche Seite" gezeigt. Er ist mir sogar schon ein wenig ans Herz gewachsen. Ich hoffe, er verbockt es nicht noch ;o)

      Ja, es sind ein paar Kommentare im Spamordner gelandet. Ich werde da regelmäßig reinschauen und sie ggf. freischalten :o)

      Jace war einfach großartig. Ich finde, man muss ihn einfach lieben <3

      Löschen
    5. Bei deiner Auswahl an Gegenständen, hätte ich auch die Briefe ausgewählt. Ein süßer Liebesbrief, würde sich zum Beispiel sehr gut machen. Oder ein Brief mit persönlichen Worten, stelle ich mir schön vor. Wäre auf jeden Fall romantisch. Bei deinen zwei Hauptfiguren haben die Briefe auch noch eine besondere Bedeutung. =)

      Löschen
    6. Ups, ausgerechnet das Ereignis hast du erlesen. Ja, das wäre bestimmt zunächst unangenehm für die Beiden. Ich bin mir aber sicher, dass sie auch diese Situation meistern werden. Scheinbar konnten sie sich in den Briefen gut austauschen. Da muss es eine gewisse Basis an Verständnis geben, um die Geheimnisse auch weitergeben zu wollen.

      Ich meine, dass man Mochis auch anders füllen kann. Klassisch werden sie aber häufig mit Eis gegessen. Ich glaube auch recht typisch ist eine rote Bohnen Paste innendrin. An sich bezieht sich der Begriff Mochi aber auf die klebrige Masse außen.
      Bisher habe ich die Vanille Mochis in Deutschland noch nicht probiert. Nur die Varianten mit anderen Geschmäckern. Das finde ich recht schwierig zu vergleichen, weil es vom Geschmack natürlich auch in eine ganz andere Richtung geht. Was aber definitiv anders ist, ist die Größenform. In Japan waren die Mochis deeeeutlich größer.

      Freut mich sehr zu hören! Update mich gerne weiterhin.

      So viel habe ich in letzter Zeit gar nicht auf Blogspot kommentiert. Wundert mich schon sehr, wieso sie jetzt als Spam kategorisiert werden. Ich musste deine Kommentare jetzt stellenweise auch freigeben. Hast du eine Idee woran das liegen könnte oder wie man das am besten vermeidet?

      Löschen
    7. Das ist wahr. Ich denke, dass Beide vermutlich ein bisschen Zeit benötigen, um die jüngsten Ereignisse zu verdauen. Meines Erachtens sollte der Briefwechsel aber auch eher zusammenschweißen.

      Uh, rote Bohnenpaste klingt jetzt im ersten Moment nicht ganz so lecker. Aber vermutlich schmeckt es dann auch wieder so richtig genial. Genauso, wie es bei den Eismochis war. Da war ich ja, nachdem ich klebrige Reismasse gehört habe und von der Erstickungsgefahr gelesen habe, auch anfangs etwas sehr skeptisch, was den finalen Genuss betrifft. Und dann war es so lecker!

      Also solltest du mal einen vergleichbaren deutschen Mochi essen, lass es mich wissen. Ich könnte wetten, dass das Original anders schmeckt (und vermutlich auch besser (?))

      Das werde ich gerne machen. Aktuell bin ich richtig drin. Die verbalen Ausrutscher finden auch nicht mehr so häufig statt. Ich kann dazu aber auch nochmal ausführlich in einer SN berichten. Erinnere mich dran, sollte ich es vergessen.

      Naja, beim Mädelsabend ist der Austausch ja schon sehr stark. Ich könnte mir vorstellen, dass das viele Kommentieren in kurzer Zeit zur Spammarkierung führt. Aber wenn du kaum kommentiert hast ... ich weiß es nicht.

      Löschen
    8. Ich weiß absolut, was du meinst. Bei roter Bohnenpaste habe ich auch eher an einen salzigen, gemüsigen Geschmack gedacht. Es schmeckt aber tatsächlich recht süß und cremig. Schön, dass deine erste Mochi-Erfahrung so positiv war.

      Mache ich gerne! Ich melde mich, sobald ich mir einen Vanille-Mochi gegönnt habe. Nachdem wir darüber gesprochen haben, habe ich auch wieder richtig Lust bekommen auf die Nachspeise.

      Ich würde mich sehr über Sprachnachrichten zu dem Buch freuen. Ich hoffe stark, dass es dich noch richtig überzeugen kann.

      Hmm, ich vermute, dass es vielleicht auch mit den Kommentaren zusammenhängt. Es gibt doch ein paar Punkte, die man häufiger erwähnt oder Sätze, die man ähnlich häufiger schreibt. Wie z. B. "Das Buch setze ich mir auf die Wunschliste". Vielleicht sortiert Blogspot danach ein wenig Spam-Nachrichten? Beim Mädelsabend ist es auch häufiger passiert, aber ich meine, meist erst im Laufe des Abends und nicht bereits zu Beginn. =D

      Ich würde auch sagen, beim Date-Ergebnis deiner Charaktere ist noch nicht das letzte Wort gesprochen. Es könnte aber etwas dauern, bis sie über die letzte Enthüllung hinweggekommen sind.

      Löschen
    9. Ach, ich freue mich, dass unser Gespräch dir wieder Lust auf Mochis gemacht hat :o) Der Mochitest ist definitiv auch noch nicht abgeschlossen. Ich plane zumindest nochmal einen Mochi mit Bohnenpaste zu probieren und bleibe gespannt auf deinen Vanilletest :o)))))

      Du bekommst Sprachnachrichten. Dann kann ich ggf. auch ein klein wenig mehr reinspoilern. Natürlich nicht so sehr, dass du das Buch nicht mehr lesen möchtest. Versteht sich ;o)

      Das stimmt schon. Die späteren Kommentare sind bei mir auch gar nicht mehr im Spamordner gelandet. Ich erinnere mich auch daran,dass es sonst so war, dass im weiteren Verlauf sämtliche Kommentare bis zum Ende im Spamordner verschwunden sind. Komisch.
      Na, wichtig ist ja, dass es auffällt und die Kommentare nicht verloren gehen.

      Sehe ich ganz genauso! Da ist definitiv noch nicht das letzte Wort gesprochen :o))))))))

      Löschen
  2. Huhuuuuu

    ich glaube eine Bibliothek ist doch ansprechender als eine Küche *lach*
    Aber immerhin gibt es bei uns bisher Tee.... mal sehen, ob noch was dazu kommen wird :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, naja, eine Küche hätte wenigstens für ein ordentliches Buffet gesorgt ;o) Aber ich würde auch immer die Bibliothek für ein Date bevorzugen. Da gebe ich dir schon Recht ;o)

      Was für einen Tee gibt es bei dir denn heute?

      Löschen
    2. Ist einfach gemütlicher Dort :)
      Und ich muss noch die Gegenstände erlesen.. ich gestehe, ich hab ein wenig Angst davor *lach*

      Löschen
    3. Verstehe ich bei deinem Buch zu gut! :o) Aber ich habe schon gesehen, dass es dann doch harmloser ausgegangen ist, als befürchtet :o)

      Löschen
    4. JAaa gott sei dank, allerdings trotzdem ohne Happy End.... was auch ein wenig zum Verlauf im Buch passt, denn Tareq scheint verheiratet zu sein..... aber irgendwas ist da glaube ich noch im Busch.. mal sehen mal sehen. ^^

      Löschen
    5. Ich habs gerade bei dir gelesen. Das war jetzt aber wirklich mal eine überraschende Wendung. Du hast mich auch gleich umso neugieriger auf die Geschichte gemacht. Du musst unbedingt verraten, wenn du denn weitergelesen hast, wie es letztlich zwischen Tareq und Idun weitergegangen ist. Vielleicht ist Tareq ja nur noch auf dem Papier verheiratet?
      Ich denke, unsere beiden Pärchen brauchen jetzt erstmal eine Zeit, um die jüngsten Ereignisse zu verarbeiten :o)

      Löschen
  3. Hallo Tanja,

    ha, diesmal kenn ich dein Buch. Gelesen hab ich es noch nicht, aber ich hatte es in der Hand, als ich nach Enemies to lovers gesucht hab. Bin mega gespannt, was du heute da erzählst.
    Liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lisa,
      na, dann hoffe ich mal, dass ich dich heute überzeugen kann. :o) Ich musste erstmal reinkommen. Jetzt hat sich ein Lesesog eingestellt. Enemies to lover bekommst du hier definitiv. :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Das mit den Briefen war eigentlich auch der Grund, warum ich dein Buch in der Hand hatte. Ich schau grad, ob es in der Bibliothek verfügbar ist. Versuch nämlich grad keine neuen Bücher zu kaufen. SuB Abbau ist das Ziel.

      Löschen
    3. Leihst du dir über die Onleihe die Bücher aus? Ich habe anfang des Jahres Cassardim darüber ausgeliehen. Die Reihe war einfach nur genial. Ich habe alle drei Bücher in einer Woche durchgesuchtet. (Das nur mal als kleiner Lesetip am Rande ;o)) Verrate mir gerne, ob Dear Love I Hate You dort verfügbar ist.

      Die Briefe spielen Anfangs eine große Rolle. Die Beiden gehen dann aber aufs chatten über. Ich finde die Idee auch ganz nett. Wobei die Briefe anfangs doch sehr "rau" von der Wortwahl her waren. Aber es wird besser :o)

      Löschen
    4. Würde auch zu den Briefen greifen. Ist auch etwas für die Ewigkeit. (Wenn sie nicht verbrennt, wenn sie doch vom Enemy stammen) Aber die persönliche Geste gefällt mir ganz gut.

      Löschen
    5. Ich bin bei 2 Bibliotheken. Eine von der Arbeiterkammer und dann eine noch, die die glaub ich die meisten Büchereien aus dem Bundesland in sich vereint (oder ganz Österreich- keine Ahnung). Jedenfalls gibt es das Buch leider bei beiden nicht. Hab allerdings noch einen Bookbeat Gutschein. Der sollte es richten.

      Löschen
    6. Briefe schreiben ist auch so herrlich romantisch. Damals hat man das ja öfters gemacht. Heute kenne ich eigentlich so gut wie niemanden mehr, der noch Brieffreundschaften pflegt.

      Handelt es sich bei beiden Bibliotheken um Onlinebibliotheken? Schade, dass es dort nicht verfügbar ist.

      Löschen
    7. Die Arbeiterkammer hat sowohl in jedem Bundesland 1-2 stationäre Bibliotheken und 1 große digitale. Das Angebot dort find ich richtig gut. Nur eben bei LYX Verlagstitel sind sie nicht so dabei. Wobei sie auch viel einkaufen nach den Vorschlägen der Mitglieder.

      Und die andere ist eine reine online Bibliothek.

      Löschen
    8. Wünsche den beiden bei den weiteren Dates viel Spaß.

      Löschen
    9. Danke für die Erläuterung. Finde ich klasse, dass es gleich zwei Onlinebibliotheken gibt, die ihr in Österreich nutzen könnt.

      Ich danke dir im Namen von Xavier und Aveena. Ich sehe da auch noch eine Menge Potenzial :o)))

      Löschen
  4. Hallo Tanja, :)
    jetzt sind wir auch voll am Start.
    Dein Buch klingt sehr interessant. Ich bin gespannt, was man heute so alles über das Buch erfahren wird. Und deine Snacks sehen ja auch klasse aus. :)

    Eine Bibliothek finde ich auch einfach nur klasse. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Marina,
      ich freue mich riesig, dass ihr es geschafft habt. Dear Love I Hate You scheinen einige zu kennen. Ich fand den Klappentext damals bei der Verlagsvorschau schon sehr ansprechend. Mal schauen, wie viel ich heute noch zum Lesen kommen werde. ;o)

      Ich danke dir. Die Snacks waren auch richtig lecker. Ich wollte eigentlich Kuchen passend zum Valentinstag einkaufen. Aber das Valentinstagsgebäck wird wohl erst nächste Woche bei den Bäckern aufgefahren. Letztlich habe ich mich dann von den Leckereien im Supermarkt inspirieren lassen und den Kuchen beim Bäcker eingekauft, der am leckersten aussah.

      Eine Bibliothek ... das wäre auch mein Traumsetting, wenn ich ein Blinddate haben müsste. Da ist ja schon relativ sicher, dass die Interessen nah bei einanderliegen ;o)

      Löschen
    2. Ich kannte dein Buch vorher nicht, aber ich denke, es lohnt sich, es kennenzulernen. :)

      Ja, vermutlich ist es noch zu früh für Valentinstagssnacks gewesen. Aber deine Wahl sah wirklich gut aus. :)

      Das stimmt. In einer Bibliothek hat man gleich das passende Thema. :)

      Was ähnliches wie Handy habe ich auch erlesen. :D Das fände ich aber auch merkwürdig als Geschenk. :D
      Briefe finde ich sehr schön. :) Was ähnliches findet sich auch bei mir.

      Löschen
    3. Aktuell hat es einen schönen Spannungsbogen. Aveena lernt Xavier sowohl im realen Leben, als auch als anonymen Briefeschreiber kennen. Ersterem fühlt sie sich nicht wirklich nahe. Natürlich fragt man sich da die ganze Zeit, was wohl passiert, wenn einer von Beiden erfährt, wer der andere im richtigen Leben ist und welche Konsequenzen sich daraus ergeben könnten. Ich ahne aktuell, dass sich die Auflösung des Konflikts schon bald ergeben wird. Ich bin gerade so beim ersten Drittel des Buches. Sollte das Geheimnis auffliegen, dann müsste sich natürlich ein neuer Konflikt ergeben, der die Geschichte am Laufen hält. Bleibt spannend :o)

      Ich hätte gedacht, dass die Bäckereien schon ein paar Tage vorher ihr Sortiment zeigen. Alleine, um bessere Einnahmen zu erzielen. Zugegeben: Ich habe vor dem Mädelsabend aber auch noch nie darauf geachtet wann und auch was so alles in der Bäckereitheke für Valentinsgebäck ausliegt. ;o)

      Ich habe schon gesehen, dass wir sehr ähnliche Dinge erlesen haben. Bei den vielen Gegenständen, die man hätte erlesen können, war das schon ein lustiger Zufall :o)

      Löschen
    4. Das klingt wirklich gut. Und auch spannend, was für ein Konflikt sich noch ergeben könnte. Denn du hast recht: Wenn die Auflösung kommt, wer die Briefeschreiber jeweils sind, braucht man was Neues.

      Ich habe bisher auch nicht nach Valentinstagsgebäck geschaut. Vermutlich würde es Sinn machen, wenn die Bäckereien am Wochenende vorher etwas anbieten würden, aber offenbar doch zu früh. :D

      Das stimmt. :D

      Bei der letzten Frage bin ich auch bei demselben Ergebnis herausgekommen. Dabei fand ich meine Charaktere auch total süß zusammen. Wobei ich auch glaube, dass ein Blinddate zwischen den beiden recht kühl verlaufen wäre.^^

      Vielen Dank für die wundervollen Fragen. ♥

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
    5. Hallo liebe Marina,

      ich möchte gar nicht so weit reinspoilern, was mein Buch betrifft. Nur soviel ... es deutet sich leicht an, dass das Geheimnis wohl bald auffliegen könnte. Ich bin sehr gespannt, ob das final auch passieren wird und was sich dann ggf. für weitere Konflikte ergeben könnten. Als kleinen "Nebenstrang" gibt es aktuell auch noch die Beziehungsprobleme von Aveenas bester Freundin, die denkt, dass ihr Freund fremdgegangen ist. Ob das wirklich so ist, steht aber noch in Frage. Dafür könnte es sein, dass Xavier einen moralischen Fehltritt geleistet hat ... aber das glaube ich eigentlich auch nicht so recht. Es bleibt auf jeden Fall spannend ;o)

      Kuchen bleibt ja eigentlich auch Kuchen. Mir käme es da jetzt wirklich nicht auf die Form an. Aber für den Mädelsabend ... da wollte ich eigentlich unbedingt (!) etwas Herzförmiges präsentieren. Ansonsten wäre mir das auch niemals aufgefallen, wann die Bäckereien ihr Sortiment neu bestücken :o))))))

      Na, wer weiß. Vielleicht funkt es ja doch noch später zwischen unseren beiden Kandidaten ... Ich habe sie noch nicht aufgegeben ;o)

      Löschen
  5. Oh, was für ein ansprechendes Bild, liebe Tanja! Ich möchte sofort in diese salted caramel Mochis beißen (ich liebe Mochis!) :)

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Marie,
      ich habe an dem Abend das erste Mal Mochis probiert und war sehr begeistert von der Eisvariante. Letzten Mittwoch habe ich dann mal "normale" Mochis ausgetestet. Das war dahingegen so gar nicht meins. Ich habe mich für Himbeer entschieden und es schmeckte einfach nur extrem. Aber ich habe mir schon sagen lassen, dass es hier doch starke geschmackliche Unterschiede je nach Hersteller und auch was die Sorte betrifft, geben kann.

      Welche Sorte hast du denn bislang ausprobiert? Hast du eine Lieblingssorte?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  6. Hallo liebe Tanja :)

    Ich lese gerne mal mit, finde die Gedankenspiele immer so spannend! Den Teller mit deinen Leckereien würde ich jetzt auch verputzen :D Derzeit habe ich kein Currently Reading, da ich erst gestern "Exilium" beendet habe. Mal sehen, welches meiner Bücher mich später spontan anlacht - ich bin selbst gespannt!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa,
      ich habe mich sehr gefreut, dass du den Mädelsabend im Nachhinein noch gelesen und dich mit dem Beitrag auch gut unterhalten gefühlt hast. Ich habe die Entwicklung bei den Teilnehmern auch unheimlich gerne mitverfolgt. Da kamen richtig lustige Dates zustande :o)

      Oh, da muss ich jetzt mal neugierig sein: Wie hat dir Exilium gefallen? Ich habe damals das Erstlingswerk des Autors gelesen und wollte mir unbedingt noch Rezensionen zu seinem neusten Buch ansehen.

      Ich lasse mich auch gerne spontan leiten, was das nächste Buch betrifft. Je nach Leselaune wird dann eine Entscheidung getroffen. Ich gehe davon aus, dass du mittlerweile schon eine neue Geschichte begonnen hast (?) Magst du verraten, welches Buch es geworden ist?

      Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Start ins Wochenende.

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee