Mittwoch, 2. August 2017

Handlettering – Meine Anfänge (Teil 1)


Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch ein wenig von meinem neuen Hobby, dem Handlettering erzählen. Vielleicht fange ich einfach mal am Anfang an und erzähle euch, wie ich auf die Idee kam mir mein erstes Buch zu dem Thema zuzulegen.

Bereits im Vorfeld habe ich beim Stöbern in den Neuerscheinungen das ein oder andere Buch erblickt. Aufgefallen sind mir insbesondere die Werke der Autorin „Frau Annika“. Mit ihrem Buch zum Thema „Schmuckelemente“ habe ich sehr geliebäugelt. Mittlerweile ist es auch schon bei mir eingezogen. Dazu werde ich euch im Laufe der Wochen noch etwas mehr verraten.

Als ich dann auf Anjas Blog „Nisnis Bücherliebe“ einen Artikel über Handlettering las und ihre wundervollen Bilder, die sie bereits als Anfänger kreiiert hat erblickte, war es um mich geschehen. Es brauchte eigentlich nur noch einen kleinen Stupser von ihr und schon hatte ich die erste Bestellung aufgegeben.


Der Einkauf und welche Materialien bei mir einzogen:

Eigentlich bestelle ich ja keine Bücher über Amazon. Beim Buchkauf unterstütze ich voll und ganz den Buchhändler meines Vertrauens. Hier verhielt es sich ein wenig anders. Da ich die Stifte eh online beziehen musste, fand ich es sinnig, den fehlenden Bestellwert für das kostenfreie Porto durch das Buch auszugleichen.

Hier seht ihr, was ich alles bestellt habe: 


Im Detail:

Das Buch:
Zum Thema Handlettering bekam ich einen wertvollen Tipp von Anja. Sie empfahl mir „Handlettering – Schöne Schriften Schritt für Schritt“ von Katja Haas. Wie sich herausstellte war das eine sehr gute Empfehlung. Hier erhält der Leser nicht nur hilfreiche Tipps für die Anfänge, sondern auch im weiteren Verlauf Anregungen, wie man seine Werke in Szene setzen kann. Neben der Vorstellung einzelner Materialien, die man zum Lettering benötigt, einigen Buchstaben und einer Übungsanleitung, findet man hier auch einige wenige Schmuckelemente. Ganz zum Schluss verrät Frau Haas, wie man z.B. Cake-topper-Schilder mit dem eigenen Schriftzug basteln kann.

Mittlerweile habe ich schon in einigen Büchern zum Thema Handlettering geblättert. Ich muss Anja an dieser Stelle Recht geben: Handlettering – Schöne Schriften Schritt für Schritt ist ein Buch, was meines Erachtens perfekt die Basics vermittelt und als Anfängerbuch nicht zu überbieten scheint.


Die Stifte:
Anja verriet mir, dass man zum Anfang nicht viel braucht. Ich bestellte mir zwei schwarze Brushpens von Tombow. Einen mit harter und einen mit weicher Spitze, da ich noch nicht wusste, womit ich letztlich besser arbeiten kann. Es hat sich herausgestellt, dass der weiche Stift mir ein klein wenig besser liegt.

Weiterhin wanderten ein Fineliner mit zwei unterschiedlich dicken Spitzen in den Einkaufskorb sowie ein kleiner Spontankauf einer Palette von bunten Brushpens der Marke Stationery Island (Hinweis: Diese Brushpens eignen sich nicht so gut zum Üben, weil die Spitze wirklich sehr weich ist. Allerdings kann man damit wunderbar kleine farbliche Akzente setzen. :o))
Zum Schluss habe ich mir dann noch ein hübsches Notizheft gegönnt, in welches ich die schönsten Bilder übertragen möchte.

Im Schreibwarenhandel/Supermarkt konnte ich dann noch ein paar Kleinigkeiten finden. Ich brauchte noch einen weichen Bleistift, einen Radiergummi und einige Schmierblöcke (alles absolute Musthaves fürs Brushlettering). Auch ein Geodreick kann beim Lettering gute Dienste leisten. Ihr könnt es auch für das Üben nutzen, wenn ihr zum Beispiel Hilfslinien für das Buchstabenzeichnen benötigt.

Tja, und wie das immer so ist: Bis zum Eintreffen des Buches nebst Zubehör verging eine ganze Woche. Diese Wartezeit war sehr hart für mich. In der Zeit habe ich mich mit Videos auf Youtube, Blogbeiträgen und Bildern im Netz getröstet. Ich war begeistert, was man alles so machen kann und legte auch ein wenig los. Hier könnt ihr eines meiner ersten Entwürfe betrachten:

Mein allererstes Bild





Dieses Bild entstand etwas später und war mein erster Versuch mit Farbe zu arbeiten.
Auch hier habe ich mich an eigenen "Schmuckelementen" versucht. Inspiriert haben mich die Laternen beim Vietnamesen, bei dem ich vor Kurzem Essen war. Ich habe überlegt, wie man sie mit einem Lettering verbinden kann. Ich stellte sie mir in einer sommerlichen Nacht in den Gassen einer Innenstadt vor. Den Kontrast zwischen den warmen Sommertagen und den kühlen Nächten wollte ich mit dem Schriftbild vermitteln. Auch fand ich, dass das Wort Sommer eher zu einer weichen Schreibschrift passt. Nächte stellte ich mir eher in einer kantigen Druckbuchstabenschrift vor. Jaaa, im Nachhinein hätte ich hier vielleicht auch ein Lineal nutzen können ... ;o)



Mein Tipp an euch: Auch, wenn ihr das ein oder andere Buch entdeckt habt. Schaut euch ruhig ein paar Beiträge im Internet an. Es gibt so viele Blogger und Youtuber, die sich mit dem Handlettering auseinandergesetzt haben. Ihr werdet sehen: Es gibt ganz unterschiedliche Stile und so viel zu entdecken. Alleine durch die Beiträge habe ich mir einige Kenntnisse aneignen können.

Was ich bereits gelernt habe:
  • Freude am Hobby ist das aller wichtigste. Wenn du Spaß am Zeichnen hast, dann merkt man das deinen Bildern an. Auch geht es ja nicht darum von Jetzt auf Sofort Profi zu werden, sondern eher darum Spaß zu haben und selbst etwas zu kreiiern, auf das man vielleicht auch ein wenig stolz sein kann.
  • Youtubevideos sind wirklich hilfreich. Ich habe so viele schöne Seiten entdeckt und so viele Tipps und Tricks mitgenommen. Jetzt muss ich nur noch lernen sie umzusetzen ;o)
  • Such dir einen schönen Spruch (oder ein schönes Wort) aus, der dich berührt. Das hat zwei Vorteile: Ein schöner Spruch sorgt dafür, dass man viel mehr Freude daran hat ihn zu gestalten. Beim Handlettering geht es darum den einzelnen Worten eine ganz besondere Bedeutung mit auf den Weg zu geben. Das gelingt natürlich viel besser, wenn Emotionen hinter der eigenen Arbeit stecken. Ich glaube fest daran: Deine Leidenschaft für die Worte wird auch in die Zeichnung übergehen und diese Leidenschaft wird auch der Betrachter spüren.


Fragen:
Habt ihr schon mal gelettert?
Welche Tipps und Tricks haben euch bei den Anfängen geholfen?
Interessiert euch das Thema vielleicht auch schon seit längerem, aber ihr konntet euch bislang noch nicht zum „ersten Schritt“ durchringen? 
Was hat euch bislang davon abgehalten?
Ich bin gespannt auf eure Kommentare und eure Meinung zu meinen ersten Handletteringerfahrungen und -versuchen :o)

Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht. Bisher habe ich mir noch nicht so viele Gedanken über Handlettering gemacht, das kam erst durch dich ;-)
    Deine ersten Versuche gefallen mir aber schon gut. Wie lange hast du für die Bilder so ungefähr gebraucht?

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra,
      naaa, vielleicht stecke ich dich noch mit meiner Begeisterung an. Mittlerweile sind schon viel mehr Stifte (und auch zwei weitere Bücher) bei mir eingezogen. Ich bin auch fleißig am Üben und ich glaube auch, dass die Zeichnungen besser werden.

      Vor allem ist das ein Hobby, dem man auch hervorragend auf dem Balkon nachgehen kann und man kann damit so viel anstellen ;o) Ich habe nun schon Etiketten beschrieben, Karten gemalt und Geschenkpapier aufgehübscht.

      Die Zeitfrage ist nicht einfach zu beantworten. Ich weiß es gar nicht so genau. Kommt auf das Bild an vermute ich. Gestern habe ich auch total die Zeit darüber vergessen. Plötzlich war es schon Abends, als ich auf die Uhr geschaut habe.

      Ich werde mal versuchen darauf zu achten und es dich dann wissen lassen.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Hallo Tanja,
    das gibts ja nicht, ich liebäugle auch schon lange mit Handlettering und werde mir auch mal ein Buch zulegen wo es genau beschrieben ist. Machst Du zufällig auch Filofaxing?? :D
    Über Amazon habe ich mir mal ein Kalligraphie-Übungsbuch zugelegt, aber die passenden Stifte habe ich noch nicht dafür.
    Darf ich fragen wo Du die Stifte gekauft hast?? Das wäre super, weil die Firma sagt mir was aber ich glaube sie sind nicht gerade soooo günstig - wenn ich mich nicht täusche.
    Tolle Zeichnungen!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      Filofaxing musste ich gleich mal googeln. Das sagte mir bislang noch gar nichts. Ist das so etwas wie ein BulletJournal? Nein, das habe ich noch nicht ausprobiert ... aaaaaaaber: Ich plane derzeit mit zwei anderen Bloggerinnen ein paar Aktionen zum Thema Handlettering. Da spielt unter anderem - vermutlich - auch ein BulletJournal eine Rolle. Wir wollen die Aktionen so halten, dass andere Blogger jederzeit mit einsteigen und teilnehmen können. Vielleicht ist das dann auch was für dich? Das würde mich wirklich sehr freuen :o)))

      Als ich deinen Kommentar gelesen habe, musste ich so Schmunzeln. Mir erging es vermutlich haargenauso wie dir. Auch ich habe immer damit geliebäugelt und dann aber irgendwie nicht den ersten Schritt unternommen. Bei Nisnis Bücherliebe habe ich dann so einen schönen Artikel entdeckt, der mich glatt angesteckt hat und prompt sind erste Bücher und Stifte bei mir eingezogen :o)

      Ich kann dir für den Anfang "Handlettering - Schöne Schriften Schritt für Schritt" sehr ans Herz legen. Katja Haas erklärt ziemlich gut alle wesentlichen Grundsätze des Handlettering. Außerdem habe ich neulich ein Buch eingekauft (zu dem ich auch demnächst eine Rezension einstellen werde), was ich (bislang) als absolut bestes Lehrbuch empfand: Handlettering - Schöne Zeichen setzen von Julia Kerschbaumer. Hier lernt man einiges was die Anfänge betrifft und auch schon einige Tipps für Fortgeschrittene.

      Die ersten Stifte habe ich mir über Amazon zugelegt. Allerdings habe ich jetzt auch einen sehr großen Bastelladen namens Idee! für mich entdeckt. Der lässt keine Wünsche mehr offen. Dort habe ich dann auch weitere Stifte eingekauft. Wenn du dich für Kalligraphie interessierst, dann wäre vielleicht auch eine schöne Feder etwas für dich?

      Ein Tombow Bushpen mit weicher Spitze (finde ich persönlich besser als den mit der harten Spitze) in schwarz kostet derzeit bei Amazon 2,73 Euro.

      Ich denke, wenn du das Brushlettering ausprobieren willst, dann kannst du direkt mit einem Bleistift (vielleicht noch ein Geodreieck - ich habe festgestellt, dass man Hilfslinien zum Anfang nicht unterschätzen sollte ;o))), einem Radiergummi und einem Fineliner loslegen. Den Kalligrafiestil kriegst du im Falle des Falles auch mit der "Faux Calligraphy" hin. (Das ist das nachträgliche einzeichnen der verstärkten Linien).

      Ich bin schon so gespannt auf deine ersten Zeichnungen <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Vielen lieben Dank für deine liebe Antwort.
    Naja Filofaxing ist sowas wie ein Bulletjournal. Nur das ich ein Ringbuch bzw. einen Kalender verziere mit Washitapes, Sticky-Notes- in youtube gibts da sooo unendlich viele Videos- und der Hype hat mich sichtlich angesteckt.
    Die Stifte hören sich interessant an und werde mal die nächsten Tage ein bisschen in Amazon shoppen gehen:)
    Eine Feder habe ich schon zu Hause, aber das war ein absoluter Fehlkauf, aber ich spekuliere auf die Oldies meiner Mutter, die hat nämlich noch einen wo man schön ins Tintenglas noch eintunken muss.
    Liebe Grüße
    und einen schönen Donnerstag Abend:)
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      okay, das hat natürlich den Vorteil, dass man da auch mal ganz dezent eine nicht so gelungene Seite verschwinden lassen kann ;o)

      Oh ja, ich habe auch schon geschaut, was man alles mit einem Buch anstellen kann. Da bin ich schon sehr gespannt auf deine Ideen :o))))

      Oh ja, die Federn, die man noch ins Tintenglas eintauchen muss finde ich auch richtig klasse.Ich habe mittlerweile schon so viele schöne Kalligrafie-Schriftzüge gesehen. Das ist auf jeden Fall etwas, womit man ganz wundervolle Schriftzüge kreieren kann.

      Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Huhu liebe Tanja!

    Wie cool, dass du dich an Handlettering wagst! Ich will es auch schon so lange ausprobieren habe mir aber immer noch kein Buch dazu gekauft. *shame on me*

    Ich werde mir deine Tipps zu herzen nehmen und freue mich schon, wenn ich auch endlich damit beginne zu lettern. ;) Das Büchlein werde ich mir ebenfalls vermerken. Kann nie schaden viel Material und Anleitungen zu besitzen.

    Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Lettern und würde mich auch in Zukunft über deine Werke und Experimente freuen! Bisher finde ich deine Versuche sehr gelungen. Die Kaffeetasse passt so gut zu deinem Blog. :D

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      ich denke Handlettering wäre auf jeden Fall auch etwas für dich. Du hast ja auch schon auf deinem Blog so kleine schöne Zeichnungen eingefügt (z.B. Bewertungssystem), die sich hervorragend in Bilder integrieren lassen würden. Ich kann dir, wenn du dich fürs Handlettering interessierst, zwei Bücher wärmstens empfehlen: Handlettering - Schöne Schriften Schritt für Schritt (siehst du auch oben auf dem Bild) und Handlettering - Schöne Zeichen setzen (aus dem Hause Magellan) von Julia Kerschbaumer. (Dazu plane ich auch demnächst eine Rezension einzustellen).

      Ich freue mich so sehr, dass dir meine Anfänge schon zusagen. <3 Mittlerweile habe ich auch fleißig geübt und es sieht schon etwas ... anders aus :o) Auch dass du gerne meine Fortschritte verfolgen möchtest, freut mich sehr.

      Gemeinsam mit einer anderen Bloggerin plane ich derzeit auch einige schöne Aktionen zum Thema Handlettering. Dazu wird es dann (nach Ausarbeitung) auch mehr auf den jeweiligen Blogs geben. Wir wollen die Aktionen auch so halten, dass jeder, der Lust und Zeit hat mit einsteigen kann. Vielleicht wäre das dann auch was für dich?

      Ich bin schon sehr gespannt,wann du dir dein erstes Buch zulegen wirst und wie dir das Handlettering gefallen wird. Irgendwie bin ich mir sehr sicher, dass du große Freude darin finden wirst :o)

      Ganz liebe Grüße
      sendet dir
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Liebe Tanja,

    juhuuuuuu!!! ♥ ♥ ♥ Da ist er! Der Beitrag!
    Toll sind Deine Bilder! KaffePause ist sehr witzig, mit der Tasse, die sich durch den "Schrift-Kaffee" füllt. Sommernächte gefällt mir auch ganz arg und vorallem das BooksKaffee auf der Seite!
    Wrenn Du Dein Buch vorstellst, zeigst Du dann auch Bilder von innen? Würde mich sehr interessieren.

    Ich habe heute früh auch ein bisschen rumprobiert. Mein buch (Schriftenzauber)ist sehr viel einfacher, als die von Dir und Anja. Aber gut, kostet (theoretisch ;) ) auch nur 10€. Also für den Anfang reicht es auf alle Fälle.
    Übst Du auf liniertem Papier? Also wegen der Größe der Buchstaben.

    Filofaxing, was Andrea geschrieben hat, finde ich auch ganz großartig. Gut, ich verwende das dann eher in meinem Tagebuch, aber ist ja fast alles das selbe.

    Ich bin leider nur sooo ungeduldig. Da übte ich heute früh l`s lilly und war gleich so: Wäh! Die Buchstaben sind aber nicht gleich.
    Aber ich werde üben, geduldiger zu sein.

    Liebste Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilly,
      aaaaaaahhhhhh, ich freue mich so, dass du dich so über meinen Beitrag freust <3

      Auch freue mich mich riesig, dass dir meine ersten Bilder zusagen. Ich habe mittlerweile schon fleißig geübt. Das Coffee/Books ist erst ganz frisch entstanden.

      Die Rezension zu dem neuesten Buch wird vermutlich erst übernächste Woche eingestellt werden. In der nächsten Woche gibt es dann den zeitlich zuvor verfassten Beitrag zum Handlettering-Fortschritt.

      Ich habe in der Rezension keine Bilder vom Innenteil des Buches eingeplant aaaaaaaaaaaber: Ich habe einen Link eingefügt, über den man direkt zum Blick ins Buch kommt. Hier werden einige Seiten vom Buch gezeigt, die einen guten Eindruck vermitteln. Ich freue mich schon so sehr diese Rezension zu bringen, weil ich von dem Buch wirklich stark überzeugt war/bin.

      Ahhh, ich würde ja unglaublich gerne ein paar Bilder von deinen ersten Versuchen sehen. Wirst du über dein Buch einen Artikel schreiben? Wirst du ein paar erste Bilder von dir zeigen?

      Ich habe ziemlich schnell einfach losgelegt. Ich denke man sieht den Bildern oben auch an, dass ihnen die Linienführung fehlt. Dann habe ich mich mit Anja (Nisnis) unterhalten und sie um ehrliche Kritik gebeten. Sie hat mir dann den Tipp gegeben Hilfslinien zu ziehen. Das halte ich jetzt auch immer ein und man sieht es den neuen Zeichnungen auch an, dass sie viel strukturierter wirken.

      Zum Üben ist auf jeden Fall Papier mit Kästchen perfekt. :o)

      Ich denke man kann Handlettering überall anwenden. Warum nicht auch im Tagebuch? Es geht ja darum Spaß daran zu haben und kreativ zu werden. :o)

      Das Problem mit der Ungeduld kenne ich. Ich habe auch schon ziemlich früh angefangen loszuzeichnen, weil ich die Ideen umsetzen wollte. Man kann ja zwischendrin immer noch üben ;o))) Aber du hast auf jeden Fall Recht: Geduld zahlt sich aus.

      Ich freue mich so, dass du dich jetzt auch ans Handlettering herangewagt hast. Dann können wir uns ja ein wenig austauschen. Ich denke auch, dass die Aktion mit Anja sehr cool werden wird. Vielleicht schaffen wir es ja auch uns gegenseitig Tipps zu geben und uns somit noch zu verbessern und natürlich auch gegenseitig zu motivieren :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Hallo liebe Tanja,

      ja, wenn ich das Buch rezensiere, werde ich auch Bilder zeigen. Bisher bin ich immer noch bei Nr 1. 😊 Keine Ahnung, was ich mit meiner Zeit mache. (Doch, heute war ich 3 Std Gassi und bin völlig fertig.^^) Und auch noch mit dem Wichtelpäckchen beschäftigt.

      Aber ich sammel schon fleißig Inspirationen auf Pinteres und Tumble und eben habe ich mir ein Video angeschaut. Ich fand das ganz gut: https://www.youtube.com/watch?v=q_cRd0L6vrc
      Bewusst wurde mir dabei, dass man a) wohl ganz viele Schriften ÜBEN muss und b) dass selbst Profis vorschreiben. Ehrlich, ich weiß nicht, warum ich immer denke, man setzt sich hin und 5 mind später ist das perfekte Bild fertig. *seuftz*
      Im 1. Video https://www.youtube.com/watch?v=dWv4s6j1NR8 sieht man übrigens, wo die Frau das überall angewand hat. *lach*
      Auf Dein zweites Update freu ich mich schon. (Pst, wir haben schon die nächste Woche. ;) ).

      Wenn ich morgen dazu komme, schick ich Dir vielleicht mal mein erstes Bild. Weil ich finde, da fehlt noch was. Vielleicht hast Du ja die zündende Idee.

      Und falls Du tolle Videos hast, schick mir ruhig die Links.

      Hast Du und Anja schon was ausgemacht, wann Ihr anfangen wollt? Vielleicht können wir uns ja einen Namen für die Aktion ausdenken und dann könnte jede handletteringmäßig einen Haeder dafür machen?

      Liebste Grüße
      Lilly

      Löschen
    3. Hallo Lilly,
      ich freue mich gerade total, dass du mittlerweile schon richtig begeistert vom Handlettering bist.

      Die beiden Videos habe ich mir auch schon angesehen. Ich glaube ich habe in der Zeit, als ich auf meine Stifte gewartet habe, so ziemlich alle Videos, die es zum Handlettering gibt, angeschaut ;o) (nein, kleiner Scherz, aber doch verdammt viele! :o))

      Sehr gerne kannst du mir ein Bild von dir zuschicken. Darüber würde ich mich sehr freuen. Wenn ich dir irgendwie helfen kann, dann mache ich das natürlich. Wobei ich ja auch selbst noch ganz schön am Üben bin.

      Ich meine der nächste Handletteringbeitrag war für morgen eingeplant :o))

      Anja hat sich bislang noch nicht zurückgemeldet. Ich werde mich aber gleich bei dir melden, wenn ich näheres weiß.

      Auf jeden Fall sollte die Aktion einen schönen Namen bekommen und auch ein selbstgezeichneter Header wäre klasse <3

      Da müssen wir auf jeden Fall nochmal drüber sprechen, wenn denn die Aktion erstmal richtig steht.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    4. Hallo Tanja,

      ich sitze hier gerade, höre "Die Terranauten" und letter dabei. ;)
      Jetzt suche ich schon als nach einem "r". Das mit dem kleinen Bogen und danach dem Strich liegt mir nicht so, aber man sieht kaum ein anderes.

      Für das Bild, wo ich Dich um Hilfe fragen wollte, hatte ich schon was gefunden, auch wenn es mir leider mißraten ist.

      Vorhin habe ich dann das Cover von Poznanskis neuem Buch abgemalt, mit Aquarel, aber die Bleistiftlinien lassen sich nicht wegradieren. *ganz böse guck*

      Ja, Anja ist zwei Wochen weg. Ich meine, sie müsste jetzt wieder kommen.

      Nun, ich werd mal weiter nach einem r suchen. Warum heißt mein Blog nicht Meloneneis?! ;)

      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
    5. Huhu Lilly,
      ahh, wie cool, dass du schon so viel am Lettern bist :o) Was das kleine "r" angeht. Mir fallen da spontan zwei Varianten ein. Einmal die Druckbuchstabenvariante und dann noch die Schreibschrift. Wobei ich die zweite Variante irgendwie auch viel schöner finde.

      Mir sind auch schon einige Bilder ein wenig missraten. Bei einem Bild habe ich auch ganz schön geschimpft. Da sind mir gleich drei Dinge richtig missglückt. Aber es geht ja auch darum sich auszutesten. Ich habe letztens "Blending" mit farbigen Brushpens versucht. Das gefiel mir auch sehr. Hast du das schon mal getestet? Du brauchst ein Stück Folie, da malst du mit einem dunkleren Farbton ein wenig drauf und tauchst den helleren Stift ein. So verfärbt sich die Schrift beim Malen etwas. Oder aber du versuchst das Ganze mit einem Tropfen Wasser, so kommt die Farbe ganz langsam wieder.

      Das Problem mit den Bleistiftlinien hatte ich auch bei einem hellblauen Stift. Ich habe mir vorgenommen den Fehler nicht mehr zu machen. Beim nächsten Mal habe ich wieder vergessen sie an den entsprechenden Stellen vorher wegzuradieren. Ich kann dich sehr gut verstehen ;o)

      Ganz klare Antwort: Meloneneis wäre ein richtig cooler Name, aber Erdbeertörtchen ist einfach um Längen besser. ;o)))))))

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  6. Hallo liebe Tanja,

    großartig, dass du nun auch mit dem Handlettering angefangen hast!

    Und da sind schon so tolle Werke entstanden! Der Wahnsinn! Mir gefällt das "I love Flowers" wegen des schnörkeligen "F" so sehr! Aber auch die anderen Bilder zeigen, wie kreativ du bist, wie z. B. die Laternen bei "Sommernächte". Einfach nur toll!

    Ich selbst würde mich auch gerne mal am Handlettering versuchen, aber erst, wenn ich mehr Zeit habe. :)

    Liebe Grüße
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tessa,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar und deine motivierenden Worte <3 Ich freue mich so, dass dir meine Anfänge schon gefallen. <3

      Mittlerweile habe ich schon fleißig weitergezeichnet und ich habe auch vor noch weitere Beiträge in dieser Richtung zu bringen.

      Ahhh, das freut mich total, dass du das schreibst. Bei mir war es Anja (Nisnis), die mir den letzten Schubs gegeben hat. Durch sie habe ich mir mein erstes Buch gekauft. Ich war auch sehr skeptisch, ob ich die Zeit dazu haben würde. Aber glaube mir: Irgendwie kann man damit gar nicht mehr aufhören, wenn man erstmal angefangen hat. Vor allem kann man dabei auch richtig schön entspannen.

      Anja und ich planen demnächst auch eine Handletteringaktion ins Leben zu rufen. Jeder, der Lust hat sich uns anzuschließen, ist willkommen. Vielleicht magst du dann ja sogar auch mit einsteigen? Es soll einfach nur dazu dienen sich gemeinsam auszutauschen und ein wenig zu motivieren.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  7. Hallo Tanja,
    oh, schön, dass Du über das Handlettering geschrieben hast. Toll, dass Du auch Deine ersten Werke zeigst.

    Ich habe mit dem Lettering mit Hilfe des Guides von Frau Hölle angefangen. Von Ihr habe ich mir auch das Postkartenset (von dem Du die eine Postkarte auf meinem Blog gesehen hast) gekauft, das sie gemeinsam mit Stabilo entwickelt hat, als es bei "Müller" im Angebot war.
    Schönen Sonntag,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      von Frau Hölle habe ich mir auch schon mal ein halbes Video angeschaut.Allerdings waren die Videos, die ich entdeckt habe beide so etwa eine Stunde lang. Aber ich habe auch festgestellt, dass sie sehr hilfreiche Erläuterungen verfasst.

      Ich meine das Postkartenset habe ich auch schon mal gesehen. Demnächst kommt auch ein neues Buch von ihr heraus (Hand Lettering Alphabete
      Schritt für Schritt zur eigenen Schönschrift - alle Basics, kreative Buchstaben & Schmuckelemente). Da überlege ich schon, ob ich es mir anschaffen werde.

      Verfolgst du das Thema Handlettering schon länger?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Die Videos von Frau Hölle sind alles Aufnahmen von Live Sessions, die sie vor ein, zwei Jahren abgehalten hat. Deswegen sind die so lang... Ich finde die zwei Guides, die sie auf ihrer Homepage verkauft, hilfreich: http://www.frauhoelle.com/downloads/letterattack-lettering-guides-bundle/
      Wobei es sich natürlich auch anbietet, auf ihr Buch zu warten, denn ich denke, da werden sich die Inhalte überschneiden.

      Ich beschäftige mich seit ein, zwei Jahren mit Lettering, wobei ich bei weitem nicht genug übe ;)

      Löschen
  8. Hallo liebe Tanja

    Schön, dass du "Handlettering" für dich entdeckt hast. Ich bin da irgendwie nicht so gemacht dafür. Nur schon mein Ausmalbuch verstaubt, obwohl ich so gerne male und kreativ bin.

    Aber dafür gestalte ich für 2018 einen Kalender von Hand selber und der vereint Termine, To Do's, Bücherlisten, Kreativität und vieles mehr in einem. Vielleicht werde ich da mal einen Post dazu verfassen.

    Ganz liebe Grüsse dir und weiterhin viel Spass mit deinem neuen Hobby
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia,
      an Ausmalbücher komme ich irgendwie auch nicht ran. Handlettering macht meines Erachtens mehr Spaß. Hier muss man noch etwas kreativer werden, weil man hier nicht "nur" die Farben auswählt sondern eben auch die Struktur, wie die Buchstaben auf den Betrachter wirken sollen.

      Die Sache mit dem Kalender hört sich schon sehr ähnlich an wie ein Bullet-Journal. Ist das so etwas in der Art? Da kann man auch hervorragend ein paar Handletteringelemente mit einbauen. :o)

      Auf jeden Fall würde ich mir deinen Artikel zu deinem Kalender sehr gerne ansehen. Das hört sich total klasse an :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  9. Liebe Tanja,

    langersehnt, endlich lese ich deinen ersten Handlettering-Beitrag. Ich freue mich so total, dass ich dich anstecken konnte, hi hi.

    Dein erstes Bild ist ja gleich eine brillant umgesetzte Idee. Besonders gefällt es mir auch, wie du beschreibst, wie du dich für dein drittes Bild hast inspirieren lassen. Ich nehme inzwischen auch ganz anders meine Umgebung war. Im Stau stehen, kein Problem, es gibt überall etwas zu lesen :-).

    Mir gefallen deine ersten Bilder sehr gut und ich mag es so gern, wenn man seine eigene Entwicklung betrachten kann, deshalb habe ich ebenso meine ersten Letterings veröffentlicht. Was meinst du, wie viele Letterings auch ich hätte mit einem Lineal oder Hilfslinien hätte besser machen können, grins. Aber, mir ging es anfangs nicht schnell genug und so hab ich sofort drauf los gelettert.

    Nun freue ich mich auf deinen zweiten Beitrag.

    Liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      ich danke dir für deinen lieben Kommentar <3
      Ich freue mich gerade sehr, dass dir meine ersten Bilder schon gefallen. Mittlerweile sieht man auch schon, so finde ich, dass es handwerklich besser geworden ist. Gerade dein Tipp mit den Linien war Gold wert.

      Oh ja, ich schaue mir mittlerweile auch Buchtitel, Markennamen, Firmennamen ... alles mögliche genauer an und überlege, ob ich dem Schriftzug etwas abgewinnen kann. Das ist lustig, dass es uns beiden da so ergeht :o))))))

      Die Wartezeit auf die Stifte und das erste Buch waren sehr hart für mich. Die ersten Bilder sind schon vorher entstanden. Ich habe quasi Youtubevideos und Beiträge im Netz nahezu aufgesaugt. Auch deine Tipps waren mir eine Hilfe.

      Ergeht es dir auch so, dass die Entwicklung deines Bildes dann erst beim Zeichnen entsteht? Oft entsteht ein ganz anderes Bild, als ich vielleicht zuvor im Kopf hatte.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen