Donnerstag, 19. Oktober 2017

Unterwegs auf der Frankfurter Buchmesse 2017 – Teil 2


Hallo ihr Lieben,

gestern habe ich euch schon ein wenig von meinen ersten Messeerlebnissen berichtet.

Nach einer sehr unruhigen Nacht, die bestimmt der Wärme im Hotelzimmer, aber vielleicht auch der Aufregung geschuldet war, torkelte ich schon am nächsten Morgen um sieben in mein erstes aufregendes Erlebnis. Auf dem Weg ins Bad- vorbei am Lichtschalter- gab es plötzlich einen Kurzschluss. Ein Glück hat die Frau von heute ein Handy und somit eine Lichtquelle parat. Ein Anruf bei der Rezeption versprach Hilfe. Der Hotelmitarbeiter klärte das Problem: Die Ladies im Nachbarzimmer hatten mit einem Wasserkocher das Obergeschoss lahmgelegt.

Halbwegs wach, genoss ich ein leckeres Müsli, einen guten Kaffee und begab mich erneut auf das Messegelände. Zwar hätte ich gerne noch den ein oder anderen Autor/Verlag aufgesucht, doch der Sonntag sollte kurz werden, zumal noch eine längere Autofahrt vor uns lag.

Mein Plan, zwei Stunden einfach nur die Messe auf mich wirken zu lassen, war sehr gut. Ich habe noch ein paar Fotos für euch gemacht, die ich gleich im Anschluss zeigen möchte. Außerdem bin ich durch einen Zufall direkt noch am Mantikoreverlagsstand vorbeigekommen. Einem Verlag, der mir sehr am Herzen liegt. Wer ihn nicht kennt, der sollte unbedingt einmal auf der Verlagsseite stöbern gehen. Hier finden Spielebücher noch ein zu Hause. Lesen gestaltet sich interaktiv, indem jeder Leser sein Abenteuer selbst bestimmt.

Die Mitarbeiter waren unglaublich nett und haben mir ein wenig vom neuen Verlagsprogramm verraten. Fans des Mantikoreverlages erwartet bald ein Spielebuch, bei dem der Leser Alice durchs Wunderland folgen und ihr Schicksal neu bestimmen kann. Auch wird es ein Zombiespielebuch geben. Bei beiden Büchern sprach mich das Setting und die Idee sehr an.

Wie es der Zufall wollte, war an genau diesem Tag zu genau dieser Stunde auch Swen Harder direkt am Verlagsstand zugegen. Sein Spielebuch, „Der Reiter der schwarzen Sonne“, durfte ich damals gemeinsam mit Leni testen. Auch stand er uns damals für ein Interview zur Verfügung, in dem er auch ein wenig zum Thema Spielbuch an sich verraten hat.

Dass Swen für ein Foto bereit stand, hat mich unglaublich gefreut. Hier seht ihr den Autor und mich mit seinen beiden derzeitigen Werken:


Beim Stöbern durch die Halle bin ich dann auch auf den Drachenmondstand gestoßen. Hier signierten gerade zwei Autorinnen ihre Werke. Das wunderschöne Cover von Madness ist mir sofort ins Auge gefallen.

Schaut mal: Hört sich der Klappentext nicht auch wahnsinnig gut an?

Ich hätte wissen müssen, dass es keine gute Idee war, dem Kaninchen quer durch London zu folgen.
Doch wer hätte denn ahnen können, dass dieses seltsame flauschig weiße Ding mit der Taschenuhr mich hierher bringen würde? Ich meine, wo bin ich hier überhaupt?
Die Bäume bestehen aus Kupfer und ihre Blätter wiegen schwer wie Blei. Überall schwirren Käfer mit Flügeln aus Glas umher und am Firmament drehen sich gigantische Zahnräder, als würden sie allein diese Welt in Bewegung halten. Und dann … ist da noch Elric. Ein Junge, aus dem ich einfach nicht schlau werde und der so herz- und emotionslos scheint. Doch ich bin entschlossen, sein Geheimnis zu lüften, um zu erfahren, was der Grund für seine Gefühlskälte ist.
Oh, und falls ich es noch nicht erwähnt habe: Ich bin übrigens Alice. Und wie es scheint, bin ich im Wunderland gelandet… kennst du vielleicht den Weg hinaus?“

Spontan habe ich mich am Signierstand angestellt und mir ein Buch gekauft. Maja hat sich auch sofort für ein Foto zur Verfügung gestellt und mir auch noch ein Poster signiert. Das Poster zeigt das Cover in riesengroß. Sehr gerne würde ich es an einen meiner Leser verschicken. Meldet euch über die Kommentare, wenn ihr es gerne zugesandt haben möchtet. Bei mehreren Rückmeldungen, würde ich einfach auslosen :o)

Am Carlsenstand habe ich in einem kurzen Gespräch einen Buch-Blogplaner erhalten. Den Planer hat der Verlag erst im letzten Jahr eingeführt. Ich finde ihn richtig gelungen. Es handelt sich um einen Kalender von Oktober 2017 bis März 2018. Hier finden Notizen zur Lesewoche Platz, außerdem finden sich die Neuerscheinungen übersichtlich terminiert darin wieder.




Beim Stöbern habe ich außerdem einen Stand vom Karikaturmuseum entdeckt. Hier gab es Titanichefte zu kaufen, ich habe in ein paar Handletteringbüchern gestöbert und bin beim Magellanverlag in eine Lesung von Katrin Zipse gestolpert. Leider hatte ich nicht mehr so lange Zeit zuzuhören, denn der Heimweg stand an. Mittlerweile bin ich gut erhalten wieder zu Hause angekommen.







Auch diesen Beitrag möchte ich gerne noch mit ein paar letzten Messeeindrücken ausklingen lassen :o) 

Über der Messe sah man Herzen aus Schaumstoff durch die Luft schweben
Handlettering-/Signaturstunde beim Lingenverlag (Katja Haas)

Lasst uns doch noch ein wenig in den Kommentaren über die Messetage plaudern. Besonders interessieren würde mich auch, ob ihr schon mal ein Spielebuch gespielt habt. Welche Bücher sind bei euch eingezogen? Habt ihr Lesungen besucht oder seit ihr beim Schlendern auch eher zufällig in richtig schöne Veranstaltungen „hineingestolpert“?

Kommentare:

  1. Deswegen sind wahrscheinlich Wasserkocher in vielen Hotels gar nicht erst erwünscht xD

    Aber gut, dass der Tag trotzdem gut verlief und du auch an diesem Tag viel schönes auf der Messe erlebt hast =)

    Liebste Grüße

    Vivka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vivka,
      ich wusste nicht, dass Wasserkocher in Hotels nicht so gerne gesehen sind. Ich frage mich auch, wo die Mädels den bei dem engen Raum noch gelassen haben. Da war wirklich nicht viel Platz. Aber auf jeden Fall haben sie mit dieser Aktion für einen aufregenden Morgen gesorgt ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Heutzutage ist das glaube ich auch nicht mehr so krass, aber früher wurde das eigentlich nicht so gerne gesehen, weil das Stormnetz da oft eben nicht mitmachte, keine Ahnung, wie das heute ist ;)

      Das glaube ich, ihr ward wahrscheinlich alle erstmal wach xD

      Liebste Grüße

      Vivka

      Löschen
    3. Naja, ich weiß nicht, wie es mit den anderen Gästen war. Ich habe gerade kurz zuvor die Lampe angemacht und dann ging gar nichts mehr. Erst dachte ich die Lampe wär rausgeflogen aber irgendwie funktionierte dann auch jede andere Lampe nicht mehr ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    4. Haha vor allen denkt man sich dann erstmal, oh je, was habe ich nur gemacht und dabei ist man gar nicht selbst schuld xD

      Liebste Grüße

      Vivka

      Löschen
  2. Huhu Tanja,

    wie du ja weißt habe ich früher Sagaland als Spielebuch besessen, es aber nie so wirklich gespielt. Aber das war ja echt ein Zufall, dass du Swen Harder dort getroffen hast. So klein ist dann doch die Welt :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sagaland gibt es als Spielebuch?!! Ich LIEBE Sagaland!!! Warum sagst mir so was denn keiner? :-D

      Liebe Grüße
      Desiree

      Löschen
    2. Hallo ihr Beiden,
      ich sehe schon, wir sollten mal eine Spielegruppe gründen. Vielleicht können wir ja mal gemeinsam ein Spielebuch testen ;o)

      Ich freue mich gerade so sehr, dass ich mit dieser Leidenschaft nicht alleine bin ;o)

      Dass Swen Harder genau in diesem Moment an dem Stand war, dass ich überhaupt noch über diesen Stand "gestolpert" bin, war wirklich schon ein doppelter Zufall. In zwei Stunden Messe ist wirklich noch einiges passiert. Ich habe mich sehr über dieses Treffen gefreut <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Ein toller Bericht.
    Sag mal, ist diese Wasser-Straße auf dem Messe-Gelände gewesen? Ich hatte da schon ein bild auf Insta gesehen. Das ist leider voll an mir vorbei gegangen, dabei finde ich das total schön.
    Madness habe ich mir gleich mal auf die Wuli gesetzt. Was für ein cooler Klappentext.
    Und diese Spielebücher haben nichts mit Rollenspielen zu tun? Ist das so ein, wo dann steht, entweder gehst Du nach links oder nach rechst und je nachdem kommt man auf eine andere Seite? So was habe ich mal als Kinderbuch gesehen. Sehr cool.
    Hast Du da eine Rezi? Und hast Du da schon mehrer Bücher von gelesen und kannst eines empfehlen?

    Die Herzen waren toll, gelle? Allerdings nicht aus Schaumstoff, sondern aus Spüliblasen - oder wie nennt man das? Also sie haben sich wieder aufgelöst.

    Liebe Grüße
    Lilly

    Ach und ich habe direkt mal bei Carlson nachgefragt, ob die vielleicht noch einen Planer haben. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilly,
      der Wassergraben war draußen, auf dem Innenhof des Messegeländes. Eigentlich musste man nur ein paar Schritte gehen und dann konnte man ihn kaum übersehen.

      Dass dir Madness vom Klappentext auch gleich so zugesagt hat, freut mich sehr. Ich habe das Buch erst nur wegen dem Cover in die Hand genommen und dann mal so hineingelesen. Danach dachte ich dann, genau wie du: Wow! Das hört sich aber verdammt gut an.

      Ganz genau so verhält es sich mit den Spielebüchern. Du liest einen Teil der Geschichte und kannst dich dann im Anschluss entscheiden, welchen Weg du gehen magst. Hinter jeder Entscheidungsmöglichkeit steht eine andere Nummer. An dieser Nummer kannst du dann weiterlesen. Das Abenteuer, das du erlebst ist also stets ein anderes.

      Ich habe damals mal ein sehr geniales Spielebuch gehabt. Mit neuerem Datum habe ich bislang erst das Buch von Swen Harder gelesen. Der Reiter der Schwarzen Sonne hat mir sehr zugesagt. Hier findest du meine Rezension dazu: http://der-duft-von-buechern-und-kaffee.blogspot.de/2016/03/durchgelesen_18.html

      Der Mantikoreverlag ist, soweit ich weiß, einer der wenigen Verlage, die sich dem Thema Spielebuch verschrieben haben. Es scheint auch so, als hätten die Spielebücher eine sehr gute Qualität. Also nicht nach dem Motto: Du hast zwei Entscheidungen und eine führt definitiv in den Tod. So ein Spielebuch habe ich damals auch mal besessen. Das wirkt schnell frustrierend ;o)

      Ernsthaft? Das waren Seifenblasen? Das ist ja der Hammer. Hast du gesehen, woher die kamen?

      Hast du von Carlsen noch einen Planer zugesandt bekommen? Ich fand den Planer richtig genial. Ich hoffe, dass der Verlag auch weiterhin solche Kalender in den Druck gibt.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Hallo Tanja,

      das mit dem Wassergraben wurmt mich total. Ich habe auch gerade auf google geguckt, aber ich kann ihn nicht finden. Da auf dem Platz, wo auch der Asterix stand? Bei welcher Halle war er denn?

      Das mit dem Spielebuch hört sich echt cool an. Da werd ich mal gucken.

      Ja, ich dachte auch erst, dass die Herzen aus Schaumstoff waren. Zwischen Halle 3.0 nd 3.1 stand ein grüner VW Wagen, wo man was gewinnen konnte und dahinter war so ein Becken und da kamen die raus.

      Also ich habe Carlsen erst Fr früh geschrieben, als ich das hier bei Dir gelesen habe. Drück mir die Daumen.
      Wenn nicht, musst Du bitte, bitte Fotos machen, damit ich mir das nachbasteln kann.

      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
    3. Ich sichte gerade die Bilder bei mir von der Messe. Und was sehe ich auf dem einen Bild? 😳 😳 😳
      Den Wassergraben! 😂

      Löschen
    4. Hallo Lilly,
      genau, das war auf dem Platz, wo der Asterix stand. Du hättest einfach ein wenig in Richtung des ARD-Forums gehen müssen. Dann wärst du direkt drauf zugekommen.

      Ahhh, siehst du, die Quelle der Herzen habe ich wiederum nicht gefunden. Ich hätte nie gedacht, dass die aus Seifenschaum bestehen :o) Ich fand das einfach nur so genial <3

      Halt mich auf dem Laufenden, was den Kalender angeht. Ich werde dir gerne Fotos schicken, wenn du keinen bekommst.Was mir sehr gefallen hat, ist, dass man direkt die Neuerscheinungen darin eingezeichnet vorfindet.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    5. Huhu Lilly,
      da haben wir gerade beide gleichzeitig kommentiert :o) Das ist ja lustig. :o))))) Siehst du, dann hast du ihn ja quasi doch gesehen und einfach nur nicht wahrgenommen ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  4. Hi Tanja,

    ich hatte mir auch extra Zeit eingeplant, um etwas über die Messe zu schlendern und ich bin weniger in Veranstaltungen als vielmehr in Leute reingestolpert in Form anderer Blogger oder Buchmenschen, die ich schon länger kenne. Das finde ich immer so toll, denn man plaudert immer ein bisschen und erfährt, was es so Neues gibt!

    Bei Spielbüchern bin ich leider raus, aber ich habe eine Lesung von Bianca Iosivoni besucht, die aus Soul Mates vorgelesen hat :-)

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,
      och, und ich dachte, ich hätte in dir auch jemanden gefunden, der gerne Spielebücher liest ;o)
      Die Zeit zum Stöbern möchte ich bei zukünftigen Messebesuchen auch unbedingt weiterhin erhalten. So kann man doch noch einiges entdecken.
      Ich freue mich,dass du auch noch einige Menschen treffen konntest, die du kanntest und ein paar schöne Gespräche entstanden sind <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  5. Hallo Tanja,
    mich freut ja, wieviel man alles in 2 Stunden erleben kann. Schon krass!
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,
      ich muss auch sagen, dass ich einen "guten Lauf" hatte. Ich bin ja eher durch Zufall quasi von einem Event ins andere geraten. Allerdings muss ich sagen, dass es auf der Buchmesse eh so viel zu entdecken gibt. Zwei Tagen reichen da eigentlich gar nicht aus. Ich wäre auch gerne noch in die Gourmetecke oder in die Cosplayhalle gegangen, um nur mal zwei Beispiele zu nennen ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  6. Hallo Tanja,

    Leo Lesemaus ich hab vergessen ein Foto zu machen. :) Dein Sonntag klingt entspannt, waren dieses mal nicht so viele Menschen vor Ort? Im letzten Jahr hat mich das beinahe erdrückt. Das Konzept von dem Spielbuch klingt interessant, da werde ich mich mal genauer mit befassen. Trotzdem bewegt man sich doch bestimmt immer noch in einem festgelgten Rahmen oder? Also ich kann doch bestimmt als Alice nicht sagen, nö ich gehe nach Hause mach du mal alleine weiter Kaninchen. :)
    Schön das du eine schöne Zeit hattest.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cindy,
      ich denke schon, dass es ein "normaler" Messesonntag war. Ich war jedoch an dem Tag nur noch Vormittags auf der Messe und ich hatte Zeit mich einfach nur treiben zu lassen. Das hat es wohl recht entspannt werden lassen ;o)

      Ich kann dir nur empfehlen mal ein Spielebuch auszutesten. Das macht unglaublich viel Spaß und ist ein völlig neues Leseerlebnis.

      Hm... also die Geschichte nimmt, je nachdem, welche Entscheidungen du triffst eine andere Richtung. Du musst schon eine Entscheidung treffen, die dir am Ende des Abschnittes vorgegeben wird. Wenn du ein ganz freies Rollenspiel austesten willst, dann empfehlen sich Rollenspielsysteme wie "Das schwarze Auge" etc. Dort gibt es Boxen. Der Spielleiter kann sich eine eigene Geschichte überlegen und ganz individuell auf jede Entscheidung der Mitspieler eingehen. Auch auf ein spontanes "Nö! Da mach ich nicht mit" ;o)))

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Hallo Tanja,

      dann habe ich vom Prinzip her, bereits als Kind ein Spielebuch gelesen, das war spannend und was du mit Spielleiter meinst, erinnert mich an The Big Bang Theory. :D
      Liebe Grüße Cindy

      Löschen
    3. Hallo Cindy,
      ich habe die Big Bang Theory Serie mal gesehen, aber ich glaube die Folge, die du meinst, kenne ich nicht. Daher kann ich das gerade so gar nicht beurteilen ;o)
      Spielebücher waren vor einigen Jahren total "in". Ich finde es eigentlich schade, dass diese Zeit vorbei ist und hoffe sehr, dass diese Phase mal wieder auflebt ;o) Welches Spielebuch hast du denn damals gespielt?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee