Donnerstag, 17. Mai 2018

Durchgelesen: Ein Kuss aus Sternenstaub

Rezension zu Ein Kuss aus Sternenstaub von Jessica Khoury


Verlag: cbj (Werbung gem. TMG)
Seitenzahl: 448
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99 Euro
ISBN: 978-3-570-40353-2
Übersetzer: Gabriele Haefs
Altersempfehlung des Verlages: Ab 12 Jahren
Abgeschlossene Erzählung







Inhalt:

Es ist ein Ring, der den jungen Dieb Aladdin durch die Wüste in eine Höhle und direkt zu einer Lampe führt. Diese Lampe beherbergt eine mächtige Dschinny – einen Flaschengeist, der seit fünfhundert Jahren darauf gewartet hat, befreit zu werden. Als Aladdin an der Lampe reibt, entschlüpft der Geist und manifestiert sich bald zu einer wunderschönen Frau. Zahra, zeigt sich in Form einer alten Freundin und verspricht dem Dieb drei Wünsche.
Während Aladdin auf Rache aus ist, möchte die Dschinny nichts weiter, als dem Zauber zu entkommen, der sie bindet. Bald schon müssen beide, eigentlich stolz auf ihre autonome und autarke Lebensführung, feststellen, dass sie bereit sind, für den anderen zu kämpfen. Doch ihre Zeit ist begrenzt. Beide haben Feinde und eine Liebe zwischen Dschinny und Mensch darf es nicht geben.



Schreibstil:

Jessica Khoury siedelt ihre Geschichte in einem Setting aus 1001 Nacht an. Die Geschichte spielt in einer Wüstengegend. Hier gibt es Prinzen und Prinzessinnen. Es gibt Dschinnys, Ifride und Ghule. J. Khourys Schreibstil ist sehr bildlich. Gerade diese vielen Bilder und Eindrücke sind es, die dem Leser zu Anfang Konzentration abfordern.

Der Leser verfolgt die Geschichte des selbstbewussten und etwas draufgängerischen Diebes Aladdin. Aladdin trägt sein Herz auf der Zunge. Als er mit Hilfe des Rings an die Flasche gelangt, die einen Geist beinhaltet, der ihm drei Wünsche gewährt, ist für ihn schnell klar, das er den Tod seiner Eltern rächen möchte. Doch bald schon muss er erfahren, dass die Umsetzung seines Zieles nicht so einfach ist, wie gedacht. Denn die Dschinny verrät, dass jeder Wunsch einen Preis hat. Hinzu kommt, dass die Dschinny ihren eigenen Willen verfolgt. Gelegentlich hilft sie einer Situation ein wenig nach oder beeinflusst das Geschehen durch eine kleine Geste.

Bald schon muss Aladdin feststellen, dass das Mädchen an seiner Seite nicht nur unglaublich schön ist, sondern ihm auch oft Lebenshilfe bietet. Dabei beteuert Zahra, dass ihr die Gefühle der Menschen absolut egal sind. Sie dient dem Besitzer ihrer Flasche. Mehr nicht. Aladdin glaubt seiner Dschinny nicht. Immer mehr fühlt er sich zu ihr hingezogen. Doch die Liebe zwischen Flaschengeist und Menschen ist absolut tabu.

Die Geschichte „Ein Kuss aus Sternenstaub“ ist magisch, sie ist abenteuerlich und sehr spannend. Einige Fragen beschäftigen die Charaktere und damit den Leser. Was hat es mit dem Ring auf sich, der Aladdin direkt in die Höhle geführt hat? Wer hat ihn erschaffen und zu welchem Zweck? Für welche drei Wünschen wird Aladdin sich entscheiden? Wird er den letzten Wunsch nutzen (müssen)? Und welchen Preis wird er hierfür zahlen? Beide Protagonisten verfolgen ihre eigenen Wünsche und Ziele. Wird es einem von ihm gelingen sein Ziel zu erreichen. Wie wird der jeweils andere reagieren, wenn er seine Hoffnungen begraben muss? Und last but not least, steht eine Frage über allem: Gibt es eine Chance für diese verbotene Liebe?

Auch die ausweglose Situation, in der sich die Charaktere bald schon wiederfinden, sorgt für Spannung zwischen den Buchseiten. Denn bald schon befinden sich Zahra und Aladdin inmitten ihrer Feinde. Jeder Schritt kann ihren Tod bedeuten. In jedem Moment kann ihre Tarnung auffliegen. Bald schon sind beide, Dschinny und auch Dieb, dazu verflucht, einen Weg gehen zu müssen, der unweigerlich in einem Desaster zu enden droht. Und dann ist da noch diese Lampe, an die Zahra gebunden ist. Keiner darf sie entdecken und sobald sie in die falschen Hände gerät, ist Aladdin machtlos und Zahra die Dienerin eines anderen.



Fazit:

Ein Kuss aus Sternenstaub ist eine magische und zugleich sehr spannende Geschichte, angesiedelt in einem Setting aus 1001 Nacht. Das Buch thematisiert die Komplexität menschlicher Wünsche.
Wie das alte Sprichwort sagt: Man soll mit seinen Wünschen vorsichtig sein - denn sie könnten in Erfüllung gehen. Gut verständlich vermittelt die Autorin, dass sich die Konsequenzen von Handlungen und Wünschen nie präzise vorhersehen lassen, dass sie zudem auch nie völlig zu begrenzen sind. Zwei unterschiedliche Ziele treiben die Charaktere, den Dieb Aladdin und die Dschinny Zahra an.
Die Lebensumstände der beiden, die sich eine Zeitlang auf magische Weise berühren, könnten verschiedener nicht sein. Für das Herz darf aber natürlich eine gleichsam verbotene Liebe - trotz aller Widrigkeiten - nicht fehlen.

Spannung, Abenteuer, Liebe und ein wunderschönes Setting sind hier zu finden. Eine Empfehlung für Leser und Leserinnen, die gerne eine Zeit lang in einem orientalischen Märchen abtauchen wollen.



Buchzitate:

Wünsche neigen dazu, sich selbst zu verzerren, und nichts ist gefährlicher, als wenn deine Herzenswünsche erfüllt werden. Die Frage ist, bist du bereit zu diesem Glücksspiel?

„Manchmal“, sagt er, „vergesse ich, dass du eigentlich viertausend Jahre alt bist. Du bist so schüchtern wie eine Sechzehnjährige.“

Sein Geruch überwältigt mich: frische Feigen von vorhin, Ziegenmilchseife, mit der er zuletzt sein Gewand gewaschen hat, Rauch aus den Ruinen von Neruby, Wind und Meersalz.



Kurzgefasst:

Spannung/Action:






Liebe:






Charaktere:






Weltenaufbau:






Handlungsstrang:






Schreibstil:






Im Gesamtpaket:


Kommentare:

  1. Hi Tanja,

    die Beschreibung "orientalisches Märchen" trifft es gut. Auch in bin in die Geschichte und das Setting eingetaucht und war ziemlich verzaubert :-)

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,
      ich muss ja sagen, dass ich mich damals, als das Buch erschien gleich in das Cover und den Klappentext verliebt habe. Als das Buch dann bei mir eingezogen ist, habe ich mich so sehr gefreut. Ich freue mich, dass dich das Setting ebenso sehr verzaubern konnte wie mich :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee