Dienstag, 5. Juni 2018

Durchgelesen: Real Life Sucks

Rezension zu Real Life Sucks. Außer uns sind alle bescheuert von Allison Raskin und Gaby Dunn

 

Verlag: Fischerverlage (Werbung gem. TMG)
Seitenzahl: 384
Format: Klappbroschur
Preis: 12,00 Euro
ISBN: 978-3-7335-0438-0
Übersetzer: Nadine Mannchen
Altersempfehlung des Verlages: Ab 14 Jahren
Abgeschlossene Erzählung







Inhalt:

Ava und Gen teilen, seit sie denken können, ihren Alltag, ihre Sorgen und Probleme miteinander.
Sie gehen zunächst immer den gleichen Weg, sind die unzertrennlichen Freundinnen, die sich gegenseitig Halt und Sicherheit offeriern. Als Ava einen Studienplatz in Südkalifornien und Gen eine Zusage am College in Boston erhält, trennen sich die Wege der beiden besten Freundinnen. Doch im digitalen Zeitalter ist räumliche Distanz kein Trennungsgrund. Über Whatsapp und E-mails tauschen sich beide so oft es geht miteinander aus.

Gen gelingt es sehr schnell in der neuen Heimat Fuß zu fassen. Sie ist smart und aufmerksam, aber gelegentlich auch impulsiv. Bald schon landet sie mit einem gewagten Artikel einen Volltreffer. Währenddessen fällt es Ava schwer ihre Phobien und Ängste abzulegen und erste Kontakte zu knüpfen. Sie sehnt sich nach einer Bezugsperson vor Ort, auch hätte sie gerne einen festen Freund. Der Beitritt in eine Studentenverbindung könnte eine Lösung sein. Doch welche Verbindung würde jemanden, der so introvertiert, ein wenig schräg und zugleich einfach anders ist, aufnehmen?



Schreibstil:

Als ich „Real life sucks – Außer uns sind alle bescheuert“ in den Händen hielt, war ich, dass muss ich zugeben, skeptisch. Nach den ersten Seiten des Buches fragte ich mich, ob ich mit den Protagonisten Ava und Gen sowie dem Schreibstil warm werden könnte.

Ava und Gen sind zwei völlig unterschiedliche Charaktere. Während Gen sehr schnell Kontakte knüpft, sagt, was sie denkt und dabei auch oft nicht jugendfreie Kommentare in den Raum wirft, sich mehr sexuelle Offenheit in ihrem Umfeld wünscht und auch dem Drogenkonsum, wie allem anderen in ihrem Leben sehr offenherzig gegenübersteht, macht sich Ava Gedanken um ihr Umfeld, über ihr Verhalten und das Wohlergehen ihrer besten Freundin. Zwar wirkte Ava auf den ersten Blick vernünftiger, doch bald schon stellt sich heraus, dass sie mit starken psychischen Problemen zu kämpfen hat. Gerade diese Widersprüchlichkeit verhilft jedoch sowohl Gen als auch Ava dabei, mit den Schwierigkeiten des Alltags klarzukommen. Sie gleichen sich gegenseitig aus.

Über die Seiten des Buches hinweg begann ich die beiden Protagonistinnen ins Herz zu schließen und den Schreibstil zu mögen. Bald schon gelang es mir, mich in das Leben der beiden Freundinnen einzufinden. Ava versucht in Südkalifornien Kontakte zu knüpfen, was ihr sehr schwer fällt. So schließt sie sich einer Studentenverbindung an, obwohl sie die Regeln und Vorschriften dieser Gemeinschaft eher abschrecken. Sie lernt einen Jungen kennen und muss sich mit den Wirren der ersten Liebe, deren Höhen und Tiefen auseinandersetzen und schreibt ihr erstes Drehbuch, dessen Umsetzung ebenfalls für einige sehr skurrile und nicht immer einfache Momente sorgt. Nebenher muss sie sich mit ihrer Therapeutin, die eher selbst eine Therapeuten aufsuchen sollte, als Patienten in den Wahnsinn zu treiben, auseinandersetzen.
Gen entdeckt ihre Liebe fürs weibliche Geschlecht, schwebt auf einer Erfolgswolke, nachdem ihr erster Artikel – ein Zufallstreffer – bei den Studienkollegen sofort einschlägt und muss sich Gedanken darum machen, wie sie ihre Liebschaften voneinander fernhält, die leider nicht alle so offenherzig durchs Leben gehen wie sie. Auch hat sie schnell einen ersten Erzfeind gefunden, gegen den sie voller Freude einen Kleinkrieg anzettelt.

Allison Raskin und Gaby Dunn, überzeugen in ihrem Buch mit einem sehr humorvollen und pointierten Schreibstil. Dadurch, dass die Geschichte in E-mails und WhatsApp-Nachrichten geschrieben wurde, fliegen die Seiten beim Lesen nur so dahin. Die beiden Protagonisten haben es im Leben nicht immer einfach und dennoch liest sich ihr Austausch nicht schwermütig. Stattdessen verarbeiten sie ihre Erlebnisse mit einer ordentlichen Portion Zynismus. Nicht selten musste ich laut lachen, immer hatte ich ein Grinsen auf den Lippen.



Fazit:

Real Life Sucks – Außer uns sind alle bescheuert überzeugt mit zwei Protagonistinnen, so komplementär angelegt wie Ying und Yang, zynischem Humor und einem schönen Spannungsbogen. Das Leben ist nicht immer einfach, das wissen Ava und Gen nur zu genau. Beide Mädchen haben eine sehr unterschiedliche Lebensauffassung. Dadurch gelingt es ihnen nur umso besser, sich gegenseitig Trost zu spenden und Ratschläge zu erteilen. Stilistisch betrachtet, liegt die besondere Stärke dieses via E-Mail und WhatsApp dargebotenen Gedankenkonvoluts in den humorvollen Pointen und dem sehr persönlichen und dabei geistreichen Einblick in das chaotische Alltagsleben zweier Freundinnen.

Dieses Buch hat mich durchgehend unterhalten. Nicht selten musste ich laut lachen, in den Leseminuten dazwischen hatte ich stets ein Grinsen im Gesicht.
Ein Buch, das ich einfach nur weiterempfehlen kann.



Buchzitate:

Ich kenne niemanden, bei dem so viele Schrauben locker sind wie bei dir. Das ist KEINE Beleidigung. Wenn überhaupt, ist es ein Beweis für deine extreme Belastbarkeit, dass du so durchgeknallt bist und trotzdem so herrlich funktionierst.

Dein Geist ist ein kostbares Gefäß, in dem die allerwertvollsten Gedanken und Gefühle aufbewahrt sind. Du musst ihn um jeden Preis schützen! Mit deinem Körper kannst du machen, was du willst.



Kurzgefasst:

Spannung/Action:






Liebe/Freundschaft: 







Charaktere:






Handlungsstrang:






Schreibstil:






Humor:






Im Gesamtpaket:


Kommentare:

  1. Liebe Tanja,

    das Buch sehe ich gerade zum ersten Mal, das muss mir total duchgegangen sein. Es hört sich echt toll an, ich glaube, das Buch könnte auch was für mich sein. Ich lasse es mal sofort auf meine Wuli wandern. :D

    Vielen lieben Dank für deine schöne Besprechung!

    Ganz liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corinna,
      ich habe schon, als ich die Rezension eingestellt habe, überrascht festgestellt, dass ich die Erste war. Scheinbar ist das Buch noch gar nicht so bekannt.

      Ich hatte richtig viel Spaß mit den beiden Protagonistinnen und kann dir diese Geschichte nur wärmstens empfehlen :o) Ich freue mich, dassdu es gleich auf deine Wunschliste gesetzt hast :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Huhu Tanja,

    das klingt ja mal echt gut. Landet direkt mal auf meiner Wunschliste :) Danke für die schöne Rezension :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sunny,
      sehr gut. Ich hoffe sehr, dass du genauso viel Spaß mit der Geschichte haben wirst wie ich. :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hey Tanja,

    das Buch klingt wirklich sehr unterhaltsam. Und ich denke der besondere Reiz liegt sicherlich an den total unterschiedlichen Protagonisten. Auch das Cover lässt ja schon auf ein lustiges Buch schließen, obwohl es mich nicht ganz so anspricht.

    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra,
      auf jeden Fall liegt der Reiz unter anderem auch darin, dass die beiden Protagonistinnen völlig unterschiedlich sind. Obwohl ich mit beiden anfangs Schwierigkeiten hatte. Aber irgendwann habe ich sie verstanden und irgendwann war ich so richtig drin und musste wirklich viel lachen.

      Das Cover war i.Ü. im ersten Moment auch nicht meins. Hier habe ich eher auf die Tatsache vertraut, dass es sich um einen humorvollen Chatroman handelt. Mit Chatromanen habe ichs ja irgendwie. :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Liebe Tanja,

    das hört sich sehr interessant an, schon der Titel ist witzig und macht neugierig. Ich habe mal Lust, etwas komplett anderes zu lesen und setze es auf meine Wunschliste!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Desiree,
      ach, das freut mich, dass du das Buch gleich auf die Wunschliste gesetzt hast. Jetzt drücke ich beide Daumen, dass dir die Geschichte genauso gut gefällt wie mir <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Huhu Tanja,

    auf deine Rezension zu diesem Buch war ich auch schon total neugierig. Nachdem du bereits per Mail so darüber geschwärmt hast, wollte ich unbedingt noch mehr darüber erfahren. Spätestens nach deiner Rezension weiß ich, dass dieses Buch bei mir auf die Wunschliste muss. Es klingt wundervoll und total aus dem Leben gegriffen. Auch finde ich die Freundschaft total schön beschrieben, da so eine enge Freundschaft, die sich gegenseitig so wunderbar ergänzt auch nicht selbstverständlich ist. Vielen Dank für diese wunderschöne Rezension! Ich bin richtig neugierig geworden. =))

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,
      ich hoffe sehr, dass du beim Lesen genauso viel Spaß haben wirst wie ich. Gib den Protagonistinnen und der Handlung ein wenig Zeit sich zu entwickeln. Ich brauchte zumindest ein paar Seiten. Aber irgendwann habe ich die Beiden, die so völlig grundverschieden sind und auch absolut nicht so sind wie ich, verstanden. Ab da an hatte ich wirklich unglaublich viel Spaß mit ihnen. Vor allem haben sie so einen genialen Humor. Da kommt ein kerniger Spruch nach dem anderen :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  6. Liebe Tanja

    Das Buch ist mir ebenfalls noch nie begegnet, scheint ja einigen so zu gehen. Deine Rezension überzeugt mich aber sehr und ich packe es mir auf die Wunschliste.

    Vielen Dank für den Tipp und alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia,
      ich finde es gerade sehr interessant zu lesen, dass dieses Buch irgendwie doch noch recht unbekannt zu sein scheint.
      Ich freue mich, dass Real Live Sucks auf deiner Wunschliste gelandet ist. Ich drücke die Daumen, dass es dir genauso gefallen wird wie mir und dass du auch so viele lustige Momente mit den beiden Protagonistinnen haben wirst <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  7. Huhu liebe Tanja,

    das Buch ist bei mir auch eingezogen :). Mich reizt vor allem auch die Unterschiedlichkeit der beide Protas sowie die Thematik, dass die zwei, die bisher ihr ganzes Leben an der Seite der anderen verbracht haben, zumindest räumlich getrennt sind, was ja doch einen Unterschied macht, auch wenn es zum Glück WhatsApp und Co. gibt.

    Eine wundervolle Rezension, wie immer :)

    Viele liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ally,
      ah, endlich mal noch jemand, der das Buch lesen wird. Ich bin sooooo gespannt, was du dazu sagen wirst. Liest du auch so gerne Chat- und Emailgeschichten? Ich habe bislang nur gute Erfahrungen damit gemacht. Mit dem Buch hatte ich so unglaublich viel Spaß. Ich drücke fest die Daumen, dass es dir genauso ergeht <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee