Samstag, 16. Juni 2018

Mädelsabend

 
Hallo,

schön, dass du da bist.

Du kommst gerade genau richtig. Heute wollen Leni und ich wieder gemeinsam mit allen, die Lust haben den Abend in geselliger und lustiger Runde zu verbringen und die auch gerne ein wenig über ihre Lieblingsbücher plaudern, einen Mädelsabend abhalten.

Du bist heute das erste Mal dabei und weißt noch gar nicht so recht, was dich erwartet? Gerne kannst du einen Blick auf die Infoseite werfen oder uns direkt in den Kommentaren ansprechen. Du kannst dir auch einfach ein Buch von deinem Lesestapel schnappen und loslegen.


Erstelle einen Artikel auf deinem Blog und verlinke ihn anschließend bei Leni oder mir.

Folgende Teilnehmer haben sich unserem Mädelsabend bereits angeschlossen:






Nun stelle uns doch einmal kurz dein Buch vor. Was wirst du heute Abend lesen?

Ich werde heute Abend Die kleine Sommerküche am Meer von Jenny Colgan lesen. Den Klappentext füge ich euch hier an, damit ihr euch einen kleinen Einblick verschaffen könnt, worum es in dem Buch geht

Vom quirligen London zur entlegenen Insel Mure? Nein – nur widerwillig kehrt die junge Flora in ihre schottische Heimat zurück. Weder die unberührte Landschaft noch das glitzernde Meer können sie aufmuntern, während sie ihren geschwächten Vater und ihre Brüder versorgt. Doch dann entdeckt sie das alte Kochbuch ihrer verstorbenen Mutter, und als sie ein Rezept nach dem anderen ausprobiert, öffnet sich ihr Herz: für die Sinnlichkeit des Essens, für die Schönheit der Natur und für einen neuen Anfang …
Quelle: Piper-Verlag (Werbung gem. TMG)


Heute Abend wird es natürlich auch etwas zu Essen bei mir geben. Zur Feier des Tages hat mich mein Mann bekocht. Ich werde zum Start des Mädelsabends also Lachs und dazu Frühkartoffeln genießen.


Als anschließenden kleinen Lesesnack habe ich mir heute Humus-to-go und einen Mini-Smoothie parat gestellt. 

Ich bin sehr gespannt, ob ich meine Snacks heute Abend nach dem üppigen Abendbrot noch schaffen werde ;o)

Humus-to-go ist übrigens meine neueste Entdeckung. Ich bin ganz süchtig danach. Ich finde es ist der ideale Snack für zwischendurch. In der Packung befindet sich eine kleine Portion Humus und einige Cracker, mit denen man dippen kann.

Schaut mal, sieht das nicht lecker aus?!

Hast du dir für den heutigen Abend auch schon einen "kleinen" Snack parat gelegt?

Bevor wir loslegen, möchte ich dir noch kurz erklären, wie der Abend ablaufen wird.
Alle volle Stunde wirst du bei Leni und mir eine Aufgabe/Frage finden, die du zu deinem Buch beantworten kannst. Kopiere diese Frage einfach in deinen Artikel und beantworte sie dort. Danach kannst du bei den teilnehmenden Blogs stöbern gehen (die Teilnehmer/innen findest du oben direkt unter dem Add-Link-Button). Unterhalte dich mit den anderen Mädels und Jungs (?) und hab ein wenig Spaß :o)

Wir wünschen allen einen lustigen und schönen Mädelsabend



18 Uhr - Wie bist du auf dein heutiges Buch aufmerksam geworden? Was hat dich letztendlich dazu greifen lassen?

Die kleine Sommerküche am Meer wurde mir vom Piper-Verlag vorgeschlagen. Im Geschäft hätte ich vermutlich nicht zu dieser Geschichte gegriffen, weil sie nicht meinem üblichen Leseschema entspricht. Wie ihr ja wisst, lese ich in erster Linie Jugend- und Fantasybücher. Mittlerweile war ich jedoch neugierig und habe das Buch ganz spontan dazwischen geschoben. Ich habe gestern schon ein paar Seiten gelesen und freue mich schon euch heute ein wenig mehr davon zu berichten.


19 Uhr - In was für eine Stimmung versetzt dich dein Buch?

Durch das Lesen meines Buches fühle ich mich derzeit irgendwie angekommen. Die Protagonistin Flora muss, gezwungenermaßen, in ihre alte Heimat nach Mure zurückkehren. (Die Insel wurde von der Autorin frei erfunden, nimmt aber Anleihen an real existierende Inseln in der Nähe von Schottland. Auch Mure soll zu Schottland gehören.) Auf dieser Insel kennt jeder jeden. Man fühlt sich, als würde man in einer großen Familie leben. Die Luft ist rein und schmeckt nach Salz. Die Landschaft ist traumhaft schön. Beim Blick aus dem Küchenfenster sieht Flora das Meer.
Flora muss ihre Zeit auf Mure in der Gesellschaft ihrer drei Brüder und ihres Vaters verbringen. Die Männer machen es ihr nicht leicht. Sie ziehen sie gerne auf, haben keinen Sinn für Ordnung und können schon gar nicht kochen.
Die Charaktere dieser Geschichte habe ich bereits sehr ins Herz geschlossen. Die Insel kommt mir wie ein Zuhause vor.



20 Uhr - Stell dir vor, die Autorin deines Buches möchte einen Band zu einem der Nebencharaktere herausbringen und fragt dich nach deinem Rat. Welchen Nebencharakter deines Buches würdest du die Chance auf eine eigene Geschichte geben? Was für ein Genre würdest du wählen?

Oha, da musste ich jetzt gerade ein wenig überlegen. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass die Autorin noch mehrere Bände schreibt, in denen der Leser etwas mehr über die jeweiligen Brüder erfährt. Sollte es sich wirklich nur um ein weiteres Buch handeln, dann würde ich den Chef von Flora wählen. (Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich im Laufe des Buches noch einiges über ihn erfahren werde, was meine Meinung auf einen eigenen Band aus seiner Sicht noch einmal überdenken lässt ;o)))
Floras Chef ist der Typ Bad Boy und hier liegt die Betonung ganz deutlich auf Bad. Eine liebevolle Seite habe ich bislang noch nicht an ihm entdeckt. Ich könnte mir vorstellen, dass sich ein Band, der seine Sicht beleuchtet und in dem er eine Entwicklung durchlebt, die ihn zu einem besseren Menschen macht, sehr gut lesen würde. Das Genre würde ich dabei nicht wechseln. Ich würde einen Liebesroman wählen.

In dem Buch hat die Autorin aber auch schon einmal kurz das Thema Selkies angesprochen. Das sind Fantasywesen, denen man nachsagt, dass sie als Robengestalten unterwegs sind. Des Nachts (oder war es tagsüber?) kommen sie an Land und legen ihre Haut ab. Stiehlt z.B. ein Mann die Haut, dann ist die Selkie gezwungen für immer als Mensch zu verweilen.
Man sagte Floras Mutter nach, dass sie ein Selkie war. Auch über Flora munkelt man, dass in ihr diese Fantasiegestalt steckt. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Autorin noch eine Geschichte über die Mutter und ihre Geschichte schreibt. Hier könnte ich mir dann auch einen Genrewechsel in den Bereich Fantasy gut vorstellen.


21 Uhr - Interviewzeit: Jeder Teilnehmer kann jetzt (wie Tanja und Leni) eine Mädelsabendfrage stellen. Beantworte im Anschluss unter jedem Blog die jeweilige Frage in Bezug auf den Protagonisten deines eigenen Buches.

Meine Frage an deinen Charakter:
Lieber Protagonist, liebe Protagonistin. Mich interessiert, wie du dich in der Rolle fühlst, die dir deine Autorin/dein Autor auferlegt hat. Wärst du lieber jemand anderes oder bist du zufrieden mit den Menschen, die dich umgeben und der Heimat, in der du lebst?


22 Uhr - Am Schluss möchten wir gerne erfahren, ob eure Erwartungen bisher erfüllt worden sind. Kann euch das Buch bisher begeistern? Würdet ihr es vielleicht sogar eurer besten Freundin/eurem besten Freund empfehlen?

Ich bin mit gar nicht so großen Erwartungen an mein Buch herangetreten. Der Klappentext versprach mir keine Liebesgeschichte, also habe ich mir sicherheitshalber erstmal keine Hoffnungen in dieser Richtung gemacht. Ich habe allerdings erwartet, dass ich mich in einem schönen Setting wiederfinde.
Ich bin zur Zeit sehr angetan von dem Buch. Meine Erwartungen wurden übertroffen. Das Setting gefällt mir richtig gut und die Charaktere finde ich total goldig. Auch wittere ich eine Liebesgeschichte und ich habe mich auch schon bei einer Szene so sehr amüsiert, dass ich sie meinem Mann vorlesen musste. Flora hat es mit den Männern in ihrem Haus nicht leicht. Außerdem bin ich neugierig, ob Flora aufhören wird, ihre alte Heimat zu verfluchen und sehen wird, wie schön es hier doch eigentlich ist. Ich habe euch bereits verraten, dass ich schon jetzt in Mure angekommen bin. Ich wünsche mir für Flora, dass es ihr genauso ergehen wird. Sie ist derzeit noch nicht wirklich zufrieden mit ihrer Situation. Auch frage ich mich, ob es der Protagonistin meines Buches gelingen wird den Männerhaushalt auf Vordermann zu bringen.


Wie immer würden wir uns wieder sehr über ein kleines Feedback zum Mädelsabend freuen. Hat euch der heutige Abend gefallen?
Gibt es Anregungen oder Wünsche für das nächste Mal?



Kommentare:

  1. Was für eine schöne Idee. Ich bin zum ersten Mal auch dabei :) Über den Snack berichte ich später, wenn ich ihn zubereitet habe. Dein Buch klingt ganz gut, ich bin auch so ein kulinarischer Feinschmecker, deswegen wäre das alleine schon was für mich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, ich habe gerade schon gesehen, dass du heute Abend mit dabei bist. Ich freue mich, dass du auf den Mädelsabend aufmerksam geworden bist und dich ganz spontan entschlossen hast daran teilzunehmen.

      Auf deinen Snack hast du mich neugierig gemacht. Da bin ich gespannt <3

      Ohja, es geht zwar ums Essen in diesem Buch und es gibt auch einige Rezepte darin, aber die Geschichte ist auch so richtig schön. Der Schreibstil der Autorin hat mich schon richtig abgeholt.

      Ich wünsche dir heute Abend ganz viel Spaß :o)

      Löschen
    2. Mein Snack ist eben mit der 19 Uhr Frage online gegangen ;) Ja, Lucinda Riley schreibt immer gute Geschichten, wobei ich sagen muss, dass das aktuelle eins ihrer schwächeren Bücher ist, die Vorgänger haben mir noch besser gefallen. Wie schön, dass Dich Dein Buch in so eine angekommene Stimmung versetzt, der fiktive Ort Mure klingt richtig interessant und bestimmt ist es toll beim Lesen darin einzutauchen.

      Löschen
    3. Ja, ich war schon stöbern und habe deinen Snack gesehen. Das sieht total lecker aus <3
      Welches ist denn dein Lieblingsbuch von ihr?
      Mure ist richtig klasse. Ich wollte schon seit längerem mal Urlaub in Schottland machen. Die Insel und der Flair in der Geschichte haben mein Fernweh geweckt. Ich glaube das ist total meins :o)

      Löschen
    4. Die Mitternachtsrose und Das Mädchen von den Klippen kann ich wirklich nur empfehlen von ihr, sind beides meine absoluten Lieblingsbücher und innerhalb kurzer Zeit verschlungen worden. Nach Schottland wollte ich auch immer Mal, bisher hat mich aber das Wetter immer abgeschreckt.

      Löschen
    5. Die Mitternachtsrose sagt mir vom Titel was. Vielen Dank für deine Empfehlungen :o) Ich werde mir die Bücher mal in Ruhe genauer anschauen :o)

      Das Wetter hat mich bislang noch nicht so abgeschreckt. Eher die Tatsache, dass man dort, wenn man was sehen muss entweder eine Bustour machen sollte oder sich ein Auto ausleihen muss. Bustouren sind nicht so meins und ich habe auch ein wenig Bedenken in einem fremden Land mit Linksverkehr zu fahren. Aber es steht ganz fest auf meiner To-do-Liste notiert irgendwann man dorthin zu reisen :o)

      Löschen
    6. Ja, Bustouren sind auch nicht so meins und mit dem Mietwagen auch nicht so, wenn dann müsste mein Freund fahren! Und hier die Antwort zu der Frage: Ich liebe mein Leben als Journalistin als London, aber liebe Autorin, warum musstest Du in mein Leben jede Menge Vollpfosten stecken? Und da läuft es einmal gut, hälst Du direkt das nächste Drama für mich bereit. Hättest Du aus mir nicht einfach eine Journalistin der Times machen können anstelle eines Klatschblattes?

      Löschen
    7. Dann sehen wir das ganz ähnlich. Mein Mann hat auch noch Bedenken, was das Mietwagen fahren angeht. Daher zögern wir auch noch. Aber wie schon gesagt: Irgendwann machen wir das einfach mal :o)

      Ich musste so lachen, bei deiner Antwort auf die Interviewfrage. Japp, da war die Autorin wirklich nicht gerade nett zu dir. Sehr gut geschrieben :o)

      Löschen
    8. So, gestern bin ich dann schon todmüde ins Bett gefallen, aber wollte mich auch nochmal bedanken, der Abend hat richtig Spaß gemacht!

      Löschen
    9. Das kann ich sehr gut verstehen. Ich bin dann um elf auch zu Bett gegangen und auch gleich richtig schön eingeschlafen. Ich freue mich so sehr, dass dir der Abend Spaß gemacht hat. Vielleicht magst du beim nächsten Mal ja wieder mit dabei sein? Ich würde mich sehr freuen <3 :o)

      Löschen
  2. Huhu Tanja,

    ich dachte, ich überrasche euch mal, indem ich heute mitmache. :'D Es hat die letzten Male einfach nie gelklappt und auch für heute sah es eigentlich nicht gut aus. Ich möchte heute aber unbedingt mitlesen und werde es versuchen. ♡♡♡

    Dein heutiges Buch ist leider nicht so mein Fall, aber die Geschichte klingt auf jeden Fall außergewöhlich. Wünsche dir schöne Lesestunden damit. :)

    Liebe Grüße
    Lena ♡♡♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,
      die Überraschung ist dir aber sowas von gelungen. Ich habe mich gerade total gefreut, als ich gesehen habe, dass du mit dabei bist.

      Ich war auch ein wenig skeptisch, ob der Handlungsstrang meines Buches meinen Lesegeschmack treffen könnte. Das tut er aber. Ich kann die Geschichte kaum noch aus der Hand legen. Die Autorin schreibt richtig gut. Auch die Charaktere sind einfach goldig und das Setting ist einfach traumhaft.

      Ich wünsche dir heute Abend ganz viel Spaß :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Hallo liebe Tanja!
    Das sieht ja lecker aus. Humus-to-go kannte ich noch gar nicht.
    Ich habe gerade ein dickes Eis gegessen und bin jetzt erstmal satt ;-)) Aber in ein, zwei Stunden mache ich mir bestimmt nochmal was.

    Zum Lesen habe ich mir heute ein Kinderbuch ausgesucht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Rubine,
      ich habe den Humus to go auch erst kürzlich beim Penny entdeckt. Schmeckt richtig gut und ist die perfekte Portion für einen kleinen Snack zwischendurch. Leider ergeht es mir aber gerade genauso wie dir: Ich bin auch ziemlich satt und muss mal schauen, wann und ob ich den Humus noch schaffen werde ;o) Ohhhh, lecker Eis ;o))))))))) Was für eine Sorte hattest du denn? Oder waren es mehrere Sorten?

      Ich war schon bei dir stöbern. Dein Buch sieht total interessant aus. Da bin ich schon sehr gspannt, was du heute noch so drüber erzählen wirst :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Das Eis ist ein Sahneeis, das so ein bißchen wie Mc Flurry schmeckt. Wir machen es in unserer Eismaschine immer selber.

      Mir hat der Mädelsabend wieder sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank für deine tollen Fragen! Es ist eine so schöne Idee, einen gemeinsamen Leseabend zu haben.

      Ich wünsche dir eine gute Nacht und morgen einen schönen Sonntag!
      🙋

      Löschen
    3. Oh, ich liebe ja Eis und dann auch noch selbstgemacht?! Das hört sich wirklich richtig lecker an. Ich kann verstehen, dass du danach richtig satt warst <3

      Vielen Dank für dein Feedback. Ich freue mich so sehr, dass dir der Abend und auch die Fragen gefallen haben. <3

      Ich wünsche auch dir eine gute Nacht und schöne Träume und natürlich auch einen wunderschönen Sonntag :o)))

      Löschen
  4. Liebe Tanja, ich bin gespannt wie du letztlich das Buch empfinden wirst und bin über Zwischenstände sehr gespannt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicole,
      ohja, ich bin auch sehr gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickeln wird. Auch bin ich gespannt, ob es noch eine Liebesgeschichte geben wird und wenn ja, mit wem :o) Bislang gefällt es mir sehr gut. :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Das ankommen ist manchmal echt eine Kunst, wirklich ankommen, loslassen, sich hinsetzen udn entspannen, das hat oft gar nicht mal mit Dingen außen zutun, denn selbst wenn du dich hinsetzt, kann es sein das du nicht angekommen bist, und zu Hause ist nicht immer dort, wo du deine Sachen hast, sondern wo anders. Selbst erlebt :).

      Löschen
    3. Das sind sehr weise Worte. Jepp. Ich hatte auch eine Phase, in der ich einfach nicht abschalten konnte. Irgendwie war mein Kopf ständig überall. Auch wenn ich versucht habe einfach mal im Moment zu leben, war ich gedanklich ziemlich schnell wieder in der Planung und in Gedanken an Vergangenem.
      Ich habe richtig gespürt, wie der Druck von Flora von Mure abgefallen ist, wie sie für einen Moment nur im Jetzt war und alles andere um sich herum vergessen hat. Langsam scheint sie auch selbst zu begreifen, dass Mure ihr etwas gibt, was sie zuvor nicht hatte :o)

      Löschen
  5. Hey Tanja,

    ich freu mich, dass ich heute endlich mal wieder dabei sein kann :)

    Dein heutiges Buch sieht ja richtig sommerlich aus. Ich kannte es bis eben allerdings noch nicht. Bin gespannt, was du uns dazu so erzählen wirst.

    Dein Essen sieht auch richtig lecker aus. Ich bin allerdings nicht wirklich ein Fisch-Fan, auch wenn ich zwischen den Meeren wohne.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Charleen,
      ich freue mich auch total, dass du heute Abend dabei bist und dass wir mal wieder ein wenig plaudern können. <3

      Das stimmt. Das Bild und auch der Klappentext klingen total nach Sommer. Ich meine auch schon mal gelesen zu haben, dass es gerade 30 Grad waren. Aber ansonsten ist das Wetter dort eher ... schottisch wechselhaft. Also auch gerne mal eine ordentliche Portion Regen. Flora ist schon einmal bei einem Ausflug so richtig nass geworden und schlammverschmiert heimgekehrt. (Sie hatte auch nicht gerade das passende Schuhwerk für die Gegend an und wurde dafür auch gleich erstmal aufgezogen ;o))

      Ich esse ja unheimlich gerne Fisch. Aber ich kenne auch sehr viele Leute, die Fisch so gar nicht essen mögen oder sogar ekelig finden. Ich freue mich aber, dass dich mein Foto, auch wenn du kein Fisch-Fan bist, dennoch anspricht. :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Ich habe noch nie etwas von Selkies gehört - sind die neu? Gibt es die nur in diesem Buch oder sind das tatsächlich bekannte Wesen wie z. B. Vampire?

      Löschen
    3. Ich habe vorher schon mal von einem Buch gehört, in dem Selkies eine Rolle spielen. Die Sache mit den versteckten Fellen wusste ich allerdings auch nicht. Ich wusste nur, dass es sich um Wassermenschen handelt. Also in "Wahrheit" wohl um Robbenmenschen. Das ist eine gute Frage, wie bekannt die Fabelwesen sind. Es liest sich in dem Buch so, als wären sie in Schottland eine bekannte Legende. Jepp, ich habe das mal flux gegoogelt. Erster Satz Wikipedia: Selkies, auch „Selchies“, sind Wesen aus der schottischen Mythologie. :o)

      Löschen
    4. Ah okay :) Das ist ja mal interessant! Ich bin eigentlich nicht so der Mythologie-Fan... Vielleicht liegt es auch daran ^^

      Huhu, hier spricht Cody und ich möchte die 21 Uhr-Frage beantworten. Ich bin überhaupt nicht zufrieden mit meiner Rolle, denn ich lebe in armen Verhältnissen. Meine Mutter kümmert sich einen Dreck um mich und einen Vater habe ich nicht - nur einen Erzeuger (so sagt meine Mutter es immer). Meine beste Freundin hat Suizid begangen und eigentlich habe ich so gut wie niemanden mehr. Da kann man doch einfach nicht mit zufrieden sein!

      Löschen
    5. Liebe Tanja,

      vielen Dank für diesen tollen Abend :) Ich freue mich, dass deine Erwartungen sogar übertroffen wurden. Hoffentlich kann ich das nächste Mal wieder mit dabei sein ♥

      Löschen
    6. Ohje, Codys Leben hört sich wirklich nicht so schön an. Ich hoffe sehr, dass es sich bald noch zum besseren wenden wird!

      Liebe Charleen,
      ich danke dir dafür, dass du heute mit dabei warst und diese Runde ergänzt hast. Der Abend hat mir auch wieder sehr gefallen und ich freue mich, dass auch du so viel Spaß hattest <3 Ich hoffe auch sehr, dass es beim nächsten Mal wieder klappt.

      Ich wünsche dir einen wunderschönen Abend und eine gute Nacht und schöne Träume. :o))

      Löschen
  6. Hey Tanja,
    ich freue mich riesig, heute wieder dabei zu sein! <3
    Dein Buch klingt ganz interessant, ich hätte es im Buchladen aber wohl eher nicht mitgenommen. Ich bin mal gespannt wie es dir gefällt.

    Dein Essen sieht auf jeden Fall sehr lecker aus. Ich kannte diesen Snack noch gar nicht. :)

    Liebe Grüße
    A. Disia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu A. Disia,
      ich freue mich auch sehr, dass du heute Abend wieder beim Mädelsabend mit dabei bist und wir ein wenig miteinander plaudern können :o)
      Mir ist es ganz ähnlich ergangen wie dir: Auch mich hätte das Buch so auf den ersten Blick gar nicht unbedingt angesprochen. Umso mehr freue ich mich, dass es doch bei mir einziehen durfte und dass es mir jetzt so gut gefällt.

      Meinst du den Humus? Ich war auch ganz begeistert, als ich ihn im Laden entdeckt habe und habe mir erstmal einen groooooßen Vorrat davon zugelegt :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Hey Tanja,
      ach das ist schön, dass dir das Buch so gut gefällt.
      Es klingt, als hättest du dich schon richtig gut in der Geschichte "eingelebt" ;)

      Da es sich um einen Liebesroman zu handeln scheint: ist denn absehbar, mit wem die Hauptfigur zusammen kommen soll?

      Ich finde die Selkie-Legenden total faaszinierend. Wie ist das denn in dem Buch, sind es tatsächlich nur Legenden, oder hat das Buch einen magischen Touch? ;)

      Liebe Grüße
      A. Disia

      Löschen
    3. Huhu A. Disia,
      ohja, ich bin so richtig schön in der Geschichte drin. Nur komme ich gerade nicht wirklich zum Lesen. Das wird aber morgen nachgeholt :o)

      Tja, wenn ich das mal sagen könnte. Also Flora ist in ihren Chef verliebt, doch der ist eigentlich so ein typischer Bad Boy. Betonung liegt auf Bad. Es gibt da aber noch so einen anderen Mann, der ihr bei einem missglückten Ausflug zur Hilfe gekommen ist. Ich denke der wird nochmal auftauchen und ich könnte mir auch vorstellen, dass der eher was für Flora ist. Mal sehen. Der Chef ist jetzt auf jeden Fall erstmal angereist.

      Die Selkies wurden nur in einem Abschnitt angeschnitten. Vielleicht um den Flair von Mythologien auf der Insel zu vermitteln? Ich denke, die Thematik wird nicht weiter vertieft werden.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    4. Hey Tanja,
      das freut mich.

      Ah, endlich mal eine Liebesgeschichte, bei dem das Ende nicht nach dem ersten Kapitel ersichtlich ist! Versteh mich nicht falsch. Ich mag es, wenn es eine schicksalhafte Liebesgeschichte ist, aber auf dauer wird mir das zu plüsch-rosarot-romantisch ;)

      Ah, okay. Es hätte mich auch verwundert, wenn es sich um ein Fantasybuch gehandelt hätte.

      Liebe Grüße
      A. Disia

      Löschen
    5. Hm... also ich kann ja in regelmäßigen Abständen immer wieder Liebesgeschichten lesen. Ich bin da dann auch (fast) gar nicht wählerisch, was die Klischees angeht ;o) Aber ich gebe dir Recht: Es ist auch mal ganz angenehm, dass man hier nicht weiß, in welche Richtung der Hase läuft.

      Nein, ich glaube auch nicht, dass da noch Fantasyelemente auftauchen werden. Irgendwie würde das jetzt auch nicht mehr so passen. Auf jeden Fall wäre das dann eine sehr überraschende Wendung ;o)))

      Löschen
    6. Hallo Tanja,

      Noch mal vielen Dank für den tollen Abend. Es hat mir wieder viel Spaß gemacht und vor allem die 21 Uhr Fragen fand ich eine tolle Idee.
      Mein Verbesserungsvorschlag ist, dass es nur noch alle 2 Stunden eine Frage gibt, weil man bei so vielen Teilnehmern kaum noch zum Lesen kommt ;)
      Liebste Grüße
      A. Disia

      Löschen
    7. Huhu A.Disia,
      ach, das freut mich so sehr, dass du so einen schönen Abend hattest <3
      Die 21 Uhr Frage war irgendwie total lustig. Ich bin selbst irgendwie erst gar nicht auf die Idee gekommen aus der Sicht des Charakters zu antworten und dann haben das alle Teilnehmer gemacht und ich fand das einfach so genial <3

      Tatsächlich haben schon mal andere Leser angemerkt, dass man zu wenig zum Lesen kommt. Das liegt natürlich auch daran, wie groß die Gruppe an dem Tag ist. Wenn wir alle zwei Stunden eine Frage bringen würden, dann hätten wir jedoch nur drei Fragen. Das wäre doch auch ein bisschen wenig, oder?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  7. Huhu Tanja,

    dein heutiges Buch kannte ich noch überhaupt nicht. Es klingt aber sehr interessant und besonders deine Beschreibungen zur Insel und deren Bewohner klingen total schön. Wenn ich an Schottland denke, habe ich auch immer direkt schöne Landschaften vor dem Auge. Ich kann mir vorstellen, dass man mit dem Buch einen kleinen "Urlaub" machen kann. =)

    Dass dein Mann dich zur Feier des Tages bekocht hat, finde ich richtig süß! Da wünsche ich dir direkt einen guten Appetit. ♥ c:

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,
      ich bin auch erst durch den Verlag auf das Buch aufmerksam geworden. Davor sagte mir auch die Autorin noch gar nichts. Ich könnte mir vorstellen, dass die Geschichte auch was für dich ist. Besonders, was die Familie angeht. Die Jungs sind wirklich goldig und der Vater ein wenig schrullig :o)

      Auf jeden Fall: Die Autorin versteht es das Setting so rüberzubringen, dass man es direkt vor Augen hat. Ich fühle mich beim Lesen, als wäre ich direkt dort.

      Vielen Dank. Jaaa, ich habe mich auch gefreut. Er macht das mittlerweile schon regelmäßig zum Mädelsabend, damit ich in der Zeit meinen Artikel vorbereiten kann <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Mich spricht es ja auch sehr an, dass du davon redest, dass du dich wie zu Hause fühlst bei diesem Buch. Ein schrulliger Vater ist wichtig in einer guten Familiengeschichte! ;-))

      Da bin ich ja sehr gespannt, wie dir das Buch weiterhin gefallen wird. Hoffentlich kann es dich bis zum Ende so sehr begeistern.

      Ein wundervolles Ritual. =D ♥


      Zu deiner 20 Uhr - Antwort: Der Chef in der Geschichte, hört sich an wie der Protagonist Kieran in meinem aktuellen Buch. Auch er ist ein ziemlicher Bad Boy, dessen weiche Seite ich noch suche. =')

      Die Geschichte über eine Selkie-Mom, würde ich richtig gerne lesen wollen! Bisher habe ich erst ein Mal ein Buch über Selkies gelesen. Diese Wesen fand ich total interessant. =)

      Löschen
    3. Ja, ich könnte direkt mit Flora tauschen. Die Familie hat auch einen supersüßen (und etwas zu dick geratenen) Hund. Die Einwohner nehmen ihre Hunde auch überall mit hin und dann hat Flora noch so eine bezaubernd süße Nichte.

      Ich fürchte fast, dass das Buch auch weiterhin so gut bleiben wird :o)))))

      Ohja, das Ritual finde ich auch total klasse, zumal ich dann nicht immer noch schnell zwischen Küche und PC wechseln muss. Obwohl es ja heute das Desaster mit dem Biomüllbeutel gab ;o)

      Ich bin wirklich gespannt, was Floras Chef angeht. Er ist gerade angereist und benimmt sich schon wieder so absolut blöd. Er schaut Flora nicht mal an und nimmt auch die Umgebung gar nicht wahr. Aber es gibt da noch einen zweiten männlichen Kandidaten, daher bin ich sehr unsicher, ob der Chef noch eine andere Seite zeigen wird.
      Bei Kieran sollte doch eigentlich noch was kommen, oder?

      Ich glaube über Selkies gibt es auch noch gar nicht so viel Bücher. Ich habe bislang auch erst einmal von einem gehört (es aber noch nicht gelesen). Wie hieß denn dein Buch?

      Löschen
    4. Ui, Hunde sind total putzig. Auch die Nichte klingt süß. Das Buch hat dich wirklich verzaubert. =))

      *lach* Die Biomüllbeutel. Solange die nicht auch zum Ritual werden. ;-))

      Was Kieran angeht, so glaube ich, steckt noch mehr dahinter. Es kommt langsam immer mehr heraus, dass sein Vater wie eine Kopie der Mutter von Farran ist. Ich denke, er wird auch eine unangenehme Zeit mit ihm gehabt haben. Allerdings hat sein Vater nicht Hand an ihn angelegt - soweit das bisher herausgekommen ist. Seine Hintergrundgeschichte hat vermutlich mehr mit seiner Mutter zu tun.

      In der Serie Whisper Island, kommt in einem der Bände auch eine Legende zu Selkies vor. Soweit ich weiß im zweiten Band? Die Reihe ist von Elizabeth George. Zwar stehen die Selkies nicht so im Vordergrund der Hauptgeschichte, aber empfehlen kann ich die Bücher trotzdem. Die Bücher sind voller origineller Ideen und echt total spannend. =))

      Löschen
    5. Oh und ich muss noch unbedingt fragen, wie das Buch über Selkies heißt, von dem du bereits gehört hast. =D Ich kenne leider auch sehr wenige Bücher über diese Wesen. Eigentlich richtig Schade!

      Löschen
    6. Ja, irgendwie ist die Hitze den Beuteln so gar nicht bekommen. Die sind total porös geworden. ;o)

      Dein Buch hört sich wirklich so interessant an. Ich glaube ich muss das auch unbedingt lesen. Halt mich unbedingt weiter auf dem Laufenden!

      Das Buch, was ich meine (wo es um Selkies geht), wurde mir damals von meiner Buchhändlerin vorgestellt. Ich weiß nicht mehr, wie es hieß. Vielleiht ist es sogar die Whisper Island-Reihe gewesen? Ich hatte gedacht, ich könnte mich vielleicht dran erinnern, wenn du den Titel nennst. Aber Whisper Island sagt mir gerade nichts.

      Löschen
    7. Das stimmt. Über Selkies wurde noch nicht so viel geschrieben. Aber vielleicht kommt das noch? Ich würde jetzt auch gerne mehr darüber lesen, wo ich einen kleinen Einblick zu den Wesen erhalten habe.

      Löschen
  8. Ich habs dann auch endlich mal geschafft ^^

    Dein Buch erinnert mich sofort an Urlaub! Ich bin zwar nicht so der Typ für Meer und so (daran erinnert das Cover sehr), aber dennoch sehr schön <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Vivka,
      oh, wie schön. Ich freue mich, dass du da bist <3
      Mit deinem Gefühl an Urlaub hast du mein Buch sehr gut getroffen. Es spielt am Meer auf einer sehr ruhigen Insel. Flora kann auch seit langem endlich mal wieder schlafen, nach dem Troubel und der Lautstärke in London ist das auch kein Wunder. Das Cover sieht auch sehr nach Sommer und Urlaub aus. Aber ich stelle mir Floras Heimat irgendwie durch das Lesen der Geschichte noch etwas anders vor Nicht so ... südländisch.

      Löschen
  9. Zu deiner 21-Uhr Frage:

    Die Rolle, die mir die Autorin auferlegt hat? Pah, ich bin ich. Auch wenn ich nicht weiß, wer das genau ist, so weiß ich zumindest wer ich sein will. Nur... meine Mutter würde ich gerne tauschen.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Tanja!

    Hier ist der kleine Stuart. Ich bin gerade total zufrieden mit meiner Situation, denn ich erforsche gerade ein großes Familiengeheimnis. Ich bin ganz aufgeregt und hoffe, ich bin schnell genug, bevor alles zu spät ist.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, ich bin Salya und bisher geht es mir ganz gut. Nein, eigentlich stimmt das nicht. Meine Mutter hasst mich, sie beschimpft mich, ich fühle mich schlecht, manchmal schneide ich mich. Weg kann ich aber auch nicht, wo soll ich hin? Wie könnte ich meine Heimat verlassen? Ich möchte so gerne jemand anderes sein! Ich WERDE jemand anders sein! Bald ... sehr bald!

    AntwortenLöschen
  12. Also wirklich, was heißt hier, "wie zufrieden bist du mit deiner Rolle, die dir deine Autorin/dein Autor auferlegt hat?" Wenn es hier eine Autorin gibt, dann bin ich das.
    Aber von dieser Frage mal abgesehen bin ich sehr zufrieden. Und damit sich das nicht ändert, werde ich nie wieder in das Notizbuch(TM) schreiben oder andere blöde Fragen beantworten.
    -Lydia Jaackson-Oberman

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Tanja
    Deine aktuelle Lektüre kenne ich nicht.
    Ich würde das Buch auch nicht auf meine Leseliste stellen. Weil bin auch der Typ wie du wo gerne Jugend-und Fantasy Bücher liest.
    Wenn ich den Klapptext lese. Der Klapptext spricht mich nicht an.
    Aber ich wünsche dir viel Spaß beim lesen.


    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Barbara, glaub mir, das Buch ist richtig gut. Es ist ja auch nicht unbedingt mein Genre, aber hier stimmt einfach alles. :o)

      Löschen
  14. Hallo liebe Tanja
    Ich bin die Sage es freut mich dich kennenzulernen dürfen.

    Ich fühle mich nicht gut in meiner Rolle als Kupplerin muss ich gestehen. Aber bevor ich selbst verkuppelt wird von meiner Lehrmeisterin. Lerne ich lieber des Handwerk von einer Kupplerin. Wenn ich ehrlich sein darf. Mach mir manchmal die Arbeit sehr viel Spaß.


    Wenn ich die Wahl hättet jemanden anders sein. Wäre ich lieber ein freie Mensch mit eigenen Entscheidungen.


    Mit freundlichen Grüßen
    Sage

    AntwortenLöschen
  15. An dieser Stelle möchte ich noch einmal allen, die die 21 Uhr Frage beantwortet haben, danken. Die Antworten waren so cool und man hat die Charaktere dahinter doch noch ein bisschen besser kennengelernt. Ich musste teilweise wirklich schmunzeln. Vielen Dank für eure kreativen Antworten <3

    AntwortenLöschen
  16. Huhu Tanja,

    ich finde es immer noch so schön, wie dich das Buch von sich überzeugen konnte. In jedem deiner Wörter hört man heraus, wie es dich verzaubert hat. Die Kulisse ist sicherlich schön gewählt und eine Liebesgeschichte klingt immer gut. Auch die Familie klingt schrullig, witzig und liebenswert. Da wünsche ich dir weiterhin viel Lesefreude. <3

    Nun wünsche ich dir eine gute Nacht. Vielen Dank für diesen schönen Mädelsabend. <3
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,
      ich bin auch immer noch fest davon überzeugt, dass dieses Buch auch was für dich sein könnte.
      Und ich freue mich auch, dass die Geschichte mich so mitzunehmen wusste. Das hätte ich nicht erwartet. Ich habe heute auch schon wieder ein paar Seiten gelesen und musste mich direkt zwingen das Buch mal beiseite zu legen.

      Vielen Dank für deine lieben Worte/Wünsche <3 und natürlich auch für diesen schönen Abend <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee