Freitag, 14. Dezember 2018

Handlettering der Buchblogger - Lettere eine weihnachtliche Buchfigur


Die kalte Jahreszeit ist auch die perfekte Zeit, um kreativ zu werden. Der ein oder andere hat vielleicht schon einen Adventskranz gebastelt oder Weihnachtskekse gebacken. Leni und ich wollen in diesem Monat wieder gemeinsam mit allen, die sich dem Hobby Handlettering verschrieben haben, zu Stift und Papier greifen und lettern.

Im Dezember wollen wir, um die Vorfreude auf das bald anstehende Fest zu schüren, mit euch

eine weihnachtliche Buchfigur 


lettern. Das kann z.B. ein Renntier, ein Wichtel oder aber auch der Weihnachtsmann selbst sein. Eurer Fantasy sind keine Grenzen gesetzt. 


Für diejenigen von euch, die heute erstmals am Handlettering der Buchblogger teilnehmen, möchte ich die Aktion noch einmal kurz vorstellen: Es ist eigentlich ganz einfach. Schaut euch das monatliche Thema an, schnappt euch Materialien, mit denen ihr lettern könnt und legt los. Im Anschluss könnt ihr euer Bild auf Socialmediakanälen (gerne mit dem #handletteringderbuchblogger) versehen) oder/und auf eurem Blog einstellen.
Teilt den Link zu eurem Beitrag danach noch über den folgenden Add-Link-Button, damit die Teilneher der Aktion bei euch stöbern kommen können. Nun könnt ihr in aller Ruhe bei anderen stöbern gehen und die interessanten Ideen unter den Beiträgen kommentieren. 

Am heutigen Handlettering der Buchblogger nehmen dieses Mal folgende Blogger/innen teil:







Auch ich habe mir natürlich eine weihnachtliche Figur überlegt und versucht diese aufs Papier, bzw. im Falle des Falles aufs IPad zu bekommen. 

Ich habe mich bei der Wahl der Buchfigur für den Lebkuchenmann entschieden.

Schon beim letzten Handlettering der Buchblogger habe ich euch zwei Letterings vorgestellt.  Angetreten sind bei dem "Voting" ein Papier-und-Stift-Lettering gegen ein digitales Lettering.
Die Kommentare und Meinungen zu den beiden Varianten haben mich sehr überrascht. Da mir dieses "Voting" sehr gut gefallen hat, möchte ich euch heute erneut zwei Varianten vorstellen. 

Und hier seht ihr auch schon mein Lettering in der digitalen Version (über das Programm Procreate):



Im Kontrast dazu zeige ich euch eine andere Variante, die sich zum einen durch den Stil als auch durch die Wahl der Hilfsmittel von dem ersten unterscheidet.

Hier kommt meine Papier-und-Stift-Variante (mit Hilfe von Micro-Fineliner und Brushpens gezeichnet):


Ähhh ja, nach dem Scannen und Vorbereiten des Artikels ist mir aufgefallen, dass mir beim Lebkuchen tatsächlich ein Fehler unterlaufen ist. Beim Lettering passiert sowas gelegentlich, weil die ganze Konzentration auf dem Gestalten der Buchstaben liegt. Ihr könnt mir glauben, dass ich das Bild sehr lange und sehr ausgiebig betrachtet habe. Das fehlende C ist mir nicht aufgefallen.


Tja, leben in der Lage: Eine kleine Korrektur später und mein Lettering hat ein vorwitziges "C" erhalten, welches aufgrund des Weihnachtsstresses wohl ein wenig Verspätung hatte ;o)))) Hier seht ihr mein korrigiertes Lettering:


Sind euch auch schon mal beim Lettern Fehler unterlaufen? Konntet ihr sie irgendwie korrigieren oder habt ihr das Lettering dann völlig neu gemacht oder sogar ganz und gar aufgegeben?

Ich bin wirklich sehr gespannt auf eure Meinung: 
Welche Variante gefällt euch dieses Mal wohl besser?

Auch würde mich sehr interessieren, welche Figur euch beim Stichwort weihnachtliche Buchfigur sofort eingefallen ist.


Unser Thema für den Januar möchten Leni und ich euch schon einmal verraten. Dann heißt es beim Handlettering der Buchblogger: Lettere einen Header für einen Buchblog.

Kommentare:

  1. Hey Tanja,

    haha das eingefügte C finde ich absolut genial. :) Wirklich toll geworden, dein Lettering. :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sunny,
      das freut mich gerade so sehr, dass du das spontane C nicht als störend empfindest. Ich habe mich ja so geärgert, als ich gesehen habe, dass mir dieser eine Buchstabe abhanden gekommen ist. Da ich das Bild nicht vollkommen neu zeichnen wollte, habe ich überlegt, wie man den Lebkuchenmann noch retten könnte. Da kam mir das gestresste Weihnachts-C in den Sinn ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee