Donnerstag, 25. Juli 2019

Durchgelesen: Zwei in Solo

Rezension zu Zwei in Solo von Elja Janus


Verlag: Feuerwerkeverlag (Werbung gem. TMG)
Seitenzahl: 336
Format: Taschenbuch
Preis: 12,90 Euro
ISBN: 978-3-945362-55-6
Abgeschlossene Erzählung









Inhalt:

Es geschieht eines Nachts, als sich Sophie auf dem Heimweg befindet. Den Bus hat sie knapp verpasst. Sie macht sich zu Fuß auf den Weg. In der Dunkelheit begegnen ihr zwei zwielichtige Gestalten. Die Jugendlichen tragen Hoodies mit Kaputzen und sehen so aus, als hätten sie Lust auf Trouble. Sophie merkt, wie die Angst in ihr wächst. Sie findet keinen Ausweg aus der Situation.
Dieser Ausweg kommt in personam ihres ehemaligen Schülers Milo daher. Ein kurzer vielsagender Blick und die zwei Halbstarken wissen, woran sie sind.

Beide landen geringe Zeit später in Sophies Bett, denn die Körper wissen bereits mit dem ersten Blick, was sie wollen. Milo hatte schon immer Gefühle für Sophie, die ihm immer mehr Vertrauen geschenkt hat als jeder andere Menschen in seinem Leben. Sophie merkt, dass sie in Milo die seltene Aura der Authentizität findet, die sie so lange gesucht hat.
Doch sowohl Milo als auch Sophie wissen, dass ihre verschiedenen Lebensumstände zum schnellen Aus der Romanze führen könnten.



Im Detail:

Mit Milo und Sophie erschafft die Autorin zwei grundverschiedene Charaktere. Milo stammt aus einem Elternhaus, in dem der Vater seine Wut und seinen Frust tagein, tagaus an seinen Kindern/seiner Familie auslässt. Mit Genugtuung zieht er den Gürtel aus dem Schrank und verteilt Schläge auf dem Körper seiner beiden Jungs. An die Mutter kann sich Milo kaum noch erinnern. Sie hat frühzeitig einen Schlussstrich gezogen und die Familie verlassen. In Milos Leben gab und gibt es keine Höflichkeiten, keine Nettigkeiten oder positive Gefühle. Seine Welt ist hart und brutal - dafür aber auch ehrlich.

Sophie hingegen lebt ein völlig bürgerliches Leben. Sie geht zur Arbeit, verbringt ihre Freizeit auf der Couch, schaut sich Filme an und geht zum Yoga. Mühsam hält sie eine bürgerliche Fassade aufrecht. Wut schluckt sie hinunter.

Als Sophie und Milo einander das erste Mal seit Jahren wiedertreffen prallen Welten aufeinander. Doch trotz der ganzen offensichtlichen Unterschiede, die das Leben beider prägen, zeigen sich auch schnell Gemeinsamkeiten. Beide haben sie etwas zu verbergen. Beiden erscheint das Leben manchmal wertlos und stets unvollkommen.
Und genau wie Milo verspürt Sophie eine unbändige Sehnsucht. Sophie beneidet Milo um die Vielfalt, Lebendigkeit und Dynamik seines Lebens. Milo sagt, was er denkt, er handelt, ohne groß darüber nachzudenken. Sophie hingegen durchdenkt jeden ihrer Schritte. Sie möchte nicht verletzen und tut es dann doch.

Umso näher sich Milo und Sophie kommen, umso mehr merken sie, dass eine Beziehung nur außerhalb der jeweiligen Comfort-Zone zu haben sein wird.



Fazit:

Kaum eine Kunst appelliert so stark an Emotionen wie gute Literatur. Musik, ja selbst erstklassige Filme können nicht so mühelos für Gänsehaut sorgen, euphorisch machen, niederwerfen. Und mögen vermeintliche Literaturkenner noch so intensiv auf stilistischen Stärken und gesellschaftskritischer Relevanz herumreiten. Liebesromane werden nur deshalb wieder und wieder gelesen, weil sie eine genuine emotionale Dichte aufweisen.
Auf Platz eins meines Rankings für Liebesgeschichten erscheint seit neuestem „Zwei in Solo“ von Elja Janus. Ein Roman, der alle Vorraussetzungen eines Lieblingsbuchs erfüllt: Tolle Hauptfiguren, eine Liebesgeschichte, die über die Seiten nichts von ihrer Intensität verliert, Identitätsfindung und das alles wendungsreich und gekonnt erzählt.
Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wann mich eine Geschichte das letzte mal so intensiv berührt hat. Bitte lest es!



Buchzitate:

„Hast du gerade ernsthaft mit mir geschlafen, weil ich über ein Buch gesprochen habe?“, murmelte ich in ihr Haar.

Jetzt legt sich sein Wispern sanft auf mein Herz wie eine schnurrende Katze auf den Schoß ihres Lieblingsmenschen, und da liegt es noch, als er schon lange fort ist.

Ich habe in meinem Leben noch nie so viel von irgendetwas erwartet, wie ich heute von dir bekommen habe, Milo.



Kurzgefasst:

Spannung/Action:






Liebe: 






Charaktere:






Handlungsstrang:






Schreibstil:






Im Gesamtpaket:


Kommentare:

  1. Das hört sich wirklich nach zwei sehr unterschiedlichen Welten an, die bestimmt ein sehr spannendes und interessantes Buch bieten.
    Also wieder mal ein Punkt auf meiner Wunsch-Leseliste ;)
    GLG sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sigrid,
      Zwei in Solo war für mich DIE Überraschung in diesem Jahr. Dieses Buch hat Tendenz zum Jahreshighlight zu werden. Ich kann mich nicht daran erinnern, wann mich eine Geschichte das letzte Mal so intensiv berührt hat. Bitte setz es auf die Wunschliste. <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Liebe Tanja,

    es freut mich immer noch sehr, dass dieses Buch ein kleines Highlight für dich war. Ich finde, gerade die Bücher von denen man wenig erwartet und die einen dann so begeistern sind mit die Besten. :-)
    Wirst du noch weitere Bücher der Autorin lesen bzw. sind schon weitere Bücher erschienen?

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Sandra,

      Zwei in Solo war wirklich DIE Überraschung des Jahres. Ich werde auf jeden Fall noch weitere Bücher von der Autorin lesen. Ein weiteres Buch hat sie auf jeden Fall noch geschrieben. Ich bin mir allerdings noch nicht sicher, ob ich ihre nächste Erscheinung erst noch abwarten werde. Die erste Geschichte hat mich von der Handlung her nicht ganz so angesprochen und ich habe nun auch ein wenig Angst, dass ich bei den hohen Erwartungen dann ein wenig fallen werde, wenn ich zu einer Geschichte greife, die vielleicht immer noch richtig gut ist, aber eben doch ein wenig hinter Zwei in Solo zurückfallen wird.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Huhu Tanja,

    das Buch habe ich tatsächlich noch nirgends gesehen. Ich finde es klingt absolut super und deine Rezension macht wahnsinnig neugierig. Auch die Zitate gefallen mir sehr gut. :) Das kommt direkt auf die Wunschliste. :) Vielen Dank für die tolle Buchvorstellung. <3

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend. <3

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sunny,
      ich bin auch eher durch Zufall über das Buch gestolpert. Der Klappentext hat mich damals gleich angesprochen. Es ist eine richtig tolle Geschichte. Die mich sehr berührt hat.
      Ich kann dir dieses Buch nur von Herzen weiterempfehlen.

      Ich wünsche dir eine wunderschöne Woche <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Hallo Tanja,

    das ist ja mal eine positive Rezension! Das Buch kenne ich noch gar nicht, aber es hört sich gut an, auch wenn mich der Klappentext nicht zu 100 Prozent anspricht. Emotionale und fesselnde Bücher liebe ich und ich denke, dann könnte dieser Schatz definitiv etwas für mich sein :)

    Liebe Grüße
    Emily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Emily,

      ich habe das Buch durch Zufall entdeckt und ich bin so froh darüber. Das Buch hat für mich Potential zum Jahreshighlight zu werden. Wenn du auch noch emotionale und fesselnde Bücher magst, dann solltest du Zwei in Solo unbedingt lesen. Es ist soooooooo toll <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Hallo Tanja,
    wow du scheinst ja wirklich absolut begeistert zu sein von dem Buch!
    Ich würde mich insgesamt nicht als intolerant bezeichnen, aber als ich gelesen habe "ehemaliger Schüler", dachte ich auch kurz "äh, muss das sein?". Natürlich darf jeder lieben, wen er möchte und man darf sich auch hingezogen fühlen, zu wem man möchte. Trotzdem ist diese Konstellation natürlich erst mal etwas befremdlich, also für mich. Allerdings weiß ich an der Stelle ja auch nicht, wie viele Jahre sie wirklich trennen (kann ja auch eine junge Lehrerin und ein nicht mehr ganz kindlicher Schüler gewesen sein, als sie sich in der schule begegnet sind)
    Da beide nicht mehr im "Schulalltag" aufeinander treffen, gibt es da ja keine Einschränkungen. Und wenn die Geschichte dann überzeugt, einen mitnimmt und bewegt: umso besser :)
    Lg Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana,
      ohja, das Buch ist mein heimlicher Favorit in diesem Jahr. Es war aus vielen Gesichtspunkten heraus ein absolutes Highlight. Bitte lass dich nicht von der Schüler-Lehrer-Sache von dem Buch abbringen. Ich kenne einige Leser, die diese Thematik abschreckt. Leni hat sich aufgrund meiner Begeisterungsstürme auch als bekennender Lehrer-Schüler-Geschichten-verneiner, an das Buch herangewagt. Sie fand es sehr gut. Die Schüler-Lehrer-Thematik kommt so gut wie gar nicht zum Tragen. Sie wird nur nebenbei erwähnt.

      Und zu deiner Frage: Sie befand sich im Referendariat. Also war sie zum Zeitpunkt des Kennenlernens wohl noch recht jung.

      Ich kann dir Zwei in Solo wirklich nur ans Herz legen. Ich habe diese Geschichte geliebt. Nach dem Lesen hatte ich auch ziemlich viele Notizen mit schönen Zitaten ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  6. Liebe Tanja,

    vielen Dank für deine tolle Buchvorstellung. Du klingst ja wahnsinnig begeistert von der Geschichte, wie schön :) Das Buch schreibe ich mir auf jeden Fall auf die Liste, denn es klingt soo gut.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jenny,
      ich bin mehr als nur begeistert, was Zwei in Solo betrifft. Ich habe mir massenweise Zitate aus dem Buch herausgeschrieben und seeeehr lange Gespräche mit Leni geführt, die das Buch nach meinen Schwärmereien auch lesen musste. Ich freue mich so sehr, dass das Buch auf deiner Liste gelandet ist. Sag mir unbedingt Bescheid, wenn du es lesen solltest. <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee