Samstag, 17. August 2019

Lesesnack - Kühle Erfrischungen für heiße Lesetage: Eis am Stiel selbstgemacht - Teil 2


In der Rubrik „Kühle Leseerfrischungen für heiße Tage“ möchte ich euch fünf eiskalte Lesesnacks vorstellen, die die Unbeschwertheit der Sommertage um eine kleine Erfrischung bereichern sollen.

Den Auftakt dieser Lesesnacks-Pentalogie hat die Erfrischende Mango-Blaubeer-Lovestory gemacht. Ich habe euch verraten, wie ihr ohne Zucker ein fruchtiges und zugleich optisch auch sehr ansprechendes Dreischichteneis kreieren könnt.

Da mir die Joghurtschicht der Mango-Blaubeere-Lovestory ganz besonders gut geschmeckt hat und ich ein großer Fan von Beerenfrüchten bin, habe ich mich dazu entschieden, euch heute das „Himbeer-Joghurt-Gedicht“ zu präsentieren. Ein Eis, das man eigentlich immer und überall vernaschen kann.



Was braucht man für das Himbeer-Joghurt-Gedicht?

- 250 g frische Himbeeren
- 5 Esslöffel griechischen Joghurt
- 4 Esslöffel Honig

Außerdem:
- 1 Stabmixer, einen Mixbecher oder ein hohes Gefäß,
- Eisformen oder leere Joghurtbecher,
- eine Schere
- drei Gefrierbeutel
- Holzstiele oder Teelöffel (+ etwas zum Fixieren der Stiele/Löffel in der Mitte der Formen, z.B. einen Pappstreifen, den du über die Form legst und in den du mittig eine Aussparung schneidest, durch die die der „Stiel“ hindurchpasst.)
- 1 Tasse


Und was mache ich jetzt damit?

1. Wasche die Himbeeren ordentlich ab. Nun suche dir ein paar feste Beeren heraus. (Jeweils eine pro Eisform). Die restlichen Beeren kannst du mit einem Stabmixer in einem hohen Gefäß zusammen mit dem Honig ordentlich durchpürieren.

2. Fülle die Hälfte der pürierten Himbeermasse in eine Tasse und stelle diese in den Kühlschrank. Die restlichen Himbeeren belässt du im Mixgefäß. Gib den Joghurt hinzu und mixe alles noch einmal gut mit dem Stabmixer durch.

3. Je nach Größe deiner Eisform kannst du entweder mit einem Löffel oder aber mit einem Gefrierbeutel die erste Schicht vorbereiten. Wenn deine Form - wie meine - sehr schmal ist, dann verwende den Gefrierbeutel. Schneide dazu eine ca. 5 mm große Ecke am Boden des Beutels mit der Schere ab. Nun fülle die Fruchtmasse in den Beutel. Du hast nun eine Spritztülle. Befülle mit Hilfe dieser Tülle jedes deiner Förmchen zu ¼ mit dem Joghurt-Himbeer-Püree. Gib nun mittig eine Himbeere in das Eis. Anschließend gib wieder Joghurt-Himbeer-Masse hinein. So viel, dass deine Förmchen gut zu ¾ gefüllt sind.
Jetzt muss das Eis für eine Stunde in den Gefrierschrank.

4. Nach der Wartezeit kannst du die Eisformen aus dem Gefrierfach holen. Gib nun eine abschließende Schicht Himbeerpüree aus der Tasse im Kühlschrank in die Eisformen. (Entweder mit einem Teelöffel oder mit der Spritztüllenmethode). Nun darf das Himbeer-Joghurt-Gedicht über Nacht in den Gefrierschrank.

Am nächsten Tag kannst du dein Eis zum Beispiel zu einer prickelnden Lovestory genießen.

(Kleiner Tipp: Fruchtpüree, was eventuell übrig geblieben ist, kannst du auch gut so verzehren. Es schmeckt viel besser als gekaufter Himbeerjoghurt ).

Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem eiskalten Lesesnack und deiner derzeitigen Lektüre 

Hier gelangst du zu Teil 1 der Pentralogie:

ErfrischendeMango-Blaubeer-Lovestory


Und nun seid ihr gefragt:
Verratet meinen Lesern und mir in den Kommentaren die perfekte Lesebegleitung für das 
„Himbeer-Joghurt-Gedicht“.
Gerne mit Link zu eurer Rezension.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja,
    was für ein tolles Rezept. Das klingt einfach und schnell, genau so wie ich das gerne mag. Morgen solle es ja wieder richtig heiß werden, also genau das Richtige für mich.
    Zu dem Eis würde ich vielleicht das Buch empfehlen: Glück ist meine Lieblingsfarbe von Kristina Günak :)
    Herzliche Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,
      wirklich? Bei uns war es gar nicht sooo warm draußen. Aber dann passt Eis ja perfekt! Obwohl ich sagen muss ich kann Eis ja immer und zu jeder Jahreszeit essen. Eis ist für mich auch DAS Rezept gegen schlechte Laune. Wenn ich einen schlechten Tag hatte, dann hilft mir eine Kugel Eis so gut wie immer <3

      Vielen Dank, dass du auch eine Buchempfehlung für das Rezept gegeben hast. Ich kannte das Buch noch nicht und habe es gerade gegoogelt. Das hört sich richtigrichtig gut und total nach meinem Lesegeschmack an!

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Hallo Tanja,
    umso mehr ich von deinen Eiskreationen lese, umso mehr denke ich darüber nach, ob ich es nicht doch auch mal ausprobiere :D In dem Fall hier sind die Zutaten ja auch wirklich sehr übersichtlich. Dabei wollte ich doch eigentlcih den Eiskonsum langsam etwas runter schrauben ;)
    Es klingt auf jeden Fall köstlich, danke für die tolle Idee! :)
    Lieben Gruß Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana,
      probier es aus! Unbedingt! :o)))))) Ich kann dir nur sagen, dass die Anschaffung der Eisförmchen für mich eine der besten Entscheidungen in 2019 war. Man kann damit vor allem auch bestimmen, wieviel Zucker, Sahne oder was auch immer man verwendet. Ob man mal gesund leben oder doch so richtig schön über die Stränge schlagen möchte. Außerdem kann man sich genau das Eis machen, auf das man gerade Lust hat. Das sind eine Menge Vorteile. :o)

      Schock! Warum möchtest du den Eiskonsum denn runterschrauben?!

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Hallo Tanja,
      das stimmt natürlich, wenn man sich das Eis selsbt zusammen mischt, dann weiß man deutlich besser, was drin ist und wie "gesund" es dann ist :D Ich verwerfe die Idee auch nicht komplett... vielleicht ist es sonst ein Projekt für das nächste Jahr ;)
      Der Sommer neigt sich ja nun langsam der Ende zu und eigentlich würde etwas weniger Eis einfach gut tun :D Und obwohl ich ja finde, man kann das ganze Jahr Eis essen, ist de rKonsom im Sommer doch einfach deutlich höher ^^
      Lg Dana

      Löschen
    3. Hallo liebe Dana,
      das stimmt allerdings: Ich esse im Winter auch weniger Eis. Grundsätzlich teile ich aber die Meinung, dass man Eis immer und zu jeder Zeit essen kann <3

      Du musst dir für erste Eiskreationen übrigens auch nicht unbedingt Eisförmchen zulegen. Kleinere leere Joghurtförmchen tun es hier auch. :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hallo Tanja,

    ich liebe Himbeeren, Joghurt und Eis - da scheint mir das wohl das perfekte Rezept zu sein. Wenn das Wetter bei mir nicht mehr ganz so regnerisch ist, werde ich es definitiv ausprobieren! Die Zutaten habe ich auch meistens Zuhause :)

    Liebe Grüße
    Emily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Emily,
      leider neigt sich ja die Himbeerzeit allmählich seinem Ende zu :o( Ich habe aber gestern tatsächlich noch welche im Supermarkt gefunden, die auch preislich noch okay waren. Ich freue mich, dass ich mit diesem Rezept deinen Geschmack getroffen habe und wünsche dir schon jetzt ganz viel Spaß beim Ausprobieren und natürlich auch beim Schlemmen <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Liebe Tanja,

    irgendwie habe ich mir Eis selbermachen immer etwas komplizierter vorgestellt, aber hier ist ja die Liste übersichtlich und es sieht auch noch toll aus. Das werde ich auf jeden Fall einmal ausprobieren. Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jenny,
      Eis selbst machen ist total einfach und vor allem schmeckt es auch nochmal doppelt so gut. Man kann selbst bestimmen, welche Zutaten man hineingibt. Je nachdem, worauf man gerade Lust hat. Und, was ich auch sehr wichtig finde, man kann halt auch mal kalorienarmes Eis herstellen. In gekauften Produkten ist ja oft sehr viel Zucker enthalten.

      Ich freue mich, dass du das Rezept ausprobieren möchtest. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachmachen und beim Schlemmen <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Huhu Tanja,

    ich bin ein großer Fan von Fruchteis und Himbeeren liebe ich sowieso. Da ist dieses Rezept absolut perfekt! Ich muss es unbedingt ausprobieren, am besten gleich noch an diesem Wochenende, da soll es nochmal heiß werden bei uns ;)

    Als Lektüre würde ich vielleicht "SnowFyre" von Amy Erin Thyndal empfehlen, dann gibt es gleich noch eine zusätzliche Abkühlung durch die Winterelfen dazu xD

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Victoria,
      ich liebe ja die Beerenzeit. Ich mag sowohl Himbeeren, als auch Blaubeeren und auch Erdbeeren unglaublich gerne.

      Jaaa, bei uns ist es auch nochmal richtig warm geworden. Du musst es mich unbedingt wissen lassen, wie es dir geschmeckt hat. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Schlemmen <3

      SnowFyre sagt mir gerade noch gar nichts. Das Buch werde ich mir gleich mal näher anschauen. Vielen Dank für diese schöne Buchempfehlung <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  6. Hey Tanja!

    Das klingt einfach nur fantastisch! Ich hab gerade total Lust auf Himbeeren und ich habe gestern zufällig welche gekauft. :-D

    Was ich dazu lesen würde? Also, ich denke, ich hab ein Buch, dass passt perfekt dazu:

    "Der Geschmack von Liebe" von Pippa Arden.
    Da sind erstens Himbeeren auf dem Cover. :-D
    Zweitens klingt das Eis sehr leicht und lecker und frisch. Und diese Leichtigkeit zieht sich auch durch die Geschichte. Ich denke wirklich, dass das gut passen könnte. Eine erfrischende Geschichte zu einem erfrischendem Eis.

    https://tillyjonesbloggt.blogspot.com/2018/08/der-geschmack-von-liebe-pippy-arden.html

    LG
    Tilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tilly,
      vielen Dank für deine lieben Worte zu dem Himbeereis. Die Kombi von Frucht und Joghurt ist ja auch absolut meins. Ich finde das Eis kann man hervorragend auch ohne schlechtes Gewissen zwischendurch snacken :o)

      Diene Leseempfehlung passt absolut perfekt! Vielen Dank für den Tipp <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee