Donnerstag, 30. April 2020

Durchgelesen: Der Bodyguard

Rezension zu Der Bodyguard von Sonja Rüther


 Verlag: Droemer Knaur (Werbung gem. TMG)
Seitenzahl: 368
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99 Euro
ISBN: 978-3-426-52523-4
Abgeschlossene Erzählung










Inhalt:

Als der Personenschützer Maik den Auftrag erhält, das Escortmädchen des reichen Industriellen Peter van Holland zu bewachen, ahnt er noch nicht, was ihn erwartet. Bereits ein kurzes Zusammentreffen mit Lynn reicht aus, um Maiks Gefühlswelt gründlich durcheinanderzuwirbeln. Die junge Frau wirkt tough und lässt sich nichts sagen. Sie macht Maik schnell klar, dass nicht alles so laufen wird, wie Peter van Holland es gerne hätte.

Statt brav zu Hause zu sitzen, verabredet Lynn sich mit Freundinnen zu Partys. Oft ist sie schwerer zu hüten als ein Sack Flöhe. Maik und sein Team haben alle Hand damit zu tun, die kleinen Geheimnisse des Mädchens zu schützen, und zugleich ihrem Job so gut es geht nachzukommen.

Bald schon merkt Maik, dass seine Gefühle für Peter van Hollands Liebling nicht nur oberflächlicher Natur sind. Auch wenn Lynn vielleicht nicht auf seine Anweisungen hört, so scheint sie doch mehr für ihn zu empfinden. Es beginnt ein gefährliches Spiel, das zu eskalieren droht, als die junge Frau entführt wird.



Meinung:

Mit Maik stellt die Autorin dem Leser einen Protagonisten vor, dem es die Frauen sehr leicht machen. Trifft er auf jemanden, der Hilfe benötigt, so kann er nicht die Augen verschließen. Er schreitet ein. Diese Hilfsbereitschaft hat ihm schon des Öfteren ein Date eingebracht. Doch Maik weiß, dass sein Job nicht viel Freizeit zulässt. Zudem gerät er immer wieder an die falsche Sorte Frau.

Kurz nachdem Maik seinen neuen Job als Personenschützer bei der Familie van Holland in einem Team von fünfzehn weiteren Bodyguards angetreten hat, lernt er durch einen Zufall die Frau kennen, für deren Schutz er demnächst verantwortlich sein soll. Lynn reagiert auf dieses zufälliges, intimes Zusammentreffen im Bad der Familie van Holland eher locker. Schnell spüren beide einen Draht zueinander.

Stunden später geht Maik Lynn nicht mehr aus dem Kopf. Bei einem gemeinsamen Treffen mit seinen engsten Freunden in einer Bar kommt es zu einem „Notfall“. Eine junge Frau wird von ihrem Date gedemütigt. Der alkoholisierte Mann scheint gewaltaffin. Maik steigt als weißer Ritter ein, deeskaliert die Situation und rettet Andrea, so der Name, der in Not geratenen Frau, den Abend. Den gewonnenen Heldenstatus will Maiks beste Freundin nutzen, um die beiden zu verkuppeln.
If you can't be with the one you love; love the one you are with. Doch kann Andrea Lynn wirklich ersetzen? Diesem Gefühlschaos muss sich der Personenschützer im ersten Drittel des Buches stellen.

Jede Geschichte braucht eine Exposition. Sonja Rüthers Buch nimmt sich viel Zeit, um die Figuren langsam und bedachtsam zu entwickeln. Äußerst rasant entwickelt sich allerdings der "Glücksschock", den die Liebe auf den ersten Blick auslösen kann. Maiks Gefühle für seine Schutzbefohlene entwickeln sich schon atemberaubend schnell. Positiv zu erwähnen ist, dass das Buch hierüber selbst kritisch reflektiert.
 
Nach und nach kommt heraus, dass Lynn Geheimnisse hat, über die sie nur ungern spricht. Nach dem ersten Drittel des Buches webt die Autorin dann erste Thrillerelemente in ihre Geschichte ein. Ab der Hälfte des Buches wird es an Spannung nicht mehr fehlen. Allein schon dadurch, dass das Buch auf einmal viel mehr Geschichte zu erzählen hat. Die Figuren bekommen eigene Plots. Die Anlage des Buches wird dadurch erstmals wirklich multiperspektivisch.

Zu den großen Stärken des Buches zählen seine Figuren. Bei denen es viel Entwicklung gibt. Und der Leser oft überraschende Seiten entdecken kann.



Fazit:

Der Bodyguard deckt ein breites Feld von Genres ab: Action, Thriller, Romantik.

Der Protagonist Maik ist neu in einem Team Personenschützer, die für einen reichen Industriellen arbeiten, und verliebt sich in seine Schutzbefohlene.

Ob die "Bodyguard"-Geschichte neu geschrieben werden musste, sei dahingestellt. Sonja Rüther schreibt jedenfalls gekonnt. Effektvoll werden Vorausdeutungen und Rückblenden eingesetzt, die Aufmerksamkeitsspanne des Lesers wird nie überdehnt. Die Geschichte ist äußerst lebendig und kurzweilig, was die Lektüre spannend macht.



Kurzgefasst:

Spannung/Action:






Liebe:






Charaktere:






Handlungsstrang:





Schreibstil:





Im Gesamtpaket:


Kommentare:

  1. Huhu liebe Tanja,

    das klingt nach einer schönen Geschichtet zum einfach mal wegschmökern. Wobei du natürlich auch erwähnst, dass es die Themenbereiche Action und Thriller abdeckt. Ich finde es gar nicht schlimm, wenn die Bodyguard-Geschichte noch mal neu geschrieben wird, wenn sie gut gemacht ist. In vielen Fällen kann das Rad ja nicht mehr wirklich neu ausgedacht werden. Wenn ich an die zigtausend Collegegeschichten denke die es so gibt, finde ich diese Variante doch deutlich ansprechender. :-) Schön das du auch deinen Spaß mit der Geschichte hattest!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,
      das stimmt: In einigen Büchern wiederholen sich die Thematiken. Wobei es natürlich schwer ist, einen Klassiker zu toppen. Bodyguard weist in dieser Hinsicht jedoch genügend Parallelen auf.
      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,
    wir haben während deines Lesens ja schon ein wenig über das Buch gesprochen. Ich muss aber sagen, was ich jetzt hier lese, macht mich eigentlich nur neugierig auf das Buch! Dass die explodierende Liebe kritisch reflektiert wird, finde ich gut, das macht es doch gleich noch glaubwürdiger, aber manchmal kann man sich seinen Gefühlen eben trotzdem nicht entziehen.
    Danke für die Vorstellung! Für mich klingt es nach einem tollen Buch :)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana,
      da du ja auch gerne mal zu dem ein oder anderen Thriller greifst, ist dieses Buch vielleicht sogar etwas für mich. Ich lese ja für gewöhnlich ein anderes Genre. Dennoch hat mich die Geschichte gut unterhalten. Ich denke das spricht fürs Buch :o) Ich freue mich, dass ich deine Neugierde wecken konnte.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Hallo Tanja,
      ich werde ja dann bald herausfinden, wie mir die Geschichte gefällt, damit hätte ich tatsächlich gar nicht gerechnet, tausend Dank :-* wenn ich am Buch vorbei laufe, muss ich immer grinsen.
      Wenn man nicht so viele Thriller liest, dann ist es natürlich auch einfach ungewohnt und eben nicht das, auf was man sonst so aus ist. Ich habe zwischendurch einige Zeit auch kaum Thriller gelesen und als ich dann wieder angefangen habe, war ich sofort wieder gefesselt und lese seitdem wieder mehr, nicht ständig, aber doch immer mal. Ich brauch das in meinem Genre-Mix :)
      Liebe Grüße
      dana

      Löschen
    3. Hallo liebe Dana,
      ich weiß ja, dass du gerne Thriller liest. Umso gespannter bin ich, was du (zumindest im Vergleich zu mir) als "Vielleser" zu dem Storyaufbau sagen wirst. Ich freue mich so sehr, dass ich dir eine kleine Freude bereiten konnte. Wir müssen dann - irgendwann - mal ausführlich über das Buch sprechen :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Hört sich ein bisschen nach dem üblichen Klischee an ... aber das muss ja nicht schlecht sein und ich mag das in diesem Genre eigentlich immer sehr gern ;)
    Ich wünsch die einen schönen 1. MAi.
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sigrid,
      bei Erwähnung des Titels und der Kombi Thriller/Romance, liegt der Gedanke an den Klassiker nahe. Aber das Buch unterscheidet sich in der Handlung auch sehr von dem Film. Was man vor dem Griff zum Buch wissen sollte ist, dass die Liebesgeschichte einen starken Part einnimmt.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Hallo liebe Tanja,
    das Buch habe ich schon seit Erscheinungstermin auf meiner Wuli, weil ich die Story toll finde. Dass es ein breites Genre abdeckt finde ich natürlich mega cool.
    Besonders gefällt mir gerade der Kommentar, welchen Du Sigrid geschrieben hast, dass die Liebesgeschichte dominieren wird :)
    In Gedanken hab ich es auf jeden Fall schon mal gekauft:)
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,
      ja sehr cool! Ich freue mich, dass dieses Buch auf deiner Wunschliste steht und dass du es bald lesen wirst. Wenn du einen hohen Romantikanteil im Thriller schätzt, dann wirst du bestimmt deine Freude mit diesem Buch haben. Ich bin schon sehr gespannt auf deine Meinung zu Der Bodyguard. Und wünsche dir schon jetzt wundervolle Lesestunden mit dem Buch.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee