Donnerstag, 7. Mai 2020

Durchgelesen: Teach me Love

Rezension zu Teach Me Love: Once & Twice von Jasmina Romana Welsch


 Verlag: Sternensandverlag (Werbung gem. TMG)
Seitenzahl: 616
Format: Taschenbuch
Preis: 16,90 Euro
ISBN: 978-3906829258
Altersempfehlung des Verlages: 17 - 18 Jahre
Band 1









Inhalt:

Nachdem ihr Freund sie betrogen hat, möchte Mel nur noch fort von ihm. Kurzerhand fasst sie den Beschluss, ihren Vater, der als Direktor an einem Schweizer Internat arbeitet, zu besuchen. Bereits auf der Fahrt im Zug findet Mel Anschluss. Ein ziemlich gutaussehender junger Mann begegnet ihr dort. Außer einem schnellen Quickie kommt dabei jedoch nicht viel heraus.
Genau das Richtige für eine Frau, die Sex ohne Verpflichtungen sucht. Eine neue Beziehung kann Mel derzeit nicht gebrauchen.

Frisch auf dem Internatsgelände angekommen, möchte Mel ersteinmal ihren Vater aufsuchen. Doch dies gestaltet sich sehr viel schwieriger als gedacht. Sie möchte nicht, dass die Lehrer und vor allem auch die Schüler von ihrer Verwandschaft zum Direktor erfahren, damit man ihr unvoreingenommen begegnen kann.

Als wäre das alles nicht schon aufregend genug, steht Mel am Abend vor verschlossener Tür.
Spät Abends, mitten im gießenden Regen stehend, fallen Mel nur wenige Optionen ein. Umso mehr freut sie sich, als die Rettung in Form des von den Schülerinnen umschwärmten, wohl hübschesten Lehrer des ganzen Internats naht. Pascal ist der Französischlehrer, der in seiner Freizeit Musikunterricht gibt. Und genau dieser heiße Typ bietet Mel nun an, bei ihm zu nächtigen. Die Sache hat nur einen Harken: Pascal wirkt wie ein akademisches Aphrodisiakum. Doch seine Fassade ist unverwüstlich. Er verhält sich stets wie der pflichtbewusste Lehrer.

In Pascals Wohnung erwartet Mel jedoch eine Überraschung. Im Grunde hätte man es kommen sehen können...



Im Detail:

In Teach Me Love – Once & Twice, dem ersten Band einer zweiteiligen Buchreihe, lernt der Leser die Protagonistin Mel kennen, die sich auf der Reise zu ihrem Vater in die Schweiz befindet. Mel ist eine sehr selbstbewusste junge Frau, sie balanciert zwischen freundlichem Humor und bitterem Sarkasmus. Bereits auf den ersten Seiten des Buches war mir Mel sympathisch. Es ist ein kurzes und amüsantes Vergnügen ihren Gedanken zu folgen. Die zur Schau getragene Offenheit mit ihrem herausforderten Witz und ihrer Schlagfertigkeit konterkariert, macht sie interessant.

Schon bei ihrem Eintreffen am Campus kommt es zu einer ersten Verwechslung. Mel lernt den zynischen Sportlehrer Remo kennen, den sie in Gedanken gerne Wolf nennt. Er ist bissig, was seine Wortwahl angeht, besitzt eine düstere Ausstrahlung und lässt „die Neue“ gleich wissen, was Sache ist. An Remo beißt sich Mel schnell die Zähne aus. Aber Mel lässt sich auch nicht unterkriegen. Daher entsteht schon ziemlich schnell eine Hass-Freundschaft zwischen den beiden, die dem Leser einige sehr schöne verbale Schlagabtäusche liefert und damit für eine Menge Spannung und Humor auf den Buchseiten sorgt.

Bald darauf lernt Mel den souveränen und freundlichen Französischlehrer Pascal kennen, dessen Aussehen sie sofort in mädchenhafte Schwärmereien verfallen lässt. Pascal ist so ganz anders als Remo. Er bleibt stets freundlich, aber dafür auch undurchschaubar.

Sicherlich habe ich erwartet, dass es zu der ein oder anderen erotischen Szene kommen würde. Leider nutzt Mel jedoch jede Chance, die sich ihr bietet. Das Buch ist mit erotischen Szenen überladen.



Fazit:

Literatur-Quickie mit zahlreichen Affären, einer Affinität zum Alkohol und niemals versiegender Schlagfertigkeit. 
 
Der erste Band von Teach Me Love – Once & Twice kommt mit einer leicht verständlichen Handlung daher. Viele Figuren sind in ihrer Charakteristik leicht unterkomplex.
Die Dialoge sind allerdings von einer unglaublichen Vitalität. Zudem fällt es nicht schwer, den Protagonisten trotz ihres ausufernden Hedonismus Sympathien abzugewinnen.

Teach Me Love – Once & Twice hat mir einige sehr humorvolle Lesestunden bereitet. Das Buch setzt gelegentlich ein bisschen zu sehr auf Knalleffekte, weiß seine Leser aber sehr gut zu unterhalten.



Kurzgefasst:

Spannung/Action:





Liebe:





Charaktere:





Handlungsstrang:

Schreibstil:


Im Gesamtpaket:



Kommentare:

  1. Huhu liebe Tanja,

    ich muss gestehen, dass ich jetzt zum ersten Mal bei dir auf das Buch aufmerksam geworden bin. Vom Klappentext her klingt es nach einer locker, leichten Collegegeschichte.
    Schade das sich beim Lesen anscheinend kein Gefühl von Individualität eingestellt hat. Ich kann verstehen, dass dich die vielen erotischen Szenen irgendwann nur noch genervt haben.
    Handelt es sich hierbei um einen Einzelband?

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,
      es gibt noch eine Fortsetzung. Aber meiner Meinung nach kann man das Buch auch gut als Einzelband lesen. Ich hatte mir vor dem Lesen nicht ganz so viel Erotik erhofft und war dann vermutlich etwas ... überrumpelt ;o)

      Eine locker,leichte Collegegeschichte gibt es hier auf jeden Fall... nur eben mit viel Erotik ;o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,
    die Geschichte klingt auf jeden Fall nach einer interessanten Mischung. Besonders ansprechend fand ich "Humor und Sarkasmus". Ich finde Humor in Büchern manchmal schwierig, darüber haben wir ja schon mal gesprochen. Manchmal erreichen mich so aufgesetzte, erzwungene Witze einfach nicht. Aber wenn es gut eingebunden ist und aus der Situation heraus passiert, dann kann es mich durchaus erreichen. Sarkasmus geht sowieso immer ;)

    Zu viel Erotik...ja schade wenn es dann etwas überhand nimmt und man es als unpassend empfindet im Verlauf der Geschichte. Ich habe vor kurzem "All of me" gelesen und in dem Buch gibt es auch sehr, sehr viel Erotik. Manchmal scheint es eine Art Problemlösungsstrategie zu sein. Und obwohl ich das auch in der Rezi ein wenig kritisiert habe, empfand ich es als absolut passend und sehr heiß im Gesamtpaket :D

    Wirst du die Fortsetzung zum Buch denn lesen?

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana,
      Sarkasmus/Zynismus mag ich als Humorform oft auch sehr gerne. Aufgesetzte, erzwungene Witze, Fäkalhumor aber auch schwarzer Humor erreichen mich dahingehen auch eher selten.

      Ich finde es immer schwierig, wenn die Erotik die Haupthandlung überlagert oder sogar die Haupthandlung darstellt. Als Problemlösung mag Erotik für manche funktionieren. Wäre allerdings auch nichts für mich.

      Die Fortsetzung werde ich vermutlich nicht mehr lesen. Teil 1 hatte für mich einen guten Abschluss.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Hallo Tanja :)
      Ich kann das gar nicht komplett definieren/einschränken was bei mir funktioniert und was nicht. ;) Manchmal funktioniert Humor ja auch einfach nur aus der Situation heraus, auch wenn man es am nächsten Tag schon gar nicht mehr witzig finde. Schwarz ist mein Humor manchmal auch :D Ich bin Krankenschwester, ich habe manchmal komische Ansichten :D Aber lassen wir das ;) Bevor mich hier jemand seltsam findet. ^^

      Ob es für einen persönlich funktioniert, finde ich in Büchern immer gar nicht so entscheidend. Klar ist es nicht der perfekte Weg einfach übereinander herzufallen, statt zu reden.. aber wenn es ins Buch passt, kann es eben trotzdem funktionieren und Form von "gut zu lesen".

      Ach so okay, ja dann kann man es natürlich auch einfach so für sich stehen lassen und muss nicht unbedingt auf eine Fortsetzung warten.
      Liebe Grüße
      Dana

      Löschen
    3. Hallo liebe Dana,
      jetzt hast du mich auch schon zum Lachen gebracht XD Jaaa, ich glaube auch, dass man als Krankenschwester, damit man mit bestimmen Situationen besser fertig wird, eine bestimmte Art von Humor entwickelt ;o) Sind wir nicht alle ein wenig seltsam? Das macht uns doch aus :o))))))

      Vermutlich hast du Recht. Ich müsste das jetzt auch von Buch zu Buch entscheiden. Ganz spontan würde ich sagen, dass es mich nerven könnte, wenn das die einzige Lösung für Probleme darstellt. Aber vielleicht ... wäre es ja dann auch in der konkreten Situation anders (?)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Hallo Tanja,
    erotische Romane habe ich noch keine gelesen. Zu diesem Genre hat es mich bisher nicht hingezogen.
    Ich habe 50 Shades of Grey (bis auf den letzten Film) im Kino gesehen. Die Filme fand ich auch wirklich gut. Die Romane habe ich jedoch nicht gelesen.
    "Haunted Love" und "Haunted Trust" ging auch an mir vorbei.
    Ich lande meistens bei der einfachen Belletristik. :)

    Ich wünsche dir eien schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Lisa Marie von https://imherzendiesonne.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa Marie,
      erotische Romane müssen gut gemacht sein. Ich finde es schwierig, wenn diese Bücher sich dann aber nur auf den Sex beschränken und es keinen anderen Handlungsstrang gibt. Shades of Grey habe ich damals gelesen. Den Film habe ich auch gesehen. Beides - Buch und Film - hat mir sehr gut gefallen. Ich denke, wenn dir der Film gefallen hat, dann könntest du das Buch vielleicht auch mögen (?)

      Was die Genre-Wahl angeht, bin ich mittlerweile auch sehr eingefahren. Ich lese am liebsten Jugendbücher und Fantasy. Vor einigen Jahren habe ich auch die Dark Romance-Sparte aus dem Festaverlag entdeckt. Die Bücher dieses Verlages vernachlässigen trotz Schwerpunkt Erotik die Charakterbildung und auch den Handlungsstrang nicht. Allerdings ist diese Sparte wohl nicht für jeden was.

      Ich wünsche dir einen wunderschönen Sonntag.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    2. Hallo Tanja,
      ich gebe dir Recht. Trotz Erotik sollte eine Handlung bzw. eine bestimmte Geschichte nicht zu weit in den Hintergrund rücken.
      Auch wenn ich die Filme von Shades of Grey mochte, sind die Bücher glaub ich nichts für mich. Ist nur so ein Gefühl. Ich lande meistens doch bei den einfachen Liebesgeschichten. :)

      Liebe Grüße
      Lisa Marie

      Löschen
    3. Hallo liebe Lisa Marie,

      ich kann verstehen, dass du da lieber auf dein Gefühl hörst. Manchmal reicht auch einfach der Film. Das ist bei mir auch manchmal so, dass ich denke: Das Buch muss ich jetzt nicht unbedingt lesen. Der Film war auch richtig klasse. Oder eben auch manchmal sogar umgekehrt.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  4. Ich les im allgemeinen doch eher andere Bücher und dieses hier wäre sicher eines, dass ich im Laden komplett ignoriert hätte.
    Aber es scheint ja auch so, dass das nicht ganz so schlimm ist. Und mal ganz davon abgesehen bin ich froh, dass du es dieses Mal nicht geschafft hast, meine Wunschliste noch länger zu machen *lach*
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende.
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sigrid,
      na, ich arbeite dran. ;o) Vielleicht kriege ich dich ja mit der nächsten Rezension wieder ;o))))))))

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  5. Hallo liebe Tanja,
    uhi das Buch finde ich ja sehr interessant. Die Protagonisten scheinen charakteristisch total unterschiedlich zu sein, was dem Handlungsverlauf bestimmt sehr unterhaltsam darstellt.
    Gefällt mir sehr gut und habe ich mir mal auf die Wuli gesetzt.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,
      die Geschichte ansich hat Spaß gemacht und ist auch sehr unterhaltsam. Mir war es allerdings ein bisschen zu viel Erotik. Darauf muss man sich einlassen. :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  6. Hi liebe Tanja,

    ich musste gerade lachen, ein Literatur-Quickie! Echt super! Wenn die erotischen Szenen überhand nehmen und das Ganze etwas wahllos wird, dann finde ich auch extrem schwierig. Sehr schade!
    Willst du denn Band 2 noch lesen?

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree,
      ich freue mich, dass ich dich mit dem Wortspiel zum Lachen bringen konnte :o))))))))) Ich werden den zweiten Band vermutlich nicht mehr lesen. Der erste Band war gut in sich abgeschlossen. Ich denke, dass eine Fortsetzung auch nicht allzu viel Neues bringen wird.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  7. Huhu Tanja,

    eine sehr schöne Buchvorstellung. :) Ich musste ja total über den Literatur Quickie Lachen. :D Das Buch steht auf meiner Wunschliste. Mal schauen, ob es irgendwann bei mir einziehen wird. :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sunny,
      :o)))) ach, das freut mich, dass ich dich zum Lachen bringen konnte. Lass es mich wissen, wenn du es irgendwann lesen wirst :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee