Dienstag, 23. Juni 2020

Durchgelesen: Denn Geister vergessen nie

Rezension zu Denn Geister vergessen nie von Jessica Koch


Verlag: Feuerwerkeverlag (Werbung gem. TMG)
Seitenzahl: 300
Format: Taschenbuch
Preis: 12,90 Euro (EBook: 0,99 Euro)
ISBN: 978-3-945362-71-6
Band 2 zu Wenn das Meer leuchtet – Kann als Einzelband gelesen werden










Inhalt:


Amy kämpft täglich mit leidvollen Erinnerungen. Sie kann ihren Alltag meist nur noch noch mit großer Anstrengung bewältigen. Als ihre Freunde sie fragen, ob sie nicht Lust hätte, an einem gemeinsamen Segeltrip teilzunehmen, zögert sie. Doch dieser Trip könnte eine Ablenkung von ihren düsteren Gedanken sein.

Die Brüder Mian und Jano verbindet weit mehr als Blutsverwandtschaft. Beide nehmen ihre Umwelt hochsensibel wahr. Mians Antennen sind so sensibel wie sein Gemüt. Er hat eine Intuition, die ihm ganz schnell sagt, wenn mit einem Menschen etwas nicht stimmt. Ihm kann man nichts vormachen. Jano wiederum empfindet eine starke Bindung zu Tieren.

Auch Mian wird von seinem Freund Ben zu dem Segeltörn eingeladen. Auch er ist nicht vom ersten Moment an begeistert. Doch als er Amy begegnet, spürt er sofort die tiefe Trauer, die sie ausstrahlt. Mian möchte nichts mehr, als dem Mädchen zu helfen. Eine gemeinsame Zeit auf dem Boot könnte da helfen.



Meinung:


Jessica Koch ist eine Könnerin, die sich stets an schwierige Themen heranwagt. So war meine Vorfreude auf eine weitere, erbauliche Neulektüre groß.

In „Denn Geister vergessen nie“ sucht die Autorin nunmehr nach dem Übersinnlichen.
Eine Gruppe von Freunden begibt sich aus einer spontanen Idee heraus auf einen gemeinsamen Segeltörn.

Wir begegnen hier Collin, einem Jungen, der sich zum Ziel gesetzt hat, endlich eine Freundin zu finden. Sein Augenmerk liegt auf Amy mit dem kummervollem Blick, die immer noch mit den Geistern ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat.

Jayden ist bodenständig und nahbar. Ihm gehört das Boot. In Krisensituationen versucht er die Lage zu konsolidieren.

Und dann gibt es noch Mary, über die ich sehr gerne mehr erfahren hätte. Aufgrund ihrer Schwangerschaft kann sie ihren Mann Jayden und seine Freunde leider nicht auf dem Trip begleiten. Gerade sie erschien mir aber von den Figuren mit am interessantesten. Mary wurde in der Vergangenheit in der Schule gemobbt. Wenn sie sich gestresst fühlt, beginnt sie zu stottern. Ich wollte mehr über sie erfahren. Am Ende des Buches erschien ein Hinweis, dass Marys Geschichte in dem bereits erschienenem Buch „Wenn das Meer leuchtet“ ausführlich behandelt wird.

Die Brüder Mian und Jano verbindet ein besonderes Band. Als Mian dem Tode nahe war, haben die Eltern, die durch ihren Job als Entwicklungshelfer schon viel rumgekommen sind, einen folgenschweren Entschluss gefasst. Ein Medizinmann im tiefsten Dschungel sollte den Jungen heilen. Ein Geschenk solch einer Art fordert auch immer einen Tribut. Welche Art von Opfer die Eltern für die Rettung des Kindes letztlich bringen mussten, das wird ihnen erst viel später bewusst.

Das Buch wird in erster Linie aus der Perspektive von Amy und Mian erzählt. Besonders interessant war zu beobachten, wie Mian gemeinsam mit seinem Bruder Jano agiert. Ihre starke Empathie für andere Menschen macht es den Brüdern nicht immer einfach. Nicht selten spüren den sie Hass, die Wut und den Schmerz, den andere Menschen ausstrahlen.

Auf dem Boot müssen die verschiedenen Charaktere miteinander auf kleinstem Raum klarkommen. Es entwickelt sich ein psychologisches Kammerspiel, das zeigt, dass Jessica Koch in der Lage ist, die Leser an die Seiten ihres Buches zu fesseln.



Fazit:


„Denn Geister vergessen nie“ ist der Folgeband zu „Wenn das Meer leuchtet“, kann aber genauso gut als Einzelband gelesen werden.

Der Fokus der Geschichte liegt auf Amy, die einen schweren Schicksalsschalg erleiden musste. Es scheint für sie keinen Ausweg aus der Depression zu geben. Doch dann begegnet das Mädchen den beiden Brüdern Mian und Jano und mit einem Mal zeigt sich ihr das nicht allzu utopische Bild eines Lebens ohne Unglück, Depression und Erschöpfung.

Mit den verschiedenen Erzählebenen gelingt Jessica Koch die Schilderung spannender Geschichten, deren komplexe Verknüpfung langsam zutage tritt. Sie nimmt sich die nötige Zeit, um das vielschichtige Gefüge aus Tragik, Vergangenheit und Übersinnlichem sichtbar werden zu lassen.

Es sind hierbei die oftmals minutiös geschilderten Rückblenden, die das Ausmaß der Ereignisse unterstreichen und Spannung erzeugen.

Neuerung für Fans sind die übersinnlichen fiction-Elemente, die in der - durchaus weltlichen - Geschichte ihren Platz haben.

Lässt man sich darauf ein, wird man mit einer Geschichte belohnt, die nachwirkt.



Kurzgefasst:


Spannung/Action:





Liebe:





Charaktere:





Handlungsstrang:





Schreibstil:





Im Gesamtpaket:

Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja,

    von Jessica Koch habe ich noch kein Buch gelesen, das wird wohl auch so schnell nicht passieren, da sie nicht unbedingt in meinem Lieblingsgenre schreibt. ;-) Aber das ist ja auch gar nicht wichtig, denn viel wichtiger ist doch, dass es dir so gut gefallen hat. Ich finde es schön, dass die Geschichte oder die Charaktere auf einem Vorgängerband aufbauen, man es jedoch auch als Einzelband lesen kann.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,
      oh, die Danny-Reihe von ihr kann ich dir nur wärmstens empfehlen. Es war jetzt mein drittes Buch von ihr und schon wieder ein Volltreffer. Ich mag es, dass sie sich auch schwierigeren Themen annimmt.

      Das stimmt. Ich fand es auch sehr gut, dass man das Buch als Einzelband lesen konnte. Allerdings bin ich jetzt auch sehr neugierig auf den anderen Teil geworden, in dem man dann Mary ein wenig besser kennenlernt.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Hallo Tanja

    Ich habe von der Autorin "Dem Horizont so nah" gehört. Ich fand es sehr gut. Es soll sich ja um ihre eigene Geschichte handeln. Deine Rezi zeigt mir, ich sollte mal wieder was von ihr hören/lesen.

    Ganz liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Gisela,
      ohja, Dem Horizont so nah habe ich damals gelesen. Es war eine so schöne und berührende Geschichte. Hast du die beiden Folgebände dazu auch gelesen? Ich muss sagen, dass ich die Geschichten von Jessica Koch sehr gerne lese.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Nein Tanja. Die Folgebände habe ich noch nicht gelesen. Das hole ich irgendwann mal nach. Ich würde im Moment am liebsten 10 Bücher auf einmal lesen. Ich habe so tolle Schmöcker.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
      Gisela

      Löschen
    3. Huhu Gisela,
      der zweite Band der Reihe ist wesentlich düsterer, aber auch sehr gut. Der dritte wiederholt einiges aus dem ersten Teil. Ich bin gespannt, ob du die Bände vielleicht irgendwann noch lesen wirst. Oh, das freut mich, dass dein Lesestapel zur Zeit so vielversprechende Geschichten beinhaltet. Manchmal fehlt nur einfach die Zeit. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen der Bücher <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Huhu Tanja,

    das Buch habe ich bisher echt noch nirgends gesehen. Es klingt aber wirklich toll und landet sofort auf meiner Wunschliste. :)

    Vielen Dank für die tolle Buchvorstellung. <3

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sunny,
      ich lese die Bücher von Jessica Koch ja sehr gerne. Hast du bereits ein anderes Buch der Autorin gelesen? Wenn nicht, dann kann ich dir die Danny-Reihe wärmstens empfehlen.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  4. Hallo liebe Tanja,
    ist ja interessant, dass man dieses Buch auch problemlos als Einzelband lesen kann. Ich interessiere mich dank Deiner Rezi sehr dafür. Wird dann in diesem Teil nochmal kurz zusammengefasst was in dem ersten Band vonstatten ging?
    Kommt auf jeden Fall auf meine Wuli.
    Danke für den Tipp:)
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,
      ich habe den ersten Band nicht gelesen. Werde ihn aber mit sehr großer Wahrscheinlichkeit (hoffentlich bald) von der Wunschliste befreien. Mir gelang es ohne Probleme die Geschichte so zu lesen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass mir etwas fehlt. Allerdings habe ich mich sehr für Marys Geschichte interessiert. Zum Ende des Buches habe ich dann gelesen, dass der erste Band Marys Geschichte aufgreift. Es gab also auch keine Zusammenfassung vom ersten Teil.
      Ich freue mich, dass du das Buch auf die Wunschliste gesetzt hast. Ich drücke die Daumen, dass dir die Geschichte genauso gefallen wird :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee