Mittwoch, 19. August 2020

Durchgelesen: Idol - Gib mir die Welt

Rezension zu Idol – Gib mir die Welt von Kristen Callihan


Verlag: Lyx (Werbung gem. TMG)
Seitenzahl: 423
Format: Klappbroschur
Preis: 12,90 Euro
Übersetzer: Anika Klüver
ISBN: 978-3-7363-0696-7
Band 1









Inhalt:


Liberty hat auf Collar das kleine bürgerliche Glück gefunden. Hier betreibt sie die Farm, die ihre Eltern ihr nach deren Tod hinterlassen haben. Doch eines Tages wird die Idylle gestört. Ein Obdachloser liegt betrunken auf ihrem Rasen. Spuren von Erbrochenem sprechen für sich. Liberty zögert nicht lange, nimmt einen Gartenschlauch und sprüht den Fremden einmal von oben bis unten ab. Dies ist wider Erwarten der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Einer Freundschaft, die Libertys Leben von Grund auf verändern wird.



Im Detail:


Als Killian betrunken im Vorgarten einer Fremden erwacht, ist er nicht auf der Suche nach einer neuen, nach konfliktbelasteten Beginn, schicksalhafte Freundschaft.

Erst am nächsten Tag stellen Liberty und Killian fest, dass Killian ein Haus in der Nähe gemietet hat. Sie sind quasi Nachbarn. Liberty versucht ihren Alltag wieder aufzunehmen. Sie merkt jedoch, dass das so nicht mehr möglich ist. Immer wieder taucht Killian an ihrem Gartenzaun auf und wird langsam Teil ihres Lebens.

Die beiden verlieben sich ineinander, doch die Beziehung wird von außen bedroht: Gerade, als alles so verdammt perfekt ist, kommt die Wahrheit über Killian ans Licht. Er ist der Leadsänger und Gitarrist der größten Rockband der Welt, Kill John.

Diese Nachricht muss Liberty ersteinmal verarbeiten. Killian kann sein altes Leben und sein altes Ich nicht für immer los- und hinter sich lassen. Zwar hat er den tief verwurzelten Wunsch, um seiner selbst willen geliebt zu werden und nicht für das, was er darstellt; dennoch geht er zurück auf die Bühne.

Liberty hat die Wahl: Will sie die kompatible Frau an seiner Seite sein oder ihr bisheriges Leben fortführen. Sie muss eine Entscheidung treffen.

Kristen Callihan schreibt mit "Idol – Gib mir die Welt" den ersten Band einer Rockstarreihe. Die Bücher erzählen die Geschichten unterschiedlicher Bandmitglieder. Diese Erzählung ist in sich abgeschlossen.

Die Welt der Rockstars. Der bunte Musikkosmos liefert immer wieder Geschichten für Bücher.

Idol – Gib mir die Welt ist jedoch besonders. Der Grund dafür liegt in dem Buch selbst, im Schreibstil der Autorin. Dieser ist genau das, was den Leser an den Text bindet. Er ist flüssig und leicht, einfach gut zu lesen.



Fazit:


Es gibt nichts Schöneres, als geliebt zu werden, geliebt um seiner selbst willen oder vielmehr; trotz seiner selbst (Victor Hugo).

Idol – Gib mir die Welt ist die Geschichte eines Rockstars, der um seiner selbst willen geliebt werden möchte und nicht aufgrund seines Status.

Der Leser bekommt eine leichte, unterhaltsame und witzige Sommerlektüre zum nachdenken, nachfühlen, ja nachatmen.

Hilfreich dazu ist die Playlist, die sich noch vor der Geschichte, direkt hinter der Widmung befindet.



Buchzitate:


Nein, nein, nein. Verlieb dich nie in einen Musiker. Hat das Mom nicht immer gesagt? Sie werden dir das Herz brechen, weil sie immer über ihre Schulter blicken und Ausschau nach dem nächsten Gig halten.

Und dann fängt Libby an zu singen. Die Bierflasche rutscht mir aus der Hand. Heilige. Scheiße. Ihre Stimme ist wie geschmolzene Butter auf Toast.



Kurzgefasst:


Spannung/Action:





Liebe:





Charaktere:





Handlungsstrang:





Schreibstil:





Im Gesamtpaket:





Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    hach ich fand die Geschichte soooo schön. Es ist zwar schon eine ganze Weile her, aber ich weiß noch, dass ich die Geschichte richtig weggesuchtet habe. Auch Band 2 fand ich richtig toll. Ich muss unbedingt endlich mal Band 3 lesen. :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sunny,
      ich finde in Band 1 kam die Liebe zur Musik so richtig schön zur Geltung. In Band 2 war Gabriel natürlich ein absolutes Highlight. Band 3 lese ich aktuell. Leider werde ich mit Jax so gar nicht warm. Ich bin sehr gespannt,was du zum 3. Band der Reihe sagen wirst. Wir müssen drüber sprechen! :o))))))

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Huhu Tanja :)

    Ich muss gestehen, dass dieser ganze Rockstar-Buch-Hype bisher gänzlich an mir vorbeigegangen ist. "Idol – Gib mir die Welt" klingt aber wirklich nicht schlecht. Vielleicht sollte ich einer solchen Geschichte also doch mal eine Chance geben?

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Instagram)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa,
      ich kann verstehen, dass du dem Thema Rockstar skeptisch gegenüber stehst. Das war bei mir nicht anders. Aber irgendwie wanderte dann doch das erste und das zweite Buch dieser Art auf meinen Lesestapel. Sehr gefallen hat mir "When its Real" von Erin Watt und auch die ersten zwei Bände der Idol-Reihe. Ich bin gespannt, ob du irgendwann mal ein Rockstarbuch lesen wirst und auf welches letztlich deine Wahl fällt :o)

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hallo Tanja

    Schön, dass dich das Buch gut unterhalten konnte. Mich spricht es inhaltlich leider nicht so an, weil ich einfach schon so viele New Adult Romane gelesen habe, die sich mit Rockstars beschäftigen, dass ich davon irgendwie übersättigt bin. Zumal sie auch immer ein bisschen an Klischees bedienen. Aber ich weiss nicht, ob das hier auch der Fall ist. :D

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mel,

      ich kann deine Bedenken gut verstehen. Beim ersten Teil der Idol-Reihe hat mir besonders gefallen, dass die Liebe zur Musik so nachvollziehbar dargestellt wurde.Sehr interessant an dieser Art von Büchern finde ich u.a., dass der Leser einen Blick hinter die Fassade eines Rockstardaseins wirft. Auf den ersten Blick drängt sich der Gedanke auf, dass so ein Leben einfach nur genial und perfekt sein muss. Ich denke der Reiz, der sich dem Autor/der Autorin beim Schreiben solch einer Geschichte bietet, ist, dass er sich mit den Schattenseiten eines solchen Daseins auseinandersetzen kann. Magst du verraten, welche Bücher mit Rockstarthematik du schon gelesen hast?

      Ich wünsche dir einen schönen Start in dein Wochenende.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Hi liebe Tanja,

    mir hat die Geschichte auch gut gefallen! Der Anfang war ja schon mal recht spektakulär, dafür hat die Autorin ein gutes Händchen :-) Ich mochte auch Libby sehr und was für eine Entwicklung sie im Laufe der Geschichte durchläuft.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree,
      ich mochte den Auftakt dieser Reihe wirklich sehr. Dass dir Libby sympathisch war, kann ich nur zu gut nachvollziehen. Alleine ihr erstes Zusammentreffen mit Killian hat schon unglaublich viel Spaß gemacht. :o)))))

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Guten Abend liebe Tanja,
    die Geschichte hört sich richtig dramatisch- aber auch gleichzeitig schön an. Du hast auf jeden Fall meine Neugier geweckt.
    Dieses Rockstar-Feeling und gleichzeitig auf der Suche nach dem Ich klingt nach einem tollen Roman.
    Gerne gemerkt.
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,
      der Auftakt der Reihe hat mir wirklich sehr gut gefallen. Besonders hängen geblieben ist mir wie gut es der Autorin gelungen ist die Leidenschaft ihrer Figuren zur Musik darzustellen.

      Solltest du das Buch lesen, dann gib mir gerne ein Feedback. Mich würde interessieren, ob die Geschichte auch deinen Geschmack getroffen hat.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  6. Liebe Tanja,

    eine wirklich schöne Rezension. Ich habe das Buch auch schon gelesen, weiß aber tatsächlich nicht mehr so viel über die Geschichte. Auf jeden Fall mochte ich den Humor und die Leichtigkeit der Geschichte :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jenny,
      bei mir liegt das Buch auch schon ein Weilchen zurück. Die Rezension hatte ich lange Zeit in der Planung. Die Feinheiten sind mir auch nicht mehr zu 100% präsent. Ich erinnere mich aber gerne noch an den Auftakt, bei dem Liberty Killian mit dem Gartenschlauch malträtiert ... Und auch den Aspekt mit der Leichtigkeit kann ich nachvollziehen

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  7. Hallo,

    Band 1 und 2 habe ich schon vor ein paar Monaten gelesen und fand’s auch ganz gut aber für mich gibts irgendwie bessere Rockstar Geschichten. Vielleicht werde ich mir trotzdem noch Band 3 kaufen, mal sehen.
    Schöne Rezension und einen schönen Blog hast du ;)

    Liebe Grüße von meinem Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :o)

      ohja, es gibt einige andere sehr interessante Rockstarreihen. When it's real hat mir persönlich auch sehr gut gefallen. Was den Griff zu Band 3 angeht: Das war für mich der schlechteste Teil der Reihe. Ich bin gespannt, ob du ihn lesen wirst und wie du letztlich darüber denkst.

      Vielen Dank für deine lieben Worte :o) Ich werde mich gleich mal bei dir umschauen :o))))))

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee