Samstag, 15. August 2020

Mädelsabend

 

40 Grad im Schatten, der Schmelzpegel ist längst überschritten und der Bewegungsdrang tendiert gegen null? Dann haben Leni von „Meine Welt voller Welten“ und ich genau das Richtige für euch: Beim heutigen Mädelsabend, wollen wir gechilled mit einem Kaltgetränk in der Hand unsere Buchhelden ins Abenteuer ziehen lassen. 


Gemeinsam wollen wir unsere Füße in einen Eimer Wasser stellen, uns mit virtuellen Eiswürfeln bewerfen und dabei schmutzige Lieder singen …..... ääääääääääääääääh, literarische Themen ausphilosophieren. Wenn ihr also Lust auf ein wenig Spaß und gute Gespräche habt, dann schnappt euch ein Buch, erstellt einen Blogbeitrag und verlinkt diesen über den folgenden Add-Link (oder diskutiert auch gerne einfach nur über die Kommentare mit):

Den Start in den Urlaub wollte mir mein Mann mit einem kleinen Geschenk versüßen. Somit gab es zum Frühstück ein Ebook aus dem Hause Festa: Die Secret Runners von New York von Matthew Reilly. Dieses Buch möchte ich heute gerne weiterlesen.

Worum geht’s?

Die Welt steht vor dem Untergang. Ein Himmelskörper mit einer extrem hohen Gammastrahlung soll auf die Erde zurasen …

Eines Tages erzählt Red seiner Schwester Skye von einem seltsamen Rennen, das er mit einigen Mitgliedern einer Gang durch einen Tunnel unter dem Central Park gelaufen ist.
Kurz darauf erfahren die beiden, dass dieser geheimnisvolle Tunnel den Secret Runners Zugang zu einem Portal verschafft, das in die Zukunft führt. Und was sie dort entdecken, ist entsetzlich: eine verseuchte und nahezu entvölkerte Welt.
Um die bevorstehende Apokalypse zu verhindern, versuchen Skye und Red die Gegenwart zu ändern. Doch wie soll das möglich sein?

Die Grenze zwischen Arm und Reich ist die Grenze zwischen Leben und Tod.

In diesem Action-Thriller baut der internationale Bestsellerautor Matthew Reilly eine sehr komplexe und unbekannte Welt auf – und reißt sie in Stücke.
(Quelle: Festa-Verlag – Werbung gem. TMG)

Als Lesesnack gibt es bei mir heute ein kleines „Experiment“. Nachdem mir eine Kollegin verriet, dass das beste Eis definitiv Kinder-Pinguin-Eis sei, war ich neugierig.

Long story short: Ich machte einen kleinen Ausflug in den Supermarkt und habe mir besagte Süßigkeit gekauft. Die kleinen Pinguine wurden dann kurzerhand mit einem Holzstäbchen aufgespießt und liegen nun im Tiefkühler.

Mein Snack heute Abend wird also massenweise Kinder-Pinguin-Eis sein. Dazu gibt es einen Eiskaffee mit Macadamiasirup.

Kleiner Zusatz:

Spontan hat sich ein Freund von mir dazu entschlossen sich dem Mädelsabend anzuschließen. Derek K. Adler (Dirk) wird heute sein neues – bislang noch nicht veröffentlichtes Buch - "Avros - Heldenfall" beim Mädelsabend vorstellen. Seine Antworten werden ich direkt unter meinen einstellen. Ich freue mich sehr, dass du heute mit dabei sein magst <3


Worum geht's?
Eine ungewollte Reise wird für den Sohn eines Heilers zu einer Suche nach der Wahrheit, während sein Vater von seiner Vergangenheit eingeholt wird und sein neu aufgebautes Leben in Trümmern sieht.

Folgende Teilnehmer sind heute mit dabei:

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Und nun: Lasset die Fragen beginnen! :o)


18 Uhr:
Aus welchem Abenteuer habt ihr euren Protagonisten gerade herausgerissen? Verratet uns, in welcher Aufmachung und mit welcher Stimmung er euch in diesem Moment wohl gerade gegenübertreten würde. 


Tanja:

Skye hat gerade ein Gespräch mit ihrer Vertrauenslehrerin. Sie versichert, dass sie sich mittlerweile an der neuen Schule eingelebt hat und dort auch wohlfühlt. Die Vertrauenslehrerin glaubt ihr nicht so ganz. Das hängt, so vermutet Skye damit zusammen, dass Skye sich in der Vergangenheit aufgrund schulischer und familiärer Probleme die Pulsadern aufgeschnitten hat.


Ich würde also mal behaupten, dass Skye relativ entspannt, aber vielleicht auch ein wenig angenervt ist, weil man ihren Worten keinen Glauben schenkt.

Gekleidet ist Skye vermutlich in der traditionellen „geschlechtslosen“ (<<Skyes Worte, nicht meine ;o)) Schuluniform: Eine weiße langärmelige Bluse und darüber ein schwarzes Kleid.

Dirk:

Ich nehme jetzt einfach mal den Anfang des Buches:

Daengar sitzt an der Bettkante und versucht gerade zu verstehen, was ihn dieses Mal in seinen Träumen verfolgt hat. Eigentlich gibt es nicht viel darüber nachzudenken, denn es ist immer derselbe Traum.
Schattenhafte Wesen umgeben ihn, zehren von seinem Geist und ein formloses Gesicht mit der Stimme einer jungen Frau bettelt um Hilfe.

Völlig neben sich und gezeichnet von der letzten Nacht versucht er den arbeitsreichen Tag zu beginnen. Sein durchgeschwitztes Leinenhemd hatte ihn durch die Nacht begleitet, aber eher unfreiwillig, da er schlicht zu müde war, sich davon zu befreien.


19 Uhr:
Ihr habt ein Gespräch mit eurem Protagonisten und er/sie fragt euch, welches Buch ihr empfehlen könnt. Welches Buch würdet ihr nennen?

Ihr kennt euren aktuellen Protagonisten noch nicht so sehr? Dann freuen sich die Mädelsabend-Teilnehmer über euren aktuellen und persönlichen Lese-Tipp!



Tanja:

Hm … das ist nicht so einfach. Mein erster Gedanke ging in Richtung meines „All-Time-Favoriten“: Das Blubbern von Glück. Eine Geschichte, die einfach zuckersüß und unglaublich schön ist. Da Skye einige schlechte Erfahrungen gemacht hat, wäre dieses Buch vielleicht genau das Richtige für sie.

… Andererseits würde mir Skye mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dieses Buchgeschenk eher an den Kopf werfen. Vermutlich sehnt sie sich nach einer realistischen Geschichte, weil sie ja weiß, dass es im Leben nicht immer nur gerecht zugeht. Dann würde ich ihr vielleicht doch besser „Der bittere Trost der Lüge“ empfehlen.

Ich lasse mal beide Klappentexte für sich sprechen:

Das Blubbern von Glück

Inhalt:
Hier kommt Candice Phee! 12 Jahre alt, wunderbar ehrlich und ein bisschen ... anders. Und auch wenn viele sie nicht auf Anhieb verstehen – Candice hat ein riesiges Herz. Sie ist entschlossen, die Welt glücklich zu machen. Nur leider ist das gar nicht so einfach ...
Denn wohin Candice auch sieht – an jeder Ecke lauert das Unglück. In ihrer Familie, die früher vor Glück geblubbert hat, spinnt sich neuerdings jeder in seinem eigenen Leid ein. Ihr superkluger Freund Douglas Benson versucht seit Langem vergeblich, in eine andere Dimension zu reisen. Und ihr Haustier, Erdferkel Fisch, hat womöglich eine ernsthafte Identitätskrise. Candice macht sich ans Wunderwerk, um jedem Einzelnen von ihnen zu helfen. Und wie sie das schafft und zum Schluss wirklich jeder um sie herum ein dickes Stück glücklicher ist, das ist das Allerwunderbarste an ihrer Geschichte.
Quelle: cbt (Werbung gem. TMG)

Der bittere Trost der Lüge

Inhalt:
Neunjährige Schwarze tötet weißes Baby.

Mary soll ein Baby getötet haben. Diese Tat hat ihr Leben zerstört. Jahre voller Angst vergehen, weil Kindermörder im Gefängnis einen schweren Stand haben.
Sechs Jahre später. Das Leben mit einer Fußfessel ist fast so hart wie der Knast. Marys einziger Halt ist ihr Freund Ted – und ihr ungeborenes Kind.
Damit beginnt ein neuer Albtraum. Denn niemand glaubt, dass ein Baby bei einer verurteilten Kindermörderin in guten Händen ist.
Nun hängt Marys Schicksal von der Person ab, der sie am meisten misstraut: ihrer Mutter. Deren wahres Gesicht kennt niemand. Aber wer kennt die wahre Mary?

Hart, düster und der Wirklichkeit erschreckend nah: Orange Is the New Black trifft auf Tote Mädchen lügen nicht.
Quelle: Festa (Werbung gem. TMG)

 

Dirk:

Da ich weiß, was ihm noch bevorsteht, würde ich ihm ein Buch über Traumabewältigung empfehlen.

Falls er dann doch noch Lust auf etwas anderes hat, dann "Die Rebellin" von Trudi Canavan.

Der Leidensweg/Lebensweg der jungen Sonea sollte ihn etwas motivieren und ihn Hoffnung auf bessere Zeiten geben.

Außerdem hat die Biografie der Autorin mich erst zum Schreiben gebracht.

 

  

20 Uhr:

Ihr seid gerade so richtig schön in Partylaune und sucht den passenden Song, um eure Emotionen rauszulassen. Das richtige Lied dafür habt ihr aber nicht im Sinn. Ihr fragt euren Protagonisten (oder einen Randcharakter) um Hilfe. Was für eine Art von Lied (eher chillig, rockig oder vielleicht sogar instrumental) würde euch die Figur vermutlich empfehlen? Wenn ihr einen konkreten Song im Kopf habt: Her damit! 

Tanja:

Meine Protagonistin, Skye, hat es nicht einfach. Ihre Mutter ist nur auf Äußerlichkeiten bedacht und ihr Stiefvater wirkt eher stumpf. Sein Interesse gilt der gutaussehenden Mutter. Die Kinder (Skye und ihr Zwillingsbruder Red) stellen für ihn notwendiges Beiwerk dar.

In der Schule, die Skye besucht, gibt es eine Rangordnung. Ansehen und Reichtum sorgt für den besten Status. Skye gibt sich, aufgrund negativer Erfahrungen aus der Vergangenheit, möglichst unauffällig. Hinzu kommt, dass sie von sich selbst sagt, dass sie schüchtern ist. Aus Lesersicht wirkt Skyes Charakter jedoch wesentlich stärker.

Ich denke Skye würde mir daher vermutlich einen eher ruhigeren Song empfehlen. Ich könnte mir hier auch eine passiv-aggressive Variante vorstellen. Oder einen Song mit einer versteckten Botschaft. Ein Lied, dass auf den ersten Blick unscheinbar und nett wirkt und auf der zweiten Ebene ein wenig mehr über das Mädchen verrät, dass ihn mir empfohlen hat.

Nach Recherche im Internet bin ich auf Christina Aguileras Song „Fighter“ gestoßen. Der Text erschien mir passend zu Skyes aktueller Lebenssituation. Zudem hat das Lied definitiv Partycharakter.


Dirk:

Daengar würde sich wohl lieber verkriechen und die anderen feiern lassen. Musik ist momentan eher nichts für ihn. Nur Krach der zu Kopfschmerzen führt.

Rongar, der Vater von Daengar, mag es eher ruhig. In seiner Vergangenheit hatte er wahrlich genug Aufregung. Seine Zeit bei den wandernden Heilern des Lorngirterordens oder seine Reise ins fremdartige Adun‘jah‘yain. Eigentlich ist er kein Mann ausgelassener Feiern, aber heute wollte er eine Ausnahme machen und empfiehlt mir: Africa von Marcus Warner.

Esthra, die Reisegefährtin von Daengar und Tochter des Kräuterkundlers Phidas, ist eher eine ausgelassene Frohnatur und mag dieses Lied besonders, auch wenn ich mich frage wie man dazu feiern soll: Das Mädchen und der Tod von Oonagh.

Wo ich diese Zeilen schreibe, nervt mich noch jemand anderes, der jetzt doch unbedingt zu Wort kommen wollte. Vaiya, die Protagonistin meines zweiten Buches, welches ich zurzeit noch schreibe. Sie empfiehlt ein Lied, das auch ihr Motto geworden ist: Unbreakable von Two Steps from Hell. Das hört sie gerne, während sie mit ihrem Wyvern kuschelt und von ihrer Rache träumt.
Und zum Schluss merke ich. Meine Charaktere haben echt keine Ahnung wie man feiert. Müssen sie von ihrem Schöpfer haben.



21 Uhr:
Stell heute den Mädelsabendteilnehmern die Frage, die du schon immer gerne beim Mädelsabend gesehen bzw. selbst beantwortet hättest.


Dirk:

Okay, das ist schwierig. Es gibt viele Fragen.

Aber die wohl für mich interessanteste wäre wohl: Wer von euch ist Coverkäufer? Ich höre immer wieder das Menschen auf Covern gar nicht gehen, bzw. unnötig sind. Wie ist eure Meinung dazu?


Gut, das waren genau genommen zwei Fragen, aber um fair zu sein. Ich bin noch neu dabei und ein Kerl. Das sollte eigentlich schon genug Ausrede für vermeintliche Inkompetenz sein.



22 Uhr:
Zum Abschluss möchten wir von euch gerne erfahren, was euch an eurem aktuellen Buch bisher am besten gefällt (Charaktere, Schreibstil, eine eigene Besonderheit?).


Tanja:

Der Verlauf der Geschichte gefällt mir. Gleich zu Anfang weiß man, dass die augenscheinlich perfekte Welt, in der Skye aufwächst, eben genau das Gegenteil davon ist. Eine hübsche Mutter, ein reicher Stiefvater, die beide eher geringes Interesse an Skye und ihrem Zwillingsbruder zeigen. Eine Schule, auf die nur die Besten der Besten gehen dürfen. Hinter der „hübschen“ äußeren Fassade der Schülerinnen verbergen sich gehässige fiese Biester.

Auch Skyes Charakter finde ich sehr interessant. Nach außen zeigt sie sich schüchtern, sie hat ein schlechtes Selbstwertgefühl. Aber als Leser bekommt mein einen Blick hinter diese äußere Fassade und begreift sehr schnell, dass Skye durchaus ziemlich tought sein könnte.

Bereits auf den ersten Seiten wurde erwähnt, dass ein Wissenschaftler eine Katastrophe vorausgesehen hat, bei der eine Wolke mit erhöhter Gammastrahlung die Welt einhüllen und Teile des Planeten ausrotten könnte. Einige Erdteile könnten von der Wolke weitestgehend verschont bleiben. Hier würde jedoch mit Sicherheit sämtliche Technik ausfallen und die Menschen würden von einem Tag auf den anderen in steinzeitliche Verhältnisse zurückversetzt werden.

Den Ausblick auf den Fortgang der Geschichte empfinde ich als spannend. Ich denke hier bietet sich eine Menge Konfliktpotential.


Dirk:

Ich habe natürlich einen absolut neutralen und objektiven Eindruck auf dieses Meisterwerk... ähm, Buch.

Eigentlich habe ich mir sagen lassen, dass ich wohl einen sehr bildhaften Schreibstil besitze, welcher einen in die Szene direkt hineinbringt. Meine Charaktere versuche ich nicht zu Übermenschen verkommen zu lassen. Jeder hat sein Päckchen zu tragen. Jeder seine Stärken und Schwächen. In meinen Geschichten gibt es nicht den einen Bösen oder den einen Guten. Alles ist Sache der Perspektive. Avros ist keine heile Märchenwelt. Die Realität holt die Menschen dort ebenso schnell ein, wie es auch unsere wahre Welt vermag. Was mir besonders wichtig ist; die Welt soll authentisch wirken und kein Abziehbild von Agendas oder neumodischem Denken sein. Dort gibt es Humor, aber auch Krieg. Dort gibt es Toleranz, aber auch Rassismus. In manchen Teilen der Welt wird die Stellung der Frau hoch angesehen und es hat sich ein Matriarchat gebildet. Woanders eher das Gegenteil.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich schreibe, was ich gerne lesen möchte. Mich interessiert dabei wenig, ob es im Trend liegt oder ob es gut ankommt. Die einzige Frage, die mich interessiert: Passt die Geschichte in die Welt von Avros?



Mit dieser Abschlussfrage nähert sich unser Mädelsabend auch wieder seinem Ende. Wir möchten uns bei allen Teilnehmern für diesen schönen Tagesabschluss bedanken.

Wir wünschen euch ein schönes restliches Wochenende und freuen uns auf ein Wiederlesen!

 

Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    ich musste schon so schmunzeln bei deinem Einstieg in den Beitrag. Ich habe uns alle schon um diesen riesen Eimer mit kalten Wasser gesehen, unsere Füße darin gekühlt, einen Sekt in der Hand und am schief Singen! =D

    Sind bei euch denn wirklich 40 Grad im Schatten?!

    Der Klappentext von deinem Buch klingt eigentlich ziemlich interessant, wobei man da den typischen Festa-Touch noch gar nicht richtig heraushört. Eher bei deiner Beschreibung von dem Mädchen, das eine schwierigere Vergangenheit. Ich bin sehr gespannt was du noch von dem Buch berichten wirst.

    Auch bin ich sehr neugierig auf Dirks Beiträge. =)

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,
      ich hatte auch schon meinen Spaß bei der Vorstellung :o) Ich würde dich so gerne singen hören <3 Du mich aber vermutlich eher weniger ;o) Ich bring dann mal meinen Eiskaffee mit in die Runde. Hast du genügend Sekt da?

      Gefühlt ja! :o))

      Die All Age-Bücher sind von der Story her nicht ganz so extrem. Ich denke, würdest du das Buch lesen, würdest du aber schon merken, dass es anders ist als "normale" Jugendbücher.

      Na, ich bin mal gespannt, wieviel ich heute lesen werde. Aber ich werde definitiv danach noch berichten, wenn du magst :o)))))))

      Ich bin auch schon sehr gespannt über das, was uns Dirk heute noch über sein Buch verraten wird.

      Ich finde der Anfang klingt schon interessant. Ob die Träume noch im weiteren Verlauf der Geschichte eine weitere Rolle spielen werden?

      Löschen
    2. Ah, das kann ich mir so gut vorstellen. Und natürlich würde ich dich gerne singen hören. Allein schon deshalb, weil es uns bestimmt Spaß machen würde gemeinsam zu singen. =) Auf jeden Fall hätte ich genug Sekt für die Runde dabei! ;-)

      Oh, das klingt richtig unheilvoll. Merkst du denn bei deinem aktuellen Buch schon, dass es anders ist als normale Bücher? Woran machst du das fest?

      Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir auch im Nachhinein noch von dem Buch berichten magst. =)

      Der Anfang seiner Geschichte klingt auf jeden Fall sehr interessant. Ich kann auch gut verstehen, weshalb sein Buchcharakter ein Buch zur Traumbewältigung bekommen würde von ihm. Ständig von Albträumen geplagt zu werden, klingt überhaupt nicht schön.


      Ich musste bei deinen Buchempfehlungen so schmunzeln. Das Blubbern von Glück könnte die Protagonistin als kleine Flucht vor der Realität gut verwenden. Außer natürlich sie wirft es dir vorher an den Kopf. Da würde ich aber mal ein ernsthaftes Wörtchen mit ihr reden!

      Löschen
    3. Leider gibt es scheinbar ein Problem, was die Kommentarfunktion für Leser ohne Google-Konto betrifft. Dirk hat mir seine Antwort daher per Mail zukommen lassen :o)

      Hallo Leni und Tanja,

      dies ist mein dritter Versuch zu antworten. Mal schauen, ob es jetzt funktioniert. Ansonsten spreche ich es meiner mangelnden Erfahrung zu. Tanja, vielleicht wäre ein Tutorial von deiner Seite sinnvoll? 3 Wochen je 8 Stunden am Tag. Vielleicht schaffe ich es dann. :D

      Danke erstmal das ich hier teilnehmen darf. Auch wenn ich eher Abend bin und weniger Mädels. Wenn das jetzt komisch klingt: Es ist warm.

      Der erste Satz hätte direkt aus einem Ballermann-Hit sein können, den ja zurzeit ja keiner hören würde, weil ja niemand auf Mallorca ist. ^^

      Nach den Beschreibungen von Tanja von den Festa Büchern wäre ich auch von mehr Mord und Totschlag ausgegangen, mit einer Prise Blutrünstigkeit.

      Zu der Frage: Die Alpträume spielen eine große Rolle in dem Buch und werden noch ungeahnte Folgen haben. :)

      Löschen
    4. @Leni: Du hast mich wirklich noch nie singen gehört. Aber mit dem richtigen Alkoholpegel kriegen wir das schon irgendwie hin. Ich bringe Ohrstöpsel mit ;o))))))))))

      Naja, es wurde bereits von eine Wolke mit Gammastrahlung gesprochen, die, sollte sie die Erde erreichen dafür sorgen wird, dass die Bevölkerung innerhalb von 24 Stunden elendig zu Grunde geht ...

      Das mache ich doch glatt!

      Ich bin mal gespannt, was es mit den Albträumen auf sich hat ... Umso mehr wir darüber sprechen, umso neugieriger bin ich auf seine Geschichte ... :o))))))

      Schon beim Lesen des Klappentextes dachte ich mir ... neeee, das ist Skye vermutlich zu weichgespühlt. Das wird sie mir postwendend zurückgeben ;o))))) Aber wer weiß ... :o) Ich leihe mir dann mal von Dirk die Traumabewältigungslektüre aus ... ;o))))))

      @Dirk:
      Das mit der Kommentarfunktion ist mehr als ärgerlich. Ich muss da mal demnächst in die Recherche gehen. Und danach sprechen wir gerne über ein Tutorial ;o)

      Ich freue mich so, dass du heute mit dabei sein magst! Und endlich brichst du mal mit dem Klischee, dass nur weibliche Leser am Mädelsabend teilnehmen müssen :o)

      Über die Festabücher müssen wir definitiv nochmal ausführlich sprechen... Bislang waren es - bis auf eine Ausnahme - für mich immer fünf-Sterne-Bücher. Also sehr empfehlenswerte Lektüre.

      Danke, dass du nochmal auf die Albraumfrage eingegangen bist. Du weckst meine Neugierde ...

      Löschen
    5. @Dirk: Ich finde es richtig klasse, dass wir heute auch Beiträge von dir miterleben. Bei dem Einwurf "eher Abend und weniger Mädel" musste ich ein wenig schmunzeln. Und es ist wirklich warm heute!

      Vielen Dank für die Einblicke zu deinem Buch. Die Lieder, die deine Charaktere genannt haben, sagen mir aktuell noch gar nichts. Bei mir laufen sie jetzt erst Mal im Hintergrund zum Mädelsabend. =)

      Zu deiner 21 Uhr-Frage: Ich bin definitiv ein Cover-Mensch. Ein Buch mit einem schönen Cover nehme ich gerne in die Hand. Aber der Klappentext oder die Empfehlung eines anderen Buchliebhabers verführt mit letztendlich zu einem Kauf. Also ich denke, dass Buchcover nicht unwichtig sind, aber auch nicht ausschlaggebend. =)

      Löschen
    6. @Tanja: Bisher habe ich dich noch nicht singen gehört, aber mit meinem Sekt rund um den großen Eimer mit Wasser, kriegen wir das bestimmt hin. =))) Ich freue mich drauf!

      Okay gut, ich werde Festa-Bücher nicht mehr unterschätzen. xD

      Über deine Song-Auswahl haben wir heute schon einige Zeit gesprochen. Ich finde "Fighter" immer noch so passend zur Geschichte und der Protagonistin. Tolle Musik-Wahl! =)

      Löschen
    7. Das ist ein Wort! Erwähnte ich, dass unsere Nachbarn einen Pool haben? Wir könnten also nach einigen Flaschen Sekt und zu später Stunde, wenn alle schlafen ... *hüstel* Ich habe dich auf jeden Fall gewarnt. Weglaufen gilt an dieser Stelle also nicht mehr und wer weiß, vielleicht macht es mir nachher sogar noch Spaß?! >;o))))))

      Tu das auf jeden Fall nicht. Wir müssen mal gemeinsam ein Festabuch lesen. Wollen wir das auf die Bucketlist schreiben? Was hältst du von https://www.festa-verlag.de/monday-wo-bist-du.html ?

      Deine Songtipps waren aber auch mal richtig genial. Besonders Boy in the bubble sollte man hier nochmal hervortun. Zwar rasant im Abgang, aber sehr passend von der Thematik her :o)

      Löschen
  2. Hey Tanja & Leni
    Bei uns sind die Temperaturen seit Donnerstag Abend nicht so warm. Wir haben heute echt 24 Grad. Plus Gewitter und Regen. Aber trotzdem sitze ich auf mein Balkon.

    Also ich hätte ein kleines Problem. Eigentlich wollte ich ja das Buch "Beat it up" von Stella Tack für den Mädelsabend nehmen. (Das Buch habe ich schon gelesen) Aber seit ca. 1 1/2 Wochen sind die Protagonisten (Summer & Gabriel und die anderen Bücher Protagonisten von Stella Tack) bei Instagram unterwegs. Also jeder Protagonist hat ein eigenen Account bei Insta. Also darf ich die dann benützten oder nicht?

    Ich kann auch mein neues geplantes Lese Opfer hernehmen. Das Buch heißt "Kill the Queen". Aber da habe ich noch nicht angefangen zu lesen.

    Bleibt gesund!
    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Barbara,

      dann ist es bei euch kälter als bei uns. Es ist zwar ein wenig kühler, aber immer noch verdammt warm und wir haben eine hohe Luftfeuchtigkeit. Es ist irgendwie so schwülwarm ...

      Ah, das mit den Protagonisten habe ich am Rande mitbekommen. Da hat die Autorin doch gar nicht ihre Finger im Spiel oder? Hat sie sich nicht selbst königlich darüber amüsiert?

      Du kannst doch trotzdem die Fragen beantworten, oder? Ich habe das Problem, glaube ich, noch nicht ganz erfasst.

      Du kannst natürlich auch Kill the Queen nehmen. Warum nicht? Du kannst auch beide Bücher nehmen, wenn du magst :o))))))))

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Ich habe das Buch "Kill the Queen" genommen.

      Ich habe von der Stella Tack Story auch gesehen. Sie hat sich auch selber mega gewundert. Bei meinen Account kam mal eine Anfrage das der Gabriel mir folgt. Da habe mich auch selber gewundert. Weil ich dachtet mir den Namen kenne ich irgendwo her. Ich habe erst gedacht ok.

      Löschen
    3. Ich finde das ist eine total lustige Idee von den Fans. Ich glaube, wenn mir plötzlich Gabriel folgen würde, wäre ich auch erstmal ... überrascht ;o)))))

      Vielleicht magst du uns ja heute Abend doch noch ein wenig von dem Buch verraten. Ich überlege aktuell auch schon, ob ich es noch lesen soll :o)

      Löschen
  3. Huhu Tanja,
    ja bei diesem Wetter bin ich auch froh meinen Ventilator vorm PC stehen zu haben. ^^'
    aber freue mich das ich mal wieder dabei sein kann.

    Also dein eBook klingt echt gut, hab gleich Lust mir das selbst zu holen.

    Piguin-Eis♥ kannst du eins rüber wandern lassen? xD

    Auch das zweite Buch spricht mich an, das klingt als würde es in mein (breit gefächertes xD) Beutechema passen.

    Liebe Grüße,
    Birdy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Birdy,
      ich habe mich auch so gefreut, dass du heute mit beim Mädelsabend dabei sein kannst :o)

      Mit Büchern aus dem Hause Festa habe ich bislang nur gute Erfahrungen gemacht. Bislang gefällt mir die Geschichte sehr. Ich bin aber noch relativ am Anfang. Wie ich die Festa-Bücher kenne, wird es im Laufe der Handlung noch etwas "krasser" zur Sache gehen.

      Klar! Ich habe noch Haufenweise Pinguine im Kühlschrank ;o))))))))

      Dirk hat auch noch eine Kurzgeschichte geschrieben. Die ist bereits veröffentlicht. Hat mir sehr gefallen. Vielleicht wäre das schon was für dich. Auf sein neues Buch freue ich mich auch schon sehr. Ich meine es wird auch bald in die Veröffentlichung gehen.

      Löschen
    2. und ich habe gedacht mich kennt hier gar keiner mehr xD

      ich sehe schon meine Merk/Wunschliste wird heute Abend wieder sehr wachsen. :D

      Her mit dem Eis :D

      Bestimmt diese Kurzgeschichte würde mich mir gerne mal zu gemüte führen. ^^ Werde das auf jeden Fall verfolgen.

      Zu den Büchern die ihr vorgestellt habt muss ich gleich als erstes sagen... Die Rebellin *-* eins meiner Lieblingsbücher bzw. Trilogien ♥ sehr guter Geschmack. :D Auch Bücher die ich gerne mal Re-Readen würde.

      Tanja, deine Bücher kenne ich zwar nicht, aber die klingen auch recht ansprechend. :)

      Löschen
    3. Natürlich kennen wir dich noch! :o))))))
      Das kenne ich nur zu gut. Meine Wunschliste wächst beim Mädelsabend auch immer um einige Bücher. :o))))))))

      Kommt sofort! :o)))))))))))))))

      Mach das. Die Kurzgeschichte lohnt sich! Sie hat alles, was eine gute Kurzgeschichte benötigt: Charaktertiefe, interessante Story, überraschende Wendung, ein Ende, dass nachwirkt ...
      Mehr verrate ich jetzt aber nicht ;o)

      Die Rebellin liegt bei mir schon lange zurück. Aber ich war ähnlich begeistert davon. Auf jeden Fall eine rereading-Sünde wert :o))))

      Löschen
    4. Aww das freut mich. :3
      Ja das ist aber auch immer schön. :)

      Danke :D

      Ja ich werde morgen mal danach gucken, habs mir schon notiert. ^^ Klingt auf jeden Fall interessant. ;)

      Glaub die Rebellin ist eines der ersten Bücher die ich damals gelesen habe. Damit würde die Autorin auch eine meiner Lieblingsautoren. :3

      Was du über Skye beim Thema Songs schreibst finde ich sehr bewegend. Und so wie du es beschreibst scheint das wirklich der passende Song zu sein.
      "Das Mädchen und der Tod von Oonagh" habe ich auch gerne gehört bzw. allgemein Oonagh. ^^

      Ja ich sehe mich Schuldig! x.x Ich bin zum größten Teil Coverkäufer, ein unbekanntes Buch in der Buchhandlung muss mich schon ansprechen wenn ich es kaufen soll. Aber es gibt auch Bücher die wurden mir von Freunden empfohlen wo ich das Cover nicht so schick fand und ich sie trotzdem gelesen habe. Aber man muss auch dazu sagen das Geschmäcker verschieden sind, ein Buch das ich nicht "Hübsch" finde kann ein anderen allein wegen dem Cover lieben. Andersrum genauso. Aber sollte mir das Cover nicht zusprechen muss mich auf jeden Fall der Klappentext schon einfangen. :) Ich gebe auch zu bestimmt entgehen mir viele gute Bücher weil ich einfach Coverkäufer bin... x.x

      Löschen
    5. Schön wie mein Freund am vorbei gehen gerade an deinem Blog "Der Duft von Büchern und Käse" gelesen hat X.X

      Löschen
    6. Vielleicht lesen wir uns ja jetzt wieder öfters? Ich würde mich sehr freuen. Aber erstmal freue ich mich, dass du heute beim Mädelsabend mit dabei bist :o))))))

      Lass es mich wissen, wie du die Kurzgeschichte fandest, solltest du sie lesen.

      Hast du noch weitere Bücher von Trudi C. gelesen? Ich fand auch die zweite Reihe Götter, Magier, Geweihte (?!) sehr genial.

      Das Mädchen und der Tod kannte ich zuvor noch nicht. Auch Dirks weitere Songwahl war mir noch unbekannt. Die instrumentalen Stücke haben mich gerade total abgeholt. <3

      Das Problem mit dem Coverkauf kenne ich nur zu gut. Ich kann mich gerade konkret an zwei Bücher erinnern, deren Geschichten mir sehr gefallen haben, bei denen das Cover aber erstmal nicht wirklich meinen Geschmack getroffen hat. Zuletzt: Girl running, boy falling. Es ist wirklich schade, wenn einem durch so einen Coverkauf eine wirklich gute Geschichte entgeht.

      Da stellt sich doch die Frage, ob dein Freund gerade irgendwie Hunger hat ;o))))))))))

      Löschen
    7. Ja ich hoffe ich kann jetzt wieder öfter bloggen und mich mit euch austauschen, hoffe auch öfters wieder an einem Mädelsabend teilnehmen zu können, hat echt Spaß gemacht!

      Mach ich :D

      Tatsächlich leider nicht, die Bücher stehen zwar alle in meinem Bücherregal, aber weiter habe ich noch nicht gelesen. Wird Zeit. :D

      Ja der Coverkauf, ich stehe dazu auch wenn ich nicht stolz drauf bin. XD Es gibt ja auch viel zu viele Bücher wo das Cover echt super aussieht und der Inhalt einfach naja ist.... xD
      Ach so und die Frage mit den Menschen auf dem Cover hab ich noch gar nicht beantwortet Sorry! Also mich stören Menschen darauf gar nicht, solange es halt passend ist.^^ Habe viele Bücher auf denen Menschen zu sehen sind, vor allem Richtung High-Fantasy. Höre ich auch zum ersten Mal das das schlimm sein soll o.o

      Ich glaub auch das er Hunger hat, aber er hat schon was bekommen, muss er sich selbst was machen. xD

      Tanja dein Buch macht sich immer interessanter.
      Und auf das Buch von Dirk bin nun auch sehr gespannt und werde das verfolgen, der Schreibstil klingt vielversprechend. Und seine Aussage macht die Sache noch interessanter. ;D

      Danke für den schönen Abend!

      Löschen
    8. Huhu Birdy,

      ich finde auch, dass es ein richtig schöner Abend war. Es freut mich, dass du so viel Spaß hattest. Wir halten den Mädelsabend immer im zwei Monatsintervall ab. Der nächste findet also im Oktober statt. Ich würde mich sehr freuen, wenn du wieder mit dabei sein magst und kannst <3

      Ich fand die zweite Reihe sogar noch ein wenig besser als die erste. Ich finde der Weltenaufbau war noch viel komplexer. Es gab auch mehr Charaktere darin, aus deren Sichtweise die Geschichte erzählt wird. Ich hatte da so meine Lieblinge :o))))))

      Ich kann deine Ansicht zum Thema Coverkauf nur zu gut verstehen. :o)
      Zum Thema Menschen auf Covern: Auch hier sind wir einer Meinung. Mich stören sie gar nicht.
      Ich denke problematisch wird es, wenn die Ähnlichkeiten sich stets wiederholen. Beispiel: Man sieht, dass ein Kopf auf dem Cover sich - vielleicht sogar in einer bestimmten Ausführung - gut verkauft hat und versucht es dann auf einem neuen Werk noch einmal mit einem sehr ähnlichen Motiv. Im schlimmsten Fall geht der Leser aufgrund des Covers mit einer bestimmten Vorstellung an die neue Geschichte ran und wird dann enttäuscht. Aber selbst, wenn er nicht enttäuscht wird, so bekommt er mit Sicherheit etwas anderes geliefert.

      Hinzu kommt, dass es viel spannender ist, wenn man auch mal neue Eindrücke gewinnt. Ich könnte mir vorstellen, dass das ein Grund sein könnte, warum sich ein Leser zu solch eine Aussage (nicht immer Menschen auf dem Cover) hinreißen lassen könnte? Spannendes Diskussionsthema :o)))))))

      Ich musste so lachen!!! :o)))))) Da kann er ja froh sein, dass nicht gerade Lenis Blog mit den leckeren Nudeln aufgeklickt war. Da habe ich nämlich auch gleich Hunger bekommen ;o)))

      Ich bin mittlerweile mit dem Festa-Buch weiter vorangekommen. (Etwa so die Hälfte). Nach meiner Erfahrung mit den Büchern aus diesem Verlag kann ich sagen: Sie sind immer gut gemacht. Die Geschichten sind meist speziell und oft thematisieren sie auch schwierige Themen/Randthemen. Der Leser wird dazu animiert nachzudenken, das Kopfkino springt an ...

      Was dieses Buch betrifft, so hatte ich die Erwartung, aufgrund des Klappentextes, dass die Sache mit den Läufen schneller und tiefgehender thematisiert wird. Es ist so, dass es sich wirklich nur um einen Lauf durch einen Tunnel handelt. Ab der Hälfte des Buches erkunden die Charaktere dann erstmals die Welt hinter dem Tunnel (Aufstieg durch einen Brunnen). Da kamen dann allerhand neue Eindrücke. Es zieht sich also auf eine Weise, ohne dass die Geschichte dabei aber schlecht ist. So mein persönlicher Leseeindruck.
      Da ist so viel Potential vorhanden, gerade was die neue alte Welt angeht. Und ich habe "nur noch" 140 EBook-Seiten vor mir. Ich bin sehr gespannt. Wenn du magst kann ich dir mein Fazit nach dem Lesen noch einmal zukommen lassen.

      Wenn du nicht in die Dark Romance-Ecke gehen möchtest, kann ich dir "All die Finsternis inmitten der Sterne" empfehlen (hartes Thema, verdammt gut umgesetzt) oder "Der bittere Trost der Lüge" (nicht ganz so hartes Thema, aber immer noch sehr speziell und ebenfalls verdammt gut umgesetzt - Es handelt sich hier um die Geschichte eines Mädchens, das dafür verurteilt wurde in ihrer Kindheit ein Baby umgebracht zu haben ...)

      Ach, das freut mich, dass du Dirks Werk im Auge behalten möchtest. Es ist noch in der Korrektur und ich habe es auch noch nicht gelesen. Aber ich bin mir sicher, dass es gut werden wird (siehe Erfahrung zur Kurzgeschichte und das, was man durch Gespräche so vermittelt bekommt :o))

      Ich danke dir dafür, dass du dazu beigetragen hast, dass der Abend so schön geworden ist <3

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Da ich irgendwie über die andere Variante nicht kommentieren kann, versuche ich es mal über die Google-Anmeldung ;)

    Hallo Tanja,
    ich habe mich zwar heute gegen einen eigenen Post entschieden, weil es mich vor dem Nachtdienst doch viel Zeit kosten würde, das dann alles zu bearbeiten, aber ich wollte trotzdem unbedingt mal vorbei schauen. :)

    Kinder-Pingui-Eis klingt MEGA!!!! Schmeckt es? Wenn es gut ist, muss ich es vielleicht auch mal machen :D So werde ich mich nachher mit meinem Joghurt-Zitrone-Eis begnügen oder mit Stracciatella ;) Im Moment gibt es bei mir aber Nudelsalat, das Eis wird dann der Nachtisch.

    Dein Buch klingt wirklich interessant, du hast mir ja auch in der Sprachnachricht dazu schon kurz was erzählt. Besonders faszinierend finde ich die Zukunftsvision, die du da schon anklingen lässt.

    Interessant finde ich aber auch den kleinen Einblick in das Buch „Heldenfall“, vielen Dank auch dafür :) Es ist schön, dass du heute einen Gast hast und wir gleich doppelt Antworten auf die Fragen bekommen.

    Ich lese aktuell „Das Mädchen, das ein Stück Welt rettete“, das erst im September erscheint. Es spielt zur Zeit des zweiten Weltkrieges und die junge Protagonistin hat kein einfaches Leben. Sie kämpft für ihre Freunde und weitere Menschen, Juden, und ihre Schwester. Damit verstößt sie gegen sämtliche Gesetze und lebt ständig in Angst und Schrecken. Im Moment ist sie auf der Arbeit, in einer Fabrik, und ist eigentlich fast zu müde und unkonzentriert, um ihren Soll zu erfüllen. Am Vortag ist sie nur knapp den deutschen Soldaten entkommen. Außerdem weiß sie nie, wem sie trauen kann und doch bleibt auch die Frage in ihrem Kopf, ob sie es ohne Unterstützung überhaupt schaffen könnte. Ich denke also, sie ist in keiner besonders guten Verfassung und Stimmung, andererseits ist sie unglaublich stark und mutig.
    Die Frage von 19Uhr finde ich schwierig für meine Protagonistin zu beantworten... Darf ich außen vor lassen, dass wir gerade mal 1943 haben? :D Stefania hat gerade wirklich andere Sorgen, als irgendwas zu lesen... Aber wenn sie die Möglichkeit hätte und vor allem die Zeit und Ruhe, dann würde ich ihr eine Geschichte wünschen, die Mut macht, die Kraft gibt und die sie mal ein paar Minuten vergessen lässt, was um sie herum passiert. Oder irgendwas Praktisches, damit es ihr und den anderen in ihrem Versteck noch leichter fällt durchzuhalten, Möbel selbst zu bauen oder irgendwie auf andere Weise das Leben leichter zu machen.

    Für alle anderen kommt aber hier noch ein Buchtipp: Die Totenbändiger von Nadine Erdmann. Ich habe die erste Staffel, 8 Bände, kürzlich komplett verschlungen und fand diese Reihe einfach mega spannend. Es ist sehr vielseitig. Düster, gruselig, mit zahlreichen turbulenten und gefährlichen Geisterbegegnungen, aber auch gefühlvoll und ans Herz gehend. Die Charaktere sind toll und auch wenn es einige Fieslinge gibt, wird es durch sie natürlich noch interessanter.

    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dana,
      hmpf. Das Problem hatte ich schon mal. Irgendwie funktioniert die Kommentarfunktion nicht immer. Ich bin mir nicht sicher, ob es mit dem Browser zutun hat (?)Das ist ärgerlich.

      Das Pinguineis ist ... gewöhnungsbedürftig. Ich habe es mir besser vorgestellt. Es ist sehr süß und etwas ... zäh XD
      Vielleicht stecke ich es demnächst mal in den Mixer und packe noch etwas Sahne oder Milch oder beides dazu. Das wäre doch gelacht, wenn wir das nicht noch optimieren könnten. Dein Snack klingt so lecker. Vor allem Stracciatellaeis. Es gibt keine bessere Eissorte ... <3

      Ich bin auch schon sehr gespannt, auf das Szenario, das sich bereits zaghaft andeutet und auch im Klappentext angesprochen wird.

      Ich habe mich so gefreut, dass Dirk spontan mit eingestiegen ist und uns hier auch einen kleinen Einblick in sein neues Buch gibt. Ich finde die Antwort auf die 19 Uhr Frage gibt auch schon einen guten Einblick in die Psyche seines Protagonisten ;o)

      Über dein aktuelles Buch hast du mir ja schon ein wenig berichtet. Umso mehr du darüber schreibst, umso mehr weckst du meine Neugierde. Darüber werden wir im Laufe der nächsten Zeit noch weiter ausführlich sprechen müssen. Gerne auch mit Spoilern :o))))))

      PS: Dana macht keine Werbung ;o))))))))

      Ich freue mich, dass du spontan noch mit in den Mädelsabend eingestiegen bist <3

      Löschen
    2. Genau, ich mache keine Werbung :D Wobei der Aufhänger war ja, ich werde nicht für die Werbung bezahlt ;) Werbung mache ich ja schon ^^ Aber freiwillig und weil ich die Reihe echt toll finde...

      Es kann sein, dass es am Broswer liegt, ich hab auch extra geschaut, ob ich ihn updaten muss, das war jetzt aber nicht der Fall.

      Wenn man ein Buch über Traumabewältigung empfiehlt, dann spricht das tatsächlich schon ziemlich für sich ;) Ich bin auf jeden Fall neugierig geworden.

      Ich bin gespannt, was du zu deinem Einstieg-in-den-Urlaub-Geschenk-Buch am Ende dann sagen wirst. Du hast es ja auch ausgewählt, weil die Bücher aus dem Verlag halt immer gehen und eigentlich auch immer gut sind ;) Hoffen wir, dass du mit der Einschätzung wieder richtig liegst. :)

      Ich bin spätestens morgen durch mit dem Buch, wenn ich nicht zur Arbeit müsste, würde ich es wohl auch heute schaffen :D Naja, man kann nicht alles haben. Ich erzähl dir dann demnächst gern mehr dazu.
      Ich wünsch euch auf jeden Fall noch einen schönen Abend und werde jetzt auch noch ein paar Seiten lesen, bevor ich dann los muss.
      :)

      Löschen
    3. Dirk hat aktuell das gleiche Problem, wie du es auch hattest. Das ist natürlich ärgerlich. Ich denke das hängt mit Blogger zusammen. Am Browser liegt es wohl nicht.

      Jaaa, ich bin auch schon sehr neugierig geworden. Auch die Antwort auf die Songempfehlungen fand ich schon sehr aufschlussreich. Besonders die Wyverkuschelpassage hat bei mir ein Kopfkino entfacht :o)))))))

      Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch dieser Buch wieder richtig gut sein wird. Ich werde dich aber gerne updaten, wenn du magst. Ich glaube heute wird das nicht mehr viel mit lesen. Was aber auch nicht schlimm ist, zumal ich es im August lesetechnisch auch ruhig angehen lassen möchte, wie du ja weißt :o)

      Ohja bitte, erzähl mir bei Zeiten mehr über das Buch. Ich freu mich schon drauf. Ich wünsche dir auch einen schönen Abend und eine hoffentlich ruhige Nacht! <3

      Löschen
  5. Hallo Tanja,

    bei mir hat es pünktlich zum Mädelsabendbeginn begonnen zu regnen. Jetzt ist es aber wieder trocken und ich sitze auf meinem kleinen Balkon.

    Findet man im Festa-Verlag nicht eigentlich Horrorbücher? Alles was blutig und ekelig und fies ist? Dein aktuelles Buch hört sich ja gar nicht so an...

    Ooooh das Eis hört sich sehr lecker an. Das muss ich mir mal merken und auch probieren.

    Eine weiße Bluse und ein schwarzes Kleid finde ich irgendwie nicht so geschlechtslos. Farblos ja, aber geschlechtslos ?! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Festa-Verlag gibt es auch Dark Romance zB. :)

      Löschen
    2. Huhu ihr Beiden,
      oh, bei uns hat es gestern ein wenig geregnet. Momentan freut man sich ja über jeden Regenguss und über jeden Luftzug :o) Auf dem Balkon zu lesen hört sich so gut an <3 Vor allem, wenn man dann noch den sanften Klängen des Regens lauschen kann ...

      Festa hat einige Sparten. Unter anderem Dark Romance und ganz neu nun auch die All Age Sparte, die ich persönlich sehr interessant finde. Die Bücher sind dann von der Brutalität auch nicht ganz so schlimm. Die Geschichten sind aber verdammt gut gemacht. Ein Blick auf die Verlagsseite lohnt sich :o)

      Das Eis ist ... okay. Ich habe mir mehr davon versprochen. Es ist sehr süß, finde ich. Fünf am Stück - wie ursprünglich geplant - geht irgendwie gar nicht ;o)

      Geschlechtslos = Skyes Worte, nicht meine ;o)

      Löschen
    3. Ah okay. Muss ich mal schauen. Dark Romance ist glaube ich auch nicht so mein Fall (obwohl ich ja gern Romance lese), jedenfalls nach dem zu urteilen, was ich so über Bücher aus dem Bereich gehört habe.

      Und was die Musik angeht, muss ich ein bisschen schmunzeln. Die Party scheint eher lahm zu sein. Entweder gibt es gar keine Musik oder sie ist traurig...

      Die Frage von Dirk habe ich in meinem Post beantwortet.

      Löschen
    4. Ich war damals, was Dark Romance angeht, auch sehr skeptisch. Das hat sich gelegt, nachdem ich das erste Buch aus dieser Sparte gelesen habe. Das Buch, was ich gerade lese, beinhaltet aktuell weder eine Liebesgeschichte noch greift es das Thema Erotik in irgendeiner Art auf. Ich denke da lohnt sich ein Blick. Der bittere Trost der Lüge habe ich gelesen und fand es richtig gut. Das kann ich dir schonmal weiterempfehlen. Schau dir die Seite einfach mal an. Bislang gibt es dort allerdings noch nicht ganz so viele Bücher. Aber ich denke das wird sich im weiteren Verlauf noch ändern.

      Dirk ist gerade Essen. Ich denke, er wird bestimmt noch bei dir antworten. Wenn es weiterhin nicht mit dem Kommentieren klappt, dann stelle ich seine Antworten spätestens morgen entsprechend ein :o)

      Jaaa, ich finde auch, dass die Party eher chillig klingt. Aber bei den Temperaturen ist das auch völlig okay. ;o)))))))))

      Löschen
  6. @Dick:
    Ich habe das Buch "Rebellin" auch vor ein paar Jahren gelesen. Ich fand nicht schlecht. Aber mir hat schon gut gefallen. Ich habe sogar die nächsten drei Bände zu Hause auf mein Sub herum liegen.

    Und dein Buch klingt schon sehr interessant. Wann wird das ungefähr erscheinen?

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Barbara, da die Kommentarfunktion für Leser, die kein Googlekonto besitzen aktuell wohl nicht funktioniert, füge ich dir für Dirk seine Antwort hier ein. (Er liest mit :o))))))

      Das Buch wird dieses Jahr noch erscheinen. Geplant ist ein Zeitrahmen in den nächsten zwei Monaten. Es freut mich sehr das dir das Buch schon zusagt.

      Löschen
  7. Hallo in die Runde,
    ganz spontan bin ich noch eingestiegen. Bisher habe ich es immer (knapp) verpasst :D
    Eine Abkühlung wäre jetzt nicht schlecht. ;-)
    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      Fighter ist ein ganz toller Song, der wirklich Stärke ausstrahlt.
      Und die Sache mit den Kinder Pingui muss ich mir mal merken. Danke für den Tipp! Vielleicht gönne ich mir auch noch ein Eis :D

      Löschen
    2. Hey Dirk,

      zu Frage 1: Ich bin keine Coverkäufern. Glaube ich jedenfalls. Aber ich muss zugeben, dass das Cover nun mal das Erste ist, was man von einem Buch sieht. Und somit ist es das Erste, was mich anspricht - oder eben nicht.

      Zu Frage 2: Menschen auf Covern mag ich nicht, zumindest bei Romanen. Ganz und gar nicht. Denn ich möchte mir die Protagonisten gerne selbst vorstellen. Und wenn der Protagonist z. B. als rothaarig beschrieben ist und da ist ein blonder Typ auf dem Cover, dann frage ich mich schon, ob die Verlagsleute das Buch überhaupt gelesen haben?!

      Löschen
    3. Huhu Melli,
      ich reiche dir mal ein Eis zur Abkühlung rüber ;o)
      Ich freue mich, dass du spontan mit in den Mädelsabend eingestiegen bist <3
      Ich habe wirklich lange recherchiert, was die Songwahl angeht. Irgendwann bin ich dann auf Fighter gestoßen und dachte: Das passt.

      Löschen
    4. Dirks Antwort auf deine Frage:

      Hi Melli,

      da ich ursprünglich aus der Werbung komme, kann ich sagen; oft kann man diese Frage nur schwierig beantworten, weil das ja wieder darauf hinauslaufen würde: Ist man sich selbst bewusst was man da gerade macht? Vieles spielt sich ja im Unterbewusstsein ab und wenn es einem auffällt, dass man ja extrem auf die Cover achtet. Tja, dann ist es wohl schon sehr ausgeprägt. ^^

      Das mit den Menschen sehe ich aber ähnlich. Gerade wenn sie so deutlich sichtbar sind, dass sie einem jegliche eigene Vorstellung nehmen. Man sagt ja sogar, dass eine Figur in Romanen nicht zu genau beschrieben werden darf, da man auch einiges der Vorstellungskraft des Lesers überlassen sollte.

      Oh man. Ich neige heute dazu kompliziert zu schreiben. Ich klau mir mal das Eis von der Tanja, welches sie dir überreichen wollte, ja? Dankeschön. :D

      Gruss Derek

      Löschen
    5. Also so was :D Hab selbst ein anderes gegessen xD

      Ich mag es auch viel lieber, wenn Personen nicht zu genau beschrieben sind. Meine Fantasie hat da sowieso meist ihre ganz eigene Vorstellung.

      Löschen
  8. Die Frage von @Dirk um 21:00 Uhr.

    Normal ist das eigentlich völlig egal wie das Cover aus sieht. Mir ist nur wichtig das die Handlung; die Protagonisten (plus Nebenrollen); Schreibweise der Autoren / Autorin mir gefallen.

    AntwortenLöschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee