Mittwoch, 5. August 2020

Und was gibt's dazu? Nudeln mit Buttersoße

Nudeln mit Buttersoße und Cocktailtomaten verfeinert mit einem Hauch von Bergkäse zu "Das Gegenteil von Hasen"


Vom - intensiven, sachlichen aber auch poetischen - Schreibstil über die Charaktere bis zum Handlungsverlauf, wer Anne Freytags Bücher gelesen hat, der muss sie einfach schätzen.

„Das Gegenteil von Hasen“ ist das neueste Buch der Autorin, in dem es um ein Mädchen namens Julia geht, die eines Tages im Bus feststellen muss, dass der Laptop, den sie am Morgen in ihre Jutetasche gepackt hatte, durch eine Graphic Novel ausgetauscht wurde. Jeder, der auf den Computer zugreift, das weiß Julia ganz genau, hat Zugriff auf ihr Tagebuch und dessen desavouierenden Inhalt.

Ein Klick gewährt Einblicke in das Innenleben der Autorin, in ihre kritische und skeptische Einstellung zu ihren Freunden und Mitschülern.

Julia läuft es eiskalt den Rücken runter. Dann nimmt der vorhersehbare Alptraum seinen Lauf. Doch wer zeichnet für den Vertrauensbruch verantwortlich?

Anne Freytag vereint in ihren Büchern Lebensfreude und Sinnlichkeit mit einer unnachahmlichen Lust am Erzählen. Sie beweist Geschmack für gute Musik und leckeres Essen.

Damit ihr während der Geschichte auch einen perfekten Snack genießen könnt, stelle ich euch heute ein Rezept für Nudeln mit Buttersoße und Cocktailtomaten verfeinert mit einem Hauch von Bergkäse vor.

Linda sitzt auf dem Fensterbrett, sie hat ihre nackten Füße auf dem dicken Ast direkt davor abgestellt, und balanciert die Schüssel mit der Pasta auf den Knien. Sie hat doch noch ein paar Kirschtomaten aufgeschnitten und Bergkäse gerieben (Buchzitat S. 41)


Was brauchst du für die Nudeln mit Buttersoße, Cocktailtomaten und Bergkäse?


(Für zwei große Portionen)

- ½ Packung Spiralnudeln
- 150 g Butter
- 150 g Bergkäse
- 300 g Cocktailtomaten
- etwas Salz

Weiterhin:

- 1 Becher Schmand
- 1 bis zwei Esslöffel Schnittlauch



Und was machst du nun damit?


1. Koche die Nudeln in einem großen Topf mit Wasser al dente.

2. In einem kleinen Topf die Butter bei geringer Wärmezufuhr schmelzen lassen. Nun die zuvor gewaschenen und halbierten Cocktailtomaten hinzugeben und eine Weile köcheln lassen.

3. Den Bergkäse mit einer Käsereibe bearbeiten.

4. Gib ein klein wenig Salz zu der Buttersoße. (Nicht zu viel. Der Bergkäse verleiht den Nudeln auch noch eine gewisse Würze).

5. Schütte das Wasser von den Nudeln ab.

6. In ein kleines Schälchen eine halbe Packung Schmand geben, darüber zuvor kleingeschnittenen Schnittlauch streuen.

7. Serviere die Nudeln mit ein wenig Buttersoße, ein bis zwei Esslöffeln Bergkäse und einem separaten Schälchen Schmand.

Lass es dir schmecken :o)


Hinweis: In dem Buch wird unter anderem Linda vorgestellt. Ein Mädchen mit grünen Haaren und einem Piercing. Linda ist in einer sehr liberalen Familie aufgewachsen. Unter anderem gilt im Haushalt die Regel: Wer als erstes zu Hause ist, kocht das Essen. Linda kocht fast ausschließlich Nudeln mit Buttersoße. Ihre Mutter gibt dann am Abend oft noch einen Löffel Schmand dazu und ihr Vater streut noch Schnittlich obendrauf. Variiere also gerne versuchsweise.

Was schmeckt dir besser: Nudeln nur mit Buttersoße oder doch lieber mit einem Klecks Schmand und Schnittlauch?


Während des Essens hört Linda in dem Buch einen ganz bestimmten Song. Damit ihr diese Szene so richtig schön nachempfinden könnt, empfehle ich euch das Lied zum Essen abzuspielen.


Buchzitat Seite 41:
Linda hört „The World to Come“ von Fredrika Stahl und isst, während die Blätter sanft im Wind erzittern – ein wohliges Geräusch, das Linda fast so liebt wie einen Menschen.


(Die vollständige Playlist zum Buch findet ihr hier – Werbung gem. TMG)


Ich wünsche euch einen guten Appetit und ganz viel Spaß mit Anne Freytags, „Das Gegenteil von Hasen“.

Kommentare:

  1. Guten Abend liebe Tanja,
    dieses Rezept klingt richtig lecker, und werde ich zu gegebener Zeit auf jeden Fall mal nachkochen.
    Ich habe noch nie Nudeln mit Schmand gegessen. Wenn dann Schinkennudeln oder zum Gulasch, aber Deine Variante gefällt mir total gut.
    Auch wie Du diese Idee mit dem Buch verknüpft hast finde ich absolut gelungen.
    Gerne mehr solche Beiträge :)
    Ich wünsche Dir einen tollen Abend
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Adnrea,
      ich freue mich, dass dir dieser Beitrag so sehr gefällt. Ich habe die Und-was-gibt's-dazu-Artikel zu Anfang meiner Bloggerzeit zu jedem rezensierten Buch geschrieben. Das hat dazu geführt, dass ich einige sehr interessante Gerichte verköstigen konnte.

      Aus zeitlichen Gründen ist diese Sparte etwas eingeschlafen. Aber ich werde versuchen sie wieder etwas öfters zu bringen.

      Verrate mir, wie es dir geschmeckt hat. Ich finde der Schmand liefert das "gewisse Extra". Ich bin gespannt, wie du das siehst :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,

    das Buch habe ich auch noch auf dem Schirm, mal sehen, ob ich es schaffe einzureihen.
    Nudeln gehen immer und ich mag Butter auf heißen Nudeln, diese Soße klingt durch die Tomaten und den Bergkäse sehr lecker. Werde es mal ausprobieren.

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Barbara,
      ich mochte diese Variante sehr. Allerdings fand ich den Schmand mit dem Schnittlauch als kleine Verfeinerung auch sehr lecker dazu. Verrate mir, wie es dir geschmeckt hat, solltest du es nachkochen :o)

      Ich wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Liebe Tanja, alle Tomaten-Rezepte sind gerade mehr als willkommen, denn sie werden gerade alle auf einmal reif! Bergkäse dazu, hört sich perfekt an!
    Ganz lieben Gruß
    und spannende Lesestunden!
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Gabi,

      oh, wenn sie aus dem eigenen Garten kommen, schmecken sie bestimmt gleich noch viel besser. Ich mochte die Kombi aus Buttersoße, Tomaten und Bergkäse auch sehr. Der Schmand nebst Schnittlauch macht sich dazu auch richtig gut.
      Ich wünsche dir einen guten Start ins Wochenende.
      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  4. Hey liebe Tanja

    Das sieht ja toll aus und die Pasta macht mich gerade sehr hungrig. Ich würde allerdings - ganz die Schweizerin - wesentlich mehr Käse über die Pasta reiben und den Schmand komplett weglassen, dafür aber einfach frische Gartenkräuter über die Pasta geben.

    Hmmm...ich bin dann mal kochen ;-)

    Alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Livia,
      ich habe auch seeeeeeeehr viel Käse draufgegeben ;o) Aber der Schmand war für mich schon das gewisse Extra, auf das ich auch beim zweiten Mal nicht würde verzichten wollen :o)
      Lass es dir schmecken, egal, was du dir letztlich gekocht hast :o)))))))

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Hallo Tanja,
    vielen Dank für dieses leckere Rezept! Ich finde es schön, dass du dir ab und an die Zeit nimmst, um solche Dinge nachzukochen. Ich habe das bei dir zwar schon öfter gesehen, selbst aber noch nicht gemacht. :D Nach deiner Präsentation hier, hätte ich aber auf jeden Fall Lust, es auch mal auszuprobieren, so sehr viel benötigt man dafür ja auch gar nicht :)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana,
      ich möchte wirklich versuchen diese Art von Artikel wieder etwas öfters zu bringen. Vielleicht gelingt mir das ja im Urlaub :o) Es ist auch für meinen eigenen Speiseplan immer wieder horizonterweiternd Rezepte zum Buch auszutesten ;o) Das Gericht ist auf jeden Fall schnell gemacht und schmeckt auch sehr gut.
      Probier es einfach mal aus. Es macht wirklich Spaß und man erlebt das Buch nochmal auf eine andere Weise :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee