Dienstag, 15. September 2020

Handlettering der Buchblogger - Präsentiere uns ein Lettering mit Bezug zu den Themen "Literatur und Musik"

 

Das Thema, dass sich Leni und ich für das „Handlettering der Buchblogger“ im September überlegt haben, war einfach längst überfällig. 


In diesem Monat fordern wir euch auf, uns ein Lettering mit Bezug zu den Themen "Literatur und Musik" zu präsentieren.


Sowohl Leni, als auch ich, mögen gute Musik. (Wobei Lenis Leidenschaft hier deutlich stärker ausgeprägt ist, als meine.) Ich hatte bei dieser Thematik ziemlich schnell ein konkretes Bild vor Augen. Bei der Auswahl der Materialien habe ich mich spontan für Aquarellfarbe und Pinsel entschieden.

Zu Weihnachten hat mir Leni u.a. ein Challengeglas geschenkt. Jeden Monat darf ich mir ein Zettelchen daraus hervorziehen. Tapfer stelle ich mich dann der folgenden Aufgabe. Im August bekam ich „den Auftrag“ in mein nächstes Lettering Blumen mit einfließen lassen.

Bei „meinem nächsten Lettering“ handelte es sich um das „Handlettering der Buchblogger“. Die wesentlichen Elemente, die das Bild ausmachen würden, standen also fest.

Wasserfarben haben einen Vor- bzw. Nachteil: Sie sind ziemlich unberechenbar, wenn man sich nicht zuvor ausgiebig mit diversen Techniken auseinandergesetzt hat. Aber selbst dann sind sie immer noch ein wenig eigenwillig.

Ein klassisch gezeichnetes Motiv zeigt zur digitalen Variante einen weiteren gravierenden Unterschied: Änderungen kann man zwar durch nachträgliche Korrekturen vornehmen, aber bestimmte Elemente löschen, das ist nicht möglich. Ich musste im Fazit also damit leben, was mein Pinsel mir aufs Papier zaubern würde. Das hatte auch seinen Reiz ...

Die grobe Idee (ein Buch mit Kopfhörern) hatte ich schnell in einer Skizze zu Papier gebracht.

Doch dann stellte sich mir die Frage: Wie bekomme ich die Blumen aufs Lettering. Sollte das Buch auf einer Wiese in einem kleinen Blumenmeer chillen? Oder sollte es - naheliegenderweise - Blümchen auf dem Cover tragen?

Ich entschied mich für die zweite Variante. Blumen alleine waren mir aber ein wenig zu fad. Aus einem Impuls heraus wollte ich eine Katze mit aufs Cover malen. Leider sah die Katze aus wie ein Eisbär. Einen Eisbären wollte ich nicht zeichnen. Folglich brauchte ich ein neues Motiv. Meine relativ unkreative Idee war eine Note zu zeichnen. Damit die Note dann aber noch ein gewisses Extra hatte und, weil ich ja Blumen mit ins Lettering einfließen lassen wollte, entschied ich mich für eine Noten-Blumenranken-Kombination. Die Umsetzung seht ihr hier: 

Letztlich brauchte ich noch ein Lettering, das zum Motiv passt.

Lasst uns gerne noch ein wenig über das Lettering und das heutige Thema plaudern: 

Hört ihr beim Lesen gerne Musik oder genießt ihr eure Bücher lieber in absoluter Stille?
Welches Motiv hattet ihr bei unserer Themenauswahl sofort vor Augen?


Habt ihr vielleicht sogar mit einem eigenen Bild am Handlettering der Buchblogger teilgenommen?

Verlinkt uns gerne euren Beitrag über den folgenden Add-Link:

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Auch im Oktober wird wieder fleißig gelettert. Dann heißt es beim Handlettering der Buchblogger: 

 Lettere den Titel eines Kinderbuches

Kommentare:

  1. Hi!

    Ich hab tatsächlich gestern noch Zeit gefunden, nach der langen Auszeit mal wieder etwas zu zeichnen :D ... Der Inlinkz-Link funktioniert bei mir allerdings nur mit Google, nicht mit Facebook. Ist das öfter so?

    Zu deinem Motiv: Ich kann das so gut nachvollziehen, dass du da mehrere Anläufe gebraucht hast ... Ich bin ja selbst so gar kein Aquarell-Typ, ich hab schon zu Schulzeiten Wasserfarben nicht gemocht, weil als Linkshänder verschmieren halt auch diese Dinge, wenn man nicht aufpasst. Ich finde die Note übrigens nicht unkreativ, ich hab da mit derselben Idee gespielt :D. Und mit dem Buch, dem Text und den Kopfhörern hast du ja trotzdem was ganz Eigenes geschaffen!

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ascari,
      ich glaube bislang hat noch niemand versucht einen Link einzustellen, der mit einem Socialmediakanal zusammenhängt. Vielen Dank für die Info! Solltest du einen Link einstellen wollen, den InLinkz nicht akzeptiert, so kannst du ihn auch gerne in den Kommentaren erwähnen und wenn du das gerne möchtest, kann ich ihn dann auch per Hand oben in den Artikel einpflegen.

      Zu dem Motiv: Ich freue mich, dass dir die Idee mit der Note gefällt. Ich muss sagen, dass ich mit dem Resultat irgendwie nicht ganz warm werde. Ich hatte ein völlig anderes Bild vor Augen. Vorab hatte ich das Bild vorskizziert. Wenn man dann mit den Aquarellfarben beigeht, sieht es letztlich auch nochmal ganz anders aus.

      Umso mehr freue ich mich über deine lieben Worte zu dem Lettering <3

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  2. Hallo Tanja,
    als du mir erzählt hast, welches das nächste Thema für das Handlettering wird (ich hatte es erst gehört, bevor ich in euren letzten Lettering-Beitrag gesehen hatte), hatte ich auch gleich irgendwas mit einem Buch und Noten im Kopf. Meine erste Eingebung wäre gewesen ein aufgeschlagenes Buch zu wählen, aus dem die Noten aufsteigen oder so "runterrutschen", als wären es vorher die Buchstaben der Seite gewesen. Vermutlich hätte ich das aber nicht umgesetzt bekommen :D :D :D
    Zeitlich war bei mir die letzte Woche/Wochen aber irgendwie auch gar kein Raum mich damit zu beschäftigen. Daher genieße ich einfach eure Werke zum Thema :)
    Ich finde das Buch mit dem Kopfhörer sehr passend und mag auch die Gestaltung des Buches sehr gern. Die Note mit den kleinen "Blumen" zu umranken, gefällt mir richtig gut. Ich glaube, das mag ich auch lieber als einfach nur Blumen, die ja zur Auswahl waren.
    Deinen Eisbären hätte ich ja gern gesehen :P Ich kann auch keine Katzen malen... eigentlich kann ich eh nicht großartig malen ;)
    Mit Wasserfarben zu arbeiten, ist wirklich ein Risiko, wenn einem da was zu sehr verläuft, dann ist es oft schwer, das noch wieder zu retten. Und überhaupt das dann so filigran hinzubekommen, wie man es vielleicht gewollt hat.
    Mir gefällt dein Ergebnis auf jeden Fall sehr gut. :)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana,
      das ist ja lustig, dass du - wie übrigens auch Ascari - ebenfalls an eine Note gedacht hast :o) Die Idee mit den aufsteigenden Noten aus einem aufgeklappten Buch finde ich richtig schön. Und die Idee mit den Buchstaben, die sich in Noten verwandeln, finde ich noch viel besser. Ich habe gerade ein richtig schönes Bild vor Augen.

      Also, dass mir da ein Eisbär bei rumgekommen ist, fand ich irgendwie auch ziemlich schräg. ;o)

      Ich freue mich so sehr, dass dir das Bild gefällt. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hallo Tanja

    Was für ein wahnsinnig tolles Motiv, dass dir da gelungen ist! ♥ Die Schriftart finde ich wahnsinnig ansprechend, und wenn das ein Buchcover wäre, würde ich es sicher allein deshalb in die Hand nehmen :D

    Ich lese am besten, wenn ich keine Ablenkung habe, also auch ohne Musik. Das mache ich nur, wenn ich Zugfahre und die Aussengeräusche dämpfen will, aber selbst dann muss es zwingend Musik ohne Text sein, sonst kann ich mich leider gar nicht konzentrieren.

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mel,

      ich muss sagen, dass ich mit dem Motiv nicht so zufrieden war. Vermutlich lag es auch daran, dass auf dem Papier letztlich etwas völlig anderes gelandet ist, als ursprünglich geplant ;o) Umso mehr freue ich mich, dass dir das Bild so gut gefällt. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar <3

      Ich kann sehr gut verstehen, dass du deine Bücher lieber ohne Hintergrundgeräusche genießt. Das ist bei mir ähnlich. In der letzten Zeit habe ich tatsächlich mal versucht Musik im Hintergrund laufen zu lassen. Da ging dann aber wirklich nur etwas ruhiges Instrumentales.

      Ich muss aber sagen, dass ich nach dieser Erfahrung immer noch die alte Variante (also Lesen in völliger Stille) bevorzuge.

      Ich wünsche dir einen schönen und entspannten Abend.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  4. Liebe Tanja,
    wow bei diesem Motiv hast Du Dich mal wieder selber übertroffen. Ich dachte im ersten Moment, dass ist eine eingescannte Karte aber nein, Du hast sie gemalt. Ich bewundere Dich wirklich sehr für Dein Talent.
    Beim Lesen brauche ich wirklich absolute Ruhe. Bei Hörbüchern allerdings kann ich ohen Probleme nebenbei was tun.
    Ganz liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,
      ich muss sagen, dass ich mit diesem Motiv nicht wirklich zufrieden war. Umso mehr freue ich mich, dass dir das Bild gefällt. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar <3

      Das du gerne in Ruhe liest, kann ich sehr gut verstehen. Interessant finde ich, dass du bei Hörbüchern nebenbei auch andere Dinge machen kannst. Ich muss ja sagen, dass ich selten zu Hörbüchern greife. Mir ist aufgefallen, dass ich da konzentrationstechnisch öfters mal abschweife. Aber vollkommen aufgegeben habe ich die Sache mit den Hörbüchern auch noch nicht ;o)

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee