Samstag, 21. November 2020

Mädelsabend


Was gibt es Schöneres, als eine vielleicht anstrengende und stressige Woche mit einem Abend im Kreise lieber Menschen und mit einem guten Buch ausklingen zu lassen?!

Heute Abend wollen Leni von „Meine Welt voller Welten“ und ich beim Mädelsabend so richtig schön ins Wochenende abtauchen. Schnapp dir deine aktuelle Lektüre oder eine Geschichte, auf die du dich besonders freust, koch dir ein leckeres Heißgetränk und dann kann es auch schon losgehen.

Du bist heute das erste Mal dabei und weißt noch nicht genau, was dich beim Mädelsabend erwartet? Auf unserer FaQ-Seite findest du Antworten auf gängige Fragen. Sehr gerne kannst du uns aber auch über die Kommentare anschreiben.

Ein Blick in die Runde verrät, dass sich bereits einige Gäste eingefunden haben. Wollen wir doch mal schauen, wer es sich mit seinem Buch bereits in der Leseecke gemütlich gemacht hat:

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Auch ich habe mir natürlich schon eine passende Lektüre für den Abend herausgesucht. Gerne möchte ich euch meine heutige „Begleitung“ einmal im Detail vorstellen:

Ich werde heute Abend Federn über London 1: Erwachen von Sabine Schulter lesen. 

Worum gehts?
Als Clear erwacht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Weder weiß sie, wer sie ist, noch warum sie in einer Wanne voller blauem Wasser liegt. Als ihr eröffnet wird, dass sie gestorben ist und von nun an als Todesengel in London Seelen sammeln soll, glaubt sie an einen üblen Scherz.
Doch die schwarzen Schwingen auf ihrem Rücken überzeugen sie von der Wahrheit.
Zusammen mit ihrem Teamleiter Ease und den anderen Todesengeln sorgt sie von nun an dafür, dass die Seelen der Verstorbenen zurück in den Lebensstrom gelangen. Allerdings wartet in der Welt der Übersinnlichen noch viel mehr auf Clear und auch Londons Unterwelt mit all ihren magischen Wesen ist in Aufruhr. Denn das dunkle Nichts hat sich gerade jetzt vorgenommen, die Millionenmetropole ins Chaos zu stürzen.
Quelle: Sabine Schulter - Homepage (Werbung gem. TMG)


Als Lesesnack gibt es bei mir heute zum Buch eine heiße "Goldene Milch".

Und das ist drin:

1 Stück frischer Kurkuma
1 Stück frischer Ingwer
ca. 1 TL Zimt
1 geh. TL Kokosöl
1 TL Honig
250 ml Kokosmilch

Und dazu Mandeljoghurt mit Honig und frischen Himbeeren 😋

Eigentlich könnten wir doch nun auch schon direkt loslegen, was meint ihr? Starten wir doch einfach mal mit der ersten Frage:


18:00 Uhr: Zeig uns das Cover deines aktuellen Buches und lass uns ein wenig darüber sprechen. Hand aufs Herz: Hast du dich beim Kauf deines Buches vom Cover beeinflussen lassen? Wenn ja, in welchem Maße? Verrate uns gerne ein wenig mehr über das Cover: Was gefällt dir daran besonders. Gibt es Elemente, die dich vielleicht nicht so ansprechen? Würdest du hier etwas anders machen? Was hältst du von dem gewählten Schriftzug?

Ich gebe zu, dass ich durchaus ein Coverkäufer bin. Bei diesem Buch habe ich mich aber in erster Linie von Lenis Schwärmereien überzeugen lassen. Leni ist ein großer Fan der Autorin und durfte das Buch bereits vorab lesen. Sie hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass es zu "Federn über London" demnächst eine Leserunde auf Lovelybooks geben würde.

Ich wollte schon so lange mal wieder an einer Leserunde teilnehmen. Da ich gerade eine kleine Leselücke hatte, habe ich mich auch prompt beworben. Leider hat es mit der Bewerbung nicht geklappt. Die Autorin hat mich aber im Nachhinein angeschrieben und mir mitgeteilt, dass sie mir gerne noch ein EBook zukommen lassen würde. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

Auch, wenn ich in erster Linie also auf anderem Wege auf dieses Buch aufmerksam geworden bin, soll das nicht heißen, dass ich das Cover nicht sehr schön finde.

Alleine die Farbe "Altrosa", die die Autorin hier in den Fokus gestellt hat, mag ich persönlich sehr. Auch das Setting im Hintergrund, die Skyline von London, passt perfekt. Die herabfallenden Federn geben dem neumodischem Motiv einen leicht romantischen Touch.

Was das Mädchen im Vordergrund angeht, so empfinde ich ihr Aussehen als passend zu den Beschreibungen der Protagonistin Clear. 

Allerdings stehe ich im Allgemeinen, (auch, wenn es in diesem Fall gut geklappt hat) was die Abbildungen von Gesichtern und Figuren, die den Charakteren im Buch nachempfunden sind, gelegentlich etwas skeptisch gegenüber. Durch diese Bilder wird dem Leser bereits im Vorfeld ein wenig der eigenen Fantasie genommen. Mich würde eure Meinung zu diesem Thema sehr interessieren.

Was den Schriftzug angeht: Die großen in schlichtem Stil geschriebenen Buchstaben passen gut zum Rest des Covers. Mich hätte interessiert, wie ein verschnörkelter Schriftzug auf den Betrachter gewirkt hätte. Ich denke mit den Federn zusammen, wäre das ebenfalls eine interessante Kombi gewesen (?)

Alles in allem finde ich, dass die Autorin hier ein sehr schönes Cover gestaltet hat, das dazu einlädt das Buch in die Hand zu nehmen. Mir gefällt es 💖



19:00 Uhr: Würdest du deinem Protagonisten dein Lieblingsbuch ausleihen? Verrate uns mehr über deine Beweggründe.


Ich kenne die Protagonistin leider noch nicht ganz so lange. An einer Stelle hat Clear jedoch ein Bücherregal erblickt. Sie erschien mir in diesem Moment recht interessiert. Ich gehe daher also davon aus, dass sie gerne liest.

Clear ist allerdings gerade frisch gestorben, steckt in einem Körper mit merkwürdigen Flügeln und versucht gerade mit dieser neuen Situation klarzukommen. Vielleicht ist Lesen jetzt nicht gerade das, wonach sie sich sehnt? Ich denke momentan möchte sie erst mal die Menschen in ihrer näheren Umgebung kennenlernen.

Andererseits: Vielleicht wäre ein gutes Buch in dieser Situation aber ganz gut, um den mentalen Haushalt wieder auf Vordermann zu bringen?! Hm … Also sofern das Buch nicht mittlerweile im Handel vergriffen ist, würde ich es ihr unter diesen Umständen also ausleihen. ;o)



20:00 Uhr: Lass uns ein wenig über deinen Protagonisten plaudern. Was magst du an ihm, was vielleicht weniger? Hältst du ihn für einen Helden oder eher weniger? Gibt es Eigenschaften, die du an ihm so gar nicht leiden kannst oder bewunderst du ihn vielleicht sogar für eine Tat oder einen Gedanken auf eine gewisse Weise? Verrate uns mehr darüber.


Hm... also bislang kann ich Clear noch nicht so gut einschätzen. Ich kenne sie, wie bereits erwähnt, noch nicht allzu lang. Sie ist, mit Recht, aktuell noch sehr verwirrt. Bislang ist sie mir sympathisch. Ich gehe davon aus, dass sich daran aber auch nicht allzu viel ändern wird.

Die Nebencharaktere haben Clear sehr offen aufgenommen. Sie versuchen ihr zu helfen und sie langsam an die neue Situation heranzuführen. Bislang scheinen alle von ihnen freundlich, hilfsbereit und nett zu sein. Es geht eines sehr positive Grundstimmung von ihnen aus. Ich denke also, dass die Protagonistin da nicht mit negativen Eigenschaften hervorstechen wird. Allerdings … man weiß nie ;o)


21:00 Uhr: Wir laden nun unsere Protagonisten zu unserer persönlichen Weihnachtsfeier ein. Was würdest du deinem Protagonisten als Weihnachtsgeschenk besorgen? Was bringt er oder sie dir vielleicht mit?


Clear hat als einziger Engel blondes Haar und fällt damit schon ein wenig aus der Rolle. Als jemand, der sie ein wenig necken möchte, könnte man ihr eine Haartönung schenken. Aber vielleicht würde sie sich darüber sogar auch freuen, weil sie dann nicht immer so komisch von der Seite angeschaut werden würde (?)

Ansonsten könnte ich mir auch gut ein Lehrbuch über Vellas als Geschenk für sie vorstellen.

(Bei Vellas handelt es sich um Zeichen, mit denen man das Tor zur Macht eines gefallenen Sternes öffnen kann, um dessen Fähigkeiten für sich zu nutzen. Es gibt einige sehr interessante Vellas, die bereits auf den ersten Seiten des Buches zum Einsatz kommen. So kann mit einem der Zeichen z.B. das Gemüt beruhigen. Diese Geste kommt Clear gerade beim ersten Panikschub sehr zu Gute.)

Aktuell könnte sich Clear vielleicht auch über ein schickes Kleidungsstück freuen. Sie ist nämlich nackt in einer Badewanne im Quartier der Engel erwacht und irgendwie hat sie bislang nur einen Mantel übergelegt bekommen und im weiteren Verlauf ein einfaches Kleid mit Ballerinas geschenkt bekommen.

Clear hat aktuell noch sehr viele Fragen. Ständig fragt sie nach dem Warum. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass Black (ein frecher Engel mit recht zynischem Humor) ihr ein Kinderbuch aus der Sparte „Wieso, weshalb, warum?“ schenken würde. Alleine nur aus dem Grund heraus Clear ein wenig zu provozieren ;o)

Was Clear selbst verschenken würde, ist eine gute Frage. Ich glaube momentan hat sie ganz andere Probleme als sich um Geschenke für andere Menschen zu kümmern. Auch besitzt sie aktuell nicht viel.

Ich hätte da aber eine nette Idee: Wenn Clear irgendwann ihre ersten Vellas erlernt hat, so könnte sie ein Vellas an eine liebgewonnene Person verschenken. So ein besonderes und persönliches Geschenk sollte man jedoch nur an jemanden weitergeben, der einem sehr am Herzen liegt, denke ich. Was haltet ihr von dieser Idee?

Clear ist ein sehr aufgeweckter Charakter, wie es mir scheint. Sie hat aktuell noch viele Fragen und geht mit der Situation, dass sie gerade gestorben und als Engel neu erwacht ist, relativ gefestigt um. Ich denke für ihre Reaktion auf die neuen Umstände kann man sie auf jeden Fall bewundern.



22:00 Uhr: Zum Abschluss möchten wir von euch gerne erfahren, welche Bücher es im Laufe des heutigen Abends auf eure Wunschliste geschafft haben. Vielleicht fandet ihr ein Buch von einem anderen Teilnehmer interessant? Oder im Gespräch in den Kommentaren seid ihr neugierig auf eins geworden? Erzählt uns unbedingt mehr von eurem Wunschlistenzuwachs!

Heute abend waren einige Bücher am Start, auf die ich neugierig geworden bin. Eigentlich könnte ich mich einmal quer durch die Teilnehmerliste lesen ^^

Um aber mal eine kleine Auswahl zu treffen:

Besonders angesprochen hat mich „Wild Card“ von Alica. Sowohl das Cover, als auch der Titel haben mich neugierig gemacht und mir sehr zugesagt. Aber auch der Klappentext klingt nach einem richtig guten postapokalyptischen Roman.

Aber auch Leni hat mich auf ihr Buch „When we Fall“ unglaublich neugierig gemacht. Bereits im Vorfeld hat sie mir von Jae vorgeschwärmt. Einem Charakter, der nachts seine Freundin anruft, um an ihrer Stimme zu hören, wie es ihr gerade geht und der auch ansonsten unglaublich niedliche und ansprechende Charakterzüge offenbart.


Mit dieser Abschlussfrage nähert sich unser Mädelsabend auch wieder seinem Ende.
Wir möchten uns bei allen Teilnehmern für diesen schönen Abend bedanken und wünschen euch ein schönes Restwochenende!


Kommentare:

  1. Ich mag an deinem Cover vor allem die Flügel, ich habe eine Schwäche für Flügel und Federn, vor allem für schwarze! Faszination pur! Das Farbschema ist ok, passt irgendwie, ist mir aber vor allem unter den Flügeln zu hell. Und die Frau ist Geschmackssache, mich spricht es weniger an, auch in ihrer Haltung vor allem nicht ^^"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, schwarze Flügel machen es natürlich nochmal interessanter :o)))) Ein Engel hat schwarze Flügel mit weißen Spitzen. Das stelle ich mir auch richtig schön vor. Vielleicht ist die Geschichte auch was für dich, wenn du dich für Engel interessierst. Die Autorin stellt sie hier sehr interessant dar.

      Dass dich die Frau in ihrer Haltung nicht anspricht, finde ich auch sehr interessant. Ich kann gar nicht so genau sagen, wie ich ihre Haltung finde. Sie sieht halt so aus, als wenn sie nachdenkt. Vielleicht auch, als wenn sie ein wenig "auf dem Sprung" ist.

      Löschen
    2. Ich mag Engel gar nicht xD Ich liebe einfach nur Flügel und Feder von ihrer Struktur und haben für mich etwas schönes und faszinierendes ^^

      Ja, ich mag die Haltung irgendwie nicht, frag mich nicht, woran genau es scheitert, aber ich finde sie ... nicht ansprechend ^^"

      Löschen
    3. Kann ich bedingt verstehen. Geschichten über Engel gibt es schon so viele. Aber in diesem Buch sind sie wirklich sehr interessant dargestellt. Aktuell bin ich unglaublich neugierig, was die Autorin da noch so alles an Details in die Geschichte einfließen lassen wird.

      Hm... schade, dass du es nicht ausmachen kannst, woran es bei der Haltung liegt. Das hätte mich irgendwie interessiert. Aber nehmen wir das einfach mal so hin ;o)

      Löschen
    4. Jaaa, es gibt einfach so Hauptthemen, an die mag man nicht so wirklich ran, Engel gehören bei mir einfach dazu ^^ Dennoch können sie toll sein und mich auch begeistern, aber mich dazu zu bekommen, ist erstmal ziemlich schwierig ^^

      Vlt kann ich es ja später noch erklären, lass mich nachdenken ;)

      Und ich gebe was zur Kleidung für Clear dazu, soll sich ja keine Erkältung holen xD

      Löschen
    5. Okay, bei mir sind es Götter. Und mittlerweile auch Vampire :o) Ich denke auch, dass es einfach nur einen Autor/eine Autorin benötigt, die dem Thema das gewisse Etwas verleiht. Gibt es bei dir neben Engeln noch andere Wesen, mit denen du so gar nicht klar kommst?

      Ohja, lass uns eine Kleiderspende organisieren. Das Mädchen braucht definitiv mehr Klamotten im Schrank ;o))))

      Löschen
    6. Götter faszinieren mich nach wie vor, vor allem da aber die japanische Myrhologie, letzters ist fast sicher, dass ich es haben muss xD

      Vampire sind tatsächlich schwierig ^^

      Hm keine Ahnung ... kann ich dir so pauschal tatsächlich gar nicht sagen ...

      Löschen
    7. Ich warte ja immer noch auf ein Buch, das mir die Götter näher bringt. Aber es wird kommen ... ganz bestimmt :o)
      Japanische Mythologie ist natürlich mal interessant. Darüber habe ich auch noch nicht allzu viel gelesen.

      Löschen
  2. Hallo und schönen Abend,

    ich kenne das Buch zwar nicht, aber ich finde die Farbe "Altrosa" und was man daraus gemacht hat, wirklich sehr schön. Hoffe, der Inhalt ist auch dementsprechend gut.

    Dann freu ich mich auf unseren Austausch.

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa,
      es ist auch mein erstes Buch von der Autorin. Der Auftakt gefällt mir schon sehr. S. Schulter bringt einige interessante fantastische Ideen mit in die Geschichte ein. Besonders die Darstellung der Engel gefällt mir. Die Autorin scheint aber auch ein Händchen für gut geschriebene Charaktere zu haben :o)

      Altrosa ist wirklich eine sehr schöne Farbe <3

      Löschen
    2. Dann wünsch ich dir eine schöne Lesezeit. Und vielleicht findest du ja eine neue Lieblingsautorin.

      Löschen
  3. Huhu Tanja,

    du hast mir ja eben schon verraten, dass du gerade mitten in "Federn über London" steckst. Wie sehr ich mich darüber freue, muss ich aber trotzdem nochmal betonen! Ich freue mich schon richtig auf deine Updates zu der Geschichte.

    Das Cover von dem Buch hat mir auch richtig gut gefallen. Tatsächlich stehe ich gegenüber Gesichtern oder Menschen auf dem Cover auch skeptisch gegenüber. Aber bei dem Buch hat es mir insbesondere mit den schwarzen Flügeln hinter ihr, richtig gut gefallen. Die Farbwahl und die vereinzelten Federn, finde ich total schön. Auf jeden Fall bin ich jetzt auch neugierig, wie ein verschnörkelter Schriftzug auf dem Cover ausgesehen hätte. Wobei auch sehr viel los ist auf dem Bild, sehr viel Bewegung und der Fokus wohl darauf gesetzt werden sollte? Eine schnörkelige Schrift hätte mich vielleicht ein wenig vom Engel abgelenkt. Was denkst du?

    Deine kulinarische Begleitung sieht auch super lecker aus. Da kann ich dir nur viel Spaß beim Lesen, Essen und Trinken wünschen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, ich hatte so gehofft, das das Buch noch vor dem Wochenende bei mir einzieht. Ich habe dann auch Freitag ganz schnell das andere Buch beendet und mit den Federn über London begonnen :o) Ich wusste, dass du dich darüber freuen würdest!!! :o))))))

      Was die Gesichter angeht: Ich finde, dass diese Art von Bildern dem Leser einiges abnimmt, was die eigene Fantasie angeht. Schlimm ist es, wenn sich das Bild auf dem Cover nicht mit den Beschreibungen im Buch deckt, finde ich.

      Ich bin mir auch nicht sicher, ob ein verschnörkelter Schriftzug etwas "to much" wäre. Aber ich bin ein bisschen neugierig. Das könnte auch richtig gut aussehen. Man müsste auch nicht alle Wörter in geschwungener Schrift schreiben. Vielleicht nur die Federn (?) Schwierig ...

      Der Mandeljoghurt ist schon vernascht :o)))) Dankeschön :o))))))

      Löschen
    2. Ich war so neugierig, welches Buch du heute Abend lesen würdest, aber ich bin gar nicht erst auf "Federn über London" gekommen. Umso schöner die Überraschung! Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut. =) Welches Buch hast du denn vor dem Roman von Sabine Schulter gelesen?

      Auf jeden Fall! Wenn die Person auf dem Cover mit keinem der Charaktere übereinstimmt, meckere ich immer ein klein wenig darüber. Das macht als Cover doch überhaupt keinen Sinn. xD

      Oder ein kompletter Schriftzug aus Federn =))))

      Ich kann mir gut vorstellen, dass Clear sich über ein Buch freuen würde. Vielleicht nicht direkt am Anfang der Geschichte, aber vielleicht später? Wenn sie sich ein wenig an die Situation gewöhnt hat? =D

      Löschen
    3. Hm... ich hatte ja gedacht, dass du das erahnen könntest, weil die Leserunde ja kurz bevor stand. :o)
      Davor habe ich Monday, wo bist du? aus dem Festaverlag gelesen. In dem Buch ging es um Claudia, deren Freundin Monday von einem Tag auf den anderen spurlos verschwunden ist. Niemand scheint es zu interessieren, niemand kümmert sich darum. Einzig Claudia und sie stößt ständig nur auf taube Ohren. Sehr verstörend und letztlich auch sehr traurig.

      Uhhh, ein kompletter Schriftzug aus Federn wäre auch mal interessant. Aber da würde ich dann vielleicht auch nur ein Wort in dem Stil ausprobieren. Obwohl ... vielleicht wäre das dann auch etwas zu viel der Federn?! Einen Versuch wäre es wert :o)

      Was das Buch angeht ... vermutlich hast du Recht. Ich habe mir die Szene nochmal durchgelesen. Sie schien schon sehr angetan vom Anblick des Regales ...

      Löschen
    4. Rein theoretisch hätte ich auf den Gedanken kommen können, das stimmt. =D Aber irgendwie habe ich es dieses Mal nicht erraten.

      Oh, Monday, wo bist du klingt wieder nach einer starken Geschichte aus dem Verlag. Ich habe vor kurzem gehört, dass der Festa Verlag das Dark Romance Genre einstellen wird. Hast du das schon mitbekommen? Was sagst du dazu?

      Vielleicht das Wort "Federn" aus "Federn über London" komplett aus Federn? =D Das Ergebnis würde ich jetzt zu gerne sehen wollen!

      Clears Reaktion und Einstellung auf die neue Situation kann auf jeden Fall bewundert werden. Sie geht sehr offen auf die Engelswelt zu, ist aufgeweckt und neugierig. Ich bin gespannt, ob sie dir im Laufe des Buches weiterhin so gut gefallen wird.

      Löschen
    5. Deine Ideen für Geschenke rund um die Charaktere, fand ich so interessant zu verfolgen. Black würde ihr bestimmt ein "Wieso? Weshalb? Warum?"-Buch schenken. Das würde gut zu ihm passen! =))

      Ein Lehrbuch über die Welt der Engel oder neue Klamotten, wären bestimmt ein gutes Geschenk für Clear. Oder für einen Tag durch London zu spazieren und aus der Akademie der Engel herauszukommen. Das würde sie sich bestimmt wünschen - vielleicht mit Begleitschutz der anderen Engel?

      Ein Vellas zu verschenken ist soweit ich mich erinnere eher schwierig. Immerhin sind die gefallenen Sterne in Tierform ihr eigener Herr. Und ihre Magie dauerhaft zu verleihen, würde sie bestimmt auch dauerhaft schwächen. Die Magie der Sterne hilft den Engeln das Gleichgewicht bei den Seelen zu halten. Lieber sollen sie vollen Zugriff auf die Vellas haben! =)

      Bei Clear könnte ich mir vorstellen, dass sie einem vielleicht eine Aktivität oder eben Zeit schenkt für ein Abenteuer. Sie besitzt derzeit nicht viel, aber sie ist aufgeweckt und immer bereit etwas zu unternehmen. Was meinst du? Ich denke, das könnte zu ihr passen =)

      Löschen
    6. Dass Festa seine Dark Romance Sparte einstellen möchte, habe ich auch gehört. Ich finde das ... schrecklich! :o) Hast du dir die New Adult Sparte des Verlages schon mal angesehen? Monday, wo bist du? ist z.B. eher unterschwellig spannend und spricht wichtige Themen an. Ich bin mir noch nicht sicher, ob diese Sparte vielleicht auch was für dich sein könnte (?) Wie denkst du darüber?

      Ich musste bei Clears Fragen teilweise grinsen. Sie scheut sich wirklich nicht immer wieder nachzuhaken. Und dann bekommt sie nur spärliche Antworten von Ease. Black hätte da bestimmt noch so einige schöne Ideen auf Lager, wie er Clear ärgern kann. Ich bin auch schon sehr gespannt, wie die Beiden im Verlaufe des Buches noch zusammen harmonieren werden. Ich hoffe Clear lässt ihm nicht, wie Wet, alles durchgehen. Der braucht mal jemanden, der ihm Parole bietet ;o)

      Okay. Ich sehe schon, da fehlen mir noch einige Informationen, was die Vellas betrifft. Bislang habe ich sie auch noch nicht als Tierform erlebt.

      Die Idee, dass Clear einem Zeit für ein Abenteuer oder eine gemeinsame Aktivität schenkt, gefällt mir sehr. Ich finde auch, dass das zu ihr passen könnte.

      Was das Cover angeht ... Ich würde die Federvariante jetzt auch gerne mal sehen ... :o)))))))

      Löschen
    7. Die New Adult Sparte des Verlags habe ich mir noch nicht angesehen. Ich wusste gar nicht, dass sie die Sparte neben dem Dark Romance Genre noch haben. Monday, wo bist du? klingt bisher im Vergleich zu anderen Festa Verlag Büchern noch etwas harmloser. Täusche ich mich da?

      Clears Fragen fand ich super genial und auch wichtig. Sie hat gefühlt immer die Fragen gestellt, die mir auch in den Sinn gekommen werden. Es war absolut authentisch, dass sie in einer neuen Welt vor Fragen beinahe explodiert. =)

      Zu den Vellas kommen noch einige sehr interessante und schöne Eindrücke. Ich bin gespannt, wie du die Begegnung mit ihrer Tierform empfinden wirst!

      Hehehe, ich musste doch ein wenig grinsen bei deiner 22 Uhr Antwort. Wie schön, dass es das Buch auf deine Wunschliste geschafft hat. Ich kann mir gut vorstellen, dass es was für dich ist <3

      Löschen
  4. Hallo Tanja, :)
    die Goldene Milch klingt ja sehr interessant. :) Und der Joghurt sieht auch sehr lecker aus. :)

    Dein Buch klingt total spannend. Ich habe das vorher noch nie bewusst wahrgenommen.
    Ich hasse es, wenn vorne Personen abgebildet sind, die überhaupt nicht zur Beschreibung im Inneren passen. Was für einen Sinn hat das bitte? :D Daher finde ich es gut, dass du sagst, dass das Mädchen vorne auch der Protagonistin ähnelt. Auch wenn ich deine Kritik daran gut nachvollziehen kann, dass es die eigene Fantasie schon beeinflussen kann. Aber ich habe dann trotzdem mein eigenes Bild im Kopf. Auf das Cover achte ich da dann gar nicht mehr so sehr.^^

    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Freude mit dem Buch heute. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marina,

      die Goldene Milch habe ich seit letztem Wochenende für mich entdeckt. Ich experimentiere noch ein wenig damit herum. Am besten schmeckte sie mir mit Mandelmilch. Und der Joghurt war lecker. (Die Betonung liegt auf war ;o)))))))

      Das stimmt: Figuren, die nicht zur Beschreibung im Buch passen gehen gar nicht. In diesem Fall passt die Protagonistin von der Beschreibung her zu der Frau auf dem Cover. Dennoch stehe ich dem immer noch skeptisch gegenüber. Ich mag es, wenn ich mir in dieser Hinsicht mein eigenes Bild machen kann.

      Vielen Dank <3
      Ich wünsche dir heute Abend ganz viel Spaß <3 :o)))))

      Löschen
    2. :D Ja, so was ist dann schnell aufgegessen.^^

      Du würdest das Buch dann also auch nur ausleihen, wenn du es nötigenfalls wieder beschaffen kannst?^^ Kann ich verstehen. Meine Protagonistin ist auch gerade so im Abenteuer unterwegs und in Kämpfen verwickelt, dass ich da ein bisschen Angst um mein Buch hätte. :D Zumal sie dann ja eh nicht zum Lesen kommen. :D

      Löschen
    3. Was das Ausleihen angeht. Es kommt auf die Person an, der ich es ausleihen möchte. Wenn ich sie, wie Clear noch gar nicht kenne, und das Buch auch nicht mehr im Handel erhältlich ist ... hui ... ne. Da bin ich raus ;o)Wer weiß, was sie damit macht. Wer weiß wohin sie damit flüchtet. Vielleicht kommen beide Clear und das Buch nie mehr zurück!!! <<absolutes Horrorszenario ;o))))))

      Löschen
    4. :D Das stimmt natürlich. Wenn ich eine Person gar nicht kenne, verleihe ich normalerweise auch nichts. :D

      Das mit den Vellas klingt wirklich schön. :)
      Da hast du aber wirklich viele Ideen, was man deiner Protagonistin so schenken könnte. :)

      Löschen
    5. Also ich bezweifele, dass sie sich über ein Wieso, weshalb, warum Buch freuen würde. Aber ihren Blick, wenn sie das Geschenk auspackt, würde ich schon gerne mal sehen XD

      Löschen
    6. Die Idee ist aber wirklich genial. :D Den Blick würde ich aber auch gerne sehen.^^

      Lenis Buch hat mich auch sehr angesprochen. :)
      Und Wild Card lese ich tatsächlich gerade als zweites Buch. Ich finde auch, dass es sehr spannend klingt. :)

      Löschen
    7. Ohja, ich habe gestern schon in den Kommentaren mitbekommen, dass du Wild Card auch lesen möchtest. Ich bin sehr gespannt, wie du das Buch findest. Lass es mich gerne wissen, wenn deine Rezension dazu online gegangen ist. Ich würde sie gerne lesen. Das Buch interessiert mich aktuell auch sehr.

      Löschen
  5. Guten Abend Tanja
    Du ich werde gleich nur kurz nicht da sein. Weil ich dann zu Abend essen werde ok.

    Zur deinem eBook:
    Ich habe das Cover schon bei Instagram gesehen. Ich finde das Cover ist wirklich schön. Die Farbauswahl passt wirklich sehr gut.

    Bis später ok.
    PS Ich werde beiden anderen Teilnehmer später vorbei schauen.
    Bleibt gesund!
    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,
      oh, was gibt es denn Schönes? Ich wünsche dir schon jetzt einen guten Appetit :o))))))

      Hast du von Sabine Schulter schon mal ein Buch gelesen? Die Autorin wurde mir schon so oft von Leni empfohlen. Ich meine jetzt auch zu wissen warum :o))))

      Bis gleich :o)

      Löschen
    2. Bei mir gab es Reibenkuchen / Kartoffel Puffer mit Apfelmus.

      Ich glaube ich habe schon ein Buch von Sabine Schulte. Aber ich möchte mich gerade fest legen.

      Löschen
    3. Oh, das klingt richtig lecker! Kartoffelpuffer habe ich zuletzt in der Kindheit gegessen. :o)

      Ich hatte schon so lange vor ein Buch von S.Schulter zu lesen. Eines befindet sich sogar auf dem Reader meines Mannes. Aber da komme ich einfach nicht ran ;o) Jetzt hat sich endlich mal die Möglichkeit ergeben das erste Buch von ihr zu lesen :o) Lass es mich wissen, sollte dir einfallen, ob du schon mal ein Buch von ihr gelesen hast oder ob du eines von ihr besitzt :o)

      Löschen
  6. Huhu Tanja,

    ich bin auch dabei, wuhuu! :D

    "Goldene Milch" klingt ja lecker, muss ich mir direkt mal abschreiben und demnächst selbst probieren! Wird das ganze kurz aufgekocht oder wie ist die genaue Zubereitung?

    Dein Buch-Cover gefällt mir wirklich gut. Es wirkt so locker und leicht und die Farben sind wirklich hübsch. :) Hoffentlich kann dich auch der Inhalt überzeugen!

    Liebe Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alica,

      ich freue mich so, dass du heute Abend auch mit dabei sein kannst :o)))))

      Goldene Milch kann man in vielen Varianten herstellen. Ich habe mich grob an dem Rezept von Mady Morrison orientiert (betreibt einen Yogakanal auf Youtube).

      Ich habe alle Zutaten durch den Mixer gejagt und die Milch dann im Topf aufgewärmt. Du kannst sie auch kalt trinken. Ich empfehle dir Mandelmilch anstatt Kokosmilch. Die fand ich in der Kombi noch besser.

      Ohja, der Inhalt des Buches weiß aktuell auch sehr zu überzeugen. Es gibt zwar einige Charaktere in der Geschichte, aber irgendwie haben sie alle so ihre Eigenheiten und ich finde sie allesamt sehr interessant. :o)))

      Löschen
    2. Ah, okay, Mady Morrison kenne ich, habe ihre Yoga-Kurse auch eine Weile mitgemacht. :) Kokosmilch mag ich eh nicht so gerne, daher werde ich es auch mit Mandelmilch versuchen!

      Löschen
    3. Aktuell bin ich sehr gut dabei, was Yoga angeht. Ich nehme für die Übungen eigentlich immer ihre Videos. Ich mag die Art, wie sie die Übungen präsentiert. Sie ist sehr sympathisch und wirft an den richtigen Stellen Anmerkungen ein, worauf man achten sollte.

      Löschen
    4. Lass es mich wissen, solltest du die Milch probieren, wie sie dir geschmeckt hat :o)

      Löschen
    5. Ich habe in unserer Wohnung leider nicht mehr den Platz für Sport. :( In meiner alten Wohnung ging das noch gut, da war das Wohnzimmer riesig. Aber wenn ich jemals wieder so viel Platz habe, steige ich bei Mady wieder ein. Ich mochte ihre Videos auch sehr gerne!

      Auf jeden Fall! :3

      Und deine Geschenkideen für Clear sind echt cool und kreativ! :D

      Löschen
    6. Freut mich, dass dich "Wild Card" so neugierig machen konnte! :D Ich finde, dass die Autorin auch definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient hat. :)

      Danke für den netten Abend und hoffentlich kann ich beim nächsten Mal auch wieder dabei sein! :)

      Löschen
    7. Ich freue mich, dass dir meine Geschenkideen für Clear gefallen :o) Ich fürchte allerdings, dass sie selbst nicht so ganz angetan von den jedem dieser Geschenke sein würde ;o)

      Ich hoffe sehr, dass du bald wieder ein wenig Platz findest, um Madys Kurse zu besuchen. Ich finde sie ist einfach klasse. :o)

      Die Autorin von Wild Card sagte mir bislang noch gar nichts. Du hast mich auf jeden Fall neugierig gemacht. Ich muss nur mal schauen, ob und wie das Buch aktuell rein passt. Ich habe ja fest vor noch ein paar Weihnachtsbücher zu lesen. ... Ich glaube ich muss einfach schneller lesen ;oP

      Ich danke dir, dass du heute Abend mit dabei warst <3 Der nächste Mädelsabend müsste im Januar stattfinden. Ich drücke fest die Daumen, dass es klappt :o))))

      Löschen
  7. Hallo Tanja,
    ich bin heute zwar nicht mit einem eigenen Post dabei, wollte aber wenigstens mal vorbei schauen. meine ersten beiden Nachtdienste waren sehr stressig/unruhig und da ich noch zwei vor mir habe, ist die PC Zeit deutlich runter gefahren am Wochenende...
    Ich freu mich auch schon sehr auf "Federn über London", ich werde es ja auch in der Leserunde lesen. Ich hab schon einige Bücher der Autorin gelesen und fand das neue Buch thematisch auch wieder sehr ansprechend.

    Ich kann gar nicht mal sagen, ob ich so ein richtiger Cover Käufer bin. Also klar spielt das irgendwie eine Rolle, schon allein, damit einem das Buch auffällt... aber wenn mich das Buch anspricht oder ich von der Autorin/dem Autoren schon tolle Sachen gelesen habe, dann spielt das vermutlich doch die größere Rolle.

    Ich lese aktuell Wolfsprinz von Asuka Lionera - das ist der zweite Band der Neuauflage der Divinitas-Reihe. Bei Band eins hat mich eher die Autorin dazu bewogen das Buch lesen zu wollen. Ich hab schon tolle Geschichten der Autorin gelesen, hatte aber auch schon was dabei, was ich nicht sooo toll fand. Im Moment ist meine Meinung noch gemischt :D
    Ob ich meinem Protagonisten mein Lieblingsbuch leihen würde... mh schwierig. Es würde ja schon damit schwer werden, mich auf EIN Lieblingsbuch beschränken zu müssen :D Wobei ich auch nicht weiß, ob die damit wirklich was anfangen könnten. Ich befinde mich aktuell in einer Welt, die von der technischen Seite eher mittelalterlich ist, es gibt aber Elfen/Magie. Und die beiden haben auch grad andere Sorgen :D Aber vielleicht wäre gerade da etwas Zerstreuung gut... Aber ob ich das Buch unbeschadet zurück bekäme? Ich weiß nicht so recht ;)
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dana,
      ohje, ich kann gut verstehen, dass du nach den stressigen Arbeitstagen lieber nicht die ganze Zeit vor dem PC sitzen möchtest.

      Ich hatte die Autorin ja schon länger im Blick. Und jetzt endlich hat es zeitlich geklappt. Leni hat mir aber vorweg auch schon ordentlich vom Buch vorgeschwärmt. Ich freue mich schon auf die gemeinsame Leserunde mit dir :o)

      Ich kann ganz klar sagen, dass ein hübsches Cover bei mir dazu beiträgt, dass ich das Buch zur Hand nehme. Der Klappentext ist da manchmal sogar zweitrangig. Im Endeffekt kann die Geschichte auch bei einem schönen Cover und einem grandiosen Klappentext schlecht sein und umgekehrt.

      Gutes Argument. Sollte ich mein Lieblingsbuch benennen, würde ich mich vermutlich auch nicht unbedingt nur auf ein einziges festlegen wollen. Vermutlich würde die Protagonistin letztlich mit einem Arm voller Bücher mein Haus verlassen ;o)

      Ich kann deine Bedenken verstehen, was das Verunstalten der Bücher angeht. Ich denke bei einem wichtigen Buch, das ich so vielleicht auch nicht mehr bekommen würde oder an dem persönliche Erinnerungen hängen, würde ich mich auch schwer tun. Man sollte ein Lieblingsbuch nicht einfach jedem x-beliebigem Menschen ausleihen ;o))))))



      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee