Donnerstag, 31. Dezember 2020

Leni's & Tanjas Monatsrückblick - Dezember 2020

 

Hallo ihr Lieben,

der Dezember ist einer meiner Lieblingsmonate. In diesem Monat kann man endlich überall Lichterketten aufhängen, Kerzen anzünden, man kann Geschenke kaufen und verpacken und all die kleinen Dinge ins Werk setzen, die die Vorweihnachtszeit so mit sich bringt. Gerne schaue ich mir in dieser Zeit z.B. auch Weihnachtsfilme an, lasse langsame Musik laufen und backe Kekse. Auch ein Adventskalender darf auf keinen Fall fehlen. 

Blogtechnisch haben Leni und ich zwar ein paar Aktionen für diesen Monat ausgesetzt, dafür haben wir euch aber erstmals einen eigenen Adventskalender präsentieren können. Gemeinsam mit sechs weiteren Bloggern gab es für euch jeden zweiten Tag schöne DIY-Ideen, Rezepte, Gewinnspiele und vieles mehr zu entdecken.

In den Wintermonaten schaue ich sehr gerne Serien. Geschaut habe ich in diesem Monat „Dash & Lily“ eine süße Weihnachtsserie nach Buchverfilmung, bei der ein Notizbuch eine ganz wesentliche Rolle spielt, die 6. Staffel von „Homeland“, „Über Weihnachten“ und die zweite Staffel von „Weihnachten zu Hause“.

Das alte Jahr werde ich sehr gemütlich abschließen. Es gibt Raclette und ein Glas in dem sich Zettelchen befinden, auf denen ich Erinnerungen ans alte Jahr festgehalten habe, wird an diesem Abend hervorgeholt.

So chaotisch 2020 aus vielen Aspekten heraus auch war, es hatte definitiv auch ein paar schöne Momente. Ich habe liebe Menschen kennengelernt und neue Freunde gefunden. Ich bin kreativ tätig geworden und habe natürlich auch einige schöne Bücher für mich entdecken können. Welche Geschichten Leni und mich durch den Dezember begleitet haben, das möchte ich euch gerne im folgenden Monatsrückblick verraten.

Liebe Grüße
Eure

Tanja


Lenis gelesene Bücher im Dezember

Im Dezember war Des Teufels Jägerin der erste Roman zwischen meinen Händen. Es war eine Geschichte rund um eine Fantasy-Kick-Ass Protagonistin mit viel Sarkasmus. Für Leser, die eine düstere Atmosphäre und schlagfertige Dialoge mögen, könnten sich hier wohl fühlen.
 

Auf 30 Tage und ein ganzes Leben habe ich mich sehr gefreut. Das Buch war schon eine gefühlte Ewigkeit auf meinem SuB – die Vorfreude stieg also. Allerdings hat mich die Umsetzung der tollen Idee sehr enttäuscht. Mir war die Protagonistin nach wenigen Seiten so unsympathisch, dass es auch keinen Spaß mehr gemacht hat den weiteren Verlauf ihrer Geschichte zu verfolgen.

Vor kurzem bin ich neugierig geworden auf das mythologische Wesen die Valkyre. Da musste ich einfach nach A Fate darker than Love greifen. Mir gefiel die Idee, aber richtig spannend wurde das Buch erst auf den letzten Seiten. Vorher war es ein wenig langatmig und ruhig.

Ashes and Souls 1 ist aus meiner Sicht ein genialer Auftakt der Dilogie. Hier gefiel mir die Storyidee, der Schreibstil und die Charaktere. Auf die Fortsetzung bin ich bereits sehr gespannt!

 


Total süß und emotional aufwühlend war Ein kleines Wunder würde reichen. Die Geschichte ist größtenteils sehr ruhig, aber auch aufklärend. Außerdem bringt es zum Nachdenken: Wie wäre es für dich, wenn du nicht mehr kommunizieren könntest?







Letztendlich habe ich noch mit Sweet Little Lies im Dezember begonnen. Erwartet habe ich eine Art „Mr & Mrs Smith“-Retelling. Leider fand ich die Umsetzung nicht sonderlich gelungen, wodurch ich nach wenigen Kapiteln hauptsächlich nur noch quergelesen habe.







Tanjas gelesene Bücher im Dezember:

Bei Suvin von August Mond handelte es sich um ein Bilderbuch für Erwachsene. In der Geschichte geht es um einen jungen Mann, der von einem Tag auf den anderen seinen Arbeitsplatz räumen muss. Er wird durch einen Roboter ersetzt. August Mond gelingt es sehr intensive Gefühle fast ausschließlich mit Hilfe von Bildern zu übermitteln.




Multipla von Arya Black war mein erstes und bestimmt nicht letztes Buch aus dem Matabooks Verlag. Der Verlag legt Wert auf Nachhaltigkeit. Die Bücher bestehen aus Graspapier. Sie werden weitestgehend in Handarbeit hergestellt und sind kompostierbar. Ein Blick auf die Verlagsseite lohnt sich, denn neben interessanten Geschichten gibt es hier z.B. auch Samenbücher. Notizbücher, in deren Deckel Blumensamen eingewebt sind. Die Bücher kann man nach dem Beschriften einpflanzen und somit dabei zusehen, wie aus den Gedanken schöne Blumen sprießen :o)

Bei Mulitpla handelt es sich um eine dystopische Geschichte mit Biopunkelementen. Ein Genremix, den ich in dieser Art bislang noch nicht gelesen habe. Ich fand es außerordentlich spannend Arya Blacks Welt zu erkunden.


Truly von Ava Reed habe ich größtenteils in der Mittagspause gelesen. Ava Reed hat ein Händchen für Charaktere. Die Figuren sind mir beim Lesen ans Herz gewachsen. Allerdings hätte ich mir ein paar Konflikte und etwas mehr Spannung zwischen den Seiten gewünscht.




Das Eismonster von David Walliams habe ich gelesen, um ein wenig in Weihnachts-Winterstimmung zu kommen. Vielleicht war das Buch nicht unbedingt weihnachtlich, aber auf jeden Fall sehr winterlich und chaotisch. Ich hatte viel Spaß beim Lesen der rasanten Geschichte in der es um die Freundschaft zwischen einem mutigen Waisenkind und einem jungen Mammut ging.
 

Take a Chance on me – Adventskalender zum Verlieben von Gina Heinzmann habe ich mir gekauft, weil ich im Dezember gerne Weihnachtsbücher lese und mich der Klappentext des Buches angesprochen hat. Bekommen habe ich eine lustige und unterhaltsame Liebesgeschichte. Der Protagonist Alex wird in diesem Buch von seiner besten Freundin zu einem Projekt überredet. Das Projekt beginnt mit dem Ausfüllen eines Fragebogens. Danach werden Teilnehmer, die gut zueinander passen miteinander „verkuppelt“. Jeden Tag erwartet die jeweiligen Pärchen eine neue Aufgabe. Ziel des Projektes ist, dass sich die beiden Unbekannten kennenlernen und vielleicht ja letztlich auch verlieben. Eine süße Idee und eine Geschichte, die ich gerne gelesen habe.  

 

Pünktlich zu Heiligabend ist bei mir ein Buch aus dem Loewe-Verlag eingetroffen. „Der Zwillingscode“ erscheint erst im Januar. Verraten darf ich euch also noch nicht allzu viel. Verraten kann ich allerdings, dass ich sehr spannende und unterhaltsame Lesestunden mit diesem jugendlichen Zukunftsthriller hatte. Ich freue mich schon darauf euch bald eine Rezension zum Buch präsentieren zu dürfen.





Lieblingsbuch:


Leni's Lieblingsbuch in diesem Monat war:

Ashes and Souls 1

Auch hier überzeugt Ava Reed wieder mit einem wunderschönen Schreibstil. Sie webt in ihre Geschichte interessante Ideen ein und haucht Leben in ihre Charaktere. Aus meiner Sicht ein toller Auftakt.



Tanja's Favorit war:

Multipla

Arya Black hat mich mit ihrem interessanten Weltenentwurf an die Buchseiten gefesselt. Auch einige der Charaktere habe ich sehr ins Herz geschlossen. Der Genremix aus Dystopie und Biopunk war für mich etwas Neues. Ich hoffe sehr, dass die Autorin bald ihre Geschichte weiterschreiben wird.



Lieblingscover:


Leni musste beim Cover von

A Fate darker than Love

mehrmals hinsehen. Es ist so schön. Total schlicht, aber der goldene Glanz auf dem Cover wurde so schön ausgearbeitet, ist befühlbar und… es glitzert?!



Tanjas Lieblingscover im Dezember war

 Multipla.

Ich habe mich sofort in dieses schöne und detailreiche Cover verliebt.



Lieblingscharakter:


Leni
mochte wirklich viele Haupt- und Nebencharaktere aus
 

Ashes and Souls 1.

Mim und Pan waren aber eindeutig meine Favoriten unter ihnen. Sie sind vom Engel mit den schwarzen Flügeln erschaffen worden. Zwei flauschige Haustiere, die schnell mal wütend werden und zu starken Waffen. Zu jeder anderen Zeit knuddeln und sabbern sie dich voll. Absolut witzig und total knuffig.



Tanja
mochte die kleine Katze aus 

Multipla

unglaublich gerne. Die Protagonistin Delyla hat Molly eines Tages auf der Straße aufgelesen und sie aufgepeppelt. Mit einem künstlichen zweiten Skelett und einer im Metallohr integrierten Maske gelingt es dem Kätzchen in der Geschichte wieder eigenständig durchs Leben zu gehen.



Lieblingswelt:


Leni
mochte die Version von Valhalla aus Bianca Iosivonis Feder
 

(A Fate darker than Love).

Sie vereint viel Natur und jegliche Zeitepoche in ihrem Entwurf. Es hat Spaß gemacht diese Vorstellung zu erkunden.



Tanja muss an dieser Stelle erneut


Multipla

nennen. Die Autorin hat hier sehr interessante Ideen in ihre Geschichte eingewoben.



Unglaublich spannend fand ich auch die Ideen, die Margit Ruile in ihrem Buch
 

Der Zwillingscode“ 

untergebracht hat. Zwar wäre mir diese Welt viel zu gefährlich, um selbst darin leben zu wollen, aus der Sicht des abenteuerlich veranlagten Lesers bin ich jedoch voller Neugier durchs diese Welt „gewandert“.



Lieblingstitel:


Leni findet den Titel 

„Ein kleines Wunder würde reichen“ 

sehr schön. Beim Lesen habe ich mir auch immer wieder gedacht, dass Jemma ein kleines Wunder durchaus verdient hätte.



Tanja gefielen die Buchtitel
 

„Das Eismonster“ und „Multipla“


in diesem Monat am besten. Beide Titel machen neugierig auf die Geschichte, die sich hinter dem Buchdeckel versteckt.



Im letzten Monat des Jahres 2020 wollte Leni
 

„Des Teufels Jägerin“

lesen.

Das wurde auch umgesetzt!



Tanja wollte im Dezember 

  

„Das Eismonster“ 

lesen.

Das hat auch geklappt :o)



Im Januar möchte Leni diese Bücher lesen:

Seven Sins 1 – Hochmütiges Herz



Das neue Jahr möchte Tanja mit diesen Büchern starten.

Sara auf der Suche nach Normal
Lil April (Band 1) 



Unsere geplanten Aktionen für den Januar 2021:


Das neue Jahr wollen wir mit einem gemütlichen Instabrunch beginnen.

Am 15.01. starten wir wieder mit unserer Aktion „Handlettering der Buchblogger“. Das Thema lautet: Lettere den Titel eines Wunschbuches für 2021.

Natürlich werden wir euch auch wieder die Neuerscheinungen für den Folgemonat präsentieren. Im Februar, das können wir schon verraten, haben die Verlage einige interessante Titel im Programm.

 

Wir sind gespannt:

Wie war euer Dezember?
Habt ihr vielleicht sogar das ein oder andere Buch unterm Weihnachtsbaum vorgefunden?

Gerne lasst uns noch ein wenig über eure Buchhighlights in diesem Monat sprechen.
Wir freuen uns auf die Gespräche mit euch :o)

Kommentare:

  1. Halli hallo,

    unterm Baum lag diesmal "Das Spiel" von Jan Beck. Es wird also ein mörderischer Jänner.

    Ich wünsche einen guten Rutsch. LG Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa,
      oh, das klingt doch mal nach einem spannenden Lesestart ins neue Jahr :o)

      Ich wünsche auch dir einen guten und vor allem gesunden Start ins neue Jahr :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Huhu Tanja :)

    Bei mir wollte vergangenes Jahr irgendwie keine richtige Weihnachtsstimmung aufkommen ... das Jahr war zu chaotisch^^ deswegen hab ich die Weihnachtszeit aber trotzdem ein bisschen genossen.

    Gelesen habe ich von euren Büchern bisher nur "Take a chance on me", was mir auch gut gefallen hat. Eine schöne Geschichte für zwischendurch, wenn ich doch ein paar Punkte zu meckern hatte. "A Fate darker than love" habe ich noch auf meiner Biboliste stehen.

    Ich wünsche dir einen lesereichen Januar und einen guten Start ins neue Jahr :)

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,

      ich kann sehr gut verstehen, was du meinst, wenn du von einem chaotischen Jahr sprichst. Bei mir verlief gerade der Abschluss des Jahres insbesondere was die Arbeit angeht stressig.

      Ich freue mich, dass du die Weihnachtszeit dennoch genossen hast. Wir haben es uns auch schön gemütlich gemacht. :o)

      Take a chance on me hat mir auch sehr gefallen. Es ist eine locker-leichte Geschichte und Alex Verhalten war jetzt m.M. nach auch nicht immer in sich schlüssig. Aber die Geschichte hat für eine gute Portion Weihnachtsstimmung gesorgt und hat einfach Spaß gemacht :o)

      A Fate darker than love sehe ich momentan auch desöfteren im Netz. Ich bin gespannt, was du zum Buch sagen wirst.

      Ich wünsche dir ein schönes und gesundes neues Jahr.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  3. Hallöchen Tanja,

    ein wundervolles neues Jahr für dich!

    Dein Lesemonat kann sich sehen lassen und ich finde es schön, dass du den Dezember als Lieblingsmonat auserkoren hast. Ich kam dieses Jahr nicht so in Stimmung. Je älter ich werde, desto mehr mache ich dieses Weihnachtsgefühl an bestimmten Ereignissen fest. Das sind die Chorkonzerte, aber auch Weihnachtsmarktatmosphäre und ähnliches. Dabei habe ich manche Jahre auch keinen Weihnachtsmarkt besucht und war trotzdem weihnachtlicher gestimmt.:-(

    Von deinen Büchern kenne ich keines, aber "Das Eismonster" sticht mir doch sofort ins Auge. Das klingt super.

    Auch für dich ein wunderbares neues Jahr, viel Gesundheit und einige tolle Lesehighlights.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Barbara,

      ich wünsche auch dir von ganzem Herzen ein wunderschönes neues Jahr.

      Ich kann sehr gut verstehen, dass du zu Weihnachten Traditionen benötigst. Mir ergeht es da nicht anders. Weihnachtsmärkte habe ich auch zuvor nicht besucht, daher fehlten sie mir nicht so sehr. Meine Weihnachtsstimmung habe ich durch entsprechende Filme, Musik, Lichterketten (ich liebe Lichterketten ;o)), entsprechende Deko und natürlich das klassische Weihnachtsessen geschürt. Ich hoffe sehr, dass im neuen Jahr einige positive Veränderungen auf uns zukommen werden.

      Das Eismonster war sehr skurril und hat richtig viel Spaß gemacht. Ich freue mich, dass du neugierig auf die Geschichte bist :o)

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Liebe Tanja,

    ich wünsche dir ein frohes und gesundes neues Jahr. Ich hoffe du bist gut ins neue Jahr hineingerutscht?
    Von deinen gelesenen Büchern fällt sofort auf, dass Multipla bei dir einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. In fast jeder Kategorie hat es ja super abgeschnitten. :-)
    Und ich sehe auch, dass der Zwillingscode bei dir eingezogen ist und du ihn bereits gelesen hast. Über den Titel müssen wir uns unbedingt per WA unterhalten.
    Meine Januar Loewe-Titel sind auch bereits eingezogen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,

      ich wünsche dir auch von Herzen alles Gute für das neue Jahr. Wir haben es ruhig angehen lassen. Raclette, das Erinnerungsglas, viel Lesen und Serien anschauen. Es war gemütlich und richtig schön :o) Ich hoffe sehr, dass dein Start ins neue Jahr ebenfalls sehr gut gelungen ist.

      Multipla war aus einigen Aspekten heraus etwas Neues für mich. Das hat mir sehr gefallen :o)

      Auf jeden Fall müssen wir uns noch über den Zwillingscode unterhalten. Die Antworten auf die WA bekommst du spätestens am Montag :o)

      Oh, da bin ich auch schon sehr gespannt, was du zu deinen neuen Büchern sagen wirst! :o)

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  5. Schönen guten Morgen und ein Frohes Neues Jahr!

    Das klingt ja nach einem wunderschönen Monatsabschluss, das freut mich, dass du die Zeit "trotz allem" so genießen konntest! Bei mir war es ähnlich, denn der Dezember war überraschenderweise recht ruhig für mich, da ich Überstunden abbauen musste. Ich hatte also viel Zeit zum Lesen, Weihnachtsfilme schauen, Serien gucken und sogar zum Plätzchen backen bin ich gekommen :)

    Auch lesetechnisch hatte ich viele wirklich tolle Bücher dabei und tatsächlich wieder kein einziges abgebrochen :D
    Zu "Suvin" hatte ich dir ja schon was geschrieben, mal schauen, wann ich zwischendurch mal Lust drauf habe, das ist schon sehr ungewöhnlich ... bin jetzt aber neugierig, wie die Bilder auf mich wirken.

    Alles Gute fürs neue Jahr wünsch ich dir!
    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aleshanee,
      ich war ja bereits neugierig und habe in deinem Monatsrückblick gestöbert :o) Dass du kein Buch abbrechen musstest, freut mich sehr. Ich habe auch schon gesehen, dass dein Dezember sehr gut verlaufen ist. Insbesondere auch, was Filme/Serien und Bücher angeht.

      Bei mir war es im Dezember arbeitstechnisch sogar richtig stressig. Dennoch hatte ich sehr schöne Momente.

      Was Suvin angeht: Lass es mich wissen, solltest du es lesen. Es ist auch relativ schnell durchgeblättert, eben weil es ein Bilderbuch ist. Ich bin wirklich gespannt, wie die Geschichte auf dich wirkt.

      Ich wünsche auch dir alles erdenklich Gute fürs neue Jahr :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  6. Hallo Tanja,
    wenn man deine allgemeine Planung für den Dezember so liest, dann klingt das wirklich ruhig und gemütlich, aber ich weiß natürlich, dass da die Arbeitsseite ja ausgeblendet ist und es schon allein dadurch nicht immer so entspannt ist. Umso schöner wenn man sich nach Feierabend und an den Wochenenden dann Auszeiten gönnt.
    "Lily & Dash" haben wir über Weihnachten auch geschaut, eine wirklich süße Serie, hat mir viel Spaß gemacht, sie zu sehen. Auch wenn ich ja sonst nicht so viel fernsehe ;) Wir haben auch noch ein paar andere Weihnachtsfilme gesehen, jetzt reicht es mit der Flimmerkiste erst mal wieder :D Nur ein bisschen Wintersport schaue ich vielleicht im Livestream noch hin und wieder.
    Von deinen gelesenen Büchern kenne ich "Take a chance on me". Ich fand es auch ganz süß, eine locker-leichte Geschichte, auch wenn ihr etwas mehr Tiefgang gut getan hätte und die Figuren intensiver hätten ausgearbeitet sein können, war es einfach unterhaltsam. :)
    Über die anderen Bücher haben wir ja auch schon ein bisschen gesprochen, gelesen habe ich davon nichts. :) Insgesamt sieht dein Monat aber gut aus und besonder Multipla scheint dir in vielerlei Hinsicht toll gefallen zu haben und noch dazu hat es so ein spannendes Verlagskonzept im "Nacken".
    Deine beiden Januarbücher sagen mir nichts :D Ich bin gespannt, was du dazu erzählen wirst.
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Dana,

      das stimmt: Die Arbeit war in letzter Zeit sehr stressig und ich denke das wird sich auch noch gut ins neue Jahr reinziehen. Umso wichtiger ist es natürlich, dass man einen schönen Ausgleich schafft. In meiner Freizeit habe ich sehr schöne Momente verbuchen können. Gerade an den Feiertagen konnte ich gut abschalten und neue Kraft sammeln.

      Lily & Dash war wirklich eine süße Serie. Ich fand die Idee mit dem Notizbuch sehr schön. <3 Ich schaue ja unglaublich gerne Serien. Aber ich bin prinzipiell auch bei dir: Man hat nur ein begrenztes Maß an Zeit und es gibt so viele schöne Dinge, die man damit anstellen kann. Z.B. Lesen, Basteln usw. ;o)

      Ich muss sagen, dass ich von Take a chance on me auch gar nicht so viel Tiefgang erwartet habe. Es war eine lockerleichte und unterhaltsame Geschichte, die Weihnachtsstimmung vermittelt hat. Hat mir sehr viel Spaß gemacht. Aber ich verstehe, was du meinst. Besonders Alex Verhalten hat bei mir auch desöfteren ein Kopfschütteln hervorgerufen ;o)

      Ohja, das Konzept des Matabooksverlags sagt mir sehr zu.

      Ich werde dir selbstverständlich mehr über die Januarbücher berichten, sobald ich sie gelesen habe :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  7. Huhu Tanja,

    das klingt doch nach einem guten Lesemonat. Sweet Little Lies habe ich auch gelesen, mir hat aber irgendwas gefehlt. A fate darker than love möchte ich ganz bald lesen und freue mich schon sehr darauf. Das es erst am Ende spannend wird habe ich schon öfter gehört, also erwarte ich erstmal nicht zu viel. :)

    Ich hoffe du hast einen ebenso guten Lesemonat Januar. :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sunny,

      schade, dass dir bei Sweet Little Lies noch das gewisse Etwas gefehlt hat. Aber ich denke bei der Vielzahl der Bücher, die wir so lesen kann eben auch nicht jedes 100%ig funktionieren.

      Auf deine Meinung zu A fate darker bin ich auch schon sehr gespannt, Das Buch hat ein so schönes Cover. Ich drücke fest die Daumen, dass du so richtig schön in die Geschichte abtauchen kannst und der Kritikpunkt mit den ruhigen Szenen bei dir nicht anschlagen wird.

      Ich wünsche dir einen entspannten und guten Start in die neue Woche :o)

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  8. Hi Tanja,

    auf "Multipla" bin ich echt neugierig geworden. Generell muss ich mir den Verlag mal näher anschauen. :)
    "Der Zwillingscode" habe ich auch schon im Blick.
    Mein Dezember war in der zweiten Hälfte auch sehr entspannt, da ich Urlaub hatte (und immer noch habe). Bücher gab es bei mir ausnahmsweise aber mal keine zu Weihnachten. :)

    Liebe Grüße und ein schönes neues Jahr
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Alica,
      ein Blick auf die Matabooksverlagseite lohnt sich meiner Meinung nach. Es gibt dort auch richtig schöne Notizbücher im Shop. Lass es mich wissen, wenn du dort gestöbert hast. Deine Meinung zum Verlagsprogramm würde mich sehr interessieren.

      Na, ich denke wir haben auch beide einen sehr großen SuB. Dann ist es auch "okay", wenn mal ein Weihnachten kein Buch unter dem Baum liegt ;o)

      Ich wünsche dir weiterhin einen ganz wundervollen Urlaub :o)

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  9. Hallo liebe Tanja,

    von deinen und Leni's Büchern kenne ich keins. Allerdings hört sich "Take a chance on me" sehr interessant an. Das werde ich mir für dieses Jahr notieren.
    Im Dezember habe ich tatsächlich nur Bücher gelesen, die im Buchtitel das Thema Weihnachten hatten. War mein erstes Jahr und ich bin überrascht. Werde es vielleicht zur Tradition machen. Mal sehen.

    Unterm Baum lagen keine Bücher, dafür hat mein Geburtstag im Dezember für den ein oder anderen SuB-Zuwachs gesorgt.

    Mein Monatsrückblick ist auch online.

    Ich wünsche dir einen tollen Lesemonat Januar und bleib gesund!

    Liebe Grüße


    Tina von Tina's Leseecke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tina,

      Take a chance on me war ein sehr unterhaltsames Weihnachtsbuch. Ich freue mich, dass du es dir für die Wunschliste im Dezember 2021 schon mal notiert hast.

      Ich hatte vor viel mehr Weihnachtsbücher zu lesen. Und bin irgendwie ein klein wenig ... gescheitert. Ich finde es auch sehr schön über die Dezembertage hinweg Bücher zu lesen, die die Vorfreude aufs Fest schüren. Auch lese ich gerne in dieser Zeit Rezensionen zu entsprechenden Büchern. Von daher kann ich deinen Vorsatz bzgl. der Weihnachtsbüchertradition nur befürworten :o)

      Oh, ich gratuliere dir ganz herzlich nachträglich zum Geburtstag. Magst du verraten welche Bücher bei dir neu eingezogen sind?

      Ich wünsche auch dir einen ganz wundervollen Start in den neuen Lesemonat und natürlich von Herzen alles Gute und Gesundheit fürs neue Jahr.

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  10. Hallo liebe Tanja,

    es freut mich, dass du endlich ein Buch von Ava Reed gelesen hast ;) und ich bin sehr neugierig auf deine Meinung zu „Der Zwillingscode“. Die "Ashes & Souls"-Dilogie von Ava Reed solltest du auf jeden Fall nicht aus den Augen verlieren, erst recht, wenn es Leni auch so gut gefallen hat.

    Und "A Fate darker than Love" konnte mich leider nicht in Gänze überzeugen.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Uwe,
      die Rezension zu Der Zwillingscode ist mittlerweile auch online gegangen. Ich kann dir aber auch gerne demnächst noch etwas dazu berichten wenn du magst. Ich bin mir gerade nicht sicher: Wirst du es auch lesen?

      Was Ashes & Souls angeht ... ich bin noch am überlegen ... Aber wenn ich es lese, werde ich es dich wissen lassen.

      Schade, dass A Fate darker than Love mit einigen Kritikpunkten daherkam. Ich habe mittlerweile auch schon die ein oder andere Meinung dazu mitbekommen. Es scheint dir da nicht alleine so gegangen zu sein. Auch bei Leni schien die Geschichte ja einiges an Zeit benötigt zu haben, bis sie zu fesseln wurde. Ich bin mir gerade nicht sicher: Handelt es sich um einen Reihenauftakt?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee