Dienstag, 3. August 2021

Durchgelesen: Serafina Black - Der Schatten der Silberlöwin

Rezension zu Serafina Black – Der Schatten der Silberlöwin von Robert Beatty


Verlag: KJB (Fischerverlage) (Werbung gem. TMG)
Seitenzahl: 336
Format: Hardcover
Preis: 15,00 Euro
Übersetzer: Katrin Weingran
Altersempfehlung des Verlages: Ab 11 Jahren
ISBN: 978-3-7373-4260-5
Band 1






Inhalt:


Serafinas Vater hatte einst dabei geholfen, das Biltmore Anwesen mit zu erbauen. Heute hilft er dabei, die Heizanlagen, die Aufzüge und die anderen mechanischen Vorrichtungen in Schuss zu halten. Dass er gemeinsam mit seiner Tochter im Keller des Herrenhauses sein Quartier aufgeschlagen hat, das weiß jedoch niemand.

Bei einem ihrer Streifzüge durch die Kellergewölbe des Herrenhauses macht Serafina eine unglaubliche Entdeckung. Ein Mädchen scheint sich hierher verirrt zu haben. Sie ist auf der Flucht. Vor einem Mann in einem dunklen Umhang. Serafina überlegt, dem Mädchen zur Hilfe zu eilen, doch der Mann wirkt kräftig und sehr unheimlich. Serafina weiß gar nicht, wie ihr geschieht, als der Mann den Umhang über seinem Opfer ausbreitet und dieses plötzlich wie vom Erdboden verschwindet.

Völlig aufgelöst möchte Serafina irgendwem von ihren Beobachtungen erzählen. Doch ihr Vater glaubt ihr nicht. Als kurz darauf das ganze Haus in Aufruhr ist, weil die Eltern des verschwundenen Kindes dieses nirgendwo auffinden können, wagt Serafina ein Risiko. Die Warnungen ihres Vaters noch genau im Kopf, niemand dürfe von ihrer Existenz wissen, spricht sie in einem mutigem Moment dennoch den Neffen des Eigentümers, Vanderbilt Braeden, an. Sie erzählt ihm von ihren Beobachtungen.

Und bald darauf findet Serafina einen Verbündeten und befindet sich mitten in dem größten Abenteuer ihres Lebens, denn die geheimnisvolle Gestalt aus dem Keller hat nicht vor, seinem Tun ein Ende zu setzen. Bald schon verschwinden weitere Kinder und Serafina wird das Gefühl nicht los, dass der Mann mit dem schwarzen Umhang nicht wahllos agiert.



Meinung:


Robert Beatty legt eine spannende Geschichte, eingebettet in das Setting des abgelegenen Herrenhaus der Vanderbilts vor. Nicht nur das Kellergewölbe ist riesig groß, überall gibt es Luftschächte und Kanäle. Die Vanderbilts geben gerne Partys. So befindet sich oberhalb von Serafinas “Heimat“ eine andere Welt. Hier laufen die Besitzer und ihre Gäste in edle Gewänder gekleidet herum. Die Zimmer sind mit den schönsten und teuersten Möbeln eingerichtet. Überall findet man Prunk und Glamour. Verborgen in den Räumen finden sich überall Geheimgänge. Ein Abenteuerspielplatz, der jeden Tag einlädt, Neues zu entdecken.

Serafia ist anders als die Menschen da oben. Nicht nur, dass ihr Vater und sie kein Geld und so gut wie keinen Besitz haben, sie zeigt auch anatomische Besonderheiten. Statt fünf Zehen besitzt sie an jedem Fuß nur vier. Dafür ist sie unglaublich flink und wendig. Das macht sie zu einer hervorragenden Kammerjägerin.

Bei ihren Streifzügen durch das Haus bekommt Serafina allerhand mit. Sie weiß nur zu genau, was sich die Angestellten über den Wald und den daran angrenzenden Friedhof erzählen. Im Wald sollen dunkle Mächte herrschen und unter den Grabplatten des Friedhofes angeblich keine Körper mehr liegen. Dort draußen soll es unglaublich gefährlich sein.

Als Serafina eines Nachts beobachtet, wie ein Mann mit einem schwarzen Umhang einfach ein Mädchen verschwinden lässt, macht sie sich auf, um Hilfe zu suchen.

Serafina übernimmt Verantwortung und schlägt sämtliche Warnungen ihres Vaters in den Wind. Sie findet in Braeden, dem Neffen der Besitzer des Herrenhauses, einen Verbündeten. Auch über Braeden gibt es Gerüchte. Es heißt, er sei menschenscheu, aber tierlieb.

Robert Beatty macht es seinen Figuren nicht leicht. Die Jagd nach dem Täter ist nicht einfach. Zudem sind sich sowohl Braeden als auch Serafine nicht sicher, ob sie nicht selbst bald zu Opfern des geheimnisvollen Entführers werden.



Fazit:


Robert Beatty schreibt mit „Serafina Black – Im Schatten der Silberlöwin“ eine atemberaubende Abenteuer- und Freundschaftsgeschichte. Ein klug komponiertes Werk, das die Geschichte zweier Außenseiter auf faszinierende Weise mit der Geschichte vom Kinderraub verbindet.

Eine absolute Empfehlung von mir für Leser/innen, die spannende Fantasylektüre schätzen. Fesselnd und doppelbödig.

FISCHER KJB spricht für diesen Roman eine Altersempfehlung "ab 11 Jahren" aus. Diese ist auf Grund der geschilderten Ereignisse gerechtfertigt. Durch ihre sprachlichen Fähigkeiten erzeugt die Autorin sehr plastische Bilder, die gegebenenfalls zu einem unruhigen Schlaf führen könnten.



Kurzgefasst:


Spannung/Action:





Liebe/Freundschaft:

 



Charaktere: 





Weltenaufbau:




 

Handlungsstrang:





Schreibstil:





Im Gesamtpaket:




 



19 Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    wir haben beim Mädelsabend schon kurz über das Buch gesprochen. Das ist definitiv das Buch, das ich ebenfalls auf der Wunschliste stehen habe. Mich hat der Buchtrailer damals so neugierig gemacht (https://www.youtube.com/watch?v=uFZvSzfnm6I). Wie findest du den Trailer? Würdest du sagen, er spiegelt die Stimmung in der Geschichte wieder?

    Ich bin auf jeden Fall richtig froh zu hören, dass dir die Geschichte so gut gefallen hat. Die Geschichte hatte ich nun eine Weile nicht mehr im Fokus. Vielen Dank für den schönen Einblick. Es klingt nach einer spannenden Geschichte, die ich doch im Auge behalten sollte. ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Leni,

      erst einmal vielen Dank für die Übersendung des Links zum Trailer. Ich habe ihn mir gleich angesehen. Und ja: Das ist definitiv der Trailer zu dem oben genannten Buch. :o)

      Ich finde den Trailer von der Aufmachung her sehr genial. Er gibt die Geschichte sehr gut wieder. Allerdings fast schon ein bisschen zu gut. Ich finde er erzählt ein wenig zu viel. Auch hätte ich mir Braeden irgendwie älter vorgestellt.

      Auf jeden Fall solltest du das Buch weiter im Auge behalten! :o) Und ich freue mich, dass ich es mit der Rezension nochmal bei dir in Erinnerung gerufen habe :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo liebe Tanja,

    du hattest mich ja schon dank deiner SN, aber deine Rezi klingt auch richtig, richtig gut! Hach, bei dem Titel bin ich doch nun schwer versucht ihn ebenfalls zu lesen. Mich reizt vor allen Dingen das leicht unheimliche Setting. Ganz lieben Dank daher für diese Buchvorstellung!
    Übrigens finde ich das Cover auch viel ansprechender als noch die erste Ausgabe davon. :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,
      das Cover gefällt mir auch sehr. Und die Geschichte macht richtig viel Spaß. Gerade, wenn man auf der Suche nach einem spannenden Abenteuer ist. Ich drücke die Daumen, dass das Buch vielleicht doch wieder auf deiner Wunschliste landet :o)

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hallo liebe Tanja,
    das hört sich wirklich nach einer tollen Fantasy-Geschichte an! :)
    Ich lese ja mehr Liebesromane und Krimis. Davon hatten wir es ja schon. Ich habe dieses Jahr aber auch schon die ein oder andere Fantasy-Story entdeckt, die ich gern lesen möchte. Mal schauen, wann mein Haufen an ungelesenen Büchern abnimmt, damit ich wieder was neues nachkaufen kann. :)

    Zum Buch: Ich finde schon das Cover sehr gelungen und habe mich auch gleich von der Inhaltsangabe mitreißen lassen. Der Bewertungspunkt Spannung hat bei dir ja sogar einen Keks bekommen! Da verspricht die Inhaltsangabe also nicht zu viel! Ich werde mir das Buch gleich mal abspeichern. :)

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche ! <3

    Liebe Grüße
    Lisa Marie von https://sonneimherzen.net/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Lisa Marie,

      ach ja, die Sache mit der Wunschliste und dem Mangel an Lesezeit kenne ich nur zu gut :o) Ich freue mich, dass mittlerweile schon ein paar Fantasygeschichten auf deiner Wunschliste gelandet sind. Ich lese dieses Genre ja unheimlich gerne und könnte dir da gewiss auch noch ein paar Empfehlungen, bei Bedarf, aussprechen :o)

      Ohja, das Buch war richtig spannend und es gibt sogar einen Trailer für eine Disneyverfilmung dazu (Leni hat oben einen Link gepostet, falls du mal reinschauen möchtest) :o).

      Ich wünsche auch dir eine ganz wundervolle Woche und einen richtig schönen Start in das kommende Wochenende :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Hallo liebe Tanja,
      ich habe mir den Trailer angesehen, ich finde er ist gut gelungen! :)
      Bei der Musik habe ich gleich Gänsehaut bekommen. Wie hat er dir gefallen?

      Ich wünsche dir einen schönen Samstag! <3

      Liebe Grüße
      Lisa Marie

      Löschen
    3. Hallo liebe Lisa Marie,

      ich fand den Trailer auch sehr atmosphärisch. Er passt auch perfekt zur Geschichte. Ich habe mir Braeden irgendwie etwas älter vorgestellt. Aber das passt schon.

      Zumindest ein Detail aus dem Trailer empfand ich als kleinen Spoiler. Da die Geschichte aber von vielen spannenden Momenten lebt, kann man wohl darüber hinwegschauen.

      Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Das hört sich wirklich super an! Sollte ich mal wieder Lust auf ein Fantasy-Abenteuer haben, werde ich mir dieses Buch direkt zulegen :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jimena,
      es freut mich sehr, dass dich Serafina Black anspricht. Es ist eine sehr spannende und abenteuerliche Geschichte, die einfach nur Spaß macht. Solltest du es lesen, wünsche ich dir schon jetzt unterhaltsame Lesestunden mit dem Buch <3

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  5. Liebe Tanja,

    das hört sich nach einem spannenden Abenteuer an und einer nicht so alltäglichen Heldin! Ist es denn ein Fantasybuch? Bei dem schwarzen Mann bin ich mir gerade nicht sicher, ob dieser real ist oder ob es Richtung Fantasy abdriftet :-)

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree,
      du hast die Geschichte mit deinem ersten Satz schon perfekt beschrieben :o) Es handelt sich um eine Fantasygeschichte :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  6. Liebe Tanja,

    was für eine schöne Buchvorstellung :D Das Cover sieht ja schon sehr vielversprechend aus und es klingt nach einer spannenden Abenteuergeschichte.

    Wie schön, dass es dich so gut unterhalten konnte.

    Liebe und Sonnige Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jenny,

      ich hatte in letzter Zeit einige Kinderbücher und allesamt haben mich total begeistern können. So auch Serafina Black. Eine, wie du schon schreibst, sehr spannende Abenteuergeschichte.

      Das Cover hat mir auch auf den ersten Blick sehr gefallen. Da bin ich ganz bei dir :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  7. Hallo Tanja

    Bei deiner Inhaltsangabe wusste ich zunächst nicht so genau, welche Zielgruppe das Buch aussieht. Das Cover sieht für mich eher so aus, als wäre es für jüngere Leser:innen gedacht, die Handlung klingt dann aber schon etwas düster, und macht mich neugierig. Ich kann deshalb nachvollziehen, dass du die Altersempfehlung ab 11 Jahren als gerechtfertigt ansiehst, gerade wenn plastische Bilder beim Lesen entstehen, die bei Kindern auch Ängste auslösen können.

    Schön, dass dich das Buch aber insgesamt überzeugen konnte. :)

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mel,

      es fällt mir immer schwer eine Alterseinschätzung zu treffen. Ich habe mich gefragt, ob 11 Jahre passend erscheint.Da die Geschichte teilweise schon sehr düster und gruselig war, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass man als Elternteil hier wirklich auf die Altersangabe des Verlages achten sollte.

      Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war durchweg spannend und sehr abenteuerlich. Auf den Film bin ich mittlerweile auch richtig neugierig geworden :o)

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  8. Hallo liebe Tanja,
    dieses Buch hört sich wirklich richtig gut an. Ein spannendes und auch düsteres Setting. Ich glaube, die Fantasyelemente würden mich in diesem Fall gar nicht stören, denn wenn es düster und gruselig ist, - sagen wir so, damit hast Du mich wirklich extrem neugierig gemacht.
    Das Buch werde ich mir auf jeden Fall näher ansehen.
    Wo ich Dir auf alle Fälle Recht gebe: Solche Altersfreigaben sind schon nicht ohne Grund höher angesetzt. Ich habe als Kind mal ein richtig gruseliges Buch gelesen und die ganze Woche irgendwelche Monster gesehen :) Meine Mum hat es dann leider entsorgt oder verschenkt :)
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Andrea,
      das freut mich, dass ich dich mit der Rezension neugierig machen konnte. Ich bin ja gerade in einem absoluten Kinderbuchflow. Dieses Buch würde ich an ältere Kinder/Jugendliche empfehlen. Es ist ein wenig düster. Ist aber sehr spannend und abenteuerlich.

      Jaaa, ich habe damals bei Filmen so meine Probleme gehabt. Von einigen, die ich in der Kindheit gesehen habe, habe ich heute noch Bilder im Kopf! :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  9. Hallo liebe Tanja,

    zunächst freut es mich sehr, dass dir der Ausflug in das Kinder-/Jugendbuch-Genre so viel Spaß macht. "Serafina Black – Der Schatten der Silberlöwin" klingt sehr atmosphärisch und spannend. Bei dem Titel hatte ich auch schon überlegt, ob ich ihn lesen soll, mich aber dann doch dagegen entschieden. Vielleicht sollte ich hier noch mal darüber nachdenken.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee