Sonntag, 1. Mai 2022

Monatsrückblick April 2022


Im April hatte ich direkt nach Ostern eine Woche Urlaub. Dieser Urlaub war dieses Mal schon im Vorfeld sehr verplant. Ich habe einiges geschafft. Die Fenster wurden geputzt, der Garten und die Terrasse auf Vordermann gebracht. Die Möbel fürs Arbeitszimmer wurden geliefert und ich habe Besuch bekommen. 

Ich habe mich sehr gefreut, dass meine ganzen Bücher doch noch in die neuen Regale gepasst haben. Zumal meine Befürchtung dahin ging, dass die neuen Schränke zwar mehr geschlossene Fächer für Bastelsachen, dafür aber weniger offene Fläche für Bücher haben würden. Irrtum. Letztlich habe ich jetzt sogar noch ein wenig Stellfläche frei.

In diesem Monat war ich gleich mehrfach im Vogelpark. 

Gemeinsam mit Lisa-Marie von „Sonne im Herzen“ habe ich dort das erste Mal die Wellensittiche gefüttert. Die kleinen Biester waren überraschenderweise viel mehr daran interessiert, die Haut an Armen und Fingern anzuknabbern, anstatt die leckeren Körner zu verzehren, die wir extra für sie gekauft haben. 


An zwei Tagen in der Urlaubsaprilwoche haben Lisa und ich uns dann ein paar schöne Stunden mit leckeren Cocktails und Brettspiel gegönnt, waren spazieren und im Outletcenter shoppen. Dort habe ich mich in den Geschmack von dem Caramel-Frappuccino von Starbucks verliebt. Die Frage der Verkäuferin, ob da Kaffee rein solle, habe ich allerdings nicht verstanden … 😊 Wenige Tage darauf habe ich versucht das Getränk nachzumachen. Ich arbeite aktuell noch an einer Verfeinerung der Rezeptur ;o)

Gemeinsam mit meinen Eltern haben wir in diesem Monat versucht den Grill aufzubauen, den mein Mann zum Geburtstag bekommen hat. Erst fehlten einige Schrauben und dann sind wir daran gescheitert, die Kohle richtig warm zu bekommen. Letztlich ist das Fleisch, dann erst mal in der Pfanne gelandet. Der nächste Versuch findet dann in Ruhe, und mit hoffentlich mehr Erfolg, im Laufe der nächsten Wochen statt.

Im April haben wir wieder mit einigen belesenen Buchbloggern eine schöne Liste an Frühlingsempfehlungen zusammengestellt. Wir danken den Teilnehmern und wünschen allen Lesern viel Spaß beim Stöbern 😊

Gelesen habe ich in diesem Monat nicht ganz so viel, da ich einiges zu tun hatte und mir auch gezielt auch ein paar Serientage (The Man in the High Castle, Heart of Dixie und Dunkle Leidenschaft) genommen habe. Meine gelesenen Bücher möchte ich euch aber gerne im gemeinsamen Monatsrückblick mit Leni vorstellen.

Viel Spaß mit dem folgenden Monatsrückblick wünscht euch eure

Tanja




Lenis gelesene Bücher im April:

Mein April war sehr Romance-lastig. Nachdem ich mir von der Fletcher-University-Reihe aus Versehen den 3. Band gekauft habe, ohne zu wissen, dass dieser zu einer Reihe gehört… musste Band 1 und 2 noch bei mir einziehen. Burning Bridges ist der Auftakt und hat mich direkt mitreißen können. Hier webt die Autorin einen Roman rund um die mutige, faire Ella und dem Untergrundkämpfer Ches und baut emotionale Hintergrundgeschichten für jeden einzelnen Charakter auf.

Nach diesem positiven ersten Eindruck, habe ich direkt zu Sinking Ships gegriffen. Auch dieser Band bewies eine starke Tiefgründigkeit. Doch konnte Band 2 von dem Handlungsverlauf nicht ganz mit der Spannung des ersten Bandes mithalten. Die Geschichte rund um den Kapitän des Schwimmteams und Carla mit ihrer traumatischen Angst vor Wasser, war trotzdem unfassbar schön.

Hiding Hurricanes war nun der letzte Band der Reihe in meinem Besitz. Protagonistin Lenny führt in diesem Buch ein Doppelleben als Studentin und Nachtclubtänzerin. Und ihr Schwarm scheint Interesse für die Tänzerin zu entwickeln. Ich wusste spätestens nach diesem Buch, dass ich mir die weiteren Fortsetzungen auch holen werde. Allein schon wegen dem Schreibstil von Tami Fischer.

Love Curse – Lieben verboten wiederum war ein kleiner Flop des Monats. Die Grundidee war wirklich interessant, die Umsetzung eher so… naja.








Tanjas gelesene Bücher im April:

Mit Meine dunkle Vanessa schreibt Kate Elizabeth Russell eine unglaublich intensive Geschichte, die noch lange nach dem Lesen nachgewirkt. Es handelt sich um die Erzählung der fünfzehnjährigen Vanessa, die an einer Universität die Aufmerksamkeit ihres Englischlehrers auf sich zieht. Es beginnt mit Schmeicheleien, es folgen zufällige Berührungen und letztlich kommt es zum Geschlechtsverkehr. In zwei Zeitebenen erfährt der Leser durch Vanessa, wie das Mädchen versucht mit dieser Situation und den folgenden Ereignissen, die durch die Anzeige wegen Missbrauchs gegen den Englischlehrer durch weiterer Schülerinnen in Gang gesetzt werden, umzugehen versucht.

In With you I dream von Justine Pust versucht die Protagonistin ihrer Vergangenheit zu entkommen, indem sie zu ihrer Schwester nach Belmont Bay zieht. In dem kleinen idyllischen Städtchen kennt jeder jeden. Gerüchte machen schnell ihre Runde und doch herrscht eine liebenswürdige und herzliche Umgangsweise unter den Einwohnern. Mia lernt hier den Barkeeper Conner kennen, der für die besten Milchshakes in Belmont Bay bekannt ist. Doch umso näher sich die Mia und Conner kommen, umso mehr holt beide auch ihre düstere Vergangenheit ein.

Mein Bruder und ich und das ganze Universum von Katya Balen lag schon viel zu lange auf meinem SuB. Dieses Buch erzählt die Geschichte eines 10-jährigen Jungen namens Frank, dessen Bruder Max Autist ist. Herzerwärmend erzählt die Autorin, wie Frank seinen Alltag erlebt, wie er auf Dinge verzichten und manchmal auch um Aufmerksamkeit kämpfen muss. Zugleich erlebt Frank mit Max auch viele wundervolle Alltagssituationen. Doch dann kommt es zu einem schweren Schicksalsschlag, mit dem die ganze Familie stark zu kämpfen hat ...

In #travelgirl – Liebe geht auch ohne Likes erzählt die Autorin Marieke Bruns die Geschichte von der 14-jährigen Maja, die mit ihrer Familie ein Jahr lang um die Welt reist. Ich hatte unglaublich viel Spaß mit diesem Buch. Das lag nicht nur an den zynischen Texten, die die Protagonistin mit dem Leser in Form von Reisetagebucheinträgen teilt, sondern auch an den durchweg liebenswerten Figuren in dieser Geschichte. Maja muss auf ihrer Reise nicht nur digitalen Detox betreiben, sie lernt auch gleich zwei süße Jungs kennen. Sie erfährt auf ihrer Reise von Compost Toilets, Stand-up-Paddling, durchleidet eine Reihe an peinlichen Vorfällen (lässt sich dadurch aber nicht unterkriegen) und ihr Vater wird über Nacht zum Instagramstar. Fernweh ist nach dem Zuklappen des Buches auf jeden Fall vorprogrammiert.




Lieblingsbuch:


Leni's Lieblingsbuch im April war:

Burning Bridges

Das Buch hat mich von der Tiefgründigkeit und der Spannung Reihe einfach am meisten mitgerissen. Außerdem war es mein Start in eine wirklich emotionale Buchreihe.




Tanja's Favorit war:

Meine dunkle Vanessa


Dieses Buch ist wirklich nicht leicht zu lesen. Die Autorin schildert mit einer unglaublichen Intensität die Geschichte eines Mädchens das in frühen Jahren missbraucht wurde. Kate Elizabeth Russell berichtet ruhig und urteilsfrei. Sie überlässt es dem Leser sich eine eigene Meinung zu bilden und gerade das führt vermutlich dazu, dass man nach dem Zuklappen des Buches noch lange über diese Geschichte nachdenken muss.




Lieblingscover:



Leni mochte das Cover von  

Hiding Hurricanes  

total gerne. Vermutlich habe ich mir das Buch deshalb auch direkt gekauft, ohne vorher zu stöbern, welcher der erste Band der Reihe ist. Aber jeder goldene Sprinkel auf diesem Cover glänzt, die Wolken im Hintergrund haben etwas dynamisches und waren für mich damit ein kleiner Eyecatcher.




Tanja möchte im April das Cover von 

#travelgirl 

zum Lieblingscover nominieren. Ich mag die knalligen Farben und den Bus hinter den grünen Blättern. Man bekommt sofort gute Laune und Lust auf einen schönen Roadtriproman.



Lieblingscharakter:


Leni
fand viele Charaktere spannend, gut ausgearbeitet und sympathisch. Am meisten hat es ihr aber Carla aus 

Sinking Ships 

angetan. Sie ist eine fleißige, mutige Frau, die sich allein durchs Leben kämpft und sich alles selbst erarbeitet. Seit ihrem Jugendalter kümmert sie sich um ihre zwei kleinen Brüder, studiert und arbeitet für die Miete. Für mich war Carla einfach beeindruckend. Dass sie jedes Sprichwort grundsätzlich falsch formuliert und trotzdem so häufig verwendet, brachte mich zudem einfach zum Schmunzeln.



Tanja fand Maja aus 

#travelgirl 

einfach nur genial. Das 14-jährigen Mädchen hat so einen genialen Humor. Auf ihrer Reise muss sich Maja mit Peinlichkeiten, Missgeschicken und einigen Schwierigkeiten auseinandersetzen. Zugleich sieht sie aber auch die Schönheiten des Lebens. Es hat einfach nur Spaß gemacht, die Geschichte aus Majas Sicht mitzuerleben.



Lieblingswelt:


Leni kann dieses Mal keinen Lieblingsort nennen, da die Beschreibungen der Umgebung in den Büchern dieses Monats eher wenig vorhanden gewesen sind.




Tanja
hat es am besten in der kleinen ländliche gelegenen Stadt Belmont Bay in Idaho aus 

„With you I dream“ 

gefallen. Hier kennt zwar jeder jeden, zugleich pflegt man aber auch einen sehr herzlichen Umgang miteinander. Am liebsten war ich hier im kleinen Diner des Ortes unterwegs, in dem Conner seine beliebten Milchshakes gebraut hat.


Genauso gerne war ich aber auch mit Mia aus  

„#travelgirl“ 

auf Weltreise. Es war einfach nur richtig schön die vielen Orte in Thailand und Australien kennenlernen zu dürfen. Es gab jeden Tag so viel zu entdecken, zu lachen und zu staunen. Ach ja, ich muss immer wieder feststellen: Roadtrip-Romane sind einfach meins.



Lieblingstitel:


Leni's liebster Buchtitel im April war 

 „Hiding Hurricanes“, 

da in diesem Buch der Bezug zum Titel am stärksten gegeben war. Die Charaktere haben das Gefühl sich durch einige Situationen, wie in der Mitte eines Hurricanes zu befinden. Der Titel und die Beschreibung laden zum Mitfühlen ein.




Tanja gefiel der Buchtitel 

„Meine dunkle Vanessa“ 

besonders. Ich finde dieser Titel schürt die Neugier auf die Geschichte. Man fragt sich, warum Vanessas Charakter als dunkel bezeichnet wird. Was das Mädchen erlebt hat.



Leseplanung für den April:


Im April wollte Leni diese Geschichte lesen:

Love Curse – Lieben verboten


Das hat sie geschafft, auch wenn sie die Reihe vermutlich nicht weiterverfolgen wird! 😉




Tanja wollte im Monat April dieses Buch lesen:

With you I dream

Das hat geklappt 😊




Lesevorsatz für den Mai:


Im Mai plant Leni den 

5. Mederia Band 

zu verschlingen und wieder in der tollen High-Fantasy-Welt von Sabine Schulter abzutauchen.



Im Mai würde Tanja gerne das Buch  

Seelen

durchlesen, das sie bereits im April begonnen hat. Kein leichter Vorsatz bei knapp 1.000 Seiten, finde ich.



Unsere geplanten Aktionen für den Mai:


Wie jeden Monat wird es bei uns wieder eine Vorschau auf die Neuerscheinungen der Verlage und Selfpublisher im Juni 2022 geben.

Beim Handlettering der Buchblogger heißt es dann: Lettere den Titel deines Lieblingsmärchens oder deiner liebsten Märchenadaption.

Wir freuen uns schon sehr auf einen wieder stattfindenden Bloggerbrunch im Mai. Gemeinsam mit allen, die Lust haben diesen Nachmittag mit uns zu verbringen, wollen wir wieder über ein literarisches Thema in einer geselligen Gesprächsrunde plaudern. 




Leni und ich sind gespannt:

Welche schönen Momente durftet ihr im April erleben? Hattet ihr Lesehighlights, von denen ihr uns gerne in den Kommentaren berichten mögt?

Lasst uns noch ein wenig über den vergangenen Monat plaudern und ein paar Pläne für den Mai fassen :o)


27 Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja

    Schön, dass du Meine Dunkle Vanessa inzwischen beenden konntest und dir das Buch ebenfalls nahe gegangen ist. So ging es mir beim Lesen ebenfalls! Mir hat es auch besonders gut gefallen, dass die Autorin eben nicht alles Schwarz und Weiss darstellt, sondern - wie du schreibst - man sich während dem Lesen selbst eine eigene Meinung bilden kann. (Die fiel bei mir aber dennoch sehr eindeutig aus. Ich war sehr angewidert von dem manipulativen Verhalten des Lehrers).

    Die restlichen Bücher kenne ich leider nicht, aber #travelgirl hört sich interessant an. :)

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mel,
      Meine dunkle Vanessa war wirklich kein leichtes Buch. Ich habe auch vor dazu noch eine Rezension zu veröffentlichen. Mir hat hier die Art, wie die Autorin die Geschichte erzählt hat (sehr ruhig und größtenteils wertungsfrei) sehr gefallen. Stellenweise hatte ich auch das Gefühl, das Buch mal kurz beiseite legen zu müssen. Besonders die Stelle, als Strange sie bat sie Daddy zu nennen, war ziemlich hart, fand ich.
      Ich verstehe, dass du eine klare Meinung vertreten hast.

      #travelgirl habe ich frisch durchgelesen. Es ist eine richtig schöne, lustige Roadtripgeschichte, die Lust auf Urlaub macht. Rezension dazu folgt auch noch :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Oh, schön. Dann werde ich die Rezension natürlich lesen, sobald sie erscheint. :) Das mit dem beiseite legen ging mir genauso. Ich habe einige Beschreibungen manchmal echt fast kaum ausgehalten, weil ich diesen Typen so widerwärtig gefunden habe.

      Löschen
    3. Die Rezension wird aber vermutlich noch etwas dauern. Ich bin etwas mit Rezensionsrückstand. Aber kommen wird sie auf jeden Fall. Sie ist schon in Blogger eingefügt :o)

      Löschen
  2. Liebe Tanja,
    Dein Caramel Frapucchino sieht schon sehr fein aus. Ich hoffe, er schmeckt auch so?
    Von den Büchern hier bei dir kenne ich leider kein einziges.
    Ich wünsche einen guten Start in den Mai!
    Liebe Grüsse
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Irene,
      der Frappuccino, den du auf dem Bild siehst ist mein Selbstversuch. Da fehlte definitiv noch mehr Eis! :o) Ich arbeite noch an der Perfektion des Rezeptes. Vorerst habe ich mir am Wochenende erstmal noch einen zweiten von Starbucks geholt ;o)

      Ich wünsche dir auch einen guten Start in den Mai :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  3. Hallo liebe Tanja,

    schon wieder ist ein Monat vorbei, das Jahr rast ja schon wieder enorm. Die Vogelpark-Bilder sind klasse. Ich hatte bereits Wellensittiche, da weiß ich, wie die an allem herum knabbern. *lach Deine Überraschung ist auf dem Foto gut zu erkennen.

    #travelgirl ist ja ein tolles Buch, bei dem Thema und den Einblicken kann ich mir deine Begeisterung gut vorstellen.

    Für den Mai wünsche ich dir viele schöne Leseerlebnisse und Lebenserlebnisse natürlich auch!

    liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Barbara,
      ich hatte als Kind mal einen Wellensittich und kann mich so gar nicht mehr daran erinnern, dass er mich angeknabbert hat :o) Ja, du hast das richtig erkannt: Ich war doch stark überrascht, dass das kleine Kerlchen nicht die Kerne sondern einfach an meiner Haut rumgeknabbert hat ;o)

      #travelgirl hat richtig Spaß gemacht und ich habe richtig Lust auf Urlaub bekommen. Aber der Sommer steht ja bald an. Auch, wenn ich dieses Jahr vermutlich noch nicht so weit wegfahren werde. Aber ans Meer geht es auf jeden Fall :o)

      Ich wünsche dir einen wundervollen Mai.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  4. Hallo liebe Tanja,

    da hattest du ja wirklich einen sehr ereignisreichen Monat April, was die unbuchischen Themen angeht. Ich freue mich auf jeden Fall immer noch sehr für dich, dass du aktuell noch mehr Stellfläche für neue Bücher hast.
    Und das du Fenster geputzt hast, hast du mir gar nicht erzählt. ;-) Dank der Pollen könnte ich (zumindest in der Küche und im Badezimmer) bei mir auch schon wieder Fenster putzen. Aber damit warte ich auf jeden Fall noch etwas.
    Von deinen gelesenen Titeln habe ich selbst bisher noch keines gelesen, Vanessa und das Buch von Carlsen sagen mir aber zumindest etwas. :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Sandra,
      ich hatte ja große Befürchtungen, dass die neue Stellfläche für die Bücher nicht ausreichen würde und dann kam die positive Überraschung: Ich kann jetzt sogar noch mehr Bücher reinstellen :o))))))

      Stimmt: Wir haben da ja unsere kleine Fensterputztherapiegruppe. Hab ich ganz vergessen.
      Das stimmt wohl: Sobald sie sauber sind, sind sie oft auch schon gleich wieder dreckig. Ich versuche jetzt aber durchzuhalten. Nächstes Putzen ist erst im Herbst ;o)

      Vanessa sagt dir bestimmt von Tanja was oder? Sie hat mir das Buch damals empfohlen.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Ich werde vor dem Herbst leider noch mal putzen müssen. :-(

      Ja genau, Vanessa sagt mir was von Tanja.

      Löschen
    3. Ah, ich habe auch festgestellt, dass mir noch eine Jalousie fehlt und die Tür ist auch schon wieder extrem mit Blütenstaub voll. Ich vermute, dass ich meinen eisernen Vorsatz gewiss noch für ein paar Ausnahmen brechen muss. Du bist also nicht alleine ;o)

      Löschen
  5. Schönen guten Morgen!

    Da haben wir uns ja beide in unserem kleinen Urlaub viel vorgenommen gehabt - und ich hab auch einiges geschafft, worüber ich echt froh bin.
    Der Vogelpark klingt immer so toll, du machst mich da immer echt neugierig. Das scheint immer ein wunderschöner Ausflug zu sein!

    Brettspiele mögen wir auch immer sehr gerne, nur passt es in letzter Zeit oft zeitlich nicht ...

    Von deinen Büchern kenne ich dieses Mal keins - aber Seelen hab ich damals sehr gerne gelesen! Ich fand den Stil um einiges besser wie in der Biss Reihe. Ich bin sehr gespannt, was du dazu sagst!

    Hab einen wunderschönen Mai <3
    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aleshanee,
      ich bin auch sehr froh, dass ich meine Vorhaben umsetzen konnte. Nach der Arbeit fehlt einem oft die Motivation und während des Urlaubs ist es dann oft gar nicht so schlimm, weil man rundherum ja dann noch ein paar Highlights legen kann :o)

      Welche Art von Brettspiele spielt ihr denn, wenn ihr dazu Zeit findet? Gibt es Spiele, die du besonders gerne magst?

      Jaaa, ich habe beim Griff zu Seelen auch an dich und deine Worte zu dem Buch denken müssen. Es wird so ein Buch werden, dass als kleiner Lückenfüller im Monat dient. Bei der Seitenzahl kann ich es nicht an einem Stück lesen und dann muss es für Rezensionsexemplare halt immer ein wenig pausieren.

      Ich wünsche auch dir einen ganz wundervollen Mai.

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Ach, jetzt habe ich ganz vergessen auf den Vogelpark einzugehen: Ja, da ist es wirklich schön und man kann eben auch mit der Jahreskarte mal nur für ein paar Stunden hin. Vielleicht bist du ja mal in der Nähe und kannst auch mal dorthin :o)

      Löschen
  6. Grüße ihr zwei :D

    ich liebe Wellis. Sie sind so frech und knuffig. Allerdings können sie auch ziemlich laut sein. Einer unserer hatte damals die Angewohnheit einen immer direkt ins Ohr zu brüllen. XD Und dann hat er "Bubby lieb" gezwitschert. XD Naja, seine definition von Lieb ist wohl etwas anders als meine. ;)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ruby,
      ich hatte als Kind mal einen Wellensittich. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass der mich jemals gezwickt hat. Die kleinen Racker waren da wirklich ganz schön frech ;o)
      Dein Wellensittich klingt auch nach einem kleinen Frechdachs. Und er schien ja auch irgendwie ein schlechtes Gewissen zu haben, wenn er sich dann mit diesem Satz sozusagen "entschuldigt" hat :o)))

      Löschen
  7. Hallo Tanja,
    ah, wie spannend, dass Du "Meine dunkle Vanessa" gelesen hast. Ich habe schon einiges über dieses Buch gehört und finde es ziemlich faszinierend und bedrückend.

    Ich könnte mir vorstellen, es auch zu lesen. Allerdings muss ich dazu definitiv in der richtigen Stimmung, denn es ist schon schwere Kost.

    Viele Grüße und viele tolle Bücher im Mai.

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Steffi,
      Meine dunkle Vanessa war eine sehr gut geschriebene Geschichte, die noch lange nachwirkt und meiner Meinung nach zu Recht viel lobende Worte von namhaften Zeitungen erhalten hat. Aber die Geschichte ist auch nicht ohne. Ich bin gespannt, ob du es dann auch irgendwann lesen wirst. Wenn ja, lass es mich wissen.

      Ich wünsche dir einen wundervollen Mai.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  8. Liebe Tanja,
    ich kenne keins der Bücher, die Ihr Beiden vorstellt, aber das mit dem Bus auf dem Cover in den herrlichen Sommerfarben würde mich auch direkt ansprechen.
    Und Wellensittiche füttern würde ich auch gerne mal wieder.
    Seit mein blauer Sittich wegflog, ich war 10... habe ich keinen mehr gefüttert.
    Lange ist es her... grins.
    Dir einen schönen Nachmittag, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Nicole,

      #travelgirl war auch ein richtiges "Gute-Laune-Buch". Die Protagonistin hatte einen genialen Humor, der mich sehr angesprochen hat und ich habe auch direkt Fernweh und Lust auf eine Reise bekommen :o)))

      Ich habe in den Jahren und vermutlich auch durch den Besuch des Vogelparks irgendwie auch meine Liebe für Vögel entdeckt. Vielleicht hast du ja mal die Möglichkeit den Vogelpark zu besuchen? Da kann man dann u.a. auch Loris mit Nektar füttern. Die sind auch total goldig und nicht ganz so frech ;o)

      Ich wünsche dir einen schönen Start ins Wochenende.

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  9. Hallo Tanja,
    wenn man von deinem Monat so liest, dann fragt man sich, wo da auch noch mehr Lesezeit abfallen soll ;) Da hast du ja echt einiges gemacht und erlebt und abgesehen vom Grill-Desaster klang das ja auch alles ziemlich schön :) Freut mich, dass du ein paar Highlights hattest und etwas Neues für dich entdecken konntest!
    Und dass noch Platz im Bücherschrank ist, tja optimal! :D

    Dieses Mal kann ich auch sagen, wir haben über alle deine gelesenen Bücher gesprochen bzw. du hast mir zumindest erzäht, dass du sie liest ;) Insgesamt klingt es ja auch nach einer guten und abwechslungsreichen Auswahl!
    Ich drücke dir die Daumen für "Seelen" und hoffe, du kannst deinen Plan dann umsetzen und das Buch beenden :)

    Ich muss mich die Tage unbedingt noch an mein Lettering setzen, abgesehen von einer möglichen Idee ist da nämlich leider irgendwie noch nicht passiert und sooo viel Zeit ist langsam nicht mehr. :D

    Ich wünsche dir einen tollen, lesereichen Mai <3
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dana,
      och, ich würde das Grilldesaster gar nicht mal so ins schlechte Licht rücken. Ich würde es als Herausforderung sehen. Es gibt ja ein Glück noch die Pfanne und am Sonntag geht es an den zweiten Versuch. Dieses Mal fangen wir gegen Mittag an. Dann haben wir mehr Experimentierzeit ;o)))

      Ja, ich bin auch gespannt, was Seelen angeht. Noch bin ich mir nicht sicher, ob ich es schaffen werde das Buch durchzulesen. Es bleibt spannend :o)

      Ich bin sehr gespannt, was dein Lettering betrifft. Du weißt ja, dass mir dieses Mal das Lettering auch überhaupt nicht leicht von der Hand gegangen ist. Dafür ist aber das Thema im Monat darauf genau meins gewesen. Als Leni das Thema vorgeschlagen hat, hatte ich sofort ein Bild im Kopf und musste gleich loslegen. Es saß beim ersten Versuch und ich bin auch noch zufrieden damit :o)

      Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Mai.

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    2. Hallo Tanja,
      ich bin gespannt, was du dann vom nächsten Grillversucht erzählen wirst ;) Ich habe mir auch ganz fest vorgenommen, morgen die Antworten auf deine Sprachnachrichten zu machen. Drück mal die Daumen, dass das dann auch klappt ;)

      Mein Lettering steckt immernoch in den Kinderschuhen und existiert nur als Rohentwurf... ich muss mich da die Tage echt mal dran setzen, ich weiß auch nicht, wo die Zeit grad hin ist :D Ein paar Tage sind ja noch. Irgendwie macht mir deine Aussage, dass das Thema danach genau deins war, ja schon eher Angst :D Als du das das letzte Mal gesagt hast, war ich bei dem Thema erst mal ziemlich ratlos ;) Aber vielleicht ist es dieses Mal ja anders, es freut mich auf jeden Fall, dass es bei dir sofort gepasst hat und du zufrieden bist mit der Umsetzung!
      Danke, ich wünsche dir auch einen tollen Mai :)
      Liebe Grüße
      Dana

      Löschen
    3. Huhu Dana,
      der startet heute! Drück die Daumen! :o) Ich freue mich auch schon auf deine SN. Dann kann ich dir direkt auch vom Grillversuch berichten ;o)

      Ah, wenn der Entwurf steht, dann ist ja schon ein gutes Stück getan. Ich bin schon so gespannt auf deinen Buchtitel und das Bild.

      Warum macht dir meine Aussage, dass das darauffolgende Thema genau meins war Angst?

      Ich wünsche dir auch einen ganz wundervollen Mai.

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
  10. Seeeeelen! Jetzt liest du es doch ohne mich xD Viel Spaß dabei <3

    Flauschige Grüße,
    Vivka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mist! Verdammt. Das habe ich total nicht mehr auf dem Schirm gehabt! Du kannst aber gerne noch einsteigen. Ich habe gerade eine Lesepause eingelegt und bin noch gar nicht so weit. Was hältst du davon?

      Liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen

Du möchtest mit mir einen kleinen Kaffeeplausch halten? Prima! Ich freue mich auf einen Austausch mit dir. ☕

Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und von Google weiterverarbeitet werden.

Weitere Informationen findest Du hier:

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Google:
Datenschutzerklärung von google

Hier findest Du die Datenschutzerklärung von dieser Website:
Datenschutzerklärung von Der Duft von Buechern und Kaffee