Samstag, 30. Mai 2015

Und was gibts dazu?

Bannwald und Avocadocreme


Letzte Woche habe ich von Lovelybooks die freudige Nachricht erhalten, dass ich ein Exemplar von „Bannwald“ gewonnen habe. Zusammen mit einigen anderen Lesern habe ich nun das Vergnügen dieses Buch gemeinsam in einer Leserunde diskutieren und durchleben zu dürfen.

Sehr gefreut habe ich mich, als das Buch zusammen mit einem wunderschönen Lesezeichen bei mir eintraf. Eine kleine Eule erwartet mich nun immer voller Vorfreude zwischen den Seiten.





Die ersten Seiten des Buches habe ich bereits gelesen und kann sagen, dass Schreibstil und Handlung des Romans mich bereits überzeugt haben. Julie Heiland schreibt sehr anschaulich. Ein Großteil der Geschichte findet im Wald statt. Man hört, riecht, fühlt und sieht förmlich die raschelnden Blätter der Bäume, in denen ein Eichhörnchen keckert, das kühle Nass des Flusses an den Fingern und den frischgebackenen Kuchen den Robin für ein Picknick stibitzt.

Es wird Zeit, dass ich wieder in die Geschichte eintauche und schaue, wie weit Robin und Emilian mit ihrem Training sind.

Bevor ich das jedoch tue, möchte ich mich noch einem sehr wichtigen Thema witmen: Der Frage „und was gibt’s dazu?“.

Beim Lesen eines Buches versteht es sich von selbst, dass eine Tasse Kaffee oder ein guter Tee immer griffbereit positioniert sind. Snacks jedoch dürfen auch nicht fehlen.

In „Bannwald“ findet alle zehn Jahre ein Sternenball statt. Robin besucht dieses Fest das erste Mal in ihrem Leben. Hier kostet sie von einer traumhaften Avocadocreme.

Diese Szene war für mich Anlass genug, mir eine Avocado zu schnappen und eine eigene Creme zu kreieren. Ob dieser Aufstrich mit dem, den Robin kosten durfte, mithalten kann, weiß ich nicht. Ich hoffe es allerdings ;o)

Hier findet ihr das Rezept. Wenn ihr Lust habt, dann macht es doch einmal nach und schreibt mir Eure Meinung dazu. Oder habt ihr vielleicht Lust eine eigene Creme zu entwerfen und mir Euer Rezept als Kommentar zu hinterlassen?
Ich würde mich freuen.


Avocadocreme

Was braucht man dafür?

1 Avocado
2 EL Frischkäse (ich habe mich für die Joghurtsorte von Philadelphia entschieden)
1 Minipaprika (Snackpaprika)
2 Cocktailtomaten
Kresse
Salz & Pfeffer

Und was mache ich damit?
Die Avocado zerquetscht Du mit einer Gabel so sehr, dass eine cremige Masse entsteht. Dann gibst du den Frischkäse dazu. Die Tomate und die Paprika schneidest Du in ganz kleine Stücke und rührst sie unter die Masse. Dann schneidest Du Dir etwas frische Kresse aus einem Topf und rührst sie ebenfalls unter die Masse. Nun noch ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen.
Nimm Dir ein paar Scheiben Schwarzbrot, schneide es in kleine Häppchen und genieße diese Creme beim Lesen der Sternenballszene :o)
(Tipp: Die Kresse kann man sehr gut und sehr schnell anpflanzen. Einfach eine kleine Schale mit Küchentuch auslegen, Samenkörner drauflegen und gut wässern. In wenigen Tagen kannst Du Deine Kresse ernten).



Kommentare:

  1. Hallo :)
    Dachte ich schreib mal den ersten Kommentar auf deinem Blog :)
    Das Lesezeichen habe ich auch und finde es total süß, es verrutscht zwar öfters, aber Hauptsache süß :D
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tanja, ich danke Dir für Deinen ersten Kommentar :o)
      Das sehe ich ganz genauso wie Du. Ich finde es total niedlich, wie die Eule hinter den Seiten hervorschaut. Der Flügel ist ja knickbar. Notfalls kann man sie sich damit auch festklammern ;o)

      Löschen
  2. Oh wow, die Creme sieht echt super aus!! O.O
    Ich hab' bisher kein gutes Rezept gefunden, irgendwie war alles immer bäh, und werde deins demnächst mal ausprobieren!! :)

    Viele liebe Grüße
    Bea :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bea,

      wenn du es probierst, musst du mir unbedingt Feedback geben. Vielleicht veränderst du ja auch noch etwas an dem Rezept.
      Ich liebe ja Avocados und ich finde sie eignen sich hervorragend als Brotaufstrich. :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen
  3. Abend!
    Das Rezept sieht wirklich gut aus, werde es am Wochenende mal ausprobieren. Bin nämlich auf der Suche nach einem neuem Avocado Rezept ;)

    Liebste Grüße
    Ani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ani,

      ich habe kürzlich auch eine Avocadocreme einfach mit Salz, Pfeffer, etwas Chiliwürzer und ein wenig Öl probiert. Das schmeckt auch klasse, falls du mehrere Aufstriche probieren möchtest :o)

      Ganz liebe Grüße Tanja :o)

      Löschen